Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


Hier findet ihr die News vom Juni 2002


Dienstag, 25.06.2002

Parhelia gegen Radeon 8500 und GeForce4 Ti 4600

Die Newsseite Golem.de hat sich die neue Parhelia 512 von Matrox angeschaut Die Grafikkarte ist nicht gerade ein Rennpferd, wenn es um Performance geht. Ihre Vorteile liegen eindeutig im Bildsignal und Qualitätssektor. (Bessere Bildqualität beim Anti Aliasing als die Geforce Konkurrenz) Mit der Parhelia-Grafikkarte will Matrox Nividia und ATI auf dem High-End-Sektor angreifen. Spielefreaks und professionelle Anwender sollen mit der Parhelia eine Alternative zu der Geforce-4-Ti-und Radeon 8500 Reihe bekommen. An die Leistung einer Geforce 4 Ti oder Radeon 8500 kommt die neue Parhelia im Augenblick kaum herran. Hier ein Auszug aus dem Test:

"Der kanadische Hersteller Matrox, mit seiner Grafikhardware bisher eher im Business-Bereich aktiv, liefert in Kürze mit der Parhelia eine Grafikkarte, die dank ihrer Features nicht nur für den professionellen Grafiker, sondern auch für 3D-Spielefans geeignet ist. In ersten Benchmarks musste sie deswegen gegen ihre etablierten Konkurrenten aus dem Hause ATI und NVidia antreten.

Matrox Parhelia wird ab Ende Juni/Anfang Juli in einer Version mit 128 MByte DDR-SDRAM-Speicher ausgeliefert, der über eine schnelle 256-Bit-Speicherschnittstelle angesprochen wird. Die Speicherbandbreite soll mit rund 20 Gigabyte pro Sekunde etwa doppelt so hoch wie bei den Konkurrenten GeForce4 Ti 4600 und Radeon 8500 liegen. Dafür ist der Parhelia-512-Grafikprozessor der getesteten Retail-Karte mit nur 220 MHz (GeForce4 Ti 4600: 300 bis 330 MHz, Radeon 8500: 275 MHz) getaktet, der Speicher allerdings wie bei der Radeon 8500 mit 275 MHz. Der DDR-Speicher der GeForce4 4600 bringt es hier auf 325 bis 330 MHz."

Den ganzen Test könnt ihr hier lesen. Ich gehe davon aus, das sich mit DirectX 9 (2.0 Shader support und Displacement Mapping) und ausgereiften Treibern noch viel an Leistung aus der Karte herraus quätschen lässt. Den bei einem Verkaufspreis von 449-550 € müsste eigentlich mehr Leistung drin sein. Naja, warten wir es ab. Euer Jesse Quelle Golem


Samsung liefert 15-Zoll-Klapp-LCD zum Mitnehmen

Mit dem neuen "SyncMaster 152T" liefert die Samsung Electronics GmbH das laut eigenen Aussagen erste zusammenklappbare TFT-LCD. Der SyncMaster 152T erlaubt das Einklappen von Standfuss und Screenhalterung hinter die Bildschirmflaeche, so dass man das 2,9 kg schwere 15-Zoll-Digitaldisplay wie einen Aktenkoffer tragen kann. Mehr dazu bei Golem


Partnernews

Unsere Partnerseite dark-tweaker.com hat einen kleinen Artikel zum Thema TT Heatspreader verfasst und auserdem eine Anleitung zum Speicher-Riegel kühlen online gestellt. Hier ein Auszug:

"Der erste Gedanke ist natürlich, nein nicht schon wieder etwas kühlen, da kann ich meinen Rechner gleich in einen Kühlschrank einbauen! Aber das ist gar nicht so unvernünftig, wenn man bedenke, welche Temperaturen Speicher im Sommer, in einem schlecht gekühlten Gehäuse oder im übertakteten Zustand erreichen können. " Hier gehts zum Test.

Montag, 24.06.2002

Neue Geforce 4 MX 460 von Gainward

Der Grafikkartenhersteller Gainward hat heute eine neue Grafikkarte angekündigt. Die Karte hört auf den Namen Geforce 4 Powerpack Pro/650 TV "Golden Sample" und ist mit einem Geforce 4MX460 Grafikchip ausgestattet. Desweiteren verfügt sie über 64MB DDR SD-RAM und TV-Out Anschluss. Die Besonderheit laut Hersteller, soll die Grafikkarte 10 Prozent schneller sein als die Geforce 4MX460er Konkurrenz. Wie das GoldenSample im Namen schon ankündigt wird die Karte anstatt Standartmässig mit 300MHz GPU und 550MHz Speichertakt mit 310MHz GPU und 600MHz Speichertakt betrieben. Die Geforce 4 Powerpack Pro/650 TV "Golden Sample" soll laut Gainward 149 € kosten und wird wohl in den nächsten Wochen in den Regalen der Händler stehen. Quelle: E-Mail


