Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


Hier findet ihr die News des aktuellen Monats


S.T.A.L.K.E.R. kurz vor der Fertigstellung: USK vergibt Prüfsiegel

Nach jahrelangen Querelen und ewigen Verschiebungen scheint das russische Ego-Shooter-/Rollenspiel-Epos rund um den ukrainischen Katastrophenreaktor in Tschernobyl nun kurz vor der Fertigstellung zu stehen. Die USK hat das Spiel bereits getestet und dem Spiel das Siegel "keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG" erteilt. Somit wird S.T.A.L.K.E.R. ungekürzt auf dem deutschen Markt erscheinen dürfen. Laut Publischer THQ soll es im März des kommenden Jahres losgehen.

holyfetzer (28.12.2006 um 21:45 Uhr

--------------------------------------------------------------------------------

Erdbeben vor Taiwan legt große Teile des Internets in Südost-Asien lahm

Ein Seebeben der Stärke 6.7 auf der Richterskala hat vor Taiwan offenbar mehrere unterseeische Datenkabel beschädigt, sodass es momentan in Teilen von China, Japan und Südkorea zu Ausfällen des World Wide Webs kommt. Besonders hart getroffen wurde Taiwan. Laut Meldungen sind bis zu 98% aller Verbindungen zu Hongkong, Thailand, Singapur und Malaysia betroffen.

Der Internetseite Internetrafficreport.com zufolge ist das Datenaufkommen in der betroffenen Region bereits deutlich zusammengebrochen. Auch Telefonverbindungen in und aus der betroffenen Region sind momentan massiv von Störungen betroffen. Man rechnet damit, dass es bis zu drei Wochen dauern könnte, die Verbindungen wieder herzustellen. Die einzige gute Nachricht besteht darin, dass es wohl nur zwei Tote durch ein kollabierendes Haus gegeben hat und sonst meist ausschließlich Sachschäden zu beklagen sind. Quelle: http://uk.theinquirer.net Posted by holyfetzer

--------------------------------------------------------------------------------

Sparkle kündigt erste nVidia-Grafikkarte in 80 nm an

Noch für für die letzten Tage des Jahres 2006 hat Grafikkartenhersteller Sparkle die erste nVidia-basierte Grafikkarte im neuen 80nm-Prozess angekündigt. Konkret soll es sich dabei um eine Revision des GeForce 7600 GT-Chips (G73) handeln, die auf den Produktnamen Calibre P768 hört.

Dank des neuen Fertigungsprozesses konnte die Taktschraube deutlich nach oben gedreht worden und so wartet die neue Karte mit 650 Mhz Chiptakt auf, gut 90 Mhz mehr als das 90nm-Modell. Gleich geblieben ist die Speicheranbindung, die weiterhin 128Bit breit ist.

Zudem kann die Karte auf 1600Mhz getaktete 256 Mbyte GDDR3-Speicher zurückgreifen. Das Sparkle-Modell sollte in den nächsten Tagen, spätestens Anfang Januar, in den Läden stehen.Quelle: http://www.uk.theinquirer.net Posted by holyfetze

--------------------------------------------------------------------------------

D3DGear Version 1.73 zum Download

Und nochmals in diesem Jahr gibt es eine neue Version des Advanced Windows Grafikkarten-Tools D3DGear, diesmal in der Version 1.73. In den Release Notes findet ihr folgende Verbesserungen:

D3DGear Version 1.73 release notes:
1. Fixed the bug where D3DGear would crash if movie save folder or
screenshot save folder do not exist.
2. Fixed the problem where D3DGear movie recording was not compatible with some of sound card such as SigmaTel and C-Media; this resulted that recoarded movie would not have audio.
3. Added code to enhance DirectInput7 support. This is required in order to work with some of game emulator such as ePSXe. Those game emulators normally use old DirectInput API and DirectX API.
Ihr könnt die Version wie gewohnt bei uns im Downloadcenter herunterladen.

Posted by Jesse Quelle: D3DGear

--------------------------------------------------------------------------------

NEC präsentiert 26“ Widesreen TFT

NEC Display Solutions stellt ein neues 26-Zoll-Wide Display vor, welches auf den Namen NEC MultiSync LCD2690WUXi hört. Er soll speziell für den Einsatz im professionellen Bereich bei CAD/CAM- und DTP-Anwendungen sowie für Banken und Versicherungen entwickelt worden sein, soll sich jedoch laut Hresteller auch hervorragend für Multimedia-Anwendungen eignen.

