Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


Das Erscheinungsbild der Grafikkarte


Auf die Beschreibung der Verpackung bei der Geforce 6800 GT können wir diesmal getrost verzichten, da alle Karten der GeForce 6800 Serie von MSI, sei es nun Geforce 6800 LE, 6800 Standard, 6800 GT oder 6800 Ultra, den gleichen Karton verwenden. Wer trotzdem wissen möchte wie die Verpackung genau aussieht, der schaut sichdas Bild undten oder den Testbericht von der GeForce 6800 Standart hier an.

Somit kommen wir nun zur eigentlichen Karte. Die MSI NX6800 T2D 256E Karte kommt - wie schon in der Einleitung erwähnt - in knallroten MSI typischen PCB daher, allerdings ist die Farbe an den Stellen wo die Grafikkarte über keine Leiterbahnen verfügt dunkelrot, man könnte auch von der Farbe geronnenen Blutes sprechen. Deshalb würden wir die Karte erst für jugendliche ab 16 Jahren empfehlen, weil sich der MSI GeForce 6800 Ninjia wohl mächtig ausgetobt hat. (Vorsicht Spaß! Bitte nicht ernst nehmen.)

Das Erste was einem auf der Vorderseite der Grafikkarte ins Auge sticht, ist der ziemlich große VGA Kühler, auf den wir auch gleich näher eingehen. Das Grundprinzip der Kühlung ist konventionell. MSI verwendet eine ähnliche Kühltechnik wie man sie schon seit der ATI Referrenzkühlung des Radeon 9800 XT kennt.

MSI verwendet eine ca. 1 mm starke Vollkupferkühlplatte, die rechts an der Stelle wo sich GPU und Speicher befinden sogar noch ein wenig dicker ist als links. Auf der rechten Oberseite der Kühlplatte sind Kühlrippen über GPU und Speicher angeordnet und auf der linken Seite sitzt ein ca. 60 mm großer Lüfter, mit 13 transparenten großen Schaufeln. Die ganze Kühlkonstruktion wird von einer Kunstoffhülle umgeben, die lediglich oberhalb am Lüfter und seitlich hinter den Kühlrippen rechts offen ist.

Funktion des Kühlsystems:

Der 60 mm große Lüfter saugt die Luft aus dem Gehäuse von oben an und verteilt diese so, dass Chip und Speicher gekühlt werden. Neu an der Sache ist die Kunststoffumhüllung des kompletten Kühlblechs, so dass die Luft gezwungen wird diesen Weg über VPU und Speicher zu gehen. Auf der Oberseite des Kunststoffs wurde ein Aufkleber angebracht, der den bekannten Minotaurus Ninja von MSI zeigt und der rechte Rand ist der Produktname der Karte seitlich zu sehen.

im oberen Teil der Kunstoffummantelung sitzt eine integrierte Lüftersteuerung mit der man den 60 mm Lüfter mit Hilfe eines weissen Kunstoffreglers in der Drehgeschwindikeit durch Erhöhung des Stromwiederstandes drosseln kann. schiebt man den Schieberegler ganz nach rechts dreht der Lüfter mit bis zu 4000 U/min bei 39 db und 12 Volt Spannung, schiebt man den Regler ganz nach links dreht der Lüfter mit 2800 U/min bei ca. 30 db gut im DOS Mod wenn die Intstallation eine z.B. Betriebsystems leise ablaufen soll. :-)

Nachteil dadurch das der Regler an der Karte sitzt kommt man nur an ihn heran wenn man das PC Gehäuse öffnet oder offen lässt was natürlich dem Luftrom im Gehäuse abträglich wäre. Aber im Grunde genommmen braucht man dies Steuerung eher nicht, da der Lüfter automatisch gedrosselt wird, wenn im z.B. Windowsbootvorgang der nVIDIA ForceWare Treiber geladen wird. Dieser regelt den Lüfter auf fast unhörbaren Betrieb herunter das ist besonders angenehm wenn man wie wir 2 Karten dieses Typs im SLI Betrieb verwenden.

Die Rückseite der Grafikkarte wird nicht extra gekühlt, hier dient das schwarze Metall das an vier stellen auf der Rückseite verschraubt ist als Stabilisator für den schweren Kupferkühler auf der Vorderseite, das Blech berührt die GPU Rückseite auch nicht.

Die Anschlüsse der Grafikkarte weichen diesmal ein wenig vom Standart ab, während die GeForce 6800 Strandart Grafikkarte jeweils mit 1x VGA D-Sub 15 Pin, DVI-I und TV-Out Anschluss aufwartet kommt bei der GeForce 6800 GT von MSI ein Dual DVI-I Anschluss zum tragen, wer also einen CRT Monitor sein Eigen nennt ist auf den mitgelieferten Adapter in der Verpackung angewiesen. Neben den besagten DVI Anschlüssen gibt es aber auch wieder einen TV-Out Anschluss für den Betrieb an einem Fernseher oder sonstiger S VHS und VHS Quelle.

Einige Bilder der MSI NX6800GT-T2D256E Grafikkarte:

Zum Vergrössern auf die Bilder klicken

 

Zurück

 

Menü
Einleitung
Das Erscheinungsbild der Grafikkarte
Ausstattung
3DMark 05 Benchmark DirectX 9 Pixelshader Performance
FarCry DirectX 9 Performance + Qualität
UT 2004 DirectX 8 Performance + Qualität
Half Life 2 DirectX 9 Performance + Qualität
Doom 3 OpenGL DirectX 9 Performance + Qualität

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011