Partnernews

Unsere Partnerseite ATI-News.de hat sich ein Golden Tree 420pp Netzteil mit 420Watt angesehen. Was auf jedenfall erwähnenswert wäre, ist der günstige Preis von nur 49.90 Euro. Hier ein Auszug aus dem Test:

"Früher wurde kaum Wert auf ein leistungsstarkes Netzteil gelegt. Doch mit den neuen CPUs von AMD und Intel ist ein gutes Netzteil Grundvoraussetzung für ein stabiles System. Hauptverursacher für spontane Warmstarts sind nicht selten minderwertige Netzteile." Hier gehts zum Test

Sonntag, 23.06.2002

Wir haben wieder unsere wöchendlichen Webweites von unseren Hardware-Kollegen für euch

Viel Spass beim lesen und einen schönen Sonntag wünscht das 3DChip-Team:

WinTasks4Professional im Test @ Tweakers-Base.de

CPU Auslastungs-Anzeige @ modding-faq

Grafikkarte im UltraSilent Mod @ Dirkvader.de

LowCost-Cooler Shootout @ CoolCase4u.com

Einkaufswochenende - Einkaufen mit Rabatten @ TuningTotal

TSP 350W Dual-Fan @ TuningTotal

Gainward Geforce 4Ti 4200 Review @ Hardware-Mag

Speichertechnik von Morgen : Die nächsten 20 Jahre... @ K-Hardware

Mentor P4-Cooler @ CoolCase4u.com

Spire MicroFlow I @ CoolCase4u.com

Littlehelper - Outlook Express Backup Tool @ PQTUNING

MSI 845E Max2BLR @ Thors-Hardware

Titan TTC-D5TB(4) CPU Kühler @ Tweakers4u

Yeong-Yang Mini Cube @ pctweaks

EPoX 8k3a+ - AMD Clichés sind Passé @ TuningTotal

Cuplex Evo Test @ Hardwaredome

Cooler Master HHC-001 auf Herz und Nieren geprüft @ Case-modder

Samstag, 22.06.2002

GTA3 Catalyst Patch

ATI hat einen Patch für den aktuellen Catalyst Treiber im Netz veröffentlicht.Dieser soll Probleme mit dem Spiel "Grad Theft Auto 3" beseitigen.Der GTA3 Catalyst Patch ist für die Betriebssysteme Windows XP, Windows 2000 und Windows 9x/ME . Ein Download ist wie immer bei den Latest Files oder in unserem Downloadbereich möglich.Quelle: rivastation


Preissenkungen bei ATI

Der Grafikkartenhersteller ATI plant für die nächste Woche eine Preissenkung für die Radeon 8500, 7500 und 7000. Es soll Platz für den neuen RV250-Chip geschaffen werden, der Mitte Juli in den Handel kommen wird und deshalb werden die Preise herunter gesetzt.Der RV250 ist nicht der einzige Grafikchip den ATI in den kommenden Wochen und Monaten in den Handel bringen wird. Es sollen noch ein paar andere Chips auf den Markt kommen. Kurze Zeit nach dem RV250 soll der R300 erscheinen. Dieser Grafikprozessor soll das neue Highligt von ATI werden. Noch im vierten Quartal 2002 soll dann der RV280-Chip mit AGP 8x-Unterstützung erhältlich sein. Quelle:PC-Welt


Partnernews

Unsere Partnerseite dark-tweaker.com hat ein Review zum Magnum 390 Wasserkühlers verfasst. Hier ein Auszug:
"Es hat uns wieder einmal gereizt, einen Wasserkühler zu testen. Wir haben uns die Angebote von LISTAN angesehen, ob wir nicht vielleicht einen finden, den wir gerne ausprobieren wollten. Und schon ist uns einer ins Auge gestochen, der MAGNUM 390 von o4p Cooling Systems. Es war einfach das bullige Auftreten und ins Auge stechende Design, warum wir uns gerade für dieses Modelentschieden haben."

Donnerstag, 20.06.2002

ATI R300 und RV250 Spezifikationen
Spezifikationen zu neuen Grafikchips aus einer Präsentation von ATI

Im Internet wurde eine interne Präsentation zur nächsten Generation von Grafikbeschleunigern von ATI veröffentlicht. Hier die Features der neuen Grafikchips:

ATI R300 ATI RV250
350 MHz Kerntakt der GPU 300MHz Takt der GPU
400+ MHz Speichertakt für SDR- oder DDR-SDRAM

programmierbarer Vertex- und Pixel Shader

8 Rendering Pipelines 4 Rendering Pipelines
bis zu 150 Mio. Dreiecke pro Sekunde
verbesserte Pixel- und Vertex-Shader
DirectX 8.1 Unterstützung
"umfassende" DirectX 9 Unterstützung erste Mainstream Lösung für DirectX 8.x
umfangreiche Video-Beschleunigung und -Skalierung (DCT/IDCT) Der Preis des RV250 soll sich auf 150$ belaufen
MPEG-1/2/4 Decodierung und Codierung
gleichzeitige Dekodierung mehrerer kopiergeschützter MPEG2-Datenströme

