Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


Hier findet ihr die News des Monats April 2003


Dienstag, 15.04.2003

3DChip macht Osterurlaub

Hallo liebe Leser wir verabschieden uns in den wohlverdienten Osterurlaub und melden uns dann Ende April, Anfang Mai 2003 wieder. Euer 3DChip-Team


Aktuelle Beiträge aus dem Forum

R300 Bios-Update

Hercules Prophet 9700 Prob

Sapphire Grafikkarte

ATi 9000er bis 9500er

GeForce FX 5200

Frage bezüglich nView und TV out

Was ist VIVO (Video - IN / Video - Out)

3dmark2001SE

3dMark03

HDD Problem nach Via 4in1 install

GeForce FX 5800 Ultra Review


Partnernews: Unsere Partnerseite Dark][Tweaker.com hat wiederr ein neus Review fertiggestellt. Diesmal geht es um Zalman CNPS 7000 CU CPU-Kühler. Ein Auszug:

"Genauer gesagt den Zalman CNPS 7000 CU, der nicht nur die stärksten P4 Prozessoren, sondern auch den kommenden Athlon 64 mit ausreichender Kühlung versorgen kann. Somit hätten wir den ersten Athlon 64 Kühler auch schon in unserem Besitz. Da es diese CPU aber noch nicht gibt, musste unser derzeit stärkster P4 mit 3,06 GHz herhalten. Ob der Kühler dafür ausgereicht hat, könnt ihr im Bericht lesen." Mehr...


Shortnews und Reviews:

Sapphire Radeon 9100 128 MB @ ATI-News.de

Der leise PC @ PQTUNING.de

Thermaltake Xaser II im Test @ OCModding.de

SpeedUpMyPC von LiUtilities im Test @ hardware-mag.de

CoolerMaster LED-FAN @ caseumbau.de

Thermaltake SubZero4G im Test @ MHzPower.com

Logitech Z-680 im Test @ K-Hardware.de

Sharkoon UV CCFL Lüfter @ moddingcrew.de

Silver Fan Glowmod @ Moddinggods

Montag, 14.04.2003

TVTool 7.02 als Betaversion erschienen

Das TV Tools ist in der Version 7.02 veröffentlicht worden. Das Sharewareprogramm befindet sich jedoch noch im Betastatus und ist deshalb mit Vorsicht zu geniesen. Das TV-Tool ist eine Steuerzentrale für den TV-Ausgang von nVidia Grafikkarten. unterstützt werden alle nVidia Karten ab TNT-1 bis GF4 (ausser GF4-MX mit NV17/18!) und die Betriebssysteme Windows 9x/Me/ NT4/ 2000/XP. Folgende TV-Chips werden unterstützt: BT868, BT869, CX25870-CX25875, CH7003-7008, SAA7102, SAA7108 und SAA7104.

Mit dem Tool ist es möglich, die TV-Ausgabe optimal an die Erfordernisse anzupassen und den TV-Modus auf komfortable Art und Weise zu steuern. TV-Tool greift direkt auf die vorhandene Hardware zu und ist dadurch in der Lage, eine wesentlich grössere Funktionalität zu bieten als die meisten Grafikkartentreiber. Ein Download des Tools ist wie immer bei den Latest Files oder in unserem Downloadbereich möglich. Posted by Sonja Quelle: Driverheaven


Partnernews: Es gibt wieder etwas neues bei unseren Partnern von Au-ja.org zu vermelden. Heute zum offiziellen Launch des Intel Pentium 4 mit 800FSB 3.0 GHz Prozessors haben sie ein Review geschrieben. Es geht um den 800MHz FSB mit 400MHz DDR Dualchannel Support. Ein Auszug:

"Heute, am 14. April 2003, dem offiziellen Launchtermin des neuen FSB800-Boliden mit 3.0 GHz sowie des Canterwood-Chipsatzes, fackelt Intel ein wahres Innovations-Feuerwerk ab: Schlagworte wie 800 MHz System-Bus, Dual-Channel-DDR400, Intel Performance Acceleration Technology (PAT), Serial ATA Raid, Intel Communications Streaming Architecture for GbE (CSA), AGP8X werden in diesem Artikel immer wieder fallen. Was sich hinter diesen Begriffen verbirgt und welche Vorteile sie bringen, klären wir in diesem Test." Mehr...

Ausserdem haben sie sich das Albatron PX845PEV-800, i845PE Chipsatz angesehen. Auch hier ein Auszug:

"800 MHz Frontsidebus und DDR 400. Auf einem Intel Chipsatz. Ein neuer Chipsatz?
Keineswegs, es handelt sich um den erprobten i845PE, der von einigen Herstellern für kommende Aufgaben fit gemacht wurde. Albatron hat mit dem PX845PEV-800 ein solches Mainboard gebaut und wir hatten das Vergnügen, den Overclocker-Boliden als limitierte Auflage zum einjährigen Firmenjubiläum Albatrons testzufahren." Mehr...


Partnernews:Auch unsere Partnerseite Modding-Center.de war fleissig und hat ein neues Review über die Thermaltake Aquarius 2 Wasserkühlung verfasst. Ein Auszug:

"Die Wasserkühlung findet immer mehr Zustimmung im Bereich der Kühlung. Was früher nur echten Fans vorbehalten war, wird durch immer mehr vereinfachte Methoden selbst für den Anfängern zugänglich gemacht. Denn die Vorteile einer Wasserkühlung liegen klar auf der Hand. Nicht nur die Kühlleistung ist deutlich besser gegenüber einer Luftkühlung, sondern auch der Geräuschpegel dieser Art der Kühlung ist wesentlich geringer. Aus diesem Grund schauen wir uns heute das Wasserkühlungsset Aquarius II aus dem Hause Thermaltake an. Welche Besonderheiten das Set mit sich bringt und wie es in unseren Tests abgeschnitten hat dem nachfolgenden Text entnommen werden." Mehr...


