Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


Hier findet ihr die News des Monats März 2005


Montag, 28.03.2005

3DChip macht Osterurlaub

Da unser letzter Urlaub aufgrund diverser Forumprobleme und Domainumzüge in die Hosen ging, haben wir uns entschlossen mindestens zwei wenn nicht gar drei Wochen Urlaub zu machen. Somit wird es in dieser Zeit keine News auf unserer Seite geben. Doch Mitte - Ende April könnt ihr auf jeden Fall wieder mit uns rechnen. Der Forenbetrieb wird ganz normal weitergehen. Danke für euer Verständnis euer 3DChip Team

nVIDIA ForceWare Roundup: 7 Treiber im Vergleichstest

Wir haben die Feiertage genutzt und uns ein paar aktuelle nVIDIA Grafikkartentreiber in einem Roundup zusammengefaßt. Neben der brandaktuellen Betaversion 76.41 haben wir auch den v.76.10, v.71.24, v.71.50, v.71.84 in unser Roundup einbezogen. Als Referenztreiber haben wir den DNA 1.0.71.24 ausgewählt der bislang bei uns an der Leistungsspitze stand. Aus zeitlichen Gründen innerhalb der Feiertage haben wir diesen Artikel ins Forum reingestellt um euch diesen Artikel noch schneller präsentieren zu können. Viel Spaß beim Lesen.

Freitag, 25.03.2005

SAPPHIRE stellt die ULTIMATE X800 XL vor

SAPPHIRE Technology stellt seine neue PCI-Express Grafiklösung mit einer laut Hersteller speziellen, leisen Kühllösung vor, denn die SAPPHIRE ULTIMATE X800 XL soll mit einer besonders leisem Kühlung die leistungsstärker als normale Lüfter sein soll. Diese Grafikkarte basiert auf der neuesten ATI X16 Bahnen PCI-Express Technologie mit 16 parallelen Pixel Pipelines und sechs programmierbaren Vertex Shader Pipelines. Die Karte bietet DVI und VGA Ausgänge, sowie einen S-Video TV Ausgang und die Möglichkeit zwei Bildschirme gleichzeitig anzusteuern.

Die SAPPHIRE ULTIMATE X800 XL verfügt über 256 MB GDDR3 Speicher und wird mit 400 MHz Chip- und 490 MHz Speichertakt betrieben. Im Softwarepaket der Grafikkarte ist der Power DVD Player 5.0 und die beiden gebundelten Top-Spiele, Splinter Cell: Pandora Tomorrow und Prince of Persia. Wann die Grafikkarte im Handel erscheinen und was sie kosten wird gab der Hersteller leider nicht bekannt. Posted by Sonja Quelle: E-Mail

Leadtek bietet zwei Preishämmer zu Ostern

"Leadtek läßt die Glocken klingeln und die Hasen hüpfen", so lautet der Slogan von Leadtek’s Sonderaktion zu Ostern. Im Rahmen dieser Sonderaktion können über ausgewählte Partner die Leadtek WinFast A400 LE TDH 128 und die A400 GT TDH 256 zu einem absoluten Hammerpreis bezogen werden. Die Stückzahl der Karten für die Sonderaktion ist jedoch streng limitiert. Es gilt also: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Zu beziehen sein werden die beiden Aktionskarten bei folgenden Leadtek-Partnern: Alternate, Atelco Computer, Makro Markt, Arlt Computer, BUG Computer, Snogard Computer, Conrad Elektronik. Die WinFast A 400 LE TDH 128 (6800 LE) kann man für 169,-  und die WinFast A400 GT TDH 256 (GeForce 6800 GT) für 299,-  ergattern. Quelle: Leadtek Posted by Atte

Unsere Partnerseite TWINSBYTE.de hat wieder einen neuen Grafikkartentest geschrieben und eine RADEON @ X850 XT PE nIVEAU von mad-moxx genauer angeschaut.

mad-moxx X800 XT PE @ X850 XT PE Grafikkarte im Test @ TWINSBYTE.de

"Die derzeit schnellste Grafikkarte für den AGP-Port ist ohne Zweifel die X800 XT PE von ATI. Seit kurzem ist nun eine X850 XT PE auf dem Markt erschienen, die zwar noch schneller ist, jedoch nur PCI-Express unterstützt. Damit die AGP-Port User auch in den Genuss des derzeit schnellstmöglichen Grafikrausches kommen können, bietet die Firma mad-moxx eine "umgemoddete" X800 XT PE auf AGP-Port-Basis an, die mit dem Slogan umworben wirbt: „Diese Karte ist derzeit wohl das Schnellste was man für die AGP-Schnittstelle erhalten kann.“ Ob die X800 XT PE @ X850 XT PE das Versprechen halten kann und was sie sonst noch bietet, wird sich im Folgenden zeigen."

Shortnews & Reviews

SilverStone Temjin TJ06 Case Review @ 3DXtreme.net (e)
ASUS Extreme N6800 256MB & A8N-SLI-Deluxe Motherboard @ Digit-Life.com (e)
How long before Apple’s OS X becomes Microsoft Windows? @ CoolTechZone.com (e)
SilenX iXtrema Lüfter im Test @ watercooplanet.de
HDD-Silencer Roundup @ Dirkvader.de
Antec True Power 430 Watt Revision 2.0 @ pc-experience.de
ATi's Cap'n Hook Raids NVIDIA's Booty @ HEXUS.net (e)
Gigabyte 8IPE775-G 'Springdale' Motherboard @ HEXUS.net (e)
Samsung SyncMaster 920T LCD @ ipkonfig.com (e)
AeroCool AeroEngine Jr Case review @ XtremeResources.com (e)
CeBIT 2005 Webnews Zusammenfassung @ ocinside.de
Der CeBIT 2005 Rückblick @ Modding-Factory.net
Ethical Considerations of RFID @ The Tech Zone.com (e)
Sorell SF 2000 MP3 Player Review @ The Tech Zone.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Grafikkarten Preisvergleich<<

Donnerstag, 24.03.2005

Club 3D kündigt zwei nVIDIA und eine ATi Karte an

Club 3D kündigte gestern drei neue Grafikkarten an, dabei handelt es sich um SLI Karten nVIDIA und eine AGP Karte von ATi. Bei den SLI Karten die auf den Produktnamen Club 3D nVIDIA GeForce 6800 Ultra PCI-Express (CGNX-U686DD) und Club 3D nVIDIA GeForce 6800 GT PCI-Express (CGNX-G686DD) hören, sind beide Beschleuniger mit 256 MB GDDR3 Speicher ausgestattet und auch die andere Spezifikationen unterscheiden sich in keinster Weise, bis auf die Taktraten die bei der GeForce 6800 Ultra bei der Chip-und Speichertakt bei 400/550 MHz liegt und bei der Geforce 6800GT bei 350/500 MHz.

Die ATi Radeon X 800 XL AGP verfügt ebenso wie die beiden anderen Karten über 256 MB GDDR3 Speicher, de Takt liegt bei 400 MHz GPU Takt und 500 MHz Speichertakt. Diese Grafikkarte hat aber im Gegensatz zu den beiden nVIDIA Karte einen TV-Out /Video-in Anschluß, denn die beiden Konkurrenzkarten verfügen lediglich über ein TV-Out.

Erste Lieferungen mit diesen neuen Produkten sind wohl schon an die Kunden unterwegs, doch über die Preise stand leider nichts in der Mitteilung. Bilder von Karten und Verpackung so der Hersteller werden in Kürze auf der Club 3D Webseite veröffentlicht.

Mittwoch, 23.03.2005

Einstellung der Omega-Treiber

Angel Trinidad, Entwickler der Omega-Treiber, hat bekannt gegeben, dass er die Arbeit an den Omega-Treibern eingestellt habe. Nach seinen Angaben soll das aber nicht gleichzeitig das Ende der Omega-Treiber bedeuten.

Als Grund für den Rückzug wurde u.a. der herrschende Wettkampf um den besten Treiber genannt, was dazu führe, dass der Markt mit modifizierten Treibern regelrecht überschwemmt würde, und die Omega-Treiber überflüssig erscheinen lasse. Dieses erzeuge bei Angel Trinidad das Gefühl, dass seine Arbeit nicht mehr genügend Anerkennung findet. Von daher lasse er es lieber, als die User mit einem zusätzlichen ‚überflüssigen’ Treiber zu verwirren.

Des Weiteren wurden als Grund die Entwicklung der Community sowie andere, persönliche Gründe genannt. Dieses wurde mit den Angaben konkretisiert, dass die Bereitschaft, für ihn und den Unterhalt der Omegacorner zu spenden sehr gering ist und in letzter Zeit immer weiter gesunken ist. Hinzu kommt Angel Trinidad’s derzeitige Arbeitslosigkeit und die momentane Arbeitsmarktsituation in Puerto Rico hinzu. Einnahmen aus Werbung auf der Website sind quasi nicht vorhanden, da soweit möglich auf Werbung verzichtet wurde (zugunsten der durch evtl. Werbung verärgerten User).

Derzeit ist noch unklar, ob die Einstellung der Omega-Treiber endgültig ist. Die o.a. Aussage von Angel Trinidad, dass die Einstellung seiner Arbeit nicht das Ende der Omega-Treiber bedeute, läßt allerdings hoffen, dass uns die beliebten Omega-Treiber erhalten bleiben. Quelle: Computerbase.de Posted by Atte

Eine neue Silent Karte von mad-moxx

Diesmal hat sich mad-moxx die Radeon X800 XL für den PCI-Express Standard vorgenommen, die eine preislich und leistungsmäßig eine gute Alternative zu anderen High-End Modellen ist. Um bei den Karten noch etwas zu sparen, setzen viele Hersteller auf den ATi Referenzkühler, die durch ihre Geräuschkulisse nicht unbedingt etwas für Silentfreaks oder Leute sind, die einfach nur ein ruhiges Arbeitsumfeld haben wollen. mad-moxx bietet hier Abhilfe. Die Kühlung der X800XL übernimmt ein Zalman VF700-Cu der gleichzeitig auch die passiv gekühlten Speicher und in der Nähe befindliche Systemkomponenten mit kühlt.

Nach eigener Aussage von mad-moxx ist der Zalmankühler, je nach Spannung (5V oder 12V) fast unhörbar. mad-moxx gibt eine silent-Garantie, d.h., dass der störungsfreie Betrieb gewährleistet wird, da die Karte von den mad-moxx Technikern vorher getestet wird. Die mad-moxx silent: X800 XL 256 MB PCIe hat 16 Pixelpipelines, 256 MB GDDR Speicher der über ein 256 Bit breiten Speicherbus, angesprochen wird, 400 MHz Chiptakt und 980 MHz Speichertakt und volle DirectX 9 Kompatibilität daher ist sie auch für aktuelle Spiele die hohe Ansprüche an die Grafikkarte stellen geeignet.

Die mad-moxx silent: X800 XL 256 MB PCIe hat auch die üblichen Anschlüsse, wie einen VGA- und einen DVI-Anschluss und ein TV Out. Im Lieferumfang enthalten sind neben der Treiber CD ein S-Video-, Composite- und HDTV-Kabel. Composite/S-Video Adapter und DVI/VGA Adapter sind auch dabei. Beim Zalman VF700-Cu ist noch eine Lüftersteuerung dabei. Der Preis liegt bei 339,90 Euro. Vertrieben wird die Karte Online-Shop von mad-moxx unter www.mad-moxx.de Quelle: e-Mail Posted by: Seeedymonk

Heute wartet unsere Partnerseite TweakPC.de gleich mit drei News auf und zwar handelt es sich dabei um ein Mainboardtest von DFI, der Modding-Lüfter Überblick der Seite wurde aktualisiert und Grafikkartentest von Gigabyte. Allround-PC.com hat ihren CeBIT Messereport 2005 veröffentlicht und Au-ja.org hat das Betriebssystem Solaris unter die Lupe genommen.

DFI Lanparty nF4 SLI-DR @ TweakPC.de

Mittlerweile wird ja AGP zunehmend von PCI Express abgelöst. Die Hersteller präsentieren dementsprechend natürlich auch im Athlon 64 Sektor neue Produkte, die von dieser Schnittstelle Gebrauch machen. Als einer der Ersten hat uns DFI eins seiner Top-Modelle - das DFI Lanparty nF4 SLI-DR - zukommen lassen. Das Board verspricht alle nur erdenklichen Features, doch kann es auch sonst überzeugen? Mehr...