Es lassen sich lassen sich zwei analoge Monitore anschliessen , ein Ausgang lässt sich auch als TV-out konfigurieren. Zudem gibt es ein ein digitales DVI-Display, über einen externen Transmitter noch ein zweites.Soimit ist es möglich bis zu 4 Monitore an einer Grafikkarte anzuschliessen! Quelle:hartware.net


Partnernews

GeForce4-Roundup: MSI G4Ti4600-VTD im Test

"Jetzt hat es uns auch erwischt: Auch wir wollten unbedingt einen GeForce4-Roundup durchführen. Den Anfang macht die MSI mit GeForce4 Ti4600-Bestückung, in den nächsten Tagen stellen wir euch dann weitere Kandidaten vor! " Wie sich die Karte geschlagen hat, erfahrt ihr bei unserer Partnerseite auja.org.

Die Suche nach leisen Kühlern geht weiter: Swiftech MCXC370 im Test

Heiße Tage verlangen nach einem ausgesprochen guten Kühler! Um aber ein erträgliches Lärmniveau zu garantieren, hat unserer Partnerseite den Kühler mit verschiedenen Fan-Adaptern getestet. Ob diesmal die Suche nach leisen, leistungsfähigen Kühlern erfolgreich war, erfahrt ihr in ihrem Test .

Mittwoch, 19.06.2002

Matrox Parhelia im Onlineshop günstiger

Wir haben uns einmal umgesehen, ob man die Grafikkarte Parhelia von Matox die stattliche549 Euro kostet, auch ein wenig günstiger kaufen kann. Wir sind bei Matrox im Onlineshop fündig geworden. Dort kostet die Parhelia nur 445,80 € , also über 100€ weniger als der offizielle Verkaufspreis. Wenn man dann aber noch die Versandkosten und die 16% Mehrwertsteuer dazu rechnet, so kommt man letztendlich doch wieder auf 540 Euro. Was wirklich seltsam ist ,das in den USA die Parhelia nur $399 kosten soll, umgerechnet etwa 420 €. Wir haben uns gefragt, warum die Amerikaner immer, oder besser gesagt oft, günstiger an die Produkte kommen und die Europäer das nachsehen haben!


Webweites von unseren Hardware-Kollegen

Da die Zusendungen unserer Kollegen immer mehr werden, haben wir uns entschlossen, nun auch noch am Mittwoch Webweites zu veröffentlichen.

Fanadapter 60mm> 120 mm Review @ extremeoverclocking

Anleitung wie man ein Mauspad moddet @ extreme-cooling

Thermaltake Memory Cooling Kit Active @ Modding-Center

LEVICOM blackline 420 Watt Netzteil getestet @ pctweaks

2. Teil des Projekt Silent-PC Netzteil und Belüftung @ overclockers

Artikel über die die neuen Chipsätze und Mainboards von der Messe in Taipeh @ Hardware-Mag

Artikel über ein Netzteil-Modding @ mhzpower

Ennyah Digiforum Radeon 8500LE vs. die Retail-Radeon 8500 und sämtliche nVidia DirectX8-Karten @ hardwareluxx

BeQuiet Dämmatten Set Review @ tuneworld

Konfiguration von JanaServer2 als Webserver (für html und auch php Websites) @ ocpower

Hitzewelle bedroht Internet : Rechenzentren im Schwitzkasten @ k-hardware

Delta-Vergleichstest @ Case-modder

MSI GeForce 4 MX440 getestet @ hardwaredome.at

Vergleichstest des neuen Antec Truepower 480 und des TSP 420 Netzeils @ hardwaredome