Shortnews und Reviews:

2D-Design-LaserCuts @ caseumbau.de

Übertaktung der AMD T-Bred 1700+ CPU @ ocinside.de

DVD Window @ moddingcrew.de

Vergleichstest: Vapochill PE vs. Prometeia @ OCHardware.de

Mitsumi CR487E TE CD-RW Brenner im Test @ thors-hardware.net

Compucase LX 6 AU-S im Test @ Hardtronix.at

Monitor Mod @ Wakue-Modder.de

Video Capture & Editing Part II @ ExtremeMhz.com (e)

Belkin Wireless Keyboard and Mouse Review @ 3dXtreme.org (e)

Intel i875P (Canterwood) Chipsatz und Pentium 4 3.0C (FSB800) @ Hardtecs4u.com

Radeon 9800 Pro, ATI puts the thumbscrews on @ hardwareanalysis.com (e)

Sonntag, 13.04.2003


Neuer Detonator für Windows 2000/XP

Es wurde wieder einmal ein neuer Detonator Treiber für die Betriebssysteme Windows 2000 und XP im Netz veröffentlicht. Die Datei hat eine Grösse von 8,8 MB, datiert auf den 02.04 2003 und trägt die Versionsnummer 43.51. Da der Treiber eine Betaversion ist, geschieht die Installation auf euer eigenes Risiko. Unterstützt werden alle gängigen Grafikkarten bis zum Geforce FX 5800 Ultra. Ein Download ist wie immer bei den Latest Files oder in unserem Downloadbereich möglich. Posted by Sonja Quelle: PC-Extreme.de


Detonator v.43.45 jetzt auch für Windows NT.40

nVIDIA hat jetzt auch den Treiber für Windows NT4.0 veröffentlicht. Der neue Treiber trägt das Datum vom 10.04.2003 und hat in der Inernationalen Version eine grösse von 20.6 MB. Für die anderen Windows Versionen gibt es diesen Detonator Treiber ja schon wesentlich länger. Da es sich bei dem Treiber um den typischen Unified Treiber handelt, ist er für alle nVIDIA Grafikkarten von TNT- GeForce FX geignet. Ihr könnt den Treiber wie gewohnt in den Latest Files, oder in unserem Downloadbereich herunterladen. Posted by Jesse Quelle: Heise


GeForce FX 5800 Ultra Review

Nach einer verdammt langen Zeit haben wir endlich wieder einem neuen Grafikkarten Test für euch fertig gestellt . Diesmal handelt es sich um die aktuelle TerraTec Mystify 5800 Ultra, die es erst seit kurzem zu kaufen gibt. Also aktueller konnten wir wirklich nicht sein. :-)

Im Gegensatz zu anderen Webseiten haben wir uns entschlossen, die Leistungsfähigkeit des GeForce FX gegen den ehemaligen Highend Beschleuniger GeForce 4 Ti 4600 aus dem Hause von nVIDIA zu messen. Wir wollten schlicht und ergreifend herausfinden, was sich bei der neuen Generation verbessert hat und wie hoch der Leistungsunterschied der beiden Grafikkarten ist. Alles weitere erfahrt Ihr in unserem Review


Shortnews und Reviews:

((Noiseblocker)) Plex-NTCap @ MP-World.net

Thermaltake SubZero4G Review @ Dirkvader.de

Sharkoon EL-Tapes @ Moddinggods.de

be quiet! Blackline BQT P4 370 Watt Netzteil im Test @ TWINSBYTE.de

Samstag, 12.04.2003


Partnernews: Unsere Partnerseite Dark][Tweaker.com kann euch wieder einen neuen Grafikkarten Review über die Hercules Radeon 9500 Pro präsentieren.

Nach der ausführlichen Diskussion über die schlechte O/C Tauglichkeit im Forum und dem Versuch, diese mit dem AGP Bus zu übertakten, haben Dark][Tweaker heute den ursprünglichen Testbericht veröffentlicht. Hier wird die Karte genauer vorgestellt und mit Benchmarks auf ihre Spieletauglichkeit und Geschwindigkeit getestet. Mehr...


Shortnews und Reviews:

DawiControls DuoMedia-Controller getestet @ K-Hardware.de

CeBIT-Report @ within3D.de

Counterstrike Server für Modder eröffnet mit der IP: 217.172.183.17:27015 @Casemods.net

Coolermaster Aero7 und Coolermaster xDream SE im Vergleichstest @ Allround-PC.com

Aqua-Computer Silent Project @ hardwarelabs.de

Freitag, 11.04.2003

Neue Grafikchips von ATi nur noch alle zwei Jahre?

Rick Bergman, Senior Vizepräsident bei ATI gab bekannt, dass Grafikchips so komplex geworden sind , dass man das Budget für F&E ( Forschung und Entwicklung ) um mehr als die üblichen 10% im Jahr hätte aufstocken müssen, um die bisherige Innovationsgeschwindigkeit beibehalten zu können. Dafür das in dem vergangenen zwei Jahren die Leute nicht mehr so viele PC´s kaufen und der Markt ein wenig stagniert, sei es für ATi ein zu hohes Risiko, alle 6 Monate einen neuen 3D Chip in Umlauf zu bringen. Für die neuen Technologien und Architekturen selbst brauchten die Hersteller bisher immer ca. 12 Monate, aber es wurden immer wieder Grafikkarten auf den Markt gebracht, die überarbeit und optimiert wurden. Deshalb kam es zu den sechs Monatszyklen..