Der NEC MultiSync LCD2690WUXi verfügt über eine Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten und ein von NEC entwickelte X-Light® Pro Feature, mit dem man Schwankungen der Helligkeit und Farbdarstellung messen und intern automatisch korrigieren kann.

Das neue Panel hat einen Einblickwinkel von 178 Grad horizontal und vertikal, das Kontrastverhältnisses liegt bei 800:1 und die Helligkeit ist bis zu 400 cd/m2 einstellbar. Die Reaktionszeit liegt bei 8ms. Der NEC MultiSync® LCD2690WUXi verfügt über die Anschlussmöglichkeiten (VGA, DVI-D und DVI-I).

Der NEC MultiSync LCD2690WUXi ist ab Ende Januar 2007 in den Farben Weiss mit silbernem Frontrahmen und Schwarz im Handel zu einem Preis von 1.409,00 Euro (inkl. MwSt.) verfügbar. Zum Lieferumfang gehören Stromkabel, je ein analoges und ein digitales Signal-Kabel, ein Handbuch sowie eine Installations- und Treiber-CD.

Posted by Sonja Quelle: E-Mail

--------------------------------------------------------------------------------

Partnernews

AMD Athlon 64 X2 3600+ EE vs X2 3800+ vs X2 4000+ @ Au-ja.de

Bereits im Juni hatten wir mit dem Pentium D 805 Intels Einstiegs-CPU in die Dual-Core Klasse vorgestellt, heute betrachten wir mit dem Athlon 64 X2 3600+ EE den preiswertesten Doppel-Kern Prozessor des Herstellers AMD. Diese CPU arbeitet zudem energieeffizient und wird von AMD mit einer TDP von lediglich 65 Watt eingestuft.

Der Athlon 64 X2 3600+ EE taktet wie der X2 3800+ und der X2 4000+ (90 nm) mit 2000 MHz, die drei Prozessoren unterscheiden sich lediglich in Bezug auf die Größe ihres Level 2-Caches sowie ihre TDP. Wir werden in unserem Test anhand zahlreicher Benchmarks untersuchen, wie sehr sich die unterschiedlichen Cache-Größen auswirken. Zudem werden wir uns den Stromverbrauch der drei Prozessoren ansehen und das Übertaktungspotential des Athlon 64 X2 3600+ EE ermitteln. Mehr...

FOXCONN 945G7AD im Test @ Allround-PC.de

"Zum ersten Mal haben wir, von Allround-PC, uns in diesem Test ein Mainboard aus dem Hause Foxconn etwas näher angesehen. Es handelt sich dabei um das Modell 945G7AD-8EKRS2H. Dieses Mainboard basiert auf dem Intel Chipsatz i945G inklusive einer Onboard-Grafiklösung. Welche Features das neue Mainboard bietet und wie es in unserem Test abgeschnitten hat, erfahren Sie im folgendem Review."

--------------------------------------------------------------------------------

Shortnews & Reviews...

Auzentech X-Meridian 7.1 Sound Card @ ThinkComputers.org (e)
Canon PowerShot G7 @ TrustedReviews.com (e)
Mushkin 2GB XP2-8500 @ Techgage.com (e)
A Parents Guide to Game Consoles and How To @ Futurelooks.com (e)
Saitek Eclipse II Illuminated Keyboard @ Cooling-Station.net (e)
OCZ Dual SD-USB 2GB card @ OCModShop.com (e)
Twinhead Stylebook 10D Subnotebook @ MiniTechNet.de
Alutek ALU-E350 Gehäuse @ Hardware-Mods.com
Cooler Master "Mystique 631" @ Media-Planet.org
Review Gadget - USB-Tannenbaum @ BareboneCenter.org
Noctua NH-U12 and NH-U9 CPU Coolers Review @ NGOHQ.com (e)
Apevia SFF case @ bit-tech.net (e)
SCPC 2006 - Celeron Mobile 1500@4170MHz = 178% overclock @ NordicHardware.com (e)
nForce 680i SLI vs. Intel P965 @ computerbase.de
T-Mobile MDA Compact III Reviewed @ biosmagazine.co.uk (e)

--------------------------------------------------------------------------------

PDFs schneller mit Nvidia-Karten

Zusammen mit Adobe hat Nvidia bekanntgegeben, dass mit Verwendung eines Treiber ab der Version 91.47 und Geforce-Karten der 6er-Reihe und aufwärts die schnellere Darstellung von großen PDF-Dat`s möglich sein soll. Allerdings erst mit dem Adobe Reader 8.

