Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


SLI Test: 2x MSI NX6800-TD256E (GeForce 6800 NV41 PCIe) Review


Einleitung:

Nachdem alle Welt über den neuen PCI Express Standart berichtet hat, wurde es wirklich höchste Zeit, dass auch wir diese Schnittstelle zum Testen der neusten Grafikkarten verwenden. Doch wir dachten uns, wenn wir schon auf PCIe umrüsten, dann wollen wir auch die Leistung der Grafikkarten mit nVIDIAs neuer SLI Technik anschauen. Die ersten Testkandidaten die sich in unserem PCIe SLI Mainboard tummeln sind zwei GeForce 6800 Grafikkarten von MSI mit der Produktbezeichnung NX6800-TD256E auf Basis des neuen NV41 Chips.

Wir haben uns die Singleleistung einer GeForce 6800 PCIe angesehen und diese dann mit der neuen SLI Leistung durch dass Zusammenschalten zweier Grafikkarten des gleichen Typs verglichen. Vielen Dank an MSI Deutschland die uns schnell und unkompliziert mit zwei Grafikkarten dieses Typs versorgten.

Der NV41 GeForce 6800 Grafikchip

Beim NV41 Grafikchip kann man von einer optimierten Variante des NV40 GPUs sprechen der PCI-Express nun ohne Brückenchip (AGP zu PCIe Wandler) ansprechen kann. Die Architektur des NV41 GeForce 6800 Chips ist fast gleich der des NV40 bis auf die Reduzierung der Pixel Pipelines von 16 auf 12 für GeForce 6800 non Ultra GPUs und dann kommen noch 5 anstatt 6 Vertexshadereinheiten hinzu. Der GeForce 6800 Grafikchip wird weiterhin in 0,13 Mikron Verfahren hergestellt und verfügt wegen der Reduzierung der PPs und des einen Vertex Shaderst jetzt über nur noch 190 Millionen Transistoren anstatt der 222 Mill. vom NV40.

Die Optimierung durch die Reduzierung der Transistoren bringt auch ein besseres Übertaktungspotenzial sowie ein verbessertes Temperaturverhalten der GPU mit sich, die wir in diesem Test aber nicht berücksichtigen können. Soviel für die die es unbedingt wissen wollen. :-) Ein GeForce 6800 NV41 mit dem neuen PCIe Interface lief bei uns mit rund 100 MHz mehr GPU Takt ohne Probleme, lediglich der auf 2,8 ns Zugriffszeit begrenzte GDDR3 Speicher wollte nicht mehr als 850 MHz DDR zulassen, das sind aber auch gute 125 MHz Leistungszuwachs gegenüber dem Realen Takt von 300 MHz beim RAM.

Aber jetzt wirklich weiter mit den Eigenschaften der GPU: Auch dieser Grafikchip ist wie der NV40 an ein 256 Bit Speicherinterface angebunden, der verbaute 256 MB GDDR3 Speicher ist mit nur 2,8 ns Zugriffszeit exakt so schnell wie der ältere DDR1 Speicher beim GeForce 6800 mit NV40 Core. Merkwürdig finden wir allerdings die Reduzierung des Speichertaktes um 50 MHz auf besagte 300 MHz, zumal es sich bei dieser Grafikkarte um verbauten GDDR3 Speicher handelt, der nicht besonders warm wird und somit höhere Taktraten gar kein Problem gewesen wären. Durch die Taktreduzierung sinkt auch die Speicherbandbreite auf nur noch ca. 18,2 GB/s ob das mal mit der Leistung nicht nach hinten los geht werden wir in den nachfolgenden Benckmarkmessungen sehen.

PCI Express ein kleiner Überblick

Die PCI Express Schnittstelle basiert nicht auf ein Bussystem, sondern auf einer seriellen "Link"- Verbindung (Punkt to Punkt) welche durch so genannte "Lanes" (Fahrbahnen) zustande kommt. Diese Lanes bestehen aus jeweils zwei unidirektionalen Leitungspaaren, bei denen das eine Paar für das Senden und das andere zum Empfangen von Daten zuständig ist. Der PCI Express Bus besitzt eine Grundfrequenz von 2,5 GHz, was bei einer seriellen Verbindung (nur ein Bit gleichzeitig übertragbar) einer maximalen Übertragungsrate von 2,5 GBit/s entspricht.