Doch ATi plant nun seinen Technologiezyklus auf 18 bis 24 Monate zu verlängern und für F&E statt 180 Mio. US$ nur 165 Mio. US$ freizugeben. Es bleibt abzuwarten, ob nVIDIA nun ATi´s Beispiel folgt und vielleicht sogar ein wenig glücklich über diese Verschnaufpause ist, oder ob ATi durch die Verlängerung der Forschungsentwicklung ins Hintertreffen gerät. Auf jeden Fall wird es interessant sein zu beobachten, wie die Konkurrenz auf die Bekanntgabe reagieren wird.

Wir persönlich sind darüber sogar ein wenig erleichtert, denn wir haben immer alle Mühe unsere Seite auf dem Laufenden zu halten. Gerade im Grafikkartenbereich, dürfte es denjenigen die uns regelmässig besuchen aufgefallen sein, dass wir einfach nicht so gut nachkommen mit der Aktualisierung. Posted by Sonja Quelle: Hartware.net


Spiele von EA sollen durch nVIDIAs Hardware in der Qualität verbessert werden

nVIDIA ist mit Electronic Arts eine strategische Allianz eingegangen um der Kritik seitens der Presse auf grund der lauten und teuren GeForce FX Grafikkarten positiv entgegen zu wirken. Man versucht durch spezielle Entwicklerverträge gegenüber dem Hauptkonkurrenten ATi wieder Boden gut zu machen den man in den letzen Monaten verloren hatte. Durch die Kooperation mit EA sollen in Zukunft Spiele mit bekannten EA-Lizenzen wie z. B. Madden Football, Command & Conquer, James Bond 007, Tiger Woods Golf und Battlefield 1942 auf dem heimischen PC mit nVIDIA Grafikchip's "deutlich" schöner werden.

Die Entwicklerstudios von EA die im Rahmen des Abkommens zukünftige Spiele produzieren sollen ins besondere auf nVIDIA Grafikchip's optimierte Spiele programmieren. Leidiges Manko an der Strategie, Kunden die keine nVIDIA Grafikkarten haben, werden die speziellen Features die in den zukünftigen Spielen integriert sind, natürlich nicht zu Gesicht bekommen. Ausserdem hat nVIDIA exklusive Rechte auf das OEM-Bundling erworben, sodas man davon ausgehen kann, das künftige GeForce Grafikkarten mit EA Spieletiteln gekoppelt werden. Posted by Jesse Quelle: Golem.de


Partnernews: Unsere Partner von Modding-Center.de haben ein neues Review veröffentlicht. Sie haben sich die "Sharkoon High Quality Luminous Rundkabel" (IDE-Kabel) angesehen. Ein kleiner Auszug aus dem Review:

"Mittlerweile hat man im Computer fast alles zum leuchten gebracht. Angefangen hat es mit der Kaltlichtkathode, die dazu dient das Gehäuse im Gesamten auszuleuchten. Vor nicht allzu langer Zeit haben es die beleuchteten Lüfter den Leuten angetan, die sich vor allem sehr gut eignen um den optische Effekte noch zu verstärken. Das neuste und zurzeit ausgefallenste Produkt sind die leuchtenden Rundkabel. Die Meinung wird auch hier in zwei Richtungen gehen, denn im Prinzip reichen normale gerundete IDE-Kabel vollkommen aus um Ordnung im Gehäuse zu schaffen. Doch genug der langen Vorreden und kommen wir zum Test. Wir haben drei leuchtende Kabel der Firma Sharkoon getestet. Wie sich diese im Test geschlagen haben kann man dem nachfolgenden Text entnehmen." Mehr...


Shortnews und Reviews

Extreme Guide: Video Capture & Editing @ extrememhz.com (e)

EHEIM 1046-12V Spezialpumpe @ innovatek.de

Corsair XMS pc400 LL & XP 1700+ @ 2800+ FSB 200 @ ocmodding.de

Titan TFD-A12025 ALU Fan Review @ Tweaker.de

LED-Mod (Abstrahlwinkel vergrößern) @ moddingtech.de

Chipsatz Kühler CC42-X2 @ caseumbau.de

MC1 von IcebearSystems im Test @ watercoolplanet.de

Caseprint vs Airbrush Review @ MODDS.de

Home-Brewed Air Duct Cooling @ winhq.net (e)

Donnerstag, 10.04.2003

Neuste Gerüchte zu ATi´s R400

Es sind neue Details zu ATi´s R400 dem Nachfolger vom R350 oder auch Radeon 9800 Pro genannt im Netz aufgetaucht. Der neue Grafikchip wird im 0.13 Micron Verfahren hergestellt und unterstützt DirectX9 und Features von dem zukünftigen DirectX 10. Der Chip soll über programmierbaren Pixel & Vertex Shader in der Version 3.0 verfügen. Desweiteren wird die Heimat des 3D Beschleunigers die neue Intel 64 Bit Schnittstelle PCI Express sein. Der PCI Express verfügt über eine Datenanbindung von 8GB/s bi-directional, das ist 16 Mal schneller als der heutige PCI Bus an Datentransfer bietet. Der neue Grafikchip R400 wir vermuten mal Radeon 10x wird gegen Ende 2003 oder aber im 1. Quartal 2004 das Licht der Welt erblicken.

