Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


nVIDIA GeForce 6600 GT / 6600 Grafikchips


Vier Monate nach der Einführung der High End Grafikchips GeForce 6800 Ultra / GT / Extreme kündigt nVIDIA nun 2 neue 3D Chips für den Mainstreammarkt an. Am Start sind der NV43, oder auch GeForce 6600 und der schnellere Bruder NV43 GeForce 6600 GT. Beide Chips basieren auf dem NV40 mit DirectX 9c Support und Pixel- und Vertexshader in der Version 3.0. Im Gegensatz zum High End Chip der 6800er Serie verfügen diese Chips nur über 128 Bit Speicheranbindung, werden aber im kleineren 0,11 Micron Herstellungsverfahren bei TSMC gefertigt. Das wiederum führt zu kühleren GPUs aufgrund der kleineren Fertigungsstrukturen.

Der GeForce 6600 GT

Mit 146 Millionen Transistoren hat nVIDIA diese GPU eindeutig kleiner angesetzt, das läßt sich auf die Reduzierung von 16 auf nur 8 Pixelpiplines in der GPU-Architektur zurückführen. Die neue Mainstream GPU die den GeForce FX7500 Ultra beerben wird, ist zudem mit nur 0.11 Mikron Fertigungsverfahren eindeutig kleiner als der Vorgänger und wird bei TSMC hergestellt. Der Grafikchip wird mit 500 MHz angesteuert, zur Seite steht ihm hier der neue GDDR3 Speicher, der sich schon bei der GeForce 6800er Serie bewährt hat, welcher mit 500 MHz (1000 MHz DDR) getaktet wird. Die Anbindung erfolgt hier nur mit 128 Bit Speicherinterface, was die GPU deutlich von der hauseigenen Konkurrenz herabsetzten wird. Die Karten wird es mit 256 MB bzw. 128 MB großem Speicher geben, je nach Hersteller und wird rund 199 Euro kosten. Neu ist bei diesem Chip, dass integrierte SLI Interface, welches es ermöglicht, 2 GeForce 6600 GT Grafikkarten über ein Dual PCI Express 16x Interface miteinander zu verbinden, die sich dann beim Bildaufbau gegenseitig unterstützen. Die passenden Mainboards mit dieser Technik plant nVIDIA im 3 Quartal 2004 mit dem nForce 4 Mainboardchipsatz vorzustellen.

Eine GeForce 6600 GT Grafikkarte im Referenzdesign, hier in einer PCI Express Ausführung, es soll aber auch noch AGP 8x Versionen von nVIDIAs Boardin Partnern geben. Oben auf der Karte sieht man den SLI Anschluß zum Verbinden mit der 2. GeForce 6600 GT Karte.

Der GeForce 6600

Dieser 3D Chip mit dem Codnamen NV43 verfügt wie sein schnellerer Bruder 6600 GT über DirectX 9.0c mit Pixel- und Vertexshader 3.0 Support, hat ebenfalls 8 Pixelpipelines und wird mit einem niedrigerem Speichertakt von nur 275 MHz (550 MHz DDR1) auskommen müssen. Die Karten werden im Gegensatz zu den 6600 GT Vertretern mit DDR 1 Speicher und rund 128 MB Größe ausgestattet. Diese Grafikkarte bildet das neue Schlußlicht im nVIDIA Mainstream Segment und wird nicht als SLI Variante in den Händlerregalen stehen. Die Taktraten belaufen sich auf 300 MHz GPU und ca 275 MHz Speichertakt je Hersteller. Aufgrund von fehlendem SLI Support und nur DDR1 Speicherunterstützung kann man bei diesen Karten mit deutlich niedrigeren Preisen rechnen.

Eine GeForce 6600 Grafikkarte im Referenzdesign, hier in einer PCI Express Ausführung, es soll aber auch noch AGP Versionen von nVIDIAS Board in Partnern geben.

Einige der neuen Features der 6600 / GT Architektur

  • Advanced De - Interlacing verhindert Texturunschärfe beim Scrollen von Texten, verbessert die Lesbarkeit
  • Inverse 3:2 Pull Down verbessert Bewegungsunschärfe bei Video und Filmwiedergabe, so dass z.B. bei einer Autofahrt stehende Objekte wesentlich deutlicher zu erkennen sind.
  • Motion Estimation Engine reduziert Treppeneffekte und Bildartefakte durch Glätten bei der Filmwiedergabe. ( Reduzierung der Klötzchenbildung)
  • WMV9 acceleration da uns keine Beschreibung beilag, vermuten wir eine beschleunigte/ verbesserte Videowiedergabe bei Microsofts Winsows Media Player ab Version 9.
Einige Bilder zur Verdeutlichung der neuen Technologie
Ohne Advanced De-Interlacing
Mit Advanced De - Interlacing
Ohne Inverse 3:2 Pull Down
Mit Inverse 3:2 Pull Down
Ohne Motion Estimation Engine
Mit Motion Estimation Engine

Zusätzlich werden alle Features der GeForce 6800 Serie unterstützt, die wir ja schon bei der Vorstellung der High End GPU GeForce 6800 Ultra beschrieben haben. Der neue GeForce 6600 GT Grafikchip soll gegenüber den ATi Radeon x600 XT Mainstream-Grafikchip 3 mal schneller im neuen Aktion Horror Shooter Doom 3 sein, was eine nVIDIA interne Grafik belegt. Auch der langsamere GeForce 6600 soll gegenüber dem ATi x600 XT rund 2,5 mal schneller rendern.

Die technischen Daten des neuen Grafikchips haben wir in einer Tabelle zusammen gefasst

Specs GeForce 6600 GeForce 6600 GT
Codename NV43
Transistoren 146 Mill. 146 Mill.
Fertigungsprozess 110 nm, TSMC
GPU Takt 300 MHz 500 MHz
Speichergrösse: 128 MB DDR1 256 MB GDDR3
Speicherinterface 128 Bit
Speichertakt

Grafikkartenherstellerabhängig ca. 550 MHz DDR1

1000 MHz GDDR3
Speicherbandbreite 8,8 GB/s 16 GB/s
Pipelines 8x1 8x1
DirectX Version DirectX 9.0c
Füllrate 2,4 4,0
Vertices/Sekunde 225 375
Pixelshader: PS 3.0
Vertexshader VS 3.0
OpenGL Version 1.5
RAMDACs 2x 400 MHz 2x 400 MHz
Preis 100-150 Euro ? 199 Euro
im Handel Ende 4. Quartal 2004

Quellenhinweis:

nVIDIA

zurück

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011