Hiermit soll dann flüssiges Zoomen und Schwenken in aufwendigen Dokumenten möglich sein. Vorraussetzung dafür: das System muss mitspielen. Andernfalls wird diese Option erst garnicht im Reader eingeblendet. Nähere Infos gibts bei Nvidia und Adobe. Na dann. Fröhliches Schwenken Quelle: pcgameshardware.de posted by Blixa

--------------------------------------------------------------------------------

ATi Catalyst 6.12 VGA-Treiber steht zum Download

Es gibt wieder einen neuen Radeon Treiber diesmal in der Version 6.12 dieser steht dann wohl als letzter offizieller Treiber für dieses Jahr zur Verfügung.

Alle Neuerungen, Fixes und Updates dieses Treibers findet ihr in den Realease Notes. Soviel vorne weg der Treiber ist für alle Windows Versionen wie Windows 2000, Windows XP und auch Windows 2003 Server in 32- und 64 Bit erschienen er unterstützt alle Radeon Grafikkarten der Versionen 9500 ~ X1950 und wiegt nur 34,6 MB bei der Windows 2000/XP Variante die wir hier mal als Download verknüpfen.

Diese Version für 32 Bit Windows enthält Das Treiberpacket, das Control Center und die WDM Software. Eine Version dieses Treibers der nur das Display bedient und ohne WDM oder CCC daher kommt ist 11,9 MB groß und kann hier geladen werden.

Weitere Versionen für z.B. Windows XP 64 Bit oder Windows 2003 Server findet ihr hier. Posted by Jesse Quelle: AMD/ATi.com

--------------------------------------------------------------------------------

"Overdrive"-Technik bei einigen TFT´s mangelhaft

Zur Lage: Vor einigen Jahren war es noch schier unmöglich aufgrund der langen Reaktionszeiten annehmbar auf einem TFT zu spielen, es sei denn, man hat eh nicht viel gerafft.

Aus diesem Grund dachten sich damals spitzfindige Ingenieure die Overdrive-Technik aus, bei der durch gezielte Erhöhung der Stromversorgung einzelner Bildpunkte dafür gesorgt wurde, dass die sonst eher Matsch ausstrahlenden Panels schneller schalten können. Pixelübertaktung sozusagen.

Pfiffige Redakteure der Fachzeitschrift c´t berichten nun aber, dass diese Technik von einigen Herstellern nur sehr schlecht umgesetzt wird. In einigen Fällen sollen die Displays bis zu 50ms hinter dem Ausgabezeitpunkt der Grafikkarte hängen. In Shootern mehr als schlecht. Zu finden ist die Overdrive-Technik zurzeit meist in PVA- und MVA-Panels, aber auch in S-IPS´s. Quelle: computerbase.de posted by Blixa

--------------------------------------------------------------------------------

XFX präsentiert 7600GT Fatal1ty

Der renommierte Hersteller XFX, stehts mit übertakteten Modellen am Markt vertreten schickt eine neue Karte in den Kampf ums MidRange-Preisegment. Konkret handelt es sich um eine passiv gekühlte, stark übertaktete 7600GT mit 256mb GDDR3 Speicher. Auf der Karte kommt der gleiche Kühler wie auf der passiv gekühlten 7950GT zum Einsatz.

Die GPU wird von einem mächtigen, schwarzen Kühlblock bedeckt, auf welchen das rote Fatal1ty-Logo prangt.
Über 2 Heatpipes wird die Wärme an einen großen Ausleger weitergeleitet, welcher in erster Linie aus feinen Aluminiumlamellen besteht. Dort wird die Abwärme an die Umgebungsluft abgegeben. Die beiden Blenden der Karte sind in schwarz gehalten, und ergänzen sich somit sehr gut mit dem XFX-typischen schwarzen PCB. Die Taktraten für den G73-Kern und die 256mb GDDR3 Speicher sind gegenüber den Referenztakten von nvidia stark angehoben worden.

Der Takt der GPU wurde von 560mhz auf satte 650mhz angehoben, des Weiteren hat der Speicher eine Takterhöhung um 100mhz von 700 auf 800mhz erfahren. Durch diese Maßnahmen dürfte die Karte wohl jeder anderen Geforce 7600GT überlegen sein. Über den Preis ist noch Nichts bekannt.