Dadurch dass der neue Chip über die Schnittstelle PCI Express verfügen soll, wird man gezwungen sein sich ein neues Mainboard zu kaufen. Das fördert die Nachfrage nach neuster Hardware, die Umsätze steigen und ATi kurbelt die Wirtschaft an. Vielleicht gibt es ja im nächsten Jahr ein Wirtschaftswachstum jenseits der 2 Prozent und die Arbeitsplätze in Deutschland nicht nur gesichert, sondern bauen sich weiter aus. Bla, bla, bla... :-D Mensch, was sind wir heute doch seriös. Gruss Euer 3DChip Team Quelle: ATi-News.de


Neue Linux Treiber von ATi

ATi hat für die High- End Profi Grafikkartenserie FireGL neue Linuxtreiber auf ihrer Homepage veröffentlicht. Die Treiber sollen aber auch vermutlich mit den Consumergrafikkarten Radeon 8500, Radeon 9500 und 9700 Serie funktionieren, so vermutete zumindest unsere Partnerseite ATi-News.de. Erhältlich sind die Treiber für XFree 4.1 und 4.2. in der Version XFree86 4.1.0 und in der Version X4.1.0-2.9.6. Ihr könnt die Treiber wie immer in unserem Downloadbereich oder bei den Latest Files herunterladen. Posted by Sonja Quelle: ATi-News.de


Partnernews Unsere Freunde von Optix-Modz.de haben wieder einen neuen Test für Euch. Diesmal haben Sie die Silentmodz Ghost Caps unter die Lupe genommen. Hier ein Auszug:

"Neu in unserem Testcenter eingetroffen sind die Silentmodz Ghost Caps. Diese kleinen Modding Gimmicks bringen jeden Rechner einen schritt weiter zum „Perfect Case“. Wie sich der Einbau gestaltet hat und wie sich die Ghost Caps geschlagen haben erfahrt ihr in unserem nachfolgenden Test :) Mehr...


Shortnews und Reviews

Xbox: Microsoft senkt erneut den Preis der Konsole

Call of Duty: Neue First-Person-Action von Activision

Spieletest: Indiana Jones und die Legende der Kaisergruft

Neuer Artikel - Window im Seitenteil @ Hardwarelabs.de

CORSAIR TWINX1024-3200LL Speichermodule-Review @ pc-experience.de

nForce 2-Workaround: die IDE-Treiber-Problematik @ pc-experience.de

Zalman Heatpipe ZM80A-HP @ Moddinggods.de

Noise Isolator 6-Kanal Lüftersteuerung im Test @ Hardtronix.at

Aiptek Pocket Cam 3Mega im Test @ Hardtronix.at

Titan CW7TB Kühler unter der Lupe @ Hardware-Mag.de

Dragonfly 1-P16 Silent CPU-Kühler (Vollkupfer) im Test @ Tweakers-Base.de

Mittwoch, 09.04.2003

Gainward Cool FX Grafikkarten Wassekühlung

Der Hardwarehersteller Gainward Co. Ltd, beabsichtigt die nächste Generation der Gainward FX PowerPack mit einer Wasserkühlung auszustatten. Der Grafikchip der Karte basiert wie der Name des Produktes schon sagt, auf einen GeForce FX Chip. Die Wasserkühlung kühlt GPU und Speicher gleichermassen, rein Übertaktungstechnisch sollen Performancezuwächse von bis zu 25 5 Erreicht werde. Z.B. eine GeForce 5800 Ultra könnte demnach mit ca. 575 MHz GPU Takt und 1150 MHz Speichertakt betrieben werde. Auf der CeBIT2003 demonstrierte Gainward eine Wassergekühlte Gainward FX PowerPack! Modell Ul-tra/1000 Plus " Golden Sample", die stabil mit 580-MHz betrieben wurde.

 

Dies ist die Wasserkühlung die auf der Cebit vorgestellt wurde. Was uns auffiel, das die verwendete Wasserkühlung eine verblüffende Ähnlichkeit mit der Radeon 9700 Pro Wasserkühlung von DeviantPC.com hat, die wir schon seit Monaten bei uns in der Grafikkartengalerie ausgestellt haben.

Bei einer Nachfrage Anfang März noch vor der Cebit unsererseits, sprach Gainward davon dass sie eine Kühllösung präsentieren wolle, die nicht mehr als 7 db Lautstärke erreicht. Doch leider durften wir es damals noch nicht publik machen. Wer sich also überlegt, sich ein Kärtchen mit solch einer Wasserkühlung zu versehen, sollte genug Kleingeld haben, denn das Wasserkühlung schlägt mit 200€ extra zu Buche.Im Mai 2003 soll die Gainward Cool™ FX Kühlung zur Verfügung stehen. Posted by 3DChip Team Quelle: e-Mail


PartnernewsUnsere Partnerseite Modding-Center.de hat eine Sharkoon Kaltltichtkathode "Blau" getestet und einen Bericht dazu geschrieben. Ein Auszug aus dem Test:

"Lange ist unser letzter Kaltlichtkathoden Test her, doch die Welle an neuen Produkten vor allem im Bereich Case Modding ist sehr groß und die Auswahl wird immer schwieriger. Aus diesem Grund haben wir uns heute die Kaltlichtkathode der Firma Sharkoon in der Farbe Blau näher angeschaut. Wie sich das Produkt in unserem Test bewehrt hat kann man den nachfolgenden Text entnehmen."