Neo Kaltkathode Review @ Tweaker.de

Noblesse Miditower Review @ extremeoverclocking

MP3 Schnäppchen von Toshiba : Im Bundle wird alles billiger @ k-hardware

3 Titan CPU Kühler im Test (TTC-W4TB , TTC-W5TB und TTC-D5TB 4 TC ) @ allround-pc

Thermalright AX7 Kühler im Test @ mhzpower

MSI 845E Max2-BLR Review @ Hardwareluxx

ICY Dock AK100 HDD Wechselrahmen @ Tweakers4u

Dienstag, 18.06.2002

Neues über Matrox Parhelia Grafikkarten

Der Grafikkartenhersteller Matrox hat heute in einer Pressemitteilung neue Grafikkarten die mit dem ''Parhelia-512 Chip'' bestückt sind, vorgestellt. Die Grafikkarten tragen den Namen ''Matrox Parhelia''. Die Namensreihe G200, G400, G550 wird also nicht fortgesetzt.
Matrox wörtlich : ''Der Parhelia-512 zielt stärker auf den '3D-Markt' als unsere anderen DualHead-/Business-Produkte Das Retail-Modell mit 128MB wird mit 220 MHz Chip- und 275MHz Speichertakt ausgestattet. Später sollen Karten mit 64 und 256MB folgen. Die Karte verfüget über 256bit Speicherbus , also die doppelte Speicherbandbreite wie eine GeForce4 Ti4400 und einen einen AGP 4x . Obwohl schon Gerüchte im Umlauf waren, die besagten, das die Parhelia-512 Grafikkarten mit einem AGP 8x ausgestattet sein würden. Alle Grafikkarten sind mit zwei DVI-Ausgängen bestückt, die auch eineTV-Ausgabe ermöglichen . Zudem ist es möglich, zwei Flachbildschirme , zwei Monitore und im sogenannten ''Expanded Desktop Mode'' sogar drei Monitore anschliessen.Im Juli sollen die Parhelia Grafikkarten mit 128MB im Handel erhältlich sein und wird 549!! € kosten.Quelle: hartware.net

Montag, 17.06.2002

Partnernews

Unsere Partnerseite Dark-Tweaker hat sich den neuen offiziellen DetonatorXP v.29.42 von nVIDIA geschnappt und gegen den alten Detonator XP v.28.32 antreten lassen. Hier ein Auszug aus dem Treibervergleich:

"Wie ihr bestimmt gelesen habt, ist vor einigen Tagen der neue offizielle Detonator released. Wir haben ihn gleich ausprobiert und mit unserem alten 28.32 verglichen. Ob es sich auszahlt, auf den neuen Treiber umzusteigen, könnt ihr im Artikel nachlesen!" Hier gehts zum Vergleich.


Eine neue Version des Freeware Tweak Tools für ATI basierte Grafikkarten

Rage3D Tweak Version 3.3 ist kompatibel mit dem ATI Catalyst Treiber (7.72 und höher).Das Tweak-Tool kann man für ATI Treiber verwenden, die vor dem Catalyst-Treibern ( die etwas älteres als 7.72 sind). Zusätzlich wird das Mipmap (TexLod) und Texture-(TexOpt) ,D3D und OpenGL verbessert. Smoothvision wurde aktualisiert und kann nun die neuen Catalyst-Einstellungen verwenden. Es fixed einige Bugs, die mit einem Rest codierter Einstellungen verbunden sind. Man kann jetzt den Klient-Namen und das Verzeichnis in der Registrierung ändern und soll richtig arbeiten können.

Diese ATI Karten werden unterstützt:

  • Radeon LE/VE/SDR/DDR/AIW
  • Radeon 7000/7200/7500/AIW 7500/7800
  • Radeon 8500(LE/LELE)/8500DV/8500eXP/8800

Ein Download ist wie immer bei den Latest Files oder in unserem Downloadbereich möglich. Quelle:rivastation.de


Informationen zum Xabre 400 Chip von SIS findet ihr in der Rubrik 3D Chips

Wir haben einen Kleinen Artikel zum Xabre 400 von SIS verfasst und ihn in unsere 3D Chips Sektion gestellt. Hier ein Auszug aus unserem Artikel:

"Der Name Xabre wird 'von Säbel', einem schnellen, scharfen Kavallerie-Schwert hergeleitet, und drückt das Zittern der Geschwindigkeit und Kampfes des Spielens aus. Als erster Hochleistungsgraphikchip spricht der Xabre400 den AGP-Bus mit 8x Geschwindigkeit an und unterstützt DirectX8.1. Die neue AGP8X-Schnittstelle soll die Bandbreite auf dem AGP-Bus erhöhen und somit auch den Datendurchsatz der zu verarbeitenden Texturen. Er soll eine bessere Lösung der Bandbreite bieten als AGP4x es hatte." Zum Artikel gehts hier lang.


Elpida produzierte erstmals 1000MHz schnelle Speicherchips

Elpida, ein Unternehmen von NEC und Hitachi, veröffentlichte heute, das erstmals Speicherchips mit einer Frequenz von 1000MHz gefertigt wurden. Die Speicherchips die nach DDR-II Verfahren hergestellt sind ,also eigentlich nur mit 500MHz, übertragen nun pro Takt zwei Datenwörter. Damit verdoppelt sich nun die Bandbreite, so man von 1000MHz sprechen kann.
Der Konkurrenz gegenüber hätte Elpida einen erheblichen Wettbewerbsvorteil,wenn die Firma den Speicher in naher Zukunft in Massen fertigen kann. Samsungs dagegen, hat DDR-RAM Chips mit "nur" mit 800MHz, diese werden aber noch nicht in Mengen produziert.Die schnellsten jetzt lieferbaren Chips werden zur Zeit auf allen GeForce4 Ti4600 Karten verwendet und haben eine Taktrate von 700MHz. Auch bei anderen Hersteller sieht es nicht viel besser aus. Infineon z.B kann nur Speicher bis zu 600MHz fertigen ,Hynix kann bis maximal 750MHz ,EliteMT/ESMT und Winbond können gar nur 500MHz schnelle Chips herstellen.Wann Elpida mit der Produktion der Speicherchips beginnen will, hat das Unternehmen leider nicht gesagt. Quelle: hartware.net