Modding-Lüfter im Überblick @ TweakPC.de

Seit 2003 besteht unser Modding-Lüfter-Überblick, den wir heute wieder auf den neuesten Stand gebracht haben. Inzwischen finden sich über 20 verschiedene Lüftermodelle in dieser tabellarischen Übersicht, sodass sicherlich der gewünschte Lüfter auch darunter zu finden ist. Mehr...

Gigabyte GeForce 6800GT @ TweakPC.de

Der Kühler ist bekanntlich derzeit genau das, wo jeder Hersteller versucht sich bei Grafikkarten hervorzutun. Bei Gigabyte gibt es die GeForce 6800GT mit Heatpipe Kühlung ab Werk. Weiter...

CeBIT Messereport 2005 @ Allround-PC.com

"Alle Jahre wieder eröffnet die CeBit im März ihre Tore in Hannover. Am 10.03.2005 war es mal wieder soweit. 6270 Aussteller, davon 3300 aus dem Ausland, präsentierten bis zum 16.03. ihre neuen Produkte. Wir von Allround-PC waren auch vor Ort und haben die wichtigsten Highlights in diesem Report zusammengefasst."

Sun Solaris 10 - Ein erster Blick auf das Wunder-Unix @ Au-ja.org

Solaris ist ein Betriebssystem, Solaris ist ein Unix und Solaris ist alles andere als neu, was ja auch die Versionsnummer "10" deutlich zeigt. Auch wenn Sun als Haupteinsatzgebiet für Solaris die hauseigenen SPARC-Systeme sah, gab es auch für die als x86 bekannte PC-Architektur passende Solaris Varianten. Diese waren halbwegs stabil und recht langsam, so daß sie den Eindruck eines "Proof-of-Concept"-Projektes vermittelten. Das hat sich geändert, seit Sun auf AMDs Opteron Prozessoren setzt. Diesmal bietet Sun eine ernsthafte x86-Variante und diese ist zudem auch noch gratis erhältlich! Wir haben für diesen Artikel zahlreiche Fotos gemacht, die auch einen optischen Eindruck dieses spannenden Betriebssystems vermiteln sollen.Mehr...

Shortnews & Reviews

Cebit 2005 - Der etwas andere Rundgang @ Meierspage.de
CeBIT 2005 : Moblie Phone Round-Up @ HEXUS.net (e)
Microsoft Optical Mouse by S+TARCK im Test @ PC-Tuningworld.de
NAUTILUS PENTIUM M KOMPLETTSYSTEM @ Silenthardware.de
HW-Center auf der Cebit 2005 @ Hardware-Center.de
Corsair DDR2 TwinX XMS2-4300C3 review @ XtremeResources.com (e)
Startup File Database @ pcreview.co.uk (e)
Neue Tips für windows server 2003 @ pqtuning.de
S3 GammaChrome S19 Preview @ chrome-center.de
Xonix 256MB MP3 Watch / Player Review @ futurelooks.com (e)
Altec Lansing inMotion iM4 Portable Speakers Preview @ CoolTechZone.com (e)
Fujifilm MP-70 Portable Printer Preview @ CoolTechZone.com (e)
The XY Factor Case (Xfire and Yahoo) @ ipkonfig.com (e)
Advantages Vs. Disadvantages of Digital Photography @ The Tech Zone.com (e)
CeBIT 2005 - Das Video @ casemodder.de
Thermaltake Shark Full Tower Case Review @ 3DXtreme.net (e)
TwinhanDTV Magic Box @ techniz.co.uk (e)
Open-Source Software Alternatives to Windows Programs @ CoolTechZone.com (e)
How To Create Your Own Blog @ The Tech Zone.com (e)
Cebit '05: Kühlhardware der nahen Zukunft @ Tweakers4u.de
ECS's 915-A Mainboard Review @ HEXUS.net (e)
Gigabyte GA-K8NS Pro Sockel 754 (Athlon 64) Mainboard Test @ ocinside.de
XFX geFORCE 6600GT AGP Video Card Review @ futurelooks.com
Can anyone beat Apple’s iPod? @ CoolTechZone.com (e)
ATP 1GB & 2GB SD Flash Memory Card Review @ thetechzone.com (e)
Fastest PC at CeBIT? @ HEXUS.net (e)
CeBIT 2005: A Pictoral round-up @ HEXUS.net (e)
Modding heaven! @ HEXUS.net (e)
Creative Sound Blaster Audigy 4 Pro im Test @ Hardware-Mag.de
Speedlink USB Leather Force-Feedback Wheel @ Hardwarelabs.de
How2: Bluetooth Konfiguration unter Windows XP @ Modding-Factory.net
Arctic Cooling Copperlite im Test @ Modding-Factory.net

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Grafikkarten Preisvergleich<<

Dienstag, 22.03.2005

Zwei neue TFTs von ViewSonic mit erstmals 4ms Reaktionszeit

ViewSonic stellt zwei neue TFTs mit 4ms Reaktionszeit vor, die laut eigener Aussage die schnellsten momentan erhältlichen TFTs sind. Die Reaktionszeit soll einen Mittelwert über den gesamten Farbraum darstellen und somit ein "echter" Rekord in Sachen Geschwindigkeit sein." Das ist ein bedeutender Meilenstein in der Entwicklung der Flüssigkristall-Technologie", kommentierte Russell Cole der Product Marketing Manager LCD-Displays von ViewSonic Europe. "Eine Reaktionszeit von 4 ms über den kompletten Farbwechselbereich ermöglicht es, die ultimativen Displays für ambitionierte Spieler zu schaffen, die den Vergleich mit den schnellsten CRT-Monitoren nicht zu scheuen brauchen."

Die mittels Overdrive beschleunigten TN-Panel bieten einen Kontrast von 550:1 und eine Helligkeit von 270cd/m². Der Blickwinkel wird mit 160° bei einem Kontrastverhältnis von 5:1 angegeben. Die Ausstattung der Displays besteht, wie üblich aus einem DVI - und D-Sub-Eingang. Das Design wurde vom VX912 übernommen. Die neuen LCDs sollen im zweiten Quartal dieses Jahres erhältlich sein. Der 19-Zöller soll ca.480 Euro kosten, der 17 Zöller ca. 350 Euro. Dazu gibt es 3 Jahre Garantie mit Vor-Ort Austausch Service. Posted by Seeedymonk Quelle: prad.de

Dualchip PCIe Grafikkarte von Gigabyte

Im Dezember vergangenen Jahres wurde eine 3D1 Dualchip Grafikkarte mit zwei GeForce 6600 GT Chips vorgestellt, nun wird Gigabyte ebenfalls in naher Zukunft ein günstigeres PCI Express Modell mit zwei einfachen GeForce 6600 (ohne GT) in den Handel bringen. Wie nVIDIA bisher verlauten lies sollen die GeForce 6600 Grafikchips nicht SLI fähig sein, was sich jedoch als Falschaussage bzw. Irrtum erwies.

Aller Wahrscheinlichkeit nach soll die 3D1-XLGigabyte Karte die mit zwei GeForce 6600 Grafikchips bestückt ist nächste Woche vorgestellt werden. Sie soll zusammen mit dem Gigabyte GA-K8NXP-SLI Athlon 64 Sockel-939 Mainboard (nVIDIA nForce4 SDI Chipsatz) für etwa 460 Euro erhältlich sei. Auch die 3D1-XLGrafikkarte soll in Kombination mit der genannten Hauptplatine für ca. 300 Euro im Handel erhältlich sein. Die Gigabyte 3D1-XL Dual-6600 Karte soll wohl mit 56MB Speicher, DVI-Anschluss und TV-Ausgang ausgestattet sein und wird - so die Meldungen - die Leistung einer Radeon X850 XT haben. Posted by Sonja Quelle: Hartware.net

Heute haben wir wieder einige Partnernews für euch. origo3D.com haben gleich zwei Tests für euch geschrieben und zwar ein lüfterloses Netzteil- und ein Grafikkarten Review. Die Jungs von TWINSBYTE.de brachten ihren CeBIT 2005 Rückblick und einen Wasserkühlungstest online. PC-Max.de hat ein Multifunktions-Panel unter die Lupe genommen.

SilenX iXtrema Luxurae Fanless 460 Watt @ origo3D.com

"Wir haben uns das Lüfterlose iXtrema Luxurae Fanless Netzteil mit 460 Watt angesehen. Der Hersteller ist SilenX, einer der bekanntesten Hersteller, was leise Komponenten angeht. Über dem Ozean ist der Hersteller schon ein Star. Wir wollten wissen, was dahinter steckt und haben uns das Modell einige Tage angesehen." Mehr...

X800XT-PE vs. 6800 Ultra @ origo3D.com

"Nach mehreren Wochen Verwendung und Testzeit haben wir einen Vergleich zweier Karte fertig gestellt, die wir selber verwenden. Es handelt sich um die X800XT-PE und eine 6800 Ultra. Wie man richtig erkennen kann, sind es die beiden Marktführer, die in unserem Artikel verglichen werden. Treiber, Kühler, Temperatur und Performance sind einige der vielen Faktoren, die wir beurteilt haben. Das Urteil ist eine Mischung aus Daten und persönlichen Eindrücken.." Mehr...

ScaroSystems ScaRex-7FAL, ScaRex-7F und ScorPlex im Test @ TWINSBYTE.de

"Wie bei allen Teilen einer Wasserkühlung hat man auch bei dem Kühler für den Prozessor eine große Auswahl. Hier kann man sowohl zwischen verschiedenen Bauarten, Kühltechniken, Materialien und optischen Aspekten wählen. Wir haben heute gleich zwei Kühler der deutschen Firma ScaroSystems im Test, den ScaRex-7F mit Kupferboden und die Aluminiumvariante ScaRex-7FAL. Zusätzlich haben wir noch einen Ausgleichsbehälter aus gleichem Hause, der den Namen ScorPlex trägt, näher betrachtet – zu diesem im zweiten Teil des Artikels allerdings mehr. Wie die beiden Kühler auf unserem Testsystem abgeschnitten haben und alle übrigen Informationen zu allen drei Produkten könnt ihr im folgenden Bericht nachlesen..."

CeBIT 2005 - Ein Rückblick @ TWINSBYTE.de

"Gedrängel, schmerzende Füße und schlechtes Wetter erwarteten uns auf der CeBIT 2005 - die größte Computermesse zeigte auch dieses Jahr wieder die neusten Entwicklungen im Bereich Computer und Unterhaltung und wo die Entwicklung noch hingehen wird. Wir haben uns einen Tag Zeit genommen und einige interessante Stände abgeklappert. Leider jagte uns die Zeit und haben auch längst nicht alles gesehen.

Dennoch möchten wir euch - wenn auch etwas verspätet - einige interessante Produkte und Neuerungen erläutern und haben daher einen kleinen Artikel zu verschiedenen Herstellern verfasst. Hinzu kommen noch zahlreiche Bilder, die den Eindruck der Cebit etwas verdeutlichen sollen. Viel Spaß im Folgenden..."

Enermax Frontpanel UC-9FATR2 @ PC-Max.de

Die Firma Enermax ist in Computer-Kreisen nun schon seit fast 15 Jahren vor allem für Netzteile und Kühler sehr bekannt. Aber auch in anderen Bereichen hat Enermax interessante Produkte anzubieten. So zum Beispiel bei den Multifunktions-Panels. Das neuste Produkt aus dem Hause ist das UC-9FATR2, das mit hervorragenden Features glänzen will. Ob das UC-9CFATR2 auch alles halten kann, was es verspricht, klären wir in diesem Test.

Montag, 21.03.2005

3DChip CeBIT 2005 Report

Besser verspätet als nie, kommt von uns der diesjährige CeBIT Report wir hatten wie immer viel um die Ohren und sind wie ihr ja wisst unterbesetzt, von daher konnten wir den CeBIT Artikel nicht eher veröffendlichen. Trotzalledem sind einige schöne Bilder zu sehen und wir hoffen das es euch gefällt. Wir hatte zumnindest viel Spass auf der CeBIT 2005. Zum Artikel geht es hier... Viel Spass beim Lesen wünscht euch das 3DChip-Team

Hat ATi jetzt schon Pläne für einen neuen Chip?