Shortnews und Reviews

ENMIC 8NAX+ nForce2-Board getestet @ PCTweaks.de

Cooler Master Aero 7 - das Hamsterlaufrad für die CPU @ Tweakers4u.de

Homemade Harddrive Cooler Mod @ TwistedMods.com (e)

Athlon XP 2100+ auf 3200+ übertaktet @ MHzPower

Unterboden-Beleuchtung @ caseumbau.de

Acryltower gemoddet @ Allround-PC.com

Ghostcap Review @ Allround-PC.com

Wireless Optical Desktop for Bluetooth und Wireless Optical Desktop Ice getestet @ K-Hardware

Dienstag, 08.04.2003

Neuste Gerüchte zum NV35

nVIDIA soll ein neues Modell auf der Electronic Entertainment Expo 2003 (E3), die vom 13. bis 16. Mai in Los Angeles stattfindet, ein ganz neues Produkt vorstellen. Das es sich dabei um den neuen NV35 handelt, liegt durchaus im Bereich des Möglichen. Allerdings ist es fraglich wann es dann erste Grafikkarten mit dem neuen Grafikchip von nVIDIA geben wird., zumal wir ja wissen, dass allein ein halbes Jahr verging bis erste NV30, alias GeForce FX Grafikkarten in den Handel kamen. Auch ATi wird auf der diesjährigen E3 mit von der Partie sein, vielleicht gibt es auch hier erste Grafikkarten mit RV350 Chip ( Radeon 9600 /Pro) zu sehen. Posted by Jesse Quelle: Hardware.net


ATi Radeon 9800 Pro mit TV-Tuner

ATi teilte in einer Pressemitteilung mit, dass noch im Laufe von diesem Frühjahr Radeon 9800 Pro Grafikkarten mit TV Tuner ausgeliefert werden. Das Modell heisst wie beim Vorgänger "All in Wonder" und verfügt über Video In ,Video Out, VGA und DVI Anschluss, sowie TV Tuner, Fernbedienung mit On Screen Display Funktion und sämtliche Spielereien die sich ein Videointusiast nur erträumt und das ganze mit der 3D Leistung die man vom Radeon 9800 Pro erwarten kann.

Die Grafikkarte wird mit 128 MByte DDR SDRAM ausgestattet sein, der eingebaute TV Tuner mit dem Theater 200 TV Tuner Chip verfügt über 125 Sendeplätze und das ganze natürlich in Stereo. Desweiteren versorgt die Multimedia Center Software 8.5 den Anwender mit Medienwiedergabe, zum Fernsehen als digitaler Videorecorder. Beim Aufzeichnen von Fernsehsendungen werden Funktionen wie Time Shifting, Live Pause und zeitversetzte Wiedergabe von laufenden Aufzeichnungen bereitgestellt. Die Radeon All in Wonder 9800 Pro soll für ca. 530 US$ in Amerika und Kanada in den Handel kommen. Wann die Grafikkarte hier in Europa zu haben sein wird, ist uns leider nicht bekannt. Zumal ATi den Vertrieb ihrer Radeon Grafikkarten seinen Board Partnern wie z.B. Gigabyte, Hercules, Elsa etc. überlässt. Posted by 3DChip Team Quelle: e-Mail


Partnernews: Unsere Partnerseite Dark[]Tweaker.com hat ein neuen Grafikkarttest für Euch. Sie haben sich die GeForce 4Ti 4200 mit 8X AGP von Procardex angesehen. Hier ein kleiner Auszug:

"Letzte Woche haben wir uns die Geforce 4 4200 mit 128 MB Speicher von der Firma Procardex angesehen. Leider ist es in den letzten Monaten etwas still um die Produkte von nVidia geworden. Zwar haben sie einige neue Modelle auf den Markt gebracht, doch gerade jetzt sind die langsameren Vorgängermodelle noch beliebter geworden. Die Macher von Procardex haben eine sehr günstige Alternative für alle, die noch eine Ti 4200 haben wollen, auf den Markt gebracht. " Mehr...


Shortnews und Reviews

Geruecht: Doom 3 nur fuer Xbox, nicht fuer PC

Zalman Northbridge Heatsink @ Moddinggods.de

Wallpaper Gallery ist Online @ planetcase.de

Control Unit UPGRADE @ Modding-Station.de

Thermaltake SubZero4G im Test @ OCModding.de

Athlon XP 1800+ am Limit: Erster Teil @ Hardware-Mag.de

Nvidia GeForce FX NV35 im Preview @ Hardware-Mag.de

Montag, 07.04.2003

Neuer Treiber für Xabre-Grafikkarten

Es gibt wieder neue Grafikkartentreiber für die Xabre Grafikkarten von SiS. Der Treiber ist 9,3 MB gross, trägt die Versionsnummer 3.10 und datiert auf den 17.03.2003. Angewendet werden kann der Treiber auf allen Windowsbetriebssystemen. Ein Download des Files ist wie immer bei den Latest Files oder in unserem Downloadbereich möglich. Posted by Sonja Quelle: Heise.de


Partnernews: Unsere Partnerseite Moding Center hat ein NB Golden-Series 420W Netzteil getestet. Ein kurzer Auszug aus dem Test:

"Nehmen wir doch mal das Netzteil etwas genauer unter die Lupe. Wie man schon aus dem Namen des Produktes entnehmen kann ist das gesamte Netzteil, bis auf die Lüftergitter, golden gehalten und sieht allein vom optischen Aspekt sehr edel aus. Die Lüftergitter sind verchromt und sorgen dafür das keine Fremdobjekte in die Lüfter geraten. Wie schon beim Silent-Pro Netzteil ist auch bei diesem Produkt ein Lüfter auf der Unterseite montiert. Dieser hat die Außmase 80mmx80mm. Wie es auch bei jedem anderen Netzeilen befindet sich auf der Rückseite ebenfalls ein 80mm Lüfter." Mehr...