Sonntag, 16.06.2002

Partnernews

Unsere Partnerseite Dark-Tweaker hat sich einen Titan TTC-CUV2AB VGA-Kühler angesehen. Hier ein Auszug aus dem Test:

"In diesem Test haben wir uns mit einem weiter VGA-Chipsatzkühler befasst. Diesmal haben wir uns den Kupferkühler von Titan, den CUV2AB genauer angesehen! Dies dürfte momentan der beste VGA kühler sein, der uns nicht nur wegen der guten Leistung, sondern auch wegen der Einsatzmöglichkeiten überzeugen konnte!" Hier gehts zum Test.


Wir haben wieder unsere wöchendlichen Webweites von unseren Hardware-Kollegen für euch

Uff, bei so vielen Reviews kommt man ganz schon in schwitzen. :-) Viel Spass beim lesen und einen schönen Sonntag wünscht das 3DChip-Team:

Spire Hard Disk Saviours Festplattenkühler @ Tweakers-Base

Mein PC versteht mich : Persönlichkeitsstörung vorprogrammiert? @ K-Hardware

Enermax EG465P-VE 431 Watt & ToPower TOP-420P4 420 Watt.im Vergleichstest @ MHzPower

Verbraucher Test - Sharp LCD- Farbmonitor @ TWINS:byte

Spire 5R238B1H3 MicroStream @ CoolCase4u.com

Imation FlashGO!Lesegerät für die gängigen Speichermedien @ PCTweaks

BrowseGate Proxy Server, CPUCool 7.0.1.4und Nimo Codec Pack 5.0 Build 7 neu im Downloadberreich @ OC-POWER

Frischluftschlauch Neo Aeroduct & Neo Fanduct Review @ Tweaker.de

Drei üppig ausgestattete KT333-Boards @ Computermagazin.net

Shuttle AV45GT2 Mainboard Review @ Hardwareluxx

Review über das CS-901 Gehäuse von Airbrushtower @ MHzPower

LED-Lüftermod @ casemodder

Thoroughbred ein Flop? : Zukunftsängste und Hitzeprobleme @ K-Hardware

Opera 6 - die einzige wahre Browseralternative @ baso4life.com

Logitech Cordless Desktop iTouch im Test @ tweakers-base.de

Crystalfontz SKD204-634-SG-LG-T Display im Test @ allround-pc.com

Acer TravelMate 220 Notebook @ TWINS:byte.de

Projekt Silent-PC #1: Noiseblocker Limited-A @ overclockers.at

Virus Klez bricht alle Rekorde + Neue Downloads @ PQTUNING

2. Treffen der Hardware, Tuning und PC Freaks @ PQTUNING

Titan TTC-CU5TB @ CoolCase4u.com

Thoroughbred, die Zweite : Statement von AMD, neue T-Breds und mehr @ K-Hardware

"Ein Casemod entsteht" @ Casemodder.de

Hochauflösende Fotos von ein paar neuen Mainboards mit Spezifikationen:

Iwill P4R533-C i850E Mainboard @ Hardwareluxx

AOpen AK77-333 VIA KT333-Mainboard @ Hardwareluxx

Laufwerks-Mod, der "Stealth-Mod" @ MHzPower

Pentium 4-Referenzplatine mit VIA P4X333-Chipsatz @ Hardwareluxx

"Tourney4Bag" Dieses Produkt soll den Computertransport auf Lanparties erheblich erleichtern @ x-treme-cooling.de

desWasserkühlsystems von Innovatek @ x-treme-cooling.de

Tornado GeForce 4 TI 4200 im Test @ PQTUNING

Lüfter mit LEDs beleuchten - Teil 2 @ CoolCase4u.com

VIAs Dual P4 Chipsatz? : Der Wolf im Schafspelz @ K-Hardware

Logitech Momo Force @ Hardwareluxx

Konfiguration von JanaServer 2 als ProxyServer @ OC-POWER

ICY DOCK HDD-Wechselrahmen @ TuningTotal

Der verlorene Sohn: Tile Based Rendering @ allround-pc.com

WinTasks 4 Professional im Test @ CoolCase4u.com

Der Vormarsch der Konsolen : Die neue Generation @ K-Hardware

NoVibes Festplattenaufhängung @ Tweakers4u

Samstag, 15.06.2002

Neue ATI Treiber: CATALYST 02.1

Es war zu erwarten das ATI für ihre Treiber, genau wie nVIDIA für die Radeon-Reihe einen wohlklingenden Namen, den CATALYST02.1 ,verpasst. aber nicht nur der Name ist neu, sondern auch Hydravision und das Multimedia Center wurden überarbeitet. Brandneu ist ein Diagnosetool mit den Namen "Smartgart".Es soll die Systemeinstellungen selbständig ermitteln und optimieren. Zudem wurden zwei überarbeitete Control-Panels - eines für DirectX und eines für OpenGL - eingeführt. Die Einstellungen zur Texturqualität und dem Mipmap Detail Level sind ebenfalls neu . Die Treiber sollen 8-10 mal im Jahr erscheinen und sind immer WHQL-zertifiziert. Ein Download der Treiber ist wie immer bei den Latest Files oder in unserem Downloadbereich möglich. Quelle: 3dnow galaxy