Laut The Inquirer.net hat ATi Pläne über den kommenden R520 hinaus und plant jetzt schon eine schnellere Version um diese gegen Ende des Jahres vorzustellen. Wahrscheinlich basiert der Chip auf dem R520 und er wird vermutlich R580 heißen. Wie bei ATI üblich, soll es sich beim neueren Chip um ein Upgrade Modell handeln, das bedeutet, dass es sich hier um eine schneller getaktete Version des Chips mit schnellerem Speicher handeln wird. Voraussichtlich soll er im 4 Quartal 2005 eingeführt werden. Quelle: The Inquirer.net Posted by Seeedymonk

Samstag, 19.03.2005

Da unser Newsordner mal wieder überquilt, gibt es ausser der Reihe "Shortnews" von den Hardwarekollegen. Viel Spass beim Lesen und habt ein schönes Wochende. :-) Das 3DChip-Team

Shortnews & Reviews

Logitech Driving Force Pro im Test @ K-Hardware.de
CeBIT 2005 - Interview mit HIS @ Rage3D.de
Cooler Master Dual Storm @ HEXUS.net (e)
Cebit 2005 - Day 4 @ techpowerup.com (e)
ABIT RM-11 Remote control @ HEXUS.net (e)
asetek WaterChill KT03A Extreme Review @ Ninjalane.com (e)
CeBIT Live Highlights - 7. Tag @ minitechnet.de
Club-3D Radeon X850 XT unter der Lupe @ Hardware-mag.de
unterwegs auf der CeBIT 2005 @ modforge
Apple Discovers 2nd Finger with 2-Button Mouse @ CoolTechZone.com (e)
HIS Radeon X800XL PCI-E @ hardavenue.com (e)
Samsung SyncMaster 710N @ thetechzone.com (e)
Razer Diamondback Magma @ Hardware-Center.com
Revoltec Notebookkühler RNC- 1000 @ Hardware-Center.com
Thermaltake Armor Super Tower Aluminum Chassis @ techniz.co.uk (e)
Be Quiet! BQT P5 470W s1.3 im Review @ Modding-FAQ.de
Windows 2000/XP: Diensteoptimierung -Workaround- @ pc-experience.de
XGI & S3 - Aus den Augen, aus dem Sinn? @ TtecX.com
Preventing Laptop Computer Theft @ TheTechZone.com (e)
Altec Lansing GT-5051 @ Overclockersonline.com (e)
EverGlide Ricochet 2.52 @ Cooling-Station.net
Cebit 2005 - Day 5 @ techpowerup.com (e)
Intel's Pentium-M 735 Processor and DFI 855GME Motherboard Review @ HEXUS.net (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Grafikkarten Preisvergleich<<

Freitag, 18.03.2005

SpeedTreeRT für Unreal Engine 3

Interactive Data Visualization (IDV) und Epic Games arbeiten an einer Integration von SpeedTreeRT in die Unreal 3 Engine, um entsprechenden Lizenznehmern die Möglichkeit zu bieten, möglichst einfach eine realistische Bepflanzung in ihren Spielwelten einzusetzen. Durch SpeedTreeRT wird es Grafikern ermöglicht, detailreiche Bäume und Blätter vergleichsweise schnell in 3D Umgebungen zu verpflanzen. Dabei stehen hunderte Arten von Bäumen zur Auswahl, welche sich im Wind schaukeln und biegen können. Mit dem Tool ‚SpeedTree CAD’, welches im SpeedTreeRT integriert wurde, ist es zudem möglich, auch eigene virtuelle Bäume zu bauen, bzw. zu editieren. Zudem ermöglicht die Unreal Engine 3 mit dessen Material-Editing System neue Beleuchtungseffekte für jeden einzelnen Pixel, was auch für die Bäume gilt.

Einen kleinen Vorgeschmack der grafischen Möglichkeiten von SpeedTreeRT bieten erste veröffentlichte Bilder. Aufgrund der Integrierung von SpeedTreeRT in die Deco-Layer der Unreal-Engine können Bäume nun direkt eingezeichnet werden und müssen nicht mehr von Hand platziert werden. IDV verspricht einen lediglich geringen Einfluss auf die Frame-Raten durch die detailreichen Bäume. „Diese neuen Screenshots sind ein guter Indikator dafür, in welche Richtung sich die Integration von SpeedTreeRT in die Unreal Engine 3 bewegt", erklärte Epic Vizepräsident Mark Rein. Derzeit stehen zwar lediglich unbewegte Bilder zur Verfügung, um einen ersten Einblick zu gewinnen, jedoch soll im Laufe des Jahres 2005 eine SpeedTreeRT Demo auf Basis der Unreal 3 Engine veröffentlicht werden, um so die Möglichkeiten zu demonstrieren. SpeedTreeRT ist bereits für die Unreal Engine 2 verfügbar, wobei sich die Lizenzgebühr auf ca. 10.000,- US Dollar beläuft. In etwa die gleiche Höhe sollen dann auch die Kosten für die Unreal Engine 3 Version des SpeedTreeRT betragen. Ende 2005 rechnet man mit der Fertigstellung der Unreal Engine 3. Erste darauf basierende Spiele sollen 2006 veröffentlicht werden. Quelle: Golem.de Posted by Atte

Neuer NGO ATI optimierter Treiber erschienen

Im Internet ist ein neuer NGO Treiber mit der Versionsnummer 2.2 erschienen, das ist eine getweakte Version des ATI Catalyst v. 5.3 Treibers. Das Ziel des neuen Treibers ist, dem Verbraucher eine bessere Leistung und bessere Bildqualität zu liefern. Der Treiber unterstützt alle Radeon Karten (sowohl Desktop als auch Notebook). Er basierst auf der offiziellen Version des ATI Catalyst 5.3. Getweakt wurde er sowohl für OpenGL als auch DirectX Plattformen, die Leistung und Qualität sollen beide ausgeglichen sein und es sollen die Utilities ATI Tool, RefreshForce, und Windows XP Universal Tweaker mit im Treiber integriert sein, sowie ein 9500 > 9700 and 9800SE > 9800 Softmod.

Der neue Treiber verbessert alte OpenGL Spiele Leistung und der OpenGL Switcher ist nun nicht mehr notwendig. Zudem wurden einige Windows 2000 Installations Bugs gefixt. Noch mehr Details und Unterstützung findet ihr auf der NGO HQ Website. Ihr könnt den Treiber hier herunterladen. Posted by Sonja Quelle: warp2search.net

nVIDIA führt die ersten 20 Plätze bei 3DMark05

Bei dem synthetischen Benchmark 3DMark05 von Futuremark hat nVIDIA es geschafft, dank der neuen SLI Technik und einem Athlon 64 von AMD mit 3265 MHz und zwei nVIDIA GeForce 6800 Grafikkartenden den ersten Platz mit eine Punktezahl von 12.280 3 zu belegen. Doch auch die nächsten 19 Plazierungen gingen an den kalifornischen Chiphersteller der diesen Sieg wohl wegen der SLI Technik verbuchen konnte. Posted by Sonja Quelle: Hartware.net

Donnerstag, 17.03.2005

6600GT mit Splinter Cell3 von Leadtek

Leadtek gab offiziell bekannt, dass Ende diesen Monats die dritte Version von Tom Clancy´s Splinter Cell mit dem Zusatz „Chaos Theory“, welches europaweit in unsere Läden kommen soll, erscheinen wird. Zu diesem großen Anlass hat Leadtek eine „Special Limited Edition“ seiner nVIDIA GeForce 6600GT ins Leben gerufen.

Diese wird mit dem Game 199 Euro kosten, egal ob die PCI-Express oder die AGP Version, beide werden in einer begrenzten Anzahl mit dem taktisch und grafisch sehr aufwendigen Shooter verkauft. Des Weiteren packt Leadtek die Vollversionen von Splinter Cell Pandora Tomorrow und Prince of Persia bei. Außerdem besitzt die PCI Express Version der „Special Limited Edition“ einen höheren Speichertakt als den vorgegebenen seitens nVIDIA.

So wird die PCI Express Variante mit einen Chiptakt von 550 MHz betrieben und der Speicher mit 560 MHz. Bei der AGP Variante bleiben die Taktraten von Speicher und GPU normal, wie von nVIDIA vorgegeben, quasi mit 500 MHz Chiptakt und 450 MHz Speichertakt. Beide Karten besitzen 128 MB GDDR3 Speicher und entsprechen auch damit den Anforderungen von nVIDIA, des weiteren unterstützen beide Karten HDTV zur besseren Signalübertragung zum Fernseher.Quelle: Leadtek Posted by: Harlequin

Sapphire mit neuen Grafikkarten

Auf der CeBIT war natürlich auch Sapphire vertreten und die zeigten Ihre Radeon X800 XL in zwei unterschiedlichen Versionen. Die eine ist die uns seit längerem bekannte X800 XL für das PCI-Express Interface in der „Ultimate Edition“. Die damalige „Ultimate Edition“ bei der Radeon 9700 Pro, 9600XT und der Radeon 9800 Pro verzichtete Sapphire komplett auf einen Lüfter. Diesmal ist es anders, so kommt der Zalman VF-700 zum Einsatz der bei gedrosselter Lüfterstufe kaum hörbar. In der letztendlichen Version der X800 XL „Ultimate Edition“ soll die Karte sogar noch auf der Vorderseite passive Speicherkühlung bekommen.

Die zweite Karte wird nur über die X800 GPU verfügen und den eigentlichen Spezifikationen einer X800XL und dazu benutzt diese Karte 2 weitere Chips um einer X800XL gerecht zu werden. Ein extra Chip ist der Rialto-Chip, welcher auf der Rückseite der Karte verbaut ist und zur Signalumwandlung von PCI-Express zu AGP benötigt wird. Der zweite Extrachip ist ein Rage Theater, welcher für sehr gute Video-In/ Video-Out Funktionen bietet. Allerdings hat sich Sapphire hier an dem Referenzdesign von ATI gerichtet, wodurch die Grafikkarte recht groß wirkt. So deutet nur der Aufkleber auf dem Kühlkörper auf dem Hersteller Sapphire hin. Quelle: eigene Posted by: Harlequin

Heute präsentiert unsere Partnerseite Allround-PC.com gleich drei neue Artikel für euch und zwar wurde ein Barebone getestet, ein Cardreader und ein Mainboard Vergleichstest . Auch Pc-Max.de wartet mit gleich zwei Tests auf. Es wurde ein Netzteil von Antec und ebenfalls ein Vergleichstest geschrieben, jedoch über Grafikkarten und nicht über Mainboards. Au-ja.org schrieb einen Bericht über den Zalman VF700-AlCu Kühler.

Shuttle XPC SB83G5 im Test @ Allround-PC.com

"Vor unserem ersten Shuttle Barebone Test waren wir skeptisch, ob das System die Performance bringen kann, wie ein herkömmliches Desktop-System. Und auch die Wärmeentwicklung, die gerade bei Verwendung von Intel Pentium 4 Prescott Prozessoren schnell zu einem Problem werden kann, ließ uns rätseln, wie der Hersteller Shuttle es geschafft haben soll dieses Problem in den Griff zu bekommen. Nach dem Test zwei Wochen später waren wir dann von der Qualität und Performance des Shuttle XPCs SB77G5 überzeugt. Um so größer war die Vorfreude auf diesen Test. Hier hat uns die Firma Shuttle den Nachfolger (XPC SB83G5) zur Verfügung gestellt. Im Vergleich zum Vorgänger-Modell, wurde der SB83G5 mit dem neuen Intel i915G Chipsatz und einem PCI-Express Slot ausgestattet." Mehr...

Raidsonic ICY BOX IB-851 Cardreader @ Allround-PC.com

"Zur Zielgruppe des Raidsonic IB-851 Cardreaders gehört sicherlich nicht derjenige, der nur eine Digitalkamera mit einer Speicherkarte hat. Vielmehr werden Kunden angesprochen, die verschiedene Karten im Besitz bzw. im Einsatz haben. Vorteilhaft sind auch die Frontanschlüsse von USB 2.0, Firewire sowie für Audio." Mehr...