Shortnews und Reviews

Half-Life-Entwickler Valve bei Activision unter Vertrag

Einführung in die Elektronik @ tuningchannel.de

Mainboardtest: ASRock K7VT2 @ Hardwarelabs.de

AeroCool Deep Impact DP-101 im Test @ TWINSBYTE.de

Wireless Lan im Test @ pqtuning.de

Thermaltake Aquarius II @ hardtecs4u.com

Casetek @ caseumbau.de

be quiet! Blackline BQT P4 320W @ Hardwares.de

((Noiseblocker)) Plexmaster G2 @ MP-World.net

Abit NF7-S @ Allround-PC.com

Morrorwind Review @ Allround-PC.com

Leadtek K7NCR18D Pro II [nVIDIA nForce2 S2-Stepping] @ hardtecs4u.com

Sonntag, 06.04.2003

Partnernews:

Von unseren Partnern von Modding-Center.de kommen Gleich 2 neue Tests. Einmal haben sie ein Review über die Gainward GeForce4 Ultra/650-8X XP Grafikkarte mit GeForce 4Ti Chip verfasst. Ein Auszug aus dem Test:

"Die Devise im Bereich der Grafikkarten lautet immer schneller und mehr Leistung. Dies wird nicht immer mit der Erfindung eines neuen Grafikchipsatzes gemacht. Seit einiger Zeit gibt es Karten auf dem Markt, sowohl von Nvidia als auch ATI, mit der Bezeichnung 8x AGP. Man sollte also annehmen, dass durch die höhere Datenumsetzung über den AGP-Port auch bessere Ergebnisse zu Stande kommen. Ob dies stimmt wollen wir mit dem heutigem Test zeigen. Wir haben uns die Gainward GeForce4 Ultra/650-8X XP einwenig näher angeschaut um zu sehen ob unsere Theorie auch in der Praxis das gewünscht Ergebnis bringt oder es sich um die Bezeichnung 8x AGP nur um einen Nepp der Grafikkartenindustrie handelt." Mehr...

Und desweiteren gibt es einen Test des Noise Isolator 6-Kanal. Auch hier ein Auszug aus dem Test:

"Immer schneller und immer mehr Power steht schon lange auf dem Plan der Industrie. Doch diese Tatsache benötigt auch eine bessere Kühlung. Zurzeit muss man der erhöhten Wärmeentwicklung meist mit zusätzlichen Lüftern im Gehäuse nahe kommen. Doch nicht immer sind die Lüfter leise und der Trend geht immer mehr in Richtung des leisen PCs. Aus diesem Grund haben wir uns heute die Lüftersteuerung "Noise Isolator" angeschaut um zu sehen, wie und ob sie den Alltag mit den Lüftern erleichtern kann." Mehr...


Shortnews und Reviews

Updated: Bildqualitätsvergleiche der aktuellen Detonatoren @ TweakersGuide

3RSystems AIR Design Case im Test @ Allround-PC.com

Ghotic 2 Review @ Allround-PC.com

Media Planet sucht Moderatoren @ mp-world.net

KeySonic MUK Maus im Test @ Hardwareecke.de

OC-Bericht des P4 2000 A @ 2780 Mhz @ pc-modz.de

Grafikkarten OC Tutorial (Geforce 4TI 4200 @ 4600) @ Moddinggods.de

Samstag, 05.04.2003

DX9 Shader Demo für Radeon 9500 - 9800 und GeForce FX

Vor knapp einer Woche ist eine neue DX9 Shader Demo veröffentlicht worden, mit dem Namen "Rthdribl". Sie trägt die Versionsnummer 1.1 und ist auf den 30.März 2003 datiert. Rthdribl ist eine Real-Time High Dynamic Range Image-Based Lighting Demo, die alle DX9 Grafikkartenbesitzer, sei es nun Radeon 9500-9800 oder GeForce FX nutzen können. Die Demo hat eine Datei grösse von ca. 16 MB und verfügt über folgende technische Features:

  • True HDR (High-Dynamic Range) Rendering
  • IBL (Image-Based Lighting)
  • Glare Generation (Afterimage, Bloom, Halo, Ghost, and Star)
  • Automatic Exposure Adjustment
  • Iris shaped Depth of Field blur Realistic Motion Blur
  • FSAA (Full-Scene Anti-Alias)
  • Fresnel Effect (Specular Reflectance) etc.

Um die Demo laufen lassen zu können, muss man mindestens eine 80x86 kompatible CPU, Windows 98/ ME/2000 oder Windows XP haben. Zudem muss natürlich DirectX 9.0 installiert sein und eine passende DX9 Grafikkarte im Rechner stecken, die Vertex und Pixel Shader in Version 2.0 unterstützt. Ein Download der neuen DX9 Shader Demo ist hier möglich. Wer sich schon mal die Shadereffekte ansehen möchte, hier gibt es massig Screen Shots.Posted by Sonja Quelle: warp2search.net


Shortnews und Reviews

aktuelle CPU Kühler Datenbank @ tweakers4u.de

Ghost Caps im Test @ Wakue-Modder.de

Nexus Frontpanel @ caseumbau.de

Samsung Syncmaster 191T im Test @ Hardwareluxx.com

Shuttle SB52G2 Barebone Cube @ Hardwareluxx.com

Athlon XP 3000+, AMD closing in on Intel @ hardwareanalysis.com

TSP-420Watt Netzteil im Test @ modding-faq.de

Aero Cool Deep Impact DP-101 Review @ Dirkvader.de

Tastaturbeleuchtung @ moddingtech.de

CCR-03 Silveredition Wasser-CPU-Kühler @ caseumbau.de

Freitag, 04.04.2003

ATi liefert Radeon 9800 Pro aus

ATi hat gestern in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass der neue Grafikchip Radeon 9800 Pro (Codename R350) nun endlich ausgeliefert wird. Verbessert wurde bei diesem Chip unter anderen die Grafikpipeline als auch Hyper-Z. Hergestellt wurde der neue Beschleuniger im alten 0,15 Mikron Verfahren und ist mit 380 Megahertz getaktet. Der Speicher wird mit 680 Megahertz (2 x 340 Megahertz) angesprochen und der Speicherbus hat wie beim Vorgänger Radeon 9700 Pro256 Bit. Der neue Radeon Grafikchip verfügt über acht Pixelpipelines mit je einer Textureneinheit und unterstützt AGP 8x.

