Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


Das Erscheinungsbild der Grafikkarte


Die erste Grafikkarte in diesem Jahr kommt von MSI und wie sollte es auch anders sein, diesmal wieder in der besonders zarten Ausführung. Für unseren neuesten SLI Test brauchen wir gleich zwei gleiche Grafikkarten. MSI lieferte uns deshalb zwei GeForce 6800 Non Ultras in Retailausführung Das heißt:

Zwei große Kartons zum Aufklappen mit Tragegriff im Kofferformat und da MSI seit der GeForce FX 5900 Ultra immer den Ninja für nVIDIA verwendet, brauchen wir auf die Beschreibung des Kartendesigns nicht näher einzugehen. Auf dem Karton steht in großen weißumrandeten gelben Lettern NX 6800 was dem Käufer schon sagt was für eine Grafikkarte er im Innern vorfinden wird.

Auf der rechten Seite findet man wieder ein großes nVIDIA Logo, das die Karte als GeForce 6800 ausweicht. Unterhalb des nVIDIA Logos befindet sich eine Auflistung der enthaltenden CD´s, die Größe des verbauten Rams auf der Karte,die Anschlüsse und der Hinweis, dass dieses Produkt die neue nVIDIA Multi-CPU-Technik SLI (Scalable Link Interface) unterstützt. Der auffordernde Satz "Game with MSI"& Zauberwürfel auf dem der Spruch noch einmal steht, runden die Liste ab. Auf der linken Seite befindet sich wie immer in großen Silberbuchstaben der Name des Herstellers, in diesem Fall MSI, sowie das bekannte MSI Multimedia Logo.

Auch bei diesem Karton kann man den Deckel aufklappen um einen Blick auf das verwendete Spielebundle und die Grafikkarte im Innern zu werfen. Weitere Informationen zum Kartondesign findet ihr bei unserem letzten Grafikkartentest, der MSI RX 800 SE-TD256.

Kommen wir nun zur eigentlichen Grafikkarte. Bei einem Blick durch das Fenster im Karton kann man sofort erkennen, dass es sich bei diesem Modell um ein Referenzdesign von nVIDIA handelt, denn dass PCB ist grün( normalerweise verwendet MSI rot). Also befreien wir die Karte aus dem Karton und schauen ihr auf den Pelz. Auf der Vorderseite der Grafikkarte befindet sich ein Referenz VGA Kühler der auf den ersten Blick aussieht als ob er aus schwarzen Kunststoff wäre.Der leicht nach links versetzte Aktivlüfter ist ca. 45mm groß und verfügt über sieben relativ große transparente Schaufeln.

Auf der Kühlkonstruktion prangt ein Aufkleber, auf dessen linken oberen Ecke das PCIe Logo zu sehen ist. Auf der rechten Seite kann man den Ninja der auf der Verpackung zu sehen war auf die Beinkleider schauen. Es handelt sich dabei um einen "Ninjazentauer"aus der " griechisch-asiatischen Mythologie made by MSI." Wenn man den Aufkleber vorsichtig vom Kühler entfernt, erscheint darunter der original nVIDIA GeForce 6 Serien Kühlerdeckel. Entfernt man die Kühlabdeckung vorsichtig mit einem kleinen Kreuzschraubendreher kann man darunter lange fächerförmige Kühlrippen erblicken, die halbrund um den Aktivlüfter angeordnet sind.

Im Gegensatz zu früheren Konstruktionen bedeckt dieser ziemlich kleine Kühler die GPU und nicht den Speicher, da es sich hier um GDDR3 Speicher handelt, der wie wir ja bereits aus früheren Reviews wissen, im Betrieb sehr kühl bleibt und somit keiner Kühlung bedarf. Der BGA GDDR3 SD/SG Ram ist in acht Speichermodulen halbrund um die GPU angeordnet, die jeweils über 32 MB verfügen. Die Grafikkarte kommt mit den Standartanschlüssen VGA, DVI, TV-uot daher.

Das es sich bei dieser Karte um ein natives PCI Express Modell handelt, kann man daran sehen, dass der Bridgechip auf der Platine fehlt und die Karte keinen extra Stromnschluß mehr benötigt. Des weiteren findet man an der Oberkante der Platine eine Anschlußzunge die man auch "Goldfinger Device" nennt. Dieser Anschluß wird für die Kommunikation der zweiten Grafikkarte im SLI Modus benötigt. Ein Brückenstecker liegt jedem Mainboard das über nVIDIAs neue SLI Features verfügt bei. Auf der Rückseite findet man keine Kühlung und auch keine Speicher wie man es bei größeren Speichermengen gewohnt war, logisch wie man hier 32 MB pro BGA Packet verwendet werden.

Einige Bilder der MSI NX6800-TD256E Grafikkarte(n)

Zum Vergrössern auf die Bilder klicken

 

Zurück

 

Menü
Einleitung
Das Erscheinungsbild der Grafikkarte
Ausstattung
3DMark 05 Benchmark DirectX 9 Pixelshader Performance
FarCry DirectX 9 Performance + Qualität
UT 2004 DirectX 8 Performance + Qualität
Half Life 2 DirectX 9 Performance + Qualität
Doom 3 OpenGL DirectX 9 Performance + Qualität

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011