Sockel 754 Platinen im Vergleich: Gigabyte K8NS Pro und Aopen AK86-L @ Allround-PC.com

"Schaut man sich den rasenden Fortschritt in der Computer-Branche an, so muss man in der Rückschau fast ernüchtert konstatieren, dass der Sockel 754 nur eine recht kurze Blütezeit hatte. Wir haben hier auf Allround-PC eine Reihe von Sockel 754 Platinen vorgestellt und wollen uns auch heute noch einmal zwei Vertreter dieser Gattung anschauen, obwohl es sehr wahrscheinlich ist, dass dies eventuell die letzten Sockel 754 Platinen sein werden, die unser Test-Stand gesehen hat. Es handelt sich zum einen um das Gigabyte K8NS Pro mit dem NForce3 250 Chipsatz; zum anderen um das Aopen AK86-L mit dem VIA K8T800." Mehr...

Antec NeoPower 480 Watt @ Pc-Max.de

Der Stromhunger heutiger Systeme steigt kontinuierlich an. Prozessoren, die weit über 100 Watt Verlustleistung abgeben, Doppel-Grafikkartenlösungen und mehrplattige RAID-Verbünde lassen erkennen, welche Entwicklung gerade in der jüngsten Vergangenheit die Rechner-Architektur durchlaufen hat. Allen Bauteilen, so verschieden sie auch sein mögen, ist jedoch eins gemein: ihr Stromhunger, der für einen stabilen Betrieb gestillt werden muss. Ein hochwertiges Netzteil sollte daher gerade in viel Strom verbrauchenden Rechner eingesetzt werden. Dabei tricksen viele Hersteller bei den Wattangaben ihrer Netzteile allerdings in vielen Fällen dramatisch. Absurde Leistungsbeschreibungen und instabiles Laufverhalten sind vielen von ihnen gemein. Doch auch in der Masse der eher mittelmäßigen Netzteile stechen einige Exemplare immer wieder hervor. Ein solches Produkt scheint beispielsweise das Antec NeoPower. Ausgestattet mit einem ungewöhnlichen Anschlusskonzept und vielen Anschlussmöglichkeiten hebt es sich von der Konkurrenz ab. Mehr...

ASUS X800PRO vs. Gigabyte GF6800 @ Pc-Max.de

Mit der Einführung der nVidia GeForce 6800-Serie im April und der X800-Reihe von ATI im Mai 2004 läuteten die beiden Konkurrenten eine neue Runde im Kampf um den Grafik-Thron ein. Die nVidia-GPU beeindruckte damals durch ihre Eigenschaft als On-Chip-Videoprozessor mit einer programmierbaren Einheit für Videoverarbeitung als Garant für höchste Videoqualität.

ATI's X800 XT hingegen schaffte es bei Markteinführung mit einem Chip-Takt von 715 MHz und einem Speicher-Takt von 639 MHz den damaligen Punkte-Weltrekord im 3D Mark 03 um mehr als 5000 Punkte zu verbessern und sicherte sich so die Führung im Wettstreit um die besten Benchmarkergebnisse.

In diesem Test präsentieren wir nun jeweils einen Grafik-Adapter mit den neuen Chips der beiden Hersteller und vergleichen u.a. Leistung und Zubehör. Trotz des (im wahrsten Sinne des Wortes) schnellen Erfolgs von PCI-Express ist die Mehrheit der Gamer noch AGP-Karten-Nutzer. Deshalb haben wir die beiden Karten in der AGP-Version getestet.

In unserem Review haben wir nicht die Flaggschiffe der beiden Hersteller getestet, sondern die preislich etwas erschwinglicheren Karten. Unter der Lupe waren die Modelle ASUS AX800 PRO/TVD und Gigabyte GV-N68128DH mit dem GeForce 6800 Chip. Trotz des vermeindlichen Leistungsunterschieds der beiden Varianten muss sich keine der Karten vor der anderen verstecken. Beide bieten ihre Vor- und Nachteile, die auf den folgenden Seiten erläutert werden.

Zalman macht Grafikkarten Cool & Quiet - Der VF700-AlCu im Test @ Au-ja.org

Moderne Grafikkarten sind schnell und leistungsfähig, allerdings aber auch sehr leistungshungrig! Die auf ihnen verbauten Kühlerkonstruktionen sind aufwendig und zumeist recht laut. Wenn es nach NVIDIA geht, greift der Spieler heute gleich zu zwei Grafikkarten und setzt auf SLI. Das gibt dann aber nicht nur einen satten Performancezuwachs, sondern auch die doppelte Lärmbelastung durch die Grafikkarten. Wer dies ändern möchte, kann die Grafikkarte mit einem neuen Kühler bestücken, z.B. mit dem Zalman VF700-AlCu. Das ist allerdings kein preiswertes Vergnügen: 21,90   kostet die von uns getestete Hybrid-Konstruktion aus Aluminium und Kupfer, die reine Kupfer-Variante VF700-Cu ist mit 25,20   sogar noch ein wenig teurer. Dennoch sind wir der Meinung, daß sich der Umbau lohnt, denn Zalmans Fächerkonstruktion ist erstaunlich leistungsfähig! Mehr...

Shortnews & Reviews

Apple iPod Shuffle (1GB) MP3 Player Review @ AuphanOnline.com (e)
Protection against Adware and Spyware @ PC Review.co.uk (e)
CeBIT 2005 Hannover @ Cooling-Station.de
NVIDIA nForce 4 SLI for Pentium 4 - first benchmark results @ HEXUS.net (e)
XFX go Extreme with Smart Car @ HEXUS.net (e)
FIRST LOOK - RAPTOR-GAMING K1- gaming keyboard @ HEXUS.net (e)
M2 Gaming Mouse @ HEXUS.net (e)
Gizmondo out this week @ HEXUS.net (e)
Cebit 2005 - Day 3 @ techpowerup.com (e)
Logitech MOMO Racing Wheel @ TheTechLounge.com (e)
Intel Developers Forum and Game Developers Conference Report @ The Tech Zone.com (e)
DDR Development Continues On 600MHz and Up @ CoolTechZone.com (e)
Kingdom Under Fire: The Crusaders for Xbox Review @ futurelooks.com (e)
Wintuning Kit 2005 Beta 2 verfügbar @ Wintuning.net
Thermalright XP-120 auf AMD64 mit Extrem- & Silent-Lüftern @ Hartware.net
Technic3D.com auf der CeBIT 2005 @ Technic3D.com
Silverstone Strider SST-ST46F 460W Power Supply review @ XtremeResources.com (e)
Ostergewinnspiel 2005 @ CoolCase4u.com
Terratec Noxon Audio - MP3 überall @ OC-Hardware.de
Events, Prospects, and Forecasts for the Year 2005 @ Digit-Life.com
AeroCool VideoMagic VM-101 @ Hardwarelabs.de
Sunbeam Lightbus and Chameleon CCL Controllers @ 3DXtreme.net (e)
Coba 400W 13,5cm Lüfter im Test @ PC-Tuningworld.de

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Grafikkarten Preisvergleich<<

Mittwoch, 16.03.2005

Albatron mit erwarteter PC 6600U

Anfang Dezember hat man etwas von einer Albatron PC 6600U gehört, eine GeForce 6600 mit erhöhtem Takt. Aber bisher war diese Grafikkarte nicht erhältlich bei uns, doch dies soll sich ändern. Die PCI Express Grafikkarte PC6600U besitzt eine Heatpipe Kühlung mit einem kleinen Lüfter, der nur im Notfall anspringt. Was an der Karte auffällt ist der SLI Anschluss, obwohl es seitens nVidia keine SLI Unterstützung bei der GeForce 6600 Serie geben sollte. Die Albatron PC6600U läuft mit einen GPU Takt von 350 MHz statt den üblichen 300 MHz und beim Speicher sind es ebenfalls 350 statt 300MHz. Die Karte könnte eine günstige SLI Alternative werden, wenn sie günstiger angeboten wird als eine normale GeForce 6600GT. Quelle: Hartware.net Posted by: Harlequin

Leadtek stellt zwei neue Grafikkarten vor

Heute hat Leadtek eine High und eine Low End Karte vorgestellt. An den Start gehen eine GeForce 6800 Ultra sowie eine GeForce 6200. Beim Highend Modell handelt es sich um die PCIe Grafikkarte WinFast PX6800 Ultra welche mit 512 MB DDR Speicher arbeitet. Diese Karte soll laut Hersteller wegen seiner SLI Technologie wie geschaffen sein für die Gamergemeinde. Die kleinere WinFast A6200 TDH Grafikkarte ist eine reine AGP Version und verfügt über 128 MB Speicher und hat wie die High End Karte Microsoft DirectX 9.0 Shader Model 3, sowie NVIDIAs PureVideo Technology Unterstützung. Geplant ist für beide Karten ein spezielles Kühlsystem mit dem man die Grafikkarte hervorragend kühlen sollen kann. Beide 3D Beschleuniger, die WinFast PX6800 Ultra 512MB und die WinFast A6200 TDH sollen im April auf den Markt kommen. Über den Preis ist uns leider nichts bekannt. Quelle: Leadtek Posted by Sonja

Asus mit neuen Grafikkarten

Letzte Woche hat man in Asien eine Asus Grafikkarte mit zwei GeForce 6800Ultra Chips. Auf der CeBIT hat Asus dieses Modell mit 512MB nun offiziell vorgestellt. Ein genauer Erscheinungstermin liegt noch nicht fest, doch der Preis dürfte bei etwa 1000 Euro  liegen. Des Weiteren hat Asus eine Video-Box entwickelt die zukünftig an Grafikkarten mit Video-IN/-Out angeschlossen wird. Wenn diese Video-Box an der Grafikkarte angeschlossen wird, kann diese die Datenströme zum PC per Funk austauschen. Damit ist es vorbei mit langen Kabeln zum Fernseher oder das herumschleppen des PC´s ins Wohnzimmer. Quelle: Hartware.net Posted by: Harlequin

Shortnews & Reviews

Overclockers Online & Asetek Contest @ Overclockersonline.com (e)
Alphacool AGB-1000 Station im Review @ moddingx.de
Extremely High Performance DDR using Samsung TCCD DRAMs @ HEXUS.net (e)
Astak Team Research PC4000 DDR-500 High Speed Memory @EXTREME Overclocking.com (e)
Building A Silent Server/HTPC @ OCModShop.com (e)
World Exclusive - Koolance's New ATI X8-series GPU Waterblock @ HEXUS.net (e)
SkyHawk IceQ IMC6375 Mini BareBone Review Part 1 @ GruntvillE.com
Logitech Cordless Desktop MX 3100 Review @ The Tech Zone.com (e)
CeBIT Live Highlights - 5. Tag @ MiniTechNet.de
Waffer PC AirCon 400 @ OC-Hardware.de
CeBIT 2005: NVIDIA chats about nForce4 SLI for Intel Pentium 4 @ HEXUS.net (e)
Thermaltake Soprano VB1000BWS review @ XtremeResources.com (e)
Cebit 2005 - Day 2 @ techpowerup.com (e)
Logitech® X-530 5.1 Surround Sound PC Speakers Review @ futurelooks.com (e)
PDP Systems Patriot PC3200 XBL Memory @ TechFreaks.org (e)
Introduction to Tape Backup @ The Tech Zone.com (e)
Editorial: The Future of Air-Cooling @ CoolTechZone.com (e)
Sunbeam Samurai and Transformer ATX Case Review @ 3DXtreme.net (e)
CeBIT Live Highlights - 6. Tag @ MiniTechNet.de
HIS RADEON X800 XL IceQ II Turbo 256MB Review @ Digit-Life.com (e)
ASRock K8Upgrade-760GX Motherboard @ Digit-Life.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Grafikkarten Preisvergleich<<

Dienstag, 15.03.2005

Bringt ATi ein Pendant zu nVIDIA’s SLI-Technik?