Partnernews

Unsere Partnerseite auja.de hat 3Netzteile mit jeweils 420 Watt Leistung getestet. Hier ein Auszug:

TSP 420 Watt Triple Fan Netzteil

Und noch ein 420 Watt Netzteil, diesmal das TSP 420 Watt Triple Fan. Mit 3 Lüftern, die sehr langsam drehen und dadurch sehr leise sind, will sich TSP von der Masse abheben. Ob dies gelingt und sich das 420 Watt Netzteil wie schon die 350 Watt Variante zuvor als echter Geheimtipp erweist, haben wir auf einem Intel Pentium 4 sowie einer AMD Dual Plattform untersucht... Hier gehts zum Test

Levicom 420 Watt Dual Fan Netzteil

Ein weitertes 420 Watt Netzteil wurde bei uns getestet, hierbei ist das Levicom 420 Watt Dual Fan Netzteil ein echter Preisbrecher! Unter 60 Euro liegt der Preis, kann man dafür ein gutes Netzteil erwarten? Vor ein paar Wochen konnte uns das TSP 350 Watt Netzteil für gerade einmal 50 Euro voll und ganz überzeugen, mal sehen, ob es dem Levicom ebenso gelingt... Hier gehts zum Test

TOPOWER 420 Watt im Test

Sucht ihr gerade ein günstiges, leises und kraftvolles Netzteil? Dann solltet ihr euch unbedingt das TOPOWER ansehen! Trotz Torture-Test, der wie immer aus Prime 95, SiS Sandra burn in und 3DMark2001SE besteht (alle Applikationen liefen gleichzeitig!), wurde die 3%-Tolleranzgrenze nicht überschritten. Hier gehts zum Test

Freitag, 14.06.2002

GeForce 4Ti 4200 Review "Die Leadtek WinFast A250 LE TD bei uns im Test"

Lange hat es gedauert, aber endlich ist es soweit. Letzten Monat wurde der Geforce 4Ti 4200 Grafikchip von nVIDIA offiziell vorgestellt. Der Geforce 4Ti 4200 Chip ist für uns der interessanteste, da er nicht nur alle Features der grossen Brüder Geforce 4Ti 4600 und Geforce 4Ti 4400 beinhaltet, sondern auch der preisgünstigste Vertreter der Geforce4 Reihe ist. Natürlich haben wir uns auch die Übertaktbarkeit der Grafikkarte näher angesehen, aber dazu später mehr. Hier gehts zum Test.


Patch zu 3DMark 2001 SE

MadOnion hat gestern einen Patch zu 3DMark 2001 SE veröffentlicht.Der Patch ist 2,7MB groß und umfasst folgende Neuerungen:

  • Unterstützung für Zukunft DirectX Versionen.
  • Unterstützung für AGP 3.0 (AGP 8x).
  • Unterstützung und Identifikation der neuen Hardware.
  • Alle bekannten Ausgaben(Probleme) sind beseitigt worden..

Ein Download ist bei Computerbase oder allround-pc möglich.


Nvidia führt neue Programmiersprache ein

Grafikchiphersteller nVIDIA hat gestern eine "C for graphics" (Cg) genannte Sprache vorgestellt. Sie soll es ermöglichen, Echzeit-Grafiken einfacher als bisher zu programmieren und somit den Entwicklern viel Zeit zu ersparen.Cg verfügt nach Angaben von nVIDIA über einige weitere Vorteile: Cg bietet eine so genannte "forward" und "backward compatibility": Das heißt, Programme sollen auf alten und neuen (Cg-kompatiblen) GPUs laufen und automatisch für deren Geschwindigkeit optimiert werden. Dies ist natürlich eine tolle Sache, da die Entwickler sich dann nicht mehr mit der Optimierung für die verschiedene GPUs befassen müssen . Cg unterstützt Programme, die für die verschiedenen Betriebssysteme geschrieben wurden. Quelle. PC-Welt

