Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


MSI FX5900 Ultra VTD256 Review (GeForce FX 5900 Ultra)


Einleitung:

Etwas mehr als zwei Monate nach unserem GeForce FX 5800 Ultra Review, können wir uns schon mit dem Nachfolger des nVIDIA Spitzenreiters vom Frühjahr 2003 befassen. Diese Grafikkarte basiert auf dem neuen GeForce FX 5900 Ultra GPU und ist momentan der schnellste Chip von nVIDIA. Um euch diesmal einen besseren Vergleich bieten zu können, haben wir unserem Testsampel drei weitere Grafikkarten zur Seite gestellt. Dabei handelt es sich um die Radeon 9800 Pro, die GeForce FX 5800 Ultra und die Geforce 4 TI 4600. Wie sich die MSI FX 5900 Ultra VTD 256 geschlagen hat, erfahrt ihr etwas später in unserem Test

Wir bedanken uns recht herzlich an dieser Stelle bei Sven Glaubert von OC WEAR für die Bereitstellung der Testgrafikkarte.

Nun aber erst einige Informationen zur neuen Geforce FX 5900 Ultra GPU Codename NV35:

Der Chip wurde in 0,13 Mikron Verfahren hergestellt und besitzt 130 Mill. Transistoren. Des weiteren verfügt der 3D Chip über eine 256 Bit Architektur mit einer Speicheranbindung von jetzt 256 Bit. Der GeForce FX 5900 wird in 3 Varianten von nVIDIA angeboten. 1. Der Geforce FX 5900 "Ultra", 2. Der GeForce FX 5900 "non Ultra" und 3. der GeForce FX 5900 "Value". Unser erster Test bezieht sich auf die "Ultra" Variante, die mit einem GPU Takt von 450 MHz und einem Speichetakt von 425 MHz (850 MHz DDR I) angesprochen wird. Der Grafikchip ist vollständig DirectX9 kompatibel und verfügt über Pixel- und Vertex Shader in Version 2.0+ Die GPU wurde wie bei der ATi Konkurrenz im FlipChip Design gefertigt.

Neuerungen gegenüber dem Vorgänger:

Die wohl wichtigste Neuerung der GeForce FX 5900 Ultra ist die Erweiterung des Speicherinterface von 128 Bit auf nun mehr 256 Bit. Allerdings hat nVIDIA bei der Verwendung des Speichers den Rückschritt von DDR II auf DDR I Speicher gemacht, weil durch die Erhöhung des Datenbuses die Speicherbandbreite enorm angewachsen ist. Wir vermuten dass der Wechsel auf DDR I Speicher mehrere Faktoren hat:

  • DDR I ist wesentlich billiger als DDR II Speicher
  • Durch das Erweitern des Speicherinterfaces auf 256 Bit steigt der Datendurchsatz auf gigantische 27,2 GB pro Sekunde.
  • Aufgrund des geringeren Speichertaktes von nun 425 MHz, anstatt 500 MHz wie bei der GeForce FX 5800 Ultra, reduziert sich jetzt wieder die Wärmeentwicklung. nVIDIA kann bei der Kühlung auf ein günstigeres Aluminium Gemisch zurückgreifen, um die Karte effizient zu kühlen. Die Verwendung von Aluminium ist ebenfalls billiger, als wie zuvor die Kupferkühlung.

Die eigentlich Technik des Geforce FX 5900 Grafikchip hat sich in den Grundzügen nicht verändert. Lediglich in hier und da wurden ein paar Modifikationen vorgenommen. Es wurden zusätzliche Transistoren in den Chip integriert, um die Rechenleistung zu erhöhen was die Shader Operationen effizienter gestaltet. Ebenfalls neu ist eine Softwarelösung die sich "Ultra Shadow" nennt. Sie soll die Schattenberechnungen bei zukünftigen Spielen wie z.B. das heissersehnte Doom III beschleunigen. Der neue Chip erlaubt auch das Komprimieren von Stancil -Werten, dieses Verfahren wird genutzt um Schattenberechnungen zu beschleunigen, damit die Kantenglättung (Anti Aliasing) ebenfalls erhöht werden kann.

Auch diese MSI FX5900 Ultra VTD256 Grafikkarte verfügt über "Video in Features". Wir haben uns ja schon einmal mit dem Thema "VIVO" beschäftigt und uns eine Grafikkarte näher angeschaut. Wir verweisen an dieser Stelle für all diejenigen, die sich für die VIVO Eigenschaften der Grafikkarte interessieren, oder wissen wollen was das genau ist, auf unseren VIVO Test.

Technische Daten der GeForce FX 5900 Ultra:
Grafikprozessor: GeForce FX 5900 Ultra
Herstellung: 0.13 Micron
Transistoren: 130 Mio.
Speicher: 256 MB  BGA SGRAM mit 2,2 ns
Speicherbus: 256 Bit
Chiptakt: 450 MHz in 3D und 300 MHz in 2D
Speichertakt: 850 MHz DDR I (2D und 3D Modi gleich)
Speicherbandbreite: ca. 27,2 GB/s
Speicherbandbreiten schonende Features: Intelisample HTC + LMA II optimiert + Farb Kompression
Pixel Füllrate: 3.6 Milliarden Texels/s
Vertices/sec.:
338 Millionen
Vertex Shader Version: 2.0+
Pixel Shader Version: 2.0+
Pixel Piplines: 4/8
AA Feature: 2x-16x AA Treiber abhängig
FSAA Modi: Multisampling/Supersampling
Anisotropischer Filter: bis zu 8x AF
DirectX API: 9.0+
AGP: 4x/8x
Chip interne Ramdacs: 2 mit 400MHz
Max. Auflösung: 2048 x 1536 @ 32 bpp
Anschlüsse: 1x VGA, 1x DVI 1x TV-OUT S-Video und VHS Video (chinch) + S/VHS Video in

 

 

 

Menü
Einleitung
Das Erscheinungsbild der Grafikkarte
3DMark 2001SE DirectX 8.1 Performance + Qualität
Auqamark v2.3 DirectX 8 Performance + Qualität
UT 2003 DirectX 8 Performance + Qualität
Codecratures Bench Pro DirectX 8 Performance + Qualität
Jedi Knight2 OpenGL DirectX7 Performance + Qualität

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011