Quelle: Hardwareluxx posted by Blubb

--------------------------------------------------------------------------------

Futuremark und Alienware Gewinnspiel

Futuremark Corporation hat sich mit Alienware zusammengetan und hat ein kleines Gewinnspiel auf die Beine gestellt. Begonnen hat das Gewinnspiel schon vor zwei Tagen, also am 11.12.2006 und endet am 22.12..2006. Alle Preise werden von Alienware gesponsert.

Der 1. Preis ist ein Alienware AREA-51 M5750 Gaming Notebook, der 2. Preis ist das Alienware Ozma 7 Headphone und der dritte Preis ein Alienware Odyssey Backpack

Um an die Preise zu kommen, soll man ein kleines Comic Strip entwerfen und an die E-Mail Adresse alienware-comic@futuremark.cim einsenden. Für alle die noch mehr erfahren möchten gibt es diesen Link.

--------------------------------------------------------------------------------

Partnernews

Im Test: Newton Peripherals MoGo Mouse @ Au-ja.de

Die MoGo Mouse sieht aus wie eine PC-Card für Notebooks und wird in diesen Schächten auch aufgeladen und transportiert. Sie wird mit einem Bügel eingeschaltet, der sie gleichzeitig auch aufbockt. Sie richtet sich nicht an Spieler, ist aber ein interessantes Weihnachtsgeschenk für professionelle Notebooknutzer.

Kann dieses flache Gerät wirklich eine vollwertige Maus ersetzen, wird sich so mancher fragen, der obiges Foto betrachtet. Und genau dieser Frage sind wir im Rahmen unseres Testberichtes nachgegangen. Mehr...

Hauppauge WinTV-Nova-T Stick @ TWINSBYTE.de

Auszug: "Das digitale terrestrische Fernsehen DVB-T ist in aller Munde. So gut wie jeder TV-Karten Hersteller hat inzwischen entsprechende Empfangsgeräte im Sortiment, sei es als Steckkarten- oder USB-Variante. Vor allem Notebookbesitzer finden an den kleinen kompakten Geräten in Stickform Gefallen – die Möglichkeit überall seine Sendungen und Lieblingsserien zu empfangen ist schon faszinierend.

Mit zu den größten TV-Kartenherstellern zählt Hauppauge. Schon in der Vergangenheit hatten wir einige Produkte dieses Herstellers im Test gehabt. Nun haben wir uns den noch relativ neuen WinTV-Nova-T Stick angeschaut, der für DVB-T ausgelegt ist und noch einige Zusatzfeatures bietet. Ob das Gerät mit der Konkurrenz mithalten kann, erfahrt ihr im Testbericht."

--------------------------------------------------------------------------------

"STALKER" angeblich im März2007

Nachdem der Publisher THQ die wartende Welt immer wieder mit neuen Screenshots versorgt hat, deutete sich ja schon ein Ende der ewigen ukrainischen Programmiererei an. Nun gibt es wohl ein erstes vages Datum.
Hat sich wohl gelohnt, dass THQ einen Typen mit Kosenamen "Das Messer" in den Osten geschickt hat , um die Sache ein wenig zu beschleunigen.

Erste Systemanforderungen gibts auch: 1GB RAM und eine NVIDIA-Karte der 6800-Klasse sollen reichen. Seit den Systemanforderungen für Gothic3 weiss man ja, was man davon zu halten hat. Also eher höher ansetzen. Posted by Blixa

-------------------------------------------------------------------------

ATI-Produktumbenennungen von AMD

Wer demnächst auf Grafikkartennamen wie ATI Radeon X1050 stößt, sollte nicht denken, dass sich dahinter irgendetwas neues versteckt. Es handelt sich hierbei um die alten Low-End-Grafikkarten Ati Radeon X300, X550 und X600. Alle sollen sich hinter diesem Namen verbergen und alle basieren auf dem Grafikkern RV370.
Man darf auch nichts neues erwarten: 4Pixel-Shader-ALUs und 2Vertex-Shader, DirectX9-Unterstützung mit Shader 2.0. Chip- und Speichertakt werden wahrscheinlich bei 400MHz liegen.
Der Speicher selbst wird über ein 128Bit breites Interface angebunden sein.