Donnerstag, 13.06.2002

Neue GeForce4 PowerPack von Gainward

Gestern hat der Grafikkartenhersteller Gainward zwei neue Grafikkarten vorgestellt.Die Gainward Pro/450 TV PCI basiert auf dem GeForce4 MX420 Chip , ist diesmal jedoch mit DDR SDRAM versehen, anstatt des üblichen SDR-RAM. Die Karte wird aber statt mit 128 MB nur mit 64 MB ausgestattet.Dies gleicht den Leistungsgewinn durch DDR-RAM wieder aus.Sie ist die zweite Karte die als PCI Variante auf dem Markt zu kaufen sein wird. PNY kam als erster Hersteller mit einer PCI-Version auf den Markt.Die Gainward GeForce4 Pro/450 TV PCI ist mit einem TV-Ausgang ausgestattet und wird ca. 129 Euro kosten. Das zweite Modell ist die Gainward GeForce4 PowerPack, Model MX/600 TV ''MiniJumbo'', die mit 128MB Speicher statt der sonst auf GeForce4 MX440 Karten üblichen 64MB bestückt ist. Sie ist ebenfalls ab sofort erhältlich und wird ca 139 Euro kosten. Quelle: hartware.net


Neues Unternehmen von ELSA-Mitarbeitern gegründet

Ein Management Buy-Out des früheren ELSA-Geschäftsbereiches "Communication Systems" (Professionelle Datenkommunikation) hat zur Gründung der LANCOM Systems GmbH geführt. Die Geschäftsführer Ralf Koenzen und Ulrich Prinz haben die Produkt- und Markenrechte des vormaligen ELSA Geschäftsbereiches zum 1. Mai 2002 übernommen und die LANCOM Systems GmbH mit Sitz in Würselen bei Aachen gegründet. Das Team des ehemaligen ELSA-Geschäftsbereiches wird die erfolgreichen LANCOM- und AirLancer-Produktfamilien weiterführen. Die Geräte werden von der LANCOM Systems GmbH unter neuem Namen weiterentwickelt.Schwerpunkte sind dabei Internet-Zugangstechnologien über ADSL, SDSL, ISDN, drahtlose Netzwerke (Wireless LAN) und Public Spots sowie Network-Connectivity und -Security mit virtuellen privaten Netzwerken (VPN). Neben dem Support für die eigenen Produkte bietet LANCOM Systems auch einen kostenpflichtigen Reparatur-Service der früher verkauften ELSA-LANCOM-Router an. Ein Vertriebsbüro in München wird zukünftig den Kontakt zu Kunden halten. Ralf Koenzen war bisher Vice- President des ELSA Geschäftsbereiches Communications Systems, Ulrich Prinz ehemals Director International Sales bei ELSA Communication Systems.Quelle. e-mail

Mittwoch, 12.06.2002

Neue DetonatorXP Treiber

nVidia hat neue Detonator-Treiberpakete mit der Versionsnummer 29.42 für die verschiedenen Windows-Betriebssysteme veröffentlicht. Mit diesem Treiber wird nun auch der GeForce4-4200-Grafikprozessor unterstützt.Die WHQL-zertifizierten Windows-Treiber gibt es als Pakete für Windows 95/98/ME , für Windows 2000/XP und Windows NT . Die Treiber sollen vor allem eine höhere SPEC-Viewperf-Leistung bringen , verspricht nVidia. Ein Download ist wie immer bei den Latest Files oder in unserem Downloadbereich möglich. Quelle:golem


Partnernews

Unsere Parnterseite Dark-Tweaker.com hat zwei neue Artikeln veröffentlicht. Zum einen wurde ein Kühler genauer angesehen, diesmal aber kein neues Model, sondern einen Umbau. TORNADO 2100 heißt das gute Ding, und ist ein Umbau des WBK 38 auf Ultra-Silent. zum anderen wurde ein Review über Neonstrings geschrieben.

Montag, 10.06.2002

PC zum Videorekorder

Der Multimediahersteller TerraTec bringt mit der Cinergy 400 TV nun eine Stereo-TV-Karte mit beigelegter Fernbedienung und Vollversion der Intervideo-Software WinDVR auf den Markt. Damit kann der PC nicht nur als Fernseher, sondern auch als digitaler Videorekorder genutzt werden können. Das dies irgendwann möglich sein würde, war absehbar.
Der TV-Tuner der Cinergy 400 TV ist laut TerraTec Kabel-tauglich. Die Suche nach verfügbaren Sendern und deren Benennung erfolgt automatisch. Eine Multisendervorschau soll die aktuellen Bilder aller empfangbaren Programme auf einen Blick liefern. Das aktuelle Fernsehprogramm kann man per Internet oder Videotext (mit Seitenspeicher) einsehen. Die programmierbare Fernbedienung kann für die TV-Software und weitere Anwendungen genutzt werden. Die Karte bietet SVHS- und Video-Eingang zum Anschluss externer Geräte. Die TerraTec Cinergy 400 TV kostet 69,99 Euro und soll ab sofort im Handel erhältlich sein.Quelle: Golem

