Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


Onlinewerbung muß das sein?


Wir haben unsere Zeit genutzt um mal wieder etwas Kritisches los zu werden und uns Gedanken über das Thema der Onlinewerbung zu machen.

Wir stellten uns die Frage: Onlinewerbung mu0 das sein? Wir kamen zu dem Schluss: Ja, unbedingt. Auch wenn wir ab und zu E-Mails von entrüsteten Lesern bekommen, die sich über die Werbung aufregen, die sie trotz Popup-Blocker nicht verhindern können. 3DChip zählt zu den Magazinen welches wie die meisten Onlinemedien dem Leser ihre Reviews, Artikel und Informationsmaterialien kostenlos zur Verfügung stellen!

Der Onlineleser ist dazu geneigt alles was nur im Geringsten nervt oder mit Kosten verbunden ist zu verteufeln. Wir vermuten, dass das daher rührt, dass das Internet in seiner Entstehungszeit so gut wie kostenlos war. Jeder stellte seine Inhalte Internetusern kostenlos zu Verfügung in der Hoffnung, dass die Informationsvielfalt wächst.

In der heutigen Zeit sind Angebote eben nicht mehr gratis. Viele Webseitenbetreiber, gerade von größeren Magazinen geben Inhalte eben nur noch gegen Cash frei. Andere Magazine so wie wir, versuchen die Unkosten (Ja wirklich! Unser Magazin verursacht Kosten!) mit der Einblendung von Werbung zu decken. Wer jetzt sagt bei den Printmedien sei alles besser, liegt hier eindeutig falsch!

1. Zahlt der Leser für das Magazin Geld, im Durchschnitt sind es mindestens 5 Euro pro Heft.

2. Bekommt er auch dort Unmengen von Werbung um die Ohren gehauen!

In einem Printmagazin haben wir uns einmal umgeschaut und sind zu dem Ergebnis gekommen, das rund 60 Seiten -um genau zu sein 58.5 Seiten- eines 190 Seiten starken Heftes mit Werbung zugekleistert sind. Wenn das nicht eine Menge Holz ist!

Zum einen bezahlt man für die Informationen in diesen Heften, zum anderen wird man mit Werbung zugebomt! In unseren Augen ist dass eine Unverschämtheit für ein Magazin zu bezahlen und auch noch Werbung ertragen zu müssen. Da denken wir dass Leser von 3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin besser aufgehoben sind, da wir kein Geld für unsere Inhalte verlangen und das wird auch voraussichtlich so bleiben.

Das Gesamtergebnis von fast 60 Seiten Printwerbung wurde folgendermaßen entschlüsselt:

Ganzseitenwerbung:

32 Seiten

(Oft wird eine Seite durchzogen, so dass oben eine Anzeige ist, in der Mitte dann der Text eines Redakteurs und unten ist wieder eine Annonce, so dass es zu dieser hohen Zahl von Ganzseitenwerbung kommt.)

Doppelseitenwerbung:

10 Seiten

1/4 Seitenwerbung:

7 Seiten

1/2 Seitenwerbung:

4 Seiten

Eigenwerbung:

3 Seiten

Wenn man die gesamte Werbung zusammen zählt, kommt man auf exakt 58,5 Seiten pure Werbung!

 

Werbung auf Webseiten:

Die meisten Webseiten sind extrem mit Werbung zugekleistert das geben wir offen zu, weil die Bezahlung der die Werbung schalten wollen, wesentlich geringer ist wenn nicht sogar teilweise einen Hungerlohn darstellt (Ausnahmen bestätigen die Regel). Würden auch im Onlinesektor Preise gezahlt werden, wie bei den Printmagazinen, wäre die Werbung 1. nicht so nervig und 2. nicht in so hoher zahl vertreten wie es heutzutage der Fall ist.

Hier gibt es einen Hinweis auf eine Studie die besagt das Onlinwerbung effektiver sei als Printwerbung, da der Leser konzentrierter liest und somit die Werbung besser aufnimmt. Wäre doch mal ein Anreitz für die Firmen die Online werben wollen. ;)

"Online wird mehr gelesen

Online-Leser nehmen sich Texte gründlicher vor und brechen die Lektüre seltener ab als Zeitungsleser.

Das besagt eine Studie des Poynter Institute, die auf der Konferenz der American Society of Newspaper Editors vorgestellt wurde. Die Studie wurde mit der Methode des Eye Tracking durchgeführt, bei der die Augenbewegungen der lesenden Probanden ausgewertet wurden.

Als besonders überraschendes Ergebnis stellte sich heraus, dass online durchschnittlich ein größerer Textanteil als in Zeitungen gelesen wurde. 77 Prozent eines Textes wurden online gelesen, 62 Prozent in großformatigen Zeitungen und nur 57 in dem für Boulevardzeitungen typischen Tabloid-Format.

Die Auswahl der gelesenen Texte erfolgte unterschiedlich. Während 75 Prozent der Leser von Druckerzeugnissen systematisch Text um Text angehen, sind die Online-Leser nur zur Hälfte Systematiker, zur anderen Hälfte aber "Scanner", die sich anhand von Überschriften und Anreißtexten zu bestimmten Texten bewegen. Für beide Gruppen unter den Online-Lesern erwies sich jedoch der hohe Anteil des gelesenen Textes als typisch.

Alternative Darstellungsformen wie Fragen & Antworten, Zeitleisten, seitliche Textboxen und Listen fanden größere Aufmerksamkeit. Sie führten dazu, dass die Leser hinterher mehr inhaltliche Fragen beantworten konnten.

Print-Leser ließen sich eher durch größere Überschriften und Fotos zur Lektüre locken. Die Online-Leser hingegen folgten eher richtungsweisenden Elementen wie Navigationsleisten und Teasern. Dokumentarische Nahrichten-Fotos - von wirklichen Menschen in echten Lebenssituationen - wurden stärker beachtet als gestellte oder Studioaufnahmen. Gewöhnliche Porträtfotos wurden ohnehin kaum beachtet, und farbige Fotos zogen mehr als schwarz-weiße."

Quelle des gelbgefärbten Textes: Von Bernd Kling The Inqurierer.net (Deutsche Ausgabe)

Artikel im Forum kommentieren?

 
Copyright April 2007 by 3DChip
Autor: Frank Jaspers aka "Jesse"
Quelle: eigene

 

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info