Eigentlich ist es nur legitim, dass sie ihr neues Eigentum benennen, wie sie wollen, schließlich haben sie den Laden ja auch für Einhunderttausendaberwitzeltrilliarden Goldtaler erworben.Trotzdem eigentlich kein Grund für unnötiges Chaos zu sorgen. Wer früher eine 3.0Shader-Karte wollte, konnte zur 1000er-Serie von ATI greifen. Jetzt ist im Vorteil, wer genau hinschaut. Quelle: www.pcgameshardware.de posted by Blixa

--------------------------------------------------------------------------------

Nintendo Wii Kontroller verletzt Patent?

Wie im Internet zu lesen ist, soll die Firma Interlink Electronics , welche sich mit der Entwicklung von Eingabelösungen und –Technologien befaßt, Nintendo verklagt haben. Der Grund: Der Konsolenhersteller soll einen Controller für seine neue Spielekonsole herausgebracht haben, auf den ein Interlink-Patent liegt.

Man kann dies auch auf einer Seite der Internetpräsenz Kotaku nachlesen, auf der auch eine Abbildung des Kontrollers zu sehen ist. Zudem wird dort angegeben, dass Nintendos Wiimote gegen das US-Patent Nr. 6,850,221 verstoßen hat. Mann bekommt dort ebenfalls die Klageschrift von Interlink zu sehen, welche auf den 4. Dezember 2006 datiert ist. Quelle: Golem.de

--------------------------------------------------------------------------------

Partnernews...

Noctua NF-R8 80 mm Lüfter mit 800 bis 1800 U/min im Test @ Au-ja.de

Im Oktober hatten wir Noctuas 120 mm Lüfter der NF-S12-1200 Baureihe vorgestellt, heute reichen wir das 80 mm Modell NF-R8 nach. Der Lüfter hat eine Lebenserwartung von 150.000 Stunden, weshalb der österreichische Hersteller 6 Jahre Garantie gewährt.

Im Lieferumfang befinden sich vier Vibrationsdämpfer, ein Low-Noise-Adapter sowie ein Ultra-Low-Noise-Adapter, mit denen sich Geschwindigkeiten von 1800, 1300 sowie 800 U/min verwirklichen lassen. Ein neuartiges Rotordesign und ein selbst-stabilisierendes Öldruck-Gleitlager machen diesen hochwertigen Lüfter sehr interessant. Mehr...

Produktvorstellung: Antec SpotCool @ PC-Max.de

Durch mangelnde oder schlecht geplante Gehäusebelüftung kommt es in Computergehäusen immer wieder zu überhitzten Bauteilen. Nun hat der amerikanische Hersteller Antec einen Lüfter mit biegsamem Hals und drehbarem Lüfterkopf entwickelt, der auf kritische Bauteile wie z.B. CPU, Grafikkarte, RAM oder Spannungswandler gerichtet werden kann um sie optimal zu kühlen. Mehr...

--------------------------------------------------------------------------------

3DMark07 Quad-Core-optimiert?

Man kann den Jungs und Mädels von der Hardware-Seite vr-zone.com glauben oder nicht. Jedenfalls soll die nächste Instanz des allseits beliebten Benchmarks stark von CPU´s mit vier Kernen profitieren.
Dies soll sich auch auf Grafikkartentest mit ein paar Frames bemerkbar machen. Aktuelle Beta-Versionen enthalten Hinweise auf bis zu drei Spieletests, welche ebenfalls auf Quad-Core-Prozessoren optimiert sein sollen. Quelle: www.pcgameshardware.de posted by Blixa

--------------------------------------------------------------------------------

FOXCONN Geforce 8800-Serie im Handel verfügbar

Nun ist es auch bei Foxconn soweit. Der Designer und Hersteller von Computer-, Kommunikations-, und Unterhaltungselektronik ließ verlauten, dass die ersten Foxconn-Grafikkarten der Geforce 8800er-Reihe im Handel zu haben sind.

Die Foxconn Geforce 8800GTX (FV-N88XMAD2-OD) entspricht dem Standart und ist eine der derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt.
Und, da nicht jeder seine Karte in einem grauen Blechkasten versteckt......Sie leuchtet blau . LED´s sorgen für dieses kleine Schmankerl. Bisher einzigartig.
128 Stream Prozessoren, 1350 MHz Shader Clock, 768 MB Speicher und ein 384-Bit-Bus sorgen für bestechende Bildqualität. Die Taktfrequenz des Grafikprozessor liegt bei 575 MHz.