Es wurden Händler, PC-Hersteller und Endverbraucher beliefert, die an einer Vorbestellung teilgenommen haben. Bis die Radeon 9800 Pro und die von ATIs Partnern jedoch im US- Handel erhältlich sein wird, dürften noch gut ein bis zwei Wochen verstreichen. Aber auch hier in Europa muss sich der Kunde noch ein wenig gedulden, bis er seine neue DirectX 9 kompatiblen High End Grafikkarte in den Händen hält. In der Pressemitteilung betont ATi ausdrücklich, dass das Unternehmen sein Versprechen gehalten habe, innerhalb von 30 Tagen nach der ersten Ankündigung (6. März 2003), den Radeon 9800 Pro auch auszuliefern. Was man durchaus als kleiner Seitenhieb auf den Konkurrenten nVIDIA verstehen darf. Im Laufe dieses Monats, so Rick Bergmann "Senior Vice President, Marketing and General Manager, Desktop" bei ATi, sollen zwei weitere Grafikchips (Radeon 9200 und Radeon 9600) im Handel erhältlich sein. Der Preis der Radeon 9800 Pro wird ca. 450€ betragen, über den Preis der beiden anderen Grafichips ist uns leider noch nichts bekannt. Posted by Sonja Quelle: e-Mail


Betatatester von ATi gesucht


ATi hat ein Programm ins Leben gerufen um seine Catalyst-Treiber von Betatestern überprüfen zu lassen. Sinn und Zweck dieser Aktion ist es, die Qualität der Treiber weiter zu erhöhen. All diejenigen die erfahren genug sind und auch nicht davor zurückschrecken zu experimentieren, können sich bei ATi bewerben. Es muss nur ein Word -Dokument ausgefüllt werden, das dann per Mail an ATi mit der Adresse "catbeta@ati.com" gesendet wird. Aufgabe eines Testers ist es, Bugs zu entdecken und ATi bei der Beseitigung dieser Fehler zu unterstützen. Wer also meint, dieser Aufgabe gewachsen zu sein, kann sich bei ATi auf der Hompage informieren. Posted by Sonja Quelle: PC-Welt.de


Neuer Artikel: Der NV35 mögliche Änderungen

Wir haben einen kleinen Artikel zu den Spekulationen und den verfügbaren Fakten zum bald anstehenden NV35 Grafikchip von nVIDIA verfasst. Hier ein Auszug aus unserem Artikel:

"Die neue Generation von nVIDIA? Der NV35, oder doch nur ein neuer Chip im alten Kleid?

Nach ersten Gerüchten soll nVidia den NV35 Grafikchip, im nächsten Monat offiziell ankündigen. Dieses Mal sollen entsprechende Grafikkarten, anders als bei Geforce FX 5800ultra, in kürzester Zeit nach der Veröffentlichung erhältlich sein. Denn beim noch aktuellen nVIDIA Chip sind, seit der Veröffentlichung im November 2002, erst mal sechs Monate vergangen, bis die ersten Karten in die Läden gekommen sind. Es kursieren Spekulationen, dass der NV35 im Februar sein ''Tapeout'' bekam, somit ist eine Verfügbarkeit im Juni durchaus realistisch. Ein möglicher Name des Nachfolgers könnte unserer Meinung nach Geforce FX2 sein, da der Chip sicherlich stark auf dem NV30, dem Geforce FX aufbauen wird." Mehr...

Donnerstag, 03.04.2003

Intern : Newsausfall wegen Totalschaden

Hallo liebe Leser, es tut uns sehr leid, das es in den letzten 2 Tagen keine News gab. Unser Rechner hatte einen Totalausfall "Mainboard und Festplatte" kaputt! Jetzt, mit dem neuen Mainboard hoffen wir natürlich, das es die nächste Zeit (bitte und bete) wieder anständig läuft. Also es gibt wieder News und wir hoffen das Ihr wieder zahlreich zum lesen erscheint. :-) Euer 3DChip-Team


Partnernews:

Unsere Partnerseite Dark][Tweaker.com hat wieder etwas neues für Euch. Diesmal gibt es ein Mainboard Review des Epox 8RDA+ mit nVIDIAS nFORCE 2 Chipsatz. Ein kleiner Auszug:

"Nach einigen Wochen Pause können wir euch wieder ein neues Sockel A Testboard präsentieren. Wir haben uns die letzten Tage das Epox 8RDA+ Mainboard mit Nvidia's nForce 2 Chipsatz angesehen. Irgendwie ist es in den letzen Monaten sehr ruhig um die Neuvorstellungen rund um AMD und Zubehör geworden. Auch die Boards haben irgendwie die Inderesse verloren, bis Nvidia einen neuen Chipsatz angekündigt haben. Dies sollte die Speicherperformance und die Geschwindigkeit im ganzen System heben. Natürlich wurden da viele Kunden und Magazine wach." Mehr...