Auf der CeBIT wurde das ATi Mainboard P5RD2-MVP Deluxe entdeckt, welches allerdings auf dem ASUS-Stand präsentiert wurde. Hierbei handelt es sich um ein Sockel 775 Board für Intel Prozessoren mit einem noch unbekannten Radeon Xpress Chipsatz. Das Besondere an dem Board ist, dass dieses Mainboard über zwei Steckplätze für PCI Express Grafikkarten verfügt. Da dieses Board von ATI selbst stammt, liegt der Gedanke nahe, dass damit vielmehr auch zwei Grafikkarten aus eigenem Hause unterstützt werden sollen, als SLI fähige nVIDIA Karten.

Gerüchten zu Folge soll ATI eine solche Lösung mit der Bezeichnung ‚ATI Multirendering’ (AMR) anbieten. Im Gegensatz zu nVIDIA`s SLI Lösung soll es bei der AMR Technik möglich sein, auch zwei Grafikkarten unterschiedlicher Bauart zu verwenden, wobei sich die schnellere Karte auf das Niveau der langsameren begeben soll, um so einen reibungslosen Dualbetrieb zu gewährleisten. Auch soll bei der AMR Technik kein Bridge Chip erforderlich sein, wie es bei nVIDIA`s SLI Technik der Fall ist. Derzeit unbekannt ist, welche Grafikkarten für den Betrieb unter AMR geeignet sind und ob diese Technik von bereits verkauften Grafikkarten unterstützt wird. Quelle: Hartware.net Posted by Atte

ATi übernimmt indisches Unternehmen CuTe Solutions

Mit dem Abschluß der Übernahme des indischen Unternehmens CuTe Solutions hat ATI einen ersten Schritt nach Indien gewagt. Die Technik des Unternehmens, welches sich auf Audio- und digitale Medienlösungen spezialisiert hat, möchte ATI in seinen PC- und Unterhaltungselektronik-Produkten einfließen lassen.

Die Räumlichkeiten von CuTe in Hyderabad will ATI als Basis für ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum nutzen, welches sich fortan ATI Technologies India Private Limited nennen soll. Neben der Übernahme der CuTe-Mitarbeiter möchte ATI noch weitere Ingenieure einstellen. Im Februar 2005 hatte ATI zudem bereits angekündigt, das Unternehmen Terayon zu übernehmen, welches Chips für Kabelmodems entwickelt. Quelle: Golem.de Posted by Atte

Nun auch Grafikkarten bei PC-Cooling

Der große Online Shop PC- Cooling bot bisher allerhand von Computerteilen an jedoch keine Hardware. Neben Tuning, Overclocking, Modding und Gaming Produkten kommen nun auch Grafikkarten in den Onlineshop. PC–Cooling ist nun in Kooperation mit dem Grafkkartenhersteller Galaxy und von denen werden auch die Grafikkarten angekündigt. Es gibt ab jetzt die GeForce 6600GT für AGP und für PCI Express, sowie die GeForce 6800GT(AGP) und die GeForce 6800Ultra (PCI-E). Diese Karten sind laut PC-Cooling ab Lager lieferbar. Quelle: hartware.net Postet by: Harlequin

Geburt des Direct X Tweaker

Direct X Tweaker ist ein Programm, welches als Schnittstelle zwischen Direct X bzw. Direct 3D und dem Programm welches die eigentliche Direct 3D Schnittstelle benutzt, dient. Durch den Direct X Tweaker besteht die Möglichkeit alle Einstellungen des Direct X Interfaces zu verändern oder zu protokollieren.

Möglich sind die Einstellungsmöglichkeit bis dato nur bei der Direct X 9 API und eingeschränkt bei Direct X 8 API. Alle eingestellten Funktionen im Direct X Tweaker übernimmt dann das jeweilige Programm. Durch diese Einstellungsmöglichkeiten zu einem bestimmten Programm, ergibt sich ein sehr spezielles und genaues Einstellen der Funktionen für jedes einzelne Programm, welches die Direct X 9 oder Direct X 8 Schnittstelle benutzt. Erhältlich ist der Direct X Tweaker in mehreren Funktionen um eine möglichst große Zielgruppe anzusprechen. Die erste Version ist kostenlos und wird einige Plugins enthalten. Die Downloadgröße beträgt 669 KB. Ihr könnt das Tool hier herunterladen. Quelle: Warp2search.net Postet by: Harlequin

Montag, 14.03.2005

Neue Treiber für ATI und nVIDIA Grafikkarten erschienen

Es gibt wieder einmal einen neuen Treiber aus dem Hause nVIDIA, den ForceWare 71.84. Dieser ForceWare 71.84 basiert auf die Beta Version die Anfang März vorgestellt wurde. Diesmal ist der Treiber offiziell freigegeben und auch noch Windows qualifiziert (WHQL). Der ForceWare 71.84 ist für Windows XP, 2000, XP-64, 9X/ME und NT geeignet, sowie für Linux IA32 und AMD64. Für das Betriebssystem Windows XP/2000 beträgt die Treibergröße 27,4 MB..

Bei ATi gibt es jetzt den Catalyst 5.3 der leider nur für Windows XP und 2000 geeignet ist. Zudem wird bei Nutzung von Windows XP das Service Pack2 empfohlen und bei Windows 2000 sollte das Service Pack4 installiert sein. Vom Catalyst 5.3 werden alle aktuellen Radeon Chips der X700 bis X850 Serie unterstützt sowie alle All-in-Wonder Produkte und die Chipsätze IGP 320-340, IXP 150-300, Radeon 9000, 9100 IGP/Pro und der Radeon Xpress 200.

Zu den Erneuerungen zählt der OpenGL 2.0 Support sowie einige neue Menüs im Grafikkartentreiber bei Nutzung der Windows XP Media Center Edition. Außerdem soll ein neues System für Fehlermeldungen integriert sein, sowie Overdrive 4. Das Overdrive 4 ist ein Übertaktungstool was den aktuellen erhöhten Chip und Speichertakt einen 3D Test unterzieht, sowie weitere Sicherheitsprüfungen, damit sollen Schäden der Grafikkarten verringert werden. Des weiteren wurden Fehler in Spielen wie Pacific Fighters und Thief Deadly Shadows, sowie in den Benchmarks 3DMark 2001 und Code Creatures.

Für die Installation des Catalyst Control Center wird mindestens eine Radeon 9500 verlangt sowie das Microsoft .Net Framework 1.1. Wer darauf keinen Wert legt, dem bleibt das alt bekannte Control Panel. Der Catalyst 5.3 ist im Komplettpaket mit dem Catalyst Control Center 29,7 MB groß, ohne dem Catalyst Control Center nur noch 23,1 MB.

Ihr könnt die Treiber wie gewohnt bei uns ihm Downloadbereich herunterladen. Quelle: Hartware.net Posted by: harlequin

Neue Grafikkarten von Galaxy

Der Grafikkartenhersteller Galaxy bringt eine neue Serie von Grafikkarten heraus die mit einem Dual Bios versehen ist. Das sind quasi 2 Bios files. So könnte im Falle eines fehlgeschlagenes Bios Flashvorgang das originale Bios wieder zurück geflasht werden. Das zurück flashen erfolgt auf Umlegung des Kippschalters der in der Slotblende eingebaut wurde. Dazu will Galaxy seine Grafikkarten mit einer Buzzer Alarm ausrichten, dabei wird ein kleiner Alarm ausgelöst wenn die GPU Temperatur 50°C erreicht. Doch diese Funktion kann per Jumper deaktiviert werden. Genauere Informationen zu den Modellen und dessen Preisen sind uns leider nicht bekannt. Quelle: Gsllaxy Postet by: Harlequin

Es gibt wieder jede Menge Partnernews, Au-Ja.de haben ihren 3D-Performance-Guide weiter ausgebaut und MSI GeForce 6800 Grafikkarten für AGP und PCIe getestet. Von origo3d.com gibt es ein Update des Catalyst Roundup 2005 und einen X800 VGA Kühlertest. Twinsbyte haben sich den Levicom WaterCube Revision 2 Wasserkühler angesehen und Kabelfreie Netzteile im Test.

Neu im 3D-Performance-Guide Q1/2005: Asus EAX800XL/2DTV @ AuJa.de

"Mit der Radeon X800XL GPU schickt ATi einen neuen Grafikchip ins Rennen, der mit 400 MHz Chip- und 490 MHz Speichertakt (DDR980) sowie 16 Pixel-Pipelines aufwartet. PCI-Express Grafikkarten mit Radeon X800XL kosten ca. 350 Euro, angesichts der gebotenen Leistung ein heißer Preis! Wir haben ATis Radeon X800XL in Form der Asus EAX800XL/2DTV in unseren 3D-Performance-Guide Q1/2005 aufgenommen..." Mehr...

GeForce 6800: MSI NX6800-TD128 (AGP) & NX6800-TD256E (PCIe) im Test @ AuJa.de

"Obwohl wir uns bereits im Dezember mit der MSI NX6800-TD128 eine Grafikkarte mit GeForce 6800 GPU angesehen hatten und auch deren Meßwerte in unseren 3D-Performance-Guide aufgenommen hatten, fehlt bis heute ein Testbericht dieser Grafikkarte auf Au-Ja. Wir möchten diesen Mißstand heute beheben und neben der MSI NX6800-TD128 für AGP Mainboards auch gleich die MSI NX6800-TD256E für PCI-Express Systeme vorstellen. Auch die Gründe für den verzögerten Test der MSI NX6800-TD128 werden zur Sprache kommen. Zudem werden wir herausfinden, ob ein höherer Speichertakt oder die doppelte Speichergröße für gute Performance entscheidend sind. Per RivaTuner rücken wir wieder den Pipelines auf die Pelle und schauen uns das Übertaktungspotential der beiden Grafikkarten an." Mehr...

Update des Catalyst Roundup 2005 Artikels (incl. 5.3) @ origo3d.com

"Wie erwartet erschien diese Woche der neue Catalyst Treiber in der Version 5.3. Neben zahlreichen Optimierungen auf Games und beseitigen von Bugs hat man auch neue Features hinzugefügt, wie zum Beispiel Overdrive V.4. Uns haben die ersten Performance Messungen interessiert." Mehr...

X800XT-PE Temperaturen mit verschiedenen Kühlern und Situationen @ origo3D.com

"Origo3D.com haben einen neuen Artikel über die Temperaturen einer X800XT-PE verfasst. Wer eine richtig teure Grafikkarte hat, wird sie nicht nur wegen dem Aussehen gekauft haben. Spitzenmodelle wie die X800XT-PE sind wahre Raser auf dem Markt und verleiten zu mehr als nur Pacman spielen. O3D haben sich mit den Temperaturen mit verschiedenen Kühlern befasst und auch die Werte im übertakteten Zustand gemessen." Mehr...

Levicom WaterCube Revision 2 Wasserkühlung im Test @ TWINSBYTE.de

Der zuerst eher auf Netzteile spezialisierte Hersteller LEVICOM zeigte vor einiger Zeit die erste Revision seiner Kompakt-Wakü, dem WaterCube. Das recht erfolgreiche Gerät, dessen Vorteile klar in der Kompaktheit lagen, wurde um einige Funktionen verbessert und das Konzept weiter ausgebaut.Heraus kam der WaterCube Revision 2, welcher auf der kommenden CeBIT 2005 vorgestellt wird. Wir haben eine Vorabversion des schwarzen Aluminiumcubus heute auf unserem Testtisch und hoffen, dass er überzeugen kann." Mehr...

Cablefree Netzteile im Test @ TWINSBYTE.de

"Wirklich innovative Ideen in der Branche für Computerzubehör gibt es schon seit längerer Zeit nicht mehr. Vor allem der Moddingmarkt hat sich etwas schlafen gelegt. Dafür gibt es endlich mal wieder etwas Neues im Bereich Netzteile. Sonst hat man sich eher auf neue Moddingaspkete, z.B. leuchtende Lüfter, gutes Aussehen etc. bei neuen Netzteilen konzentriert. Doch seit kurzem gibt es ein neues Feature, das wirklich praktisch ist. Der Hersteller Revoltec nennt es „Plug & Energy Technologie“ und ACRyan „CableFREE“ – in der Funktionsweise ist beides jedoch das gleiche. Bei beiden Geräten lassen sich ganz individuell die nötigen Stromanschlüsse und Kabelstränge an das Netzteil anstecken oder abziehen, je nach Bedarf. So fallen überflüssige Kabel weg und das bringt mehr Ordnung in den PC. Welcher Hersteller das neue Feature besser umgesetzt hat und wie die Leistung der Geräte ausfällt, erfahrt ihr im Test!" Mehr...

