Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


Chaintech FX81 Apogee! Vorsprung durch Intelligenz?



So, die Geforce FX ist vorgestellt und seit einiger Zeit sind nun auch die ersten Berichte und Tests über die Karte erschienen. Nach den monatelangen Spekulationen über die Technik und Leistung der Geforce FX und dem teilweise enormen Hype, der um den Chip gemacht wurde, folgte die Ernüchterung über die Leistung der Karte um so schneller. Sehr eindeutig wurden die Mängel der Karte in kürzester Zeit aufgelistet. Primär fiel hier die schlechte Leistung der Geforce FX gegenüber der Radeon 9700 Pro, der aktuellen Konkurrenz aus dem Hause ATI, auf. So konnte selbst die hochgezüchtete Geforce FX5800 Ultra die Radeon 9700 Pro nicht klar in der Leistung schlagen, obwohl nVIDIA eindeutig den neueren Chip besaß. Jedoch fiel den Testern nicht nur die schlechte Leistung auf, sondern auch das extrem laute Lüftergeräusch der Geforce FX5800 Ultra Karten. Diese wurde, aufgrund ihrer enormen Verlustwärme, mit einem, eigens für diese Karte von nVIDIA entwickelten Kühlungssystem versehen, welches sich Flow FX nennt.

Das Flow FX Kühlungssystem der GeForce FX

Hierbei handelt es sich um einen Lüfter, welcher die kühle Luft außerhalb des Gehäuses ansaugt, damit den Chip und den Speicher kühlt und danach, die warme Luft, wieder aus dem Gehäuse befördert. Leider geht hierbei, aufgrund der Bauhöhe ein PCI Steckplatz zwangsweise verloren. Die Idee insgesamt scheint auf den ersten Blick recht gut, wird die Karte doch ständig mit frischer kühler Luft versorgt. Auf einen zweiten Blick jedoch ist die ganze Situation recht unglücklich verlaufen, da der Chip mit seinen 150 Mio. Transistoren bei 500 MHz Taktrate extrem heiß wird, ist ein gewisser Luftdurchsatz pro Minute nötig um die Abwärme des Chips abzutransportieren. Da eine Grafikkarte jedoch nur begrenzten Platz für einen Lüfter bietet, blieb nVIDIA nichts anderes übrig, als die Drehzahl des Lüfters zu erhöhen, um einen zum Abtransport der Wärme nötigen Luftdurchsatz zu erzeugen, da für einen großen Lüfter kein Platz auf der Karte vorhanden war.

Klar, je schneller der Lüfter dreht, desto lauter ist er. Das kennt ja jeder von seinem Prozessorkühler.

Somit hat die Karte viel Spott ertragen müssen, ist sie doch kaum schneller als eine, vor einem halben Jahr veröffentlichte Radeon 9700 Pro, sehr teuer und dazu noch extrem laut. (Hier wurden teilweise Vergleiche zu einem Staubsauger gezogen). Wäre die Geforce FX5800 Ultra nicht so laut, könnte man sich um einiges besser mit der Karte abfinden.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, hätte nVIDIA nicht einen leiseren Kühler entwickeln können oder einfach nur eine besser Kühlmöglichkeit? Tja, hier scheinen die Ingenieure von nVIDIA wohl im geistigen Urlaub gewesen zu sein. Denn es geht auch anderes und dafür muss man bei weitem kein Genie sein.

Was kann man also machen, um eine gleich gute Kühlung unter leiseren Bedingungen zu schaffen? So lächerlich sich das jetzt anhören mag, aber wir denken jetzt mal ganz logisch und langsam. Die Schritte, die sich nVIDIA Ingenieure auch hätten denken können.

Um einen Chip zu kühlen braucht man was? Bingo, eine Kühleinheit! Da nur Luftkühlung in Frage kommt, stellen wir uns die nächste Frage. Woraus besteht ein Standartluftkühlungssystem?

Genau, aus einem Lüfter und einem Passivkühlkörper. Wenn wir nun die Luftkühlleistung einer Flow FX Kühlung beibehalten wollen, jedoch keinen einzelnen extrem hochdrehenden Lüfter einsetzen möchten, was liegt da näher, als zwei langsam drehende Lüfter zu verbauen, welche in der Summe den gleichen Luftdurchsatz wie der einzelne Lüfter, der Flow FX Kühlung, besitzen. Gleichzeitig sollte man die Kühlfläche vergrößern, das erhöht zwar die Materialkosten, jedoch sollte eine komplizierte Flow FX Kühlung kaum billiger sein und in dem Preissegment in der sich die Karte befindet, interessiert es den Käufer nicht ob die Karte 10-20 Euro mehr kostet. Denn wer 500-650 Euro für eine Grafikkarte ausgibt, der kauft sie nicht um Geld zu sparen, oder wegen dem besten Preis-Leistungsverhältnis, sondern weil er die Karte haben will. Um zurück zur Kühlung zu kommen, je größer der passive Kühler ist, desto größer ist auch die Fläche, die zur Verfügung steht um die Wärmeenergie an die stehende bzw. zirkulierende Luft abzugeben.

Sandwitch Kühlverfahren der Leadtek WinFast A250 Ultra TD

Hier sehen wir schon, dass die Idee mit der verbesserten Kühlung noch nicht so alt ist. Leadtek verbaut auf seinen Geforce 4Ti4400/4600/4800/4800SE Modellen eine weitaus leistungsfähigere Kühlung, als ein Grossteil der Konkurrenz. Genau diese Idee hatte auch Chaintech, sie verpassen ihrer Geforce FX5800 Ultra einfach eine größere Kühlfläche und zwei Lüfter, somit ist eine Kühlung geschaffen, welche wohl kaum solch einen Lärm fabrizieren wird, wie es die Flow FX Kühlung geschafft hat.

Chaintech FX81 Apogee! mit eigenem Kühlsystem

Das ganze noch nett verpackt und mit ein paar blauen LEDs versehen und schon hat man eine Karte, welche die gleiche hohe Leistung wie die Geforce FX5800 Ultra bringt, jedoch weitaus leiser ist, sowie mehr Overclockingpotenzial beherbergt, zumindest was die Kühlung angeht. Alles in allem sieht die Karte natürlich auch noch um längen besser aus, als die Konkurrenz und wird somit von der mengenmäßig steigenden Casemoddergemeinde mit offenen Armen empfangen. Somit gehe ich davon aus, das bei halbwegs vernünftigem Marketing die Karte ein Renner werden sollte, es sei denn die Ideen werden von mehreren andern Herstellern nachgeahmt.

Tja, Chaintech hat sich Gedanken gemacht und zeigt, dass es auch anders geht. Das nennt man Vorsprung durch Intelligenz. ;-)

Diesen Artikel im Forum diskutieren.
Quellen: www.hardocp.com / www.hothardware.com

zurück

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011