Shortnews und Reviews

Sharkoon Lüfter mit UV RoundUp @ Casemods.net

Aqua Computer High-End 240 im Test @ OCModding.de

Kühlercharts @ MP-World.net

Innovatek innovaSet 5 - innovaCOOL @ Hardtronix.at

Dual CCFL-Lüfter im Test @ Hardtronix

Sharkoon CCs @ Hardwareecke.de

ASUS P4SDX Deluxe Review [SiS655 Chipsatz im B0-Stepping] @ hardtecs4u.com

nVidia nForce2 kommt mit neuem Stepping @ hardtecs4u.com

Titel: HTF-X-Triple im Test @ watercoolplanet.de

CeBIT 2003: Alles wichtige im Detail @ Hardware-Mag.de

Sharkoon FAN mit runder Cold-Cathode @ tuningtotal.de

Dienstag, 01.04.2003

Neue Linux-Treiber für GeForce/Quadro FX

nVIDIA hat am gestern einen neuen Linuxtreiber auf ihrer Homepage für die IA32-Plattform veröffentlicht und bietet somit nun auch Unterstützung für seine GeForce FX und Quadro FX Grafikprozessoren. Der Treiber mit der Versionsnummer 1.0-4349 erkennt beim Installationsvorgang die Linux-Distribution, den Kernel Typ und den Prozessor automatisch und soll das System für optimale Grafikleistung konfigurieren. Das neue Tool, das den Namen nVIDIA Linux Update trägt, soll von Zeit zu zeit überprüfen, ob auf nVIDIA´s Webseite ein aktuellerer Treiber zum Download bereit steht und diesen dann gegebenenfalls herunterladen.

Unterstützt werden Red Hat Linux 9, Mandrake Linux 9.1 und SuSE Linux 8.2. Die Installationsdatei "NVIDIA-Linux-x86-1.0-4349.run" soll laut Hersteller jedoch nicht unter SuSE 8.1 (oder einer älteren Version) und nicht unter United Linux 1.0 genutzt werden. der Treiber hat eine Dateigrösse von 6,2 MB und wird mit dem Kommandozeilen Befehl"sh NVIDIA-Linux-x86-1.0-4349.run" ausgeführt. Eine genaue Anleitung findet sich auf nVIDIA`s Linuxtreiber Webseiten. Ein Download des Treibers ist wie immer in unserem Downloadbereich oder bei den Latest Files möglich. Posted by Sonja Quelle: Golem


Erstes Bild einer Vorserien Karte des NV35 von nVIDIA im Netz aufgetaucht!

Auf der eher unbekannten ziemlich neuen Seite OC-Platinium.co.kr, ist ein erstes Bild einer Vorserien Karte des NV35 von nVIDIA aufgetaucht! Dass interessante an der Karte ist, dass sie eine Kühlung besitzt, die man eher von GeForce 3 oder 4 Grafikkarten gewöhnt ist. Hat es nVIDIA also tatsächlich geschafft eine Grafikkarte zu produzieren, die wieder in vernünftige Temperatur-Regionen anzusiedeln ist. Die Karte soll laut unseren koreanischen Kollegen mit stolzen 500MHz GPU Takt und DDRII Speicher mit 600MHz (1200MHzDDR) bestückt sein.

Die Grafikkarte wird mit standardmäßigen 256 MB Speicher ausgestattet sein, der mit einer Zugriffszeit von stolzen 1,5 ns angesprochen wird. Was gibt's noch neues ? Der Grafikchip soll mit 140 Mill. Transistoren und einem 256 Bit Speicherinterface daher kommen und den obligatorischen Stromanschluss, den man schon vom Vorgänger des GeForce FX kennt wird es ebenfalls geben. Wir haben es noch rechtzeitig geschafft ein Bild der Karte zu ergattern, den die Seite ist aufgrund der Neuigkeit und des starken Interesses Down. :(

Dies war ein Aprilscherz! :-) Die heißen Neuigkeiten im Forum diskutieren! Posted by Jesse Quelle: OC-Platinium.co.kr


Partnernews:

Unsere Partnerseite Allround-PC.com feiert das dreijährige Bestehen. 3DChip sagt herzlichen Glückwunsch und das noch viele schöne Jahre ins Land ziehen werden, in denen wir als Partner verbunden sind. Aus diesem schönen Anlass haben unsere Kollegen eine Tugend gemacht und möchte Euch mit einem Gewinnspiel erfreuen. :-) Es gibt einen Acryltower mit Moddingsachen zu gewinnen. Also nix wie hin und Gewinne abstauben!


Shortnews und Reviews

Systemlüfter im Test @ Allround-PC.com

Age of Mythology Review @ Allround-PC.com

Das sind wieder heftig viele Reviews von unseren Kollegen viel Spass beim lesen. :-) Das 3DChip-Team

a-Tuner Tweaktool für nVidia-Grafikkarten in Version 1.4.4 erschienen @ 3DCenter.de

CeBit 2003 Report @ ATI-News.de

Online Shop eröffnet : Eröffnung von EDV-Store.net @ ocmodding.de

Silent Hardware Roundup @ TtecX.com

Aldi Schnäppchen? MD 8008 im Test @ Hardware-Mag.de

SpeedUpMyPC @ Ochardware.de

TWINSBYTE.de im neuen Look @ TWINSBYTE.de

SpeedUp MyPC im Test @ MP-World.net

Zalman CNPS7000-Cu im Test @ SilentHardware.de

Dämmmatten-Set für CS-601 "Redux SDM-1" im Test @ Tweakers-Base.de

NVIDIA to give away thousands of GeForce FX cards @ dwpg.com (e)

Softwaretest: LIUtilities SpeedUpMyPC @ hardwarelabs.de

Iwill's XP4 Mini-PC, cutting size but not performance @ hardwareanalysis.com (e)

Aqua Computer Airplex EVO 360 Radiator Review @ Tweaker.de

Thermalright SLK900U -NB-Edition regelbar @ pc-experience.de

LianLi PC-70 Aluminum Chassis Review @ TwistedMods.com (e)

Sharkoon UV CCFL Lüfter @ MODDS.de

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011