Shortnews & Reviews

ATI ALL-IN-WONDER X800 XT @ Hexus.net (e)
Revoltec Star Series Chromus II RPS-450V2 PSU review @ XtremeResources.com (e)
CeBIT Live Highlights - 3. Tag @ minitechnet.de
Neue Software verfügbar @ PQTuning.de
S3 DeltaChrome vs. XGI Volari @ 3DCenter.de
LiteOn SOHW-1673S 16X DVD Writer @ techniz.co.uk (e)
Multirendering unter der Lupe @ Tweaker.de
Tagan TG480-U22 Silent Power Supply Review @ pcreview.co.uk (e)
Planex BT-03HS Mini Bluetooth Headset im Test @ TobiTech.de
CeBIT 2005: Sapphire's GROUPER to take on nForce 4 @ Hexus.net (e)
Marktübersicht: 7 Passiv-VGA-Cooler im Vergleich @ Tweakers4u.de
Bericht: CEBIT 2005, Blick hinter die Kulissen @ OC-Hardware.de
Yakumo Q8M Mobilium YW Notebook im Test @ modforge.de
Search Engine Friendly Links @ IceTeks.com (e)
Atech Model XP-14, a 14 in 1 Card Reader Review futurelooks.com (e)
Tt Beetle Cooler Review @ overclockercafe.com (e)
Semi-Fortnightly Ramble: United Parcel Stompers @ thetechlounge.com (e)
The Future of Entertainment @ TheTechZone.com
CeBIT Live Highlights - 4. Tag @ minitechnet.de

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Grafikkarten Preisvergleich<<

Dienstag, 08.03.2005

Newsausfall wegen Cebit

Da wir uns morgen auf den Weg zur Cebit aufmachen um uns mit einigen Herstellern zu treffen, fallen in diesem Zeitraum die News bei uns aus. Wir hoffen natürlich dass wir mit einigen netten Bildern und Neuigkeiten aus der Grafikkartenszene für euch zurück kommen. We will be back soon. :-) Wer die Stellung halten will, kann ja mal bei uns im Forum vorbei schauen, das ist immer für euch geöffnet. Gruß das 3DChip-Team

SLI Grafikkarten Bundles von Leadtek

Nachdem Gainward sein SLI Bundle, bestehend aus 2 GeForce 6800 Ultras, vorgestellt hat, kommt nun der Grafikkarten Hersteller Leadtek mit einigen SLI Bundles. Es werden 3 SLI Kombinationen erscheinen jedes Bundle wird aus zwei GeForce 6600 GT, zwei GeForce 6800, oder aus zwei GeForce 6800 Ultra Grafikboards bestehen. Die ersten Informationen gibt es zur WinFast PX6600 GT TDH Extreme Version SLI Premium Pack, dieses besteht aus zwei GeForce 6600 GT Grafikkarten, die mit 550 MHz GPU und 560 MHz Speichertakt laufen. Dies ist nicht der der übliche Standarttakt einer Geforce 6600 GT Karte sondern wie das Extreme im Namen vermuten läßt ein erhöhter Takt. Der Preis liegt für dieses Bundel bei rund 320 Euro. Zu den anderen Kombis mit GeForce 6800 GT oder 6800 Ultra Karten stehen noch keine Preise fest, nur das der Hersteller modifizierte Kühler verbauen will. Grund dafür sei, dass die PCI Express Slots zu dicht aneinander sitzen (nur 3 cm) und die Leadtek Karten bisher nur auf Asus Mainboards liefen da hier ein Platz von immerhin 5 cm zwischen den Grafikkartenslots gelassen wurde. Quelle: PC Games Posted by: Harlequin

Shortnews & Reviews

MS Fingerprint Reader Review @ ipkonfig.com
Overclockers Online Asetek Waterblock Giveaway @ overclockersonline.com
How To - Reviving Old Computer Games @ The Tech Zone.com (e)
Cool'n'Quiet? Sieben VGA-Kühler im Vergleich @ Hartware.net
Powerhouse Technologies MIGO Smart USB Flash Drive Review @futurelooks.com
Arctic Cooling T2 Gehäuse Review @planet3dnow.de

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Grafikkarten Preisvergleich<<

Montag, 07.03.2005

Wasserkühlung für GeForce 6600GT(PCI-E) von Innovatek

Innovatek baut Highend Wasserkühlungen für Grafikkarten. Der Grafikkartenhersteller Gainward hat in Zusammenarbeit mit Innovatek auf ihrer Gainward 6800Ultra für den SLI-Modus eine High-End Wasserkühlung von Innovatek verbaut. Nun hat Innovatek dies bei der 6600GT für das PCI-Express Interface ihrer eigenen Produktlinie der ebenfalls getan und verbaute einen Kühlkörper aus einer Mischung von Kupfer und Aluminium.

Der Kühlkörper kühlt den Grafikchip und den Speicher, wobei es zwei Versionen des Kühlers geben wird, wovon eine mit blauen LEDs ausgestattet ist. Bei dem Wasserkühlkörper ohne bleuen LEDs wird kein PCI Slot versperrt, der "Cool-Matic 6600GT" kostet 74,90  und die LED Version mit dem Namen "Cool-Matic 6600GT LED" kostet 89,90 . Alle beide Versionen sind ab sofort erhältlich. Quelle: e-Mail Posted by: Harlequin

3D Gaming Telefon von ATI

In Zusammenarbeit mit LG hat ATI ein 3D Gaming Telefon entwickelt, das IMAGEON 2300. Es ist ein Mobiltelefon mit einem LCD Bildschirm, der eine maximale Auflösung von 320x240 bietet, ausgestattet. Der dazugehöre SV360 Chip schafft laut ATI eine bisher unerreichte Darstellung von 10000 Dreiecken pro Frame. Einen solch hohen Darstellungswert besitzt bis dato kein Mobiltelefon. Man kann mit dem SV360 natürlich auch spielen, denn er unterstützt OpenGL E1.0 und der Chip soll wenig Strom verbrauchen. Der Stromverbrauch ist ein wichtiges Merkmal für Handys, da das Spielen auf Handys bisher viel Akkuleistung gekostet hat. Mit dem IMAGEON 2300 hat man eine Benutzeroberfläche in 3D und dazu bekommt man nun Stereo Lautsprecher. So soll man nun endlich auch auf Handys richtig zocken können, wobei der Preis und die Lieferbarkeit der Geräte noch unbekannt ist. Quelle: ATI Posted by: Harlequin

Wir haben heute wieder einmal ein paar Partnernews für euch. Darunter findet ihr einen Grafikkartenvergleichstest bei Pc-Max.de, origo3D.com macht weiter mit seinen Treibervergleichen, bei Allround-PC.com und HardwareEcke.de wurde eine Maus unter die Lupe genommen.

Gainward 6800GT vs. Sapphire X800PRO @ Pc-Max.de

"ATI stellt neue X850 Grafikkartenserie vor" - So und ähnlich lauteten erst vor wenigen Wochen die Ankündigungen für eine überarbeitete Version des gefragten X800 Chips, noch bevor dieser überhaupt flächendeckend verfügbar war. An diesem Zustand ändert sich nur langsam etwas, noch immer sucht man bei diversen Online Shops vergeblich nach den viel beworbenen High-End Lösungen. Die Hersteller von Grafikkarten beklagen zu geringe Lieferzahlen seitens der Chiphersteller nVidia und ATI, immer wieder ist von Fertigungsproblemen die Rede. Wenn die raren Karten dann tatsächlich die Läden erreichen, sorgen happige Preise für Ungläubigkeit - über 600 Euro sollen für ein aktuelles Top-Modell investiert werden. Kunden, die günstiger vorbestellt haben, warten häufig noch heute auf ihre Lieferung.

Viele Spielebegeisterte liebäugeln daher mittlerweile mit den Standardversionen der High-End-Chips. Auch wenn diese nicht die gleichen brachialen Ergebnisse wie ihre großen Brüder erreichen, erlauben sie dennoch einen erheblichen Leistungssprung gegenüber der Vorgängergeneration (nVidia GeForce 5xxx, ATI Radeon 9xxx). Karten der mittleren Oberklasse sind inzwischen in größeren Mengen verfügbar, und das zu Preisen unter 400 Euro. Da allein auf dem deutschen Markt etwa 20 Hersteller um die Gunst der Kunden werben, wollen wir mit der aktuellen Serie von Grafikkartentests klären, welches Modell sein Geld wert ist und welche Leistung anspruchsvolle Spiele zur Zeit tatsächlich benötigen." Mehr...

Catalyst Roundup 2005 (Ati, DNA, Omega und TechConnect) @ origo3D.com

"Vor zwei Wochen haben origo3D ihre Treiber-Roundup-Serie mit den Forceware Treibern begonnen. Diesmal haben wir uns die 2005 erschienenen Catalyst und Cu Treiber angesehen. Getestet wurden alle 2005 erschienenen Catalyst, DNA, Omega und TechConnect Treiber. Außerdem haben sie einige Features und Styles der verschiedenen Treiber aufgelistet." Mehr...

Razer Diamondback im Test @ Allround-PC.com

"Mäuse gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Früher hatte man noch eine weiße 3-Tasten Kugelmaus und war glücklich damit. Dieser Maus folgte dann meist eine mit praktischem Scrollrad und dann eine Optische. Seit dem Boom der E-Sport-Szene konzentriert sich der Focus der Entwickler daher vermehrt auf Mäuse speziell für den Gamer. Eine solche Maus haben wir heute mit der Razer Diamondback im Test."

Razer Diamondback 1600DPI Chameleon im Test @ HardwareEcke.de

"Wer ärgert sich nicht über unsaubere und widerspenstige Zeigerbewegungen, wenn er in einer kritischen Situation sein Ziel ganz knapp verfehlt? Diese Situation dürfte jedem Spiele Enthusiasten bekannt sein, aber auch normale Anwender ärgern sich über unsaubere Bewegungsabläufe die ein produktives Arbeiten verhindern. Die Razor Diamondback Chameleon verspricht mit einer Auflösung von 1600 DPI ungeahnte Präzision und hervorragenden Komfort. Ob die Maus den von uns gestellten Erwartungen gerecht werden kann, wird sich in diesem Test zeigen..."

Shortnews & Reviews

Commell LV-667 - Alternative zu Via Epia @ MiniTechNet.de
MGE XG (Extreme Gamer) Sidewinder @ Cooling-Station.net
A64 500Mhz HTT barrier broken on DFI LT UP NF4 SLI-D @ XtremeResources.com (e)
Samsung 711t @ overclockersonline.com (e)
Zern PQ+ vs. NexXxos HP Pro @ SilentHardware.de
Tricod BRIZA Series 6097 im Test @ crazymod.de
Microsoft Fingerprint Reader @ PCShow.de
HIS X850XT and X850XTPE Review @ hardavenue.com (e)
Neue Tips zu Windows XP @ PQTUNING.de
BeQuiet BQT P5-370W im Test @ Modding-Factory.net
REVOLTEC Lightpad Precision Blue Edition im Review @ Modding Freax.de
Good Fortune @ Futurelooks.com (e)
The Future of Video Games @ The Tech Zone.com (e)
Neues Update der ocinside.de OC-Datenbank @ ocinside.de
Intel's BTX Form Factor - An Analysis and Opinion @ HEXUS.net (E)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Grafikkarten Preisvergleich<<

Samstag, 05.03.2005

Tul präsentiert PowerColor X300 SE HyperMemory

Tul präsentierte am 04. März 2005 die PowerColor X300 SE Serie mit HyperMemory-Technologie, womit Tul das Einstiegssegment im PCI-Express-Markt abdecken und auch seine Time-to-Market Fähigkeiten unter Beweis stellen möchte.