Zu haben ist die blaue Leuchte für 619,- GTXbei www.atelco.de und www.alternate.de

Quelle: EMail posted bei Blixa

--------------------------------------------------------------------------------

Ab Januar erste übertaktete G80-Karten

Vor kurzem gab nVIDIA noch bekannt, dass der Chip bereits am Limit sei und nun ist durchgesickert, dass die einzelnen Hersteller ihre Karten übertakten dürfen, denn nVIDIA hat seinen Vertragspartnern die Erlaubnis gegeben dass diese ihre Grafikkarten ab Januar übertakten dürfen. Der Zeitpunkt der Aktion dürfte wohl geplant sein, denn der Konkurrent ATI wird im Januar / Februar 2007 sein neues Produkt R600 präsentieren und somit versalzt dass Unternehmen den Kanadiern die Suppe.

Wir berichteten vergangenen Mont darüber dass die Kollegen von Nordichardware eine G80 Karte bereits mit Hilfe von Trockeneis übertakteten und zwar bis 1 GHz. Wie weit sie sich jedoch mit normaler Kühllösung hochjagen lässt ist uns noch nicht bekannt.

--------------------------------------------------------------------------------

Neue Version von D3DGear

Es gibt wieder eine neue Version des Advanced Windows Grafikkarten-Tools D3DGear, in der neuen Version 1.71 gibt es folgende Verbesserungen:

1. Fixed the crash in Call of Duty

2. Fixed the problem where movie recording and screen shot would not work if anti-alias was turned on.

Ihr könnt die Version wie gewohnt bei uns im Downloadcenter herunterladen.

Posted by Jesse Quelle: D3DGear

--------------------------------------------------------------------------------

Partnernews...

Anno 1701 @ PC-Max.de

450.000, die höchste Erstauflage, mit der je ein Computerspiel veröffentlicht wurde, ein zehn Millionen Euro großes Budget und drei Jahre Entwicklungszeit, all das beschreibt Anno 1701. Ob der neueste Teil der Serie den damit verbundenen Erwartungen gerecht werden kann, musste er in unserer Redaktion bei einem ausführlichen Test beweisen. Mehr...

Need for Speed Carbon im Test @ Allround-PC.de

"Der mittlerweile zehnte Teil der Need for Speed - Rennserie ist nun seit kürzerem auf dem Markt erhältlich und begeistert auch dieses Mal seine Fans aufs Neue. Need for Speed Carbon heißt der neuste Schützling aus der Rennsparte der Softwareschmiede Electronic Arts. Wir von Allround-PC
haben auch einmal einen genaueren Blick auf das Spiel geworfen und wollen in
diesem Bericht klären, ob der Neukömmling seinen Vorgängern würdig ist." Mehr...

--------------------------------------------------------------------------------

Speicherspezialist "OCZ" steigt in den Grafikkartenmarkt ein

Der für seine Speicherriegel und Netzteile bekannt gewordene Hersteller „OCZ“ möchte, wie die Kollegen von VR-Zone berichten, in den Grafikkartenmarkt einsteigen.

Geplant seien Nvidia Geforce 8800 Karten die als "Premium Graphics Card" angepriesen werden. Inwieweit OCZ sein KnowHow aus dem Arbeitsspeicherbereich einfließen lassen will und kann, ist nicht bekannt.

Bleibt anzuwarten wie sich OCZ auf dem Markt positionieren kann. Posted by Krux Quelle: VR-Zone.com

--------------------------------------------------------------------------------

AMD und nVidia: Verdacht auf illegale Preisabsprachen?

In den USA stehen den Grafikgiganten AMD (mit ATi) und nVidia wohl rechtliche Schritte ins Haus, nachdem Beschuldigungen aufgetaucht sind, dass beide Firmen möglicherweise durch illegale Absprachen künstlich den Preis für Grafikkarten hoch gehalten haben sollen.
Beide Firmen haben inzwischen Vorladungen vom amerikanischen Justizministerium erhalten.

Die angesehene Fachzeitschrift Business Week hatte bereits Anfang des Monats über eine gerichtliche Untersuchung seitens des Ministeriums berichtet, wonach es konkret um Kartellverstöße beider Firmen geht.

So sollen sich Vorstandsmitglieder beider Firmen getroffen und derartige Absprachen vereinbart haben.
Im Gegensatz zu anderen Hardware-Bereichen hat es in den letzten Jahren keinen nennenswerten Preisverfall im Grafikkarten-Segment gegeben. Besonders die Listung von High End-Grafikkarten stützt demnach den Verdacht, da diese in Vergangenheit fast immer bei beiden Firmen mit einem Preis um die 500 US-Dollar gehandelt wurden.

