Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


nVIDIA GeForce 8800 GT (G92 GPU) Preview Seite 2


Laut nVIDIA soll die DirectX9 Performance der GeForce 8800 GT um bis zu 150 % hoher sein, als bei der Konkurrenz AMD/ATi Radeon HD2900XT bei den neuen DirectX 10 titeln liegt die GeForce 8800 GT sogar bei maximal 200%. Solange wir die Karte nicht selbst getestet haben können wir diese Leistungsergebnisse natürlich nicht bestätigen.

Die FSAA Leistung insbesondere das Feature Transparent AntiAliasing in Verbindung mit Supersampling führte in der Vergangenheit zu grossen Performanceverlusten. Dies soll laut nVIDIA mit der GeForce 8800 GT nicht mehr so stark vorkommen man verspricht sich minimale Leistungsverluste mit dem neu überarbeiteten Supersampling- Multisampling Modus soll der Verlust nur noch etwa bei maximal 6 % liegen. Desweiteren ist die FSAA Performance im SLI Modus weiter verbessert worden so soll mit Hilfe des neuen ForceWare-Treibers Version 169.01 die Performance unter Windows Vista genauso gut sein wie unter dem älteren Windows XP.

Das FSAA kann über den Treiber zugeschaltet werden wenn Spiele dieses Feature nicht im Spiel einstellbar ist.

Die SLI Performance der GeForce 8800 GT soll das 1,5 fache einer einzelnen Grafikkarte erbringen. Das heißt das neue Titel wie z.B. Bioshock, Company of Heroes, oder Lost Planet mit einem SLI Gespann aus 2 GeForce 8800 GT Grafikkarten wesentlich schneller laufen sollen. Auch ist hier die gebotene Leistung unter Windows Vista laut nVIDIA eher mit Windows XP zu vergleichen. So das sich ein Umstieg auf das neuere Vista nun lohnen soll.

Die Grafikfeatures des GeForce 8800GT:

Zum Vergrössern auf die Bilder klicken
Vulumetric Smoke and Fog (Volumen Nebel und Rauch) Soft Particles (Weiche Partiikel)
Motion Blur (Bewegungsunschärfe) High Dynamic Range (HDR) mit Full Scence Anti Aliasing (Hoch dynamisches Licht mit FSAA)
 
Depth of Field (Objektschärfe im Vordergrund)  

Die GeForce 8800 GT unterstützt natürlich die Features HDR oder Motion Blur doch kamen noch weichere Partikel und volumetrischer Rauch und Nebel hinzu. Man kann zum Beispiel mit Hilfe von volumetrischem Rauch Nebel in spielen wie Hall Gate London, oder Call of Duty 4 durch wabernden Nebel waten der sich vor den Augen des Betrachters teilt. Auch gibt es ein Feature Namens Depth of Field das das Fokussieren von Objekten im Vordergrund ermöglicht. So kann man sich direkt auf Gegenstände oder Gegner konzentrieren da alles unwesentliche in den verschwommenen Hintergrund tritt.

nVIDIA verkündete das mit der neuen Karte eine weitere günstigere Alternative mit sehr hoher DirectX10 Leistung auf den Markt gebracht wird, um nun Windows Vista taugliche Spiele mit mehr Leistung zocken zu können. nVIDIA spricht davon das es bis zum Jahresende mindestens 17 Spiele für die neue Grafikschnittstelle DirectX10 geben wird.

Man findet in dieser Auflistung Titel wie: Unreal Tournament 3, Crysis oder auch Lost Planet den es ja schon zu kaufen gibt.

GeForce 8800 GT PureVideo HD

Die neue Grafikkarte unterstützt höhere Auflösungen als Full HD, (1920x1080P) nämlich das "XHD" Feature was es ermöglicht z.B. auf einem 30" TFT Monitor eine HD DVD in einer max. Auflösung von 2560x1600 abzuspielen. nVIDIA gibt natürlich im Bild an das die Konkurrenz AMD/ATi dies Features nicht unterstützt.

nVIDIA meint das mit der neuen Grafikkarte eine bessere Entlastung der CPU beim Encodieren von HD Codecs ermöglicht wird. So sieht man in der unteren Grafik dass z.B. ein Intel Core 2 Duo Prozessor der E6400 ohne die Unterstützung einer Grafikkarte beim Encodieren bis zu 100% ausgelastet sein kann. Eine GeForce 7900 GT entlastete eine solche CPU schon immerhin bis zu 40%, so das man neben dem Encodieren noch Luft hatte mit dieser CPU andere Aufgaben andere Aufgaben abzuarbeiten.

Mit der neuen GeForce 8800 GT soll die CPU um sagenhafte 80% entlastet werden, so dass man während die CPU encodiert durchaus noch ein Video anschauen könnte, oder z.B. im Internet surfen könnte. Es gibt nun viel mehr Möglichkeiten verschiedenste Dinge zu erledigen, während der Prozessor encodiert. Dies spart nicht nur zum einen CPU Leistung sondern ermöglicht ein kühleres System und einen damit verbundenen geringeren Stromverbrauch. Dies wird den Verbraucher sicherlich freuen, denn sie steigenden Strompreise machen ihm schon genug zu schaffen.

Hier noch einmal die wichtigsten technischen Daten in einer Tabelle zusammengefasst:

GeForce 8800 GT
Codename G92
Fertigungsprozess 0,065 Mikron
Chiptakt 600
Shader Takt 1500
Speichertakt 900 MHz DDR (1,8 GHz effektiv)
Stream Prozessoren 112
Speicherinterface 256 Bit
Speichergrösse 512 MB ~ 1GB
Speicherbandbreite 56,7 GB/s
Textur Füllrate 36.8 Millarden /s
Preis Ca. 200~250 Euro

Posted by Jesse aka Frank Jaspers

27.10.2007

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011