Die Hyper-Memory Techologie auf der X300 SE ermöglicht eine Reduzierung des Onboard-Speichers der Grafikkarte, so dass sich neben den vom Hauptspeicher des Rechners genutzten 128MB HyperMemory lediglich noch 32MB Grafikspeicher auf der PowerColor X300 SE befinden. Durch die PCI-Express-Technologie soll sich hierdurch keine Beeinträchtigung der Gesamt-Performance ergeben. Grafikanwendungen sollen gleichzeitig Systemspeicher und Onboard-Speicher für Echtzeit-Verarbeitung zwischen der Grafikkarte und den Speicherkomponenten des Rechners nutzen können, wodurch sich der entscheidene Mehrwert der Powercolor X300 SE Serie ergebe. HyperMemory soll dabei nicht nur als Memory-Controller fungieren, sondern auch die Grafikverarbeitungsfähigkeit des Rechners aufwerten, um alle Aktivitäten zu beschleunigen und den Einsatz von Peripheriegeräten zu optimieren. Speziell bei größeren Monitoren verbessere die PowerColor X300 SE Serie mit HyperMemory die Gesamt-System-Performance und Bildqualität.

Die PowerColor X300 SE 128MB Hypermemory verfügt über GPU-/Speichertaktraten von bis zu 325/300 Mhz und einer Speicherkapazität von bis zu 128MB GDDR-Ram bei einer 64 Bit Speicheranbindung. Des Weiteren stellt die X300 SE eine Quad-Pipe DirektX 9-Architektur bereit, womit hervorragende Leistung bei den neuesten DirektX-Spielen gewährleistet sein soll. Die Architektur umfasse umfangreiche Features wie native Unterstützung für PCI-Express x16 Lane, schnelles Multisampling-fähiges Anti-Aliasing, extrem schnelle und hochpräzise Shader und einen S-to-Video/TV/DVI-Ausgang.

"Tul hat die PowerColor X300 SE mit HyperMemoryT-Technologie nicht nur eingeführt, um unsere Time-to-Market-Fähigkeit unter Beweis zu stellen. Wir wollen einen maximalen Mehrwert hinsichtlich Qualität, Performance und Preis bieten, damit die Benutzer das ultimative visuelle und Gaming-Erlebnis genießen können", kommentierte Ted Chen, C.E.O. der Tul Corporation. Quelle: Tul Posted by Atte

Shortnews & Reviews

HEXUS.feature - Linux Gaming @ HEXUS.net (E)
eVGA & Chaintech 6600GT PCI-Express Card Review @ 3DXtreme.net (e)
Codegen Briza Series @ pc-experience.de
NorthQ NQ-4775 400Watt Netzteil @ pc-experience.de (e)
Crucial Ballistix Tracer DDR2 PC2-5300 Memory @ xtremeresources.com (e)
Texas Gaming Festival LAN Party Coverage @ CoolTechZone.com (e)
Wintuning Kit 2005 – Beta 1 verfügbar @ Wintuning.net

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Grafikkarten Preisvergleich<<

Freitag, 04.03.2005

Neuer Radeon X700 SE Chip von ATI

Wie ATI bekannt gab, soll die Einführung des Radeon X700 SE Grafikkarte stattfinden. Dieser Chip soll man vor allem in Komplettsystemen nutzen und erweitert vor allem die Radeon X700 Reihe und öffnet die Pforten in die unteren Regionen. Bei der X700 SE sind die Anzahl der Pipelines 4 statt ) und die Speicherschnittstelle mit 64bit statt 128bit im Vergleich zur im letzen September eingeführten Radeon X700 (Pro, XT) reduziert worden. +über die Taktraten ist und leider nciht bekannt, soll aber wie schon so oft praktizirt, dem jeweiligen Kartenhersteller offen gelassen. Posted by Sonja Quelle: Hartware.net

Unsere Partnerseite TweakPC.de hat sich eine Tastatur angesehen, das wäre nicht weiter spektakulär wenn das Teil nicht aus 1. Aluminium wäre und 2. Das Feeling eines Notebooks mit sich bringen würde. Außerdem ist das Tipbrett mit leuchtend blauen LEDs bestückt, was ihr ein extravagantes Aussehen verleiht. Weitere News gibt es von origo3D.com und Twinsbyte.de. Erstere haben einen MP3 Player getestet und letztere warten mit einem CPU Kühlertest auf.

KeySonic Aluminium Tastatur ACK-720WK Review @ TweakPC.de

"Gehäuse werden immer schöner, TFT-Monitore eleganter und selbst bei Mäusen und Mauspads wird wert auf die Optik wert gelegt. Seltener passiert so etwas bei Tastaturen. Die KeySonic Aluminium Tastatur kommt im silbercoolen Look mit blauen LEDs daher, wird haben sie uns angesehen und dabei auch auf das Schreibgefühl geachtet." Mehr...

ELIO MP3 Jukebox TPJ-1022 @ origo3D.com

"Origo3D haben sich die MP3 Jukebox von Elio angesehen. Dabei handelt es sich um den ersten MP3 Player mit eingebauten LCD Farbdisplay und 65.000 Farben. Dank einer Speicherkapazität von 40 Gigabyte lassen sich rund 7000 MP3 oder Bilder auf den Elio laden. Sehr viele Funktionen, einfache Software und ein geniales Layout machen dieses Gerät zum MP3 Highlight dieses Jahres." Mehr...

Ichbinleise Cooler 1210 CPU-Kühler im Test @ TWINSBYTE.de

"Unser letzter CPU Kühler Test liegt schon etwas zurück. Dort hatten wir den Thermalright XP 90 im Test gehabt, der vor allem durch seine sehr gute Kühlleistung auf sich aufmerksam machte. Neben dem XP 90 gibt es allerdings auch noch einen großen Bruder – der XP 120. Wie es sich vielleicht vermuten lässt, lassen sich auf diesem Kühler 120mm Lüfter montieren. Das geschieht völlig ohne Fanadapter womit der Kühler auch dementsprechend groß ausfällt. Die Firma MR Computer (ichbinleise.de) hat nun von diesem Kühler, der im Normalfall ohne Lüfter verkauft wird, eine neue Version auf den Markt gebracht, bei der der Kühler mit einem leisen und vormontierten 120mm Lüfter ausgeliefert wird und als „Untersatz“ der XP120 Kühler von Thermalright verwendet wird. Doch ist die Größe beim Kühler wirklich alles? Kann man dadurch eine bessere Kühlung erreichen? Wir haben den Cooler1210 von ichbinleise ausgiebig getestet." Mehr...

Shortnews & Reviews

eVGA GeForce 6800GT Review @ HWLogic.com (e)
Logisys Janus Case Review @ CoolTechZone.com (e)
Interview with Paul Capello, a.k.a. "Crimson Sky" @ TheTechLounge.com (e)
Hardware-Mag CeBIT Gewinnspiel 2005 @ hardware-mag.de
Corsair Cool Water Cooling Kit im Test @ K-Hardware.de
Coolergiant EG485AX-VHB im Test @ PCTweaks.de
Albatron K8X890 Pro II – a Motherboard Based on VIA K8T890 Chipset @ Digit-Life.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Grafikkarten Preisvergleich<<

Donnertag, 03.03.2005

Neuer ForceWare Beta Treiber mit Verbesserungen für SLI Betrieb

Diesmal ist es der ForceWare Beta Treiber in der Version 71.84 der Verbesserungen mit sich bringen soll. Doch es ist kein normaler Beta Treiber sondern ein offizieller Beta Treiber Seitens Nvidia. Der hat als bestes Merkmal Verbesserungen im SLI Bereich, dadurch werden nun 70 Spiele im SLI-Modus unterstützt. Des weiteren hat man mehr als 60 Anwendungsprofile hinzugefügt. Weitere Verbesserungen der Version 71.84 findet ihr in den Release Notes. Der Treiber ist für Windows XP / 2000 und Windows 9x geeignet, doch die Installation erfolgt auf eigene Gefahr. Diesen offiziellen ForceWare Beta Treiber 71.84 findet ihr natürlich in unseren Download Archiv. Der internationale Beta Treiber für Windows XP/2000 hat eine Dateigröße von 27 MB , für Windows 9x sind es nur 18MB. Quelle: Tweak PC Posted by: Harlequin

TUL folgt mit neuen ATi Grafikkarten für das AGP Interface

Gestern stellten Sapphire, HIS und GeCube Ihre neuen ATi Grafikkarten für das AGP Interface vor und heute folgt die Firma TUL. Die Neuvorstellungen sind die PowerColor X850er, X800er und X700er Serie welche teils per Bridge für AGP umgewandelt werden und einige sind echte AGP Karten. Bei der PowerColor X850 Serie handelt es sich um eine native AGP Lösung also ohne jegliche Bridge. Das Beste vom Besten ist bei PowerColor die Radeon X850 mit 256 MB GDDR3 Speicher, welcher mit 590 MHz getaktet ist und angesprochen wird dieser Speicher über ein 256Bit breites Interface. Die GPU wird mit 540 MHz getaktet und bietet 16 Pixelpipelines und 6 Vertex Shader. An Ausgänge findet man bei der PowerColor X850 den DVI, VIVI und HDTV Ausgang. Direct X9.0 Unterstützung bieten natürlich alle Modelle der X850 Reihe. Innerhalb des ersten Quartals werden alle 3 Modelle auf den Markt kommen, die 3 Modelle sind die PowerColor X850 XT Platinum Edition, PowerColor X850 XT und die PowerColor X850 Pro.

Als nächstes folgt bei PowerColor die X800er AGP Reihe, welche zur Umwandlung von PCI-Express auf AGP eine Bridge benutzen. Im zweiten Quartal 2005 soll die X800er Serie in 2 Varianten erscheinen . Unterscheiden werden diese sich durch die Anzahl der Pixelpipelines und der Taktung des Speichers und der GPU. Die X800XL wird 16 Pixelpipelines besitzen und eine GPU/ Speichertaktung von 400/ 490 MHz haben. Bei der X800 sieht es etwas schwächer aus, diese wurde nur mit 12 Pixelpipelines ausgestattet und hat einen GPU/Speichertakt von 392/350 MHz. Beide Modelle verfügen über 256 MB des GDDR3 Speichers und bieten Dual DVI, VIVI und HDTV Unterstützung.

Die schwächste Karte im Glied ist die PowerColor X700 Serie, welche auch eine Bridge zur Umsetzung von PCI-E zu AGP benutzt. Der X700 Grafikchip wurde mit nur 8 Pixelpipelines ausgestattet und mit 425 MHz getaktet. Der 256 MB GDDR3 Speicher läuft mit 430 MHz und wird mit einer schmalen Speicherbandbreite von nur 128Bit angesprochen. Sie verfügt ebenso wie die X800 Serie Dual DVI,VIVI und HDTV Unterstützung. Man wird die PowerColor X700 AGP ab dem ersten Quartal 2005 in den Händlerregalen sehen können. Quelle: E-Mail Posted by: Harlequin

ATi stellt Grafikchip ES1000 für Server vor

Am 1. März 2005 hat ATI den für Server entwickelten Grafikchip ES1000 vorgestellt, welcher mit niedrigem Stromverbrauch und langer Lebensdauer Zuverlässigkeit beweisen soll.

Peter Edinger, Vice President und Managing Director, ATI Technologies (Europe), gab an, dass in der Vergangenheit Serverbetreiber bezüglich Grafiklösungen auf den Desktop, bzw. Notebookbereich zurückgreifen mussten. Diesen Umstand hat man seinen Angaben zufolge bei ATI nun mit der Einführung des ES1000 geändert und damit eine eigene Grafiklösung für den Serverbereich entwickelt.

Der PCI-basierende (nicht zu verwechseln mit dem neuen PCI-Express) Grafikchip ES1000 wurde für Server-Vertreiber entwickelt, welche Wert auf guten Support, hohe Lebensdauer und Zuverlässigkeit bei gleichzeitig niedrigem Preis legen. Der Grafikchip unterstützt diverse Speicher- und Display-Konfigurationen, was den Einsatz auf einer großen Auswahl von Serverplattformen ermöglichen soll. Als Onboard-Lösung auf dem Motherboard oder als Zusatzkarte im Server integriert bietet der ES1000 stabile und zuverlässige Funktionalität für direkten oder remote-Zugriff auf den Server. Der ES1000 wird von ATI’s Universal-Treiber-Software ‚Catalyst’ unterstützt.