Sonntag, 09.06.2002

Wir haben wieder unsere wöchendlichen Webweites von unseren Hardware-Kollegen für euch

Viel Spass beim lesen und einen schönen Sonntag wünscht das 3DChip-Team:

Wer bietet mehr FSB ? Diese Frage wird geklärt @ Hardwareluxx.com

Club3D Radeon 7500 Review @ extremeoverclocking.net

Shuttle SS50 Review @ Hardwareluxx.com

Bitsmodding Cold Cathode @ TuneWorld

Belkin CompactFlash USB Media-Reader/Writer @ pctweaks.de

Neue Domain & komfortable Case Galerie @ modding-faq

Tiger Coolymax Set @ Tweakers4u

Stillstandanzeige für Lüfter mit Tachoanschluss @ modding-faq

PC-King Allround-PC "PC" im Test @ Allround-PC.com

Case-Badges Deluxe @ TuningTotal.de

Silent NT Special 2 @ Hartware.net / Dirkvader.de

Gigabyte GA-7ZXE Motherboard Review @ tweaker.de

LCD - Blaue Hintergrundbeleuchtung @ modding-faq

Preview des Xabre400 von SiS @ Hardware-Mag

Antec Reference Cooling System @ Hardwares.de

Computex: Notebook Funkmaus, Mehr als nur ein TFT-Display und Geschwindigkeitsrausch bei Brennern Kopf an Kopf Rennen der Giganten @ K-Hardware.de

Epox 8K3A+, welches eine "Unkown CPU Type" mit 2.315 Ghz bootet... @ Hardwareluxx.com

Logitech Formula Force Feedback Lenkrad @ Hardwareluxx.com

News: LCD - Invertieren @ modding-faq

Aus Maximums.de wird Case-modder.de @ Case-modder.de

Thermaltake Hardcano 3 Review @ pctweaks.de

PC-Max ist down, aber über das Forum erreichbar. @ moddingforum.de

Mentor P6U - Cooler @ CoolCase4u.com

Hardcano 2 im Review @ modding-faq

nVidia vs ATI - Radeon 9000 @ Hardwares.de

Wasserkühler FlatFlow Review @ x-treme-cooling.de

Fong-Kai FK-320 "Whisper" Tower @ extremeoverclocking.net

Innovatek Lüftersteuerung "InnovaControl" @ Tweakers4u

Chieftec Window-Seitenteil mit Blowhole @ TuningTotal.de

Redhat 7.3 Linux Review @ pctweaks.de

Freitag, 07.06.2002

Erste technische Details zum neuen ATI-Grafikchip

Die britische Nachrichtensite "The Inquirer" veröffentlichte erste technischen Details zu ATI´s Grafikchip R300. Demnach wird der R300 die neueste Version der Multimedia-Schnittstelle DirectX 9.0 von Microsoft unterstützen. Auf dem Grafikchip befinden sich 107 Millionen Transistoren, acht Pipelines mit jeweils zwei Textureneinheiten, vier Vertex-Shader-Engines, Unterstützung von HyperZ III , AGP 8x und 256-Bit Speicherbus. Laut "The Inquirer" wird ATI den Grafikchip in der 0,15-Mikron-Technologie fertigen. Wohingegen Nvidia, den Nachfolger des Geforce4-Chips in der 0,13-Mikron-Technik herstellen wird. Kosten sollen die Grafikkarten ca. 399 Dollar.Die abgespeckten Karte bekommt man dann günstiger.Quelle: PC-Welt


Verbesserte Performance

Der Hersteller nVidia hat für die Detonator-Serie ab Version 32 eine verbesserte Performance beim Einsatz der Anisotropischen Filterung angekündigt. Wert wurde hauptsächlich auf die Anti-Aliasing-Performance gelegt.Wann der erste Treiber veröffentlicht wird, wurde nicht genannt. Quelle: 3DNow Galaxy

Partnernews

Unsere Parnterseite PQTUNING hat wieder 15 Neue Tips zu Hardware und Windows XP veröffentlicht.


Treibervergleich

Das als Patch für Soldier of Fortune 2: Double Helix deklarierte Treiberupdate von ATI ist in Wirklichkeit ein eigenständiger OpenGL-Treiber mit der Versionsnummer 4.13.3140. Offiziell werden Grafikfehler - Schneefall und Nebeldarstellung - bei SoF 2 behoben.
Ob eine Installation allgemein empfehlenswert ist, wurde in diesem Vergleich bei 3DNow Galaxy untersucht. Der Radeon 8500 OpenGL-Treiber 4.13.3140. wurde ebenfalls getestet.


Partnernews

Der neue PAL8045 von Alpha ist ein weiterer Hochleistungskühler, der für Sockel A AMD CPUs konstruiert wurde, und mit verschiedenen Lüftern jede MHz locker kühlen kann.Unsere Partnerseite dark-tweaker.com hat ein Review zum Alpha PAL 8045 veröffentlicht.

 

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011