Es gibt jedoch eine kleine Einschränkung. Beim Senden und Empfangen verwendet der Bus das 8B/10B-Kodierverfahren. Dies ist dringend notwendig, damit sich Sender und Empfänger bei jeder Datenübertragung synchronisieren können. Die üblicherweise 8 Bit lange Information wird für diesen Zweck auf 10 Bit erweitert. Nachteil der ganzen Sache ist der 25 Prozent Overheadanteil, der die Nutzdatenrate auf nur 2 GBit/s in beide Richtungen auf einer Lane beschränkt. Über eine PCIe x1-Schnittstelle können somit 250 MB/s in jede Richtung oder zusammengenommen 500 MB/s an Daten übertragen werden - knapp das Vierfache gegenüber dem herkömmlichen 32 Bit PCI, welche bei 133 MB/s (1000er Basis) am Ende ist. Bei 16 Lanes die für unsere Grafikkarten Verwendung finden können dann logischerweise bis zu 4 GB/s an Daten gleichzeitig hin- und zurückgeschubst werden. Zum Vergleich kann die alte AGP 8x Schnittstelle nur max. 2.1 GB in der Sekunde übertragen.

Kleine Definition zur nVIDIA SLI Technik

SLI bedeutet "Scalable Link Interface" und kombiniert ein Grafikchip Koordinierungsprotokoll sowie ein Lastverteilungsalgorithmus und soll die als Pärchen arbeitenden Grafikkarten laut nVIDIA Marketing Papier etwa das 1,8 fache der Leistung erzielen lassen, die ein Singlechip bis dato zu Rendern vermag.

Bekannt wurde der Begriff "SLI" aber durch die Verwendung zweier 3dfx Voodoo 2 Grafikboards die ein anderes Verfahren beim Rendern von 3D Sequenzen anwendeten, sie berechneten Zeilen im Wechsel. Auch der heutige Erz Konkurrent ATI versuchte sich im Einsatz mit zwei GPUs 1999 erschien die "zwei Chip Grafikkarte" Rage Fury MAXX sie produzierte Einzelbilder im Wechsel, allerdings war es mit der Performance dieser Karte nicht weit her so dass ATi die Maxx einstampfte und man bis heute keinen neuen Versuch startete. Im Gegensatz zu den bisherigen Lösungen wird beim nVIDIA SLI die Berechnung in die obere und untere Bildhälfte aufgeteilt. Das Resultat wird schließlich von der Hauptgrafikkarte zu einem Bild zusammengesetzt und auf einem angeschlossenen Monitor dargestellt.

Technische Daten des GeForce 6800 PCIe:
Codename: NV41
Grafikprozessor: GeForce 6800
Herstellung: 0.13 Micron
Transistoren: 190 Mio.
Speicher: 256 MB BGA GDD3 RAM mit 2,8 ns
Speicherbus: 256 Bit
Chiptakt 2D/3D: 325 MHz
Speichertakt: 300 MHz, entspricht 600 MHz DDR effektiv
Speicherbandbreite: ca. ~ 18,8 GB/s
Vertex Shader Einheiten: 5
Vertex Shader Version: 3.0
Pixel Shader Version: 3.0
Vertex Shader Units: 5
Pixel Shader Units: 1
Textureinheiten (TMU) pro Pipeline 1
Pixel Pipelines: 12
AA Feature: 2x - 8Sx FSAA
FSAA Modi: Multisampling/Supersampling
Anisotropischer Filter: bis zu 16x AF
DirectX API: 9.0c
PCI-Express: V.1.0 / 16x
Chip interne Ramdacs: 2 mit 400 MHz
Max. Auflösung: 2048 x 1536 @ 32 Bit
Anschlüsse: 1x VGA, 1x DVI 1x TV-Out

 

 

 

Menü
Einleitung
Das Erscheinungsbild der Grafikkarte
Ausstattung
3DMark 05 Benchmark DirectX 9 Pixelshader Performance
FarCry DirectX 9 Performance + Qualität
UT 2004 DirectX 8 Performance + Qualität
Half Life 2 DirectX 9 Performance + Qualität
Doom 3 OpenGL DirectX 9 Performance + Qualität

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011