Tom Watson, Director of Marketing for the Enterprise Products and Services Division bei Intel, sagte, dass ATI und Intel eng zusammengearbeitet haben, um die Erfordernisse der Grafiklösungen im Bezug auf die nächste, auf Intel-Architektur basierender Generation von Servern zu definieren. Produkte wie der ATI ES1000, so Tom Watson weiter, erlauben es, auch weiterhin kompetente, auf der Intel-Architektur basierende Serverplattformen anbieten zu können.

Nach Aussage von Don Clegg (Vice President of Marketing an OEM Alliances, Tyan Computer Corporation) wird von der nächsten Generation von Server-Applikationen ein höheres Maß an Grafik-Performance benötigt. Mit der Integration des ATI ES1000 im Tyan Thunder i7522 (S5362) sollen Tyan’s Kunden bisher unerreichter Grafik-Performance erfreuen.

Der ES1000 wird auch als RoHS-konformer (Regularie zur Eindämmung der Verwendung gefährlicher Stoffe in elektrischen Geräten) Chip erhältlich sein, womit ATI seine führende Position in diesem Bereich unter Beweis stellen möchte und so den ES1000 auch Firmen anbieten kann, die auf die Einhaltung der RoHS-Regelung hinarbeiten.

Qualifiziert sei der ES1000 für den Gebrauch von Haupt OEMs in gegenwärtigen und zukünftigen Server-Produkten. Quelle: ATI Posted by Atte

Shortnews & Reviews

ASUS's A8N-SLI Deluxe vs DFI's LanParty UT nF4 SLI-D @ HEXUS.net (e)
NZXT Nemesis and Nemesis Elite ATX Case Review @ 3DXtreme.net (e)
IDF Spring 2005: Manufacturing Enhancements to CMOS Technology @ HEXUS.net (e)
A4-Tech NB-30 battery free wireless mouse reviewed @ DataFuse.net (e)
Wasserkühlerroundup @ Media-Planet.org
LEVICOM WaterCube rev.2 @ watercoolplanet.de
Maustapes von Maustapes. com im Test @ moddingX.de
TTGI PLUG-N 550W 14cm Fan Power Supply Review @ extremeoverclocking.com (e)
ALL-IN-WONDER Thunder rumbles @ HEXUS.net (e)
Thermaltake’s Polo 735 Extreme 3 in 1 CPU Cooler Review @ futurelooks.com (e)
Current Problems with Linux @ CoolTechZone.com (e)
Logitech V500 Cordless Notebook Mouse Review @ The Tech Zone.com (e)
Cooler Master Wave Master LE @ overclockersonline.com (e)
IDF Spring 2005: Day 1 Keynote : Craig Barrett @ @ HEXUS.net (e)
Ultrasone HFI-15G Headphones Review @ hardavenue.com (e)
Teufel Concept E Magnum 5.1 Review @ Tweaker.de
ATI Radeon X850 XT Review @ Tweaker.de
Freedom Force vs. The Third Reich Preview @ HEXUS.net (e)
PCICase Nitro AX Aluminium-Fulltower @ Tweakers4u.de
Revoltec LightMouse Precision @ Hardwarelabs.de
IDF Spring 2005: Day 1 Keynote : Pat Gelsinger @ HEXUS.net (e)
Aerocool Spiral Galaxies WTX Case @ Controlled-Insanity.com (e)
Corsair XPert TWINXP1024-3200XL @ ipkonfig.com (e)
MechAssault 2: Lonewolf for the Xbox Review @ futurelooks.com (e)
Soundstorm is gone forever @ HEXUS.net (e)
The Corsair XPERT Memory TwinXP1024-3200XL @ octools.com (e)
2 GHz Centrino-Power: Asus A3800G Review @ hardware-mag.de
NorthQ NQ-3801 Heat Pipe VGA Cooler @ Cooling-Station.net
Gigabyte RADEON X700 128MB @ Cooling-Station.net

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Grafikkarten Preisvergleich<<

Mittwoch, 02.03.2005

Point of View mit eigenem Kupfer Kühler

Die CeBIT steht bevor und nun kündigen immer mehr Hersteller ihre Erneuerungen und Produkte an. So auch Point of View, welche einen eigenen Kupferkühler präsentieren. Der Kühler bekommt den Namen Ice Chameleon und er ist ein „silent solid copper cooler“, welcher auf der Point of View 6600 und 6800er Serie verbaut wird. Erscheinen werden die Karten mit dem Ice Chameleon Kühler zum 17.März. Quelle: Tweak PC Posted by: Harlequin

Weitere Grafikkarten für das AGP Interface

Wir berichteten am Montag über neue AGP Modelle für das AGP Interface von dem Grafikkartenhersteller ATI. Heute traten die ersten Bilder einer AGP Karte der Radeon X700 auf. Die aufgetauchte X700 Pro stamm von einem bis her unbekannten Hersteller, Yeston welcher aus China stammt. Auf der AGP Version der X700 non Pro kam der RV410 Chip zum Einsatz, welcher 8 Pixelpipeline sund 6 Vertex Shader besitzt. Als Speicher bekam die Karte 128MB verpasst, welcher mit 350 MHz getaktet ist. Das besondere an der Karte ist der Kühler für die GPU und der Bridge Kühler, denn der GPU Kühler hat eine besondere bisher unbekannte Form. Und die Bridge wird auf der Rückseite gekühlt. Gestern kündigten Sapphire und HIS ihre neuen AGP Modelle an und nun folgt der Hersteller Gecube. Es sind natürlich AGP Modelle welche GeCube vorstellt, dazu gehört die X850 und X800 Serie. Bilder gibt es bisher nur von der X850 XT AGP und der X800XL AGP. Weitere Details zu den Karten sind bisher unbekannt. Quelle: PC Games Posted by: Harlequin

Und wieder gibt es frische Partnernews: Unsere Kollegen von TweakPC.de haben sich einen iPod shuffle MP3 Player angesehen, PC-Max.de haben ein externes Gehäuse für Festplatten getestet und Allround-PC.com haben sich einen Flash MP3 Player Winzling angesehen.

iPod shuffle (Review) @ TweakPC.de

"Nachdem wir uns nun schon einige MP3-Player angesehen haben, möchten wir Ihnen nun den kleinsten iPod vorstellen. Der iPod shuffle stellt Apples Einstand in den Flash-Musikplayer-Bereich dar und soll den Marktanteil weiter steigern. Klein, leicht und einfach soll er sein - wo sind die Macken?" Mehr...

RaidSonic U6-1-B2 @ PC-Max.de

"Vor allem Notebook-Nutzer kennen das Problem, dass man eigentlich immer mehr Festplattenplatz für seine Daten braucht als man gerade frei hat. Für alle die unter zu wenig Raum für ihre Daten leiden gibt es aber Abhilfe: So genannte externe Festplattengehäuse schaffen Platz wo keiner ist und werden dank USB oder Firewire einfach an ein bestehendes System angekoppelt. RaidSonic geht mit seinem U6-1-Gehäusen noch einen Schritt weiter: Diese Gehäuse vereinen ein externes Festplattengehäuse und die Annehmlichkeiten eines Wechseleinschubes für 3.5''-HDDs. Ob das Gehäuse mit der Bezeichnung U6-1-B2 auch in der Praxis bestehen kann, klärt der nachfolgende Test." Mehr...

iriver N10 128MB im Test @ Allround-PC.com

"Er könnte als Winzling, Zwerg oder Miniatur unter den Flash-MP3-Playern bezeichnet werden: der iriver N10, welcher mit 128, 256 oder 512 MB erhältlich ist. Er ist ein wahrer Hingucker, unter den sonst so eintönigen Playern, die sich an immer mehr Hälsen der Menschen befinden. Aber diesen wird man nicht so schnell aus den Augen verlieren. Mit seiner spiegelenden Oberfläche und einem 16-stufigen OEL-Display, sticht sich das Leichtgewicht hervor." Mehr...

Dienstag, 01.03.2005

Radeon X300SE mit HyperMemory

Wir berichteten letztes Jahr über ATIs Hypermemory Technologie wodurch ATI eine Konkurrenz für nVIDAs Turbo Cache in den Markt einbringen will. nVIDIA verwendete ihre Turbo Chache Technologie in den GeForce 6200er Modellen. Nun macht dies auch ATI mit ihrer Hypermemory Technologie welche den Hauptspeicher des Systems als Grafikkartenspeicher verwenden wird. Als Konkurrenz zur nVIDAs GeForce 6200 gibt es von ATI die Radeon X300SE mit 128MB und 256MB. Dadurch wird die Produktion dieser Grafikkarten recht preiswert, da man auf den teuren Speichermengen verzichten kann.

Die Radeon X300SE mit 128 MB Hypermemory soll somit um die 59 US Dollar kosten, was deutlich weniger ist als nVIDAs 6200 TC mit 128MB, welche schon 79 US Dollar kostet. Trotz dessen ATIs Karte nur 59US Dollar kostet, besitzt sie doppelt soviel Onboard Speicher nämlich 32MB statt nur 16 MB wie bei der 6200TC von nVIDIA. In Sachen Leistung und Videowiedergabe ist ATIs Radeon X300SE schneller als die Konkurrenz. Was man jedoch nicht vergessen sollte ist, dass die Grafikkarten zwar volle Direct X9 Unterstützung haben, jedoch keine hervorragende Leistung darin bieten, da es dafür zu leistungsschwache Grafikchips sind. Wir haben einen kleinen Überblick zu den zwei Radeon X300 SE Modellen.

Zu erwähnen wäre noch das Problem mit der Speichermenge, denn eine Radeon X300 SE mit 128 MB hat nicht nur 128 MB, sondern in der Praxis 160 MB die sich aus 32 MB Grafik-RAM und 128 MB System Speicher zusammensetzen. Die Radeon X300 SE mit 256 MB soll neben dem üblichen VGA Anschluss und TV Out einen DVI Anschluss erhalten, doch dies bleibt jedem Hersteller überlassen. Bild: X300SE Quelle: Hartware.net Posted by: Harlequin

Weitere ATI Modelle für das AGP Interface

Gestern berichteten wir über die AGP Modelle der Radeon X800 XL, X850XT und andere Radeon Karten. Sparkle war der erste Hersteller welcher die AGP Karten bekannt gab. Heute folgen His und TUL, welche nun Ihre Radeon X800,X850 und X700 Karten für das AGP Interface vorstellen. So kündigte His heute ihre X850 XT-PE, X850 XT, X850 XL und X800 , wobei es sich bei der X850XT und der X850XT PE (Chip R481) um eine direkte AGP Lösung handelt, also ohne jeglichen „Bridge Chip“.

Die anderen Karten besitzen Chips die für das PCI-Express Interface geeignet sind, daher muss ATI zur Umsetzung auf AGP einen „Bridge-Chip“ verwenden. Dies bedeutet also dass die X800XL und die X800 über die Railto Bridge für das AGP Interface umgesetzt wird. Bei TUL stellte man heute die X850-, X800- und X700 Serie vor und davon kommt die X800 wohl erst im zweiten Quartal. Bei den anderen Karten sieht es mit der Verfügbarkeit genauso aus wie bei den HIS Karten, welche erst ab März verfügbar sein sollen. Genaue Preise wurden von keinem der beiden Hersteller bekannt gegeben. Quelle: PC Games Posted by: Harlequin

Shortnews & Reviews

ASUS's A8N-SLI Deluxe vs DFI's LanParty UT nF4 SLI-D @ HEXUS.net (e)
Sharkoon Silvation Basic im Test @ K-Hardware.de
SimplyMepis 3.3 Linux Distribution reviewed @ XtremeResources.com (e)
Ulti-Mat Aluminum Mouse Pad & Skate Tape Review @ The Tech Zone.com (e)
Danger Den DDC-12V Water Pump @ techniz.co.uk (e)
MVKTech - Corsair 4-Gigs Memory Giveaway @ mvktech.net.net (e)
Heatpipe Grundlagen @ Cooling-Station.net
Revoltec Chromus II RPS-400V2 im Test @ Modding-Factory.net
Western Digital 2500 JD im Test @ Modding-Factory.net
NZXT Nemesis and Nemesis Elite ATX Case Review @ 3DXtreme.net (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Grafikkarten Preisvergleich<<

Zurück

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011