Das Justizministerium untersucht aktuell nur Verstöße gegen geltendes Recht in den USA. Es ist jedoch sicher nicht abwegig anzunehmen, dass es auch auf europäischer und globaler Ebene zu solchen Vorgängen gekommen ist.
Ob durch das aktuelle Untersuchungsverfahren auch Ermittlungen in anderen Ländern angeregt werden, bleibt abzuwarten. Posted by HolyFetzer Quelle: uk.theinquirer.net

--------------------------------------------------------------------------------

G84-Chip von Nvidia

Da nicht jeder eine Eier legende Wollmilchsau sein eigen nennen kann bzw. eine DirectX 10 fähige GeForce 8800 GTX oder GTS, sind nun Gerüchte aufgetaucht, wonach nVIDIA so etwa im späten März den G84 für den breiten Markt ins Rennen schickt. Bis jetzt weiß man nur, dass sich der Chip vom G80 ableitet, weniger Pipelines hat und natürlich insgesamt eine Nummer kleiner ausfallen wird.

Dies gilt dann auch für die Preise, welche sich so zwischen 199 bis 249 $ bewegen könnten. Da in dieser Richtung aus Richtung AMD/ATi noch Funkstille herrscht, wird der dominante Chip für den breiten Markt wohl G84 heißen. Abwarten.

Posted by Blixa Quelle: de.theinquirer.net

--------------------------------------------------------------------------------

Neuer nVidia Forceware-Treiber für GeForce 8800 GTS/GTX

Für nVidias neue G80-GPU gibt es einen neuen offiziellen Treiber.
Die Version 97.44 WHQL beinhaltet vor allem Kompatibilitätsfixes um Kinderkrankheiten der neuen Grafikkarten-Generation auszubügeln und wartet mit einem verbesserten PureVideo-Support auf, der nun mehr Performance aufweisen soll.

Release Highlights:

- Supports GeForce 8800 GTX and GeForce 8800 GTS GPUs.
- Game and application compatibility fixes. For more information on this driver, please view the Release Notes.
- New PureVideo technology features allows GeForce 8800 GTX/GTS to achieve a score of 128 in the HQV video quality benchmark:
- Improved inverse telecine algorithms (2:2 & 3:2 Pull-down Correction) for standard and high definition content.
- Improved spatial-temporal de-interlacing algorithm (for standard and high definition content).
- Includes the new NVIDIA Control Panel. Please visit the NVIDIA Control Panel website for more information.
- Microsoft® DirectX® 9.0c and OpenGL® 2.1 support.

Achtung: Dieser Treiber ist ausschließlich für G80-GPUs gedacht. Support für andere Modelle ist nicht implementiert!
Hier den Installer der rund 64 Mbyte großen Treiberversion für Windows XP/MCE , sowie den der rund 72 Mbyte schweren Version für Windows XP Professional x64 Posted by HolyFetzer Quelle: warp2search.net

--------------------------------------------------------------------------------

Neue Version von ATiTool erschienen

Das bekannte Overclocker- und Tuning-Tool für ATi- und nVidia-Grafikkarten ist in einer neuen Version erschienen. Die Entwickler von Techpowerup.com geben für die Version 0.26 folgende Neuerungen an:

- Full support for all ATI and NVIDIA cards. Only X1950 Pro overclocking is not supported.
- To overclock ATI X1k cards, you do not need to disable the services in Windows
- Fan settings can be saved to a profile
- New logo added
- Memory timings can be saved to a profile
- Number of active vertex shaders/stream processors on NVIDIA added
- Log file default maximum size is 2.5 MB
- BIOS dump works on X1000 Series
- Thermal monitoring defaults to on
- Voltage control for several X1800 and X1900 cards
- Control over Adaptive Anti-Aliasing
- New settings tab "Driver Tweaks"
- Current Draw monitoring for several ATI cards

Das gerade einmal 1,3 Mbyte große Programm findet ihr hier. Posted by HolyFetzer Quelle: techpowerup.com

--------------------------------------------------------------------------------

nVIDIA Chips bei Fujitsu-Siemens-Notebooks

Von heute an findet man Grafikprozessoren von NVIDIA bei Fujitsu Siemens neuesten Einstiegs-Notebook Amilo Pro V3545 Edition , wie uns in einer Pressemitteilung berichtet wurde. Das neue Fujitsu-Siemens-Notebook Amilo Pro V3545 Edition richtet sich an
Business-Anwender, die sowohl unterwegs als auch im Büro arbeiten. Durch die Integration der NVIDIA GeForce Technologie soll es sich laut nVIDIA hervorragend für Multimedia-Anwendungen eignen. Mit integriert ist ein:

NVIDIAs Grafikprozessor GeForce Go 7300 mit 128 MB Videospeicher
NVIDIAs PowerMizer-Technologie, die den Stromverbrauch und dieHitzeentwicklung reduziert

NVIDIAs PureVideo, das eine hohe Bildschärfe und flüssiges Video-Playback
erlauben soll
NVIDIAs nForce-430-Medienprozessor, der eine hohe Sicherheit und optimales
Storage ermöglichen soll
Intel-Core-Duo- oder Intel-Core-2-Duo-Prozessor
15,4-Zoll-WXGA-TFT-Display.

Das Notebook verfügt über UMTS und ist zu einem Verkaufspreis von 999 Euro erhältlich

--------------------------------------------------------------------------------

ATIs Übernahme durch AMD bringt Verluste

Nach der Übernahme von ATi durch AMD sinken die Marktanteile des Grafikchipherstellers enorm, wie Marktforscher Jon Peddie herausgefunden haben. So soll ATI seit der Übernahme in allen relevanten Segmenten massiv Anteile verlieren.

Denn ATi besaß im 2. Quartal noch einem Marktanteil von 28 Prozent, der jedoch im 3. Quartal um 5 Punkte nach unten sank und somit bei 23 Prozent liegt. Natürlich zog im gleichen Atemzug die Konkurrenz an und zwar nVidia, Via und SIS. Intel liegt nach wie vor an der Spitze, (denn der Marktforscher nimmt die integrierten Chips mit dazu). Jon Peddie gibt auch an, dass es für den Notebook-Grafik Markt nicht allzu rosig für ATI aussehen würde, denn ATI fiel in nur drei Monaten um 16 Prozent zurück, nVidia jedoch wuchs von 37 auf 53 Prozent.

--------------------------------------------------------------------------------

Gesetzentwurf für "Killerspielverbot"

Trotz dass das Bundesinnenministerium hier keinen Handlungsbedarf sieht, wegen Computerspielen oder wie es in den Medien so schön heißt "Killerspielen" die Gesetze zu verschärfen, wurde nun ein Gesetzentwurf vorgelegt wegen dem im November stattgefunden Amoklauf in Emsdetten, Nordrhein Westfalen. Dieser kam von Bayerns Innenminister Günther Beckstein, denn er möchte eine Verschärfung des Paragraphen 131 des Strafgesetzbuchs (StGB), in dem steht, dass Gewaltdarstellung in Datenträgern verboten ist und dazu gehören auch Computerspiele.

Bayern strebt "eine Regelung zu virtuellen Killerspielen" an, denn es reicht nicht dass es verboten ist und mit einer Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe belangt werden kann. Es steht aber auch bereits drin, dass "die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen in einer Art schildern, die eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt oder die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt".

Nein, es muß weiter gehen, denn Günther Beckstein fordert ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot von "Killerspielen" und in dem Gesetzentwurf steht eindeutig drin: "Wer Computerspiele, die es den Spielern als Haupt- oder Nebenzweck ermöglichen, eine grausame oder die Menschenwürde verletzende Gewalttätigkeit gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen auszuüben, verbreitet, [...] herstellt, bezieht, liefert [...], wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe bestraft." Doch dies allein ist noch nicht genug, denn Bayern kritisiert auch die Arbeit der USK und findet die Alterseinstufungen nicht richtig. Posted by Sonja Quelle: Golem.de

--------------------------------------------------------------------------------

Partnernews

G.Skill F2-6400CL4D-2GBPK (DDR2 800 MHz 4-4-4-12) Speicher @ Hardwareoverclock.com

"Hardwareoverclock.com haben wieder einen neuen Bericht online gestellt. Diesmal wurden die G.Skill F2-6400CL4D-2GBPK getestet. Das ist ein 2GB Bundle, bestehend aus 2 mal 1GB DDR2 800 MHz Modulen, die mit Latenzen von 4-4-4-12 getaktet sind. Wir haben die Speicher auf unserem E6600 System auf Performance und den höchstmöglichen Takt getestet."

Mehr...

Etasis ET850 Netzteil im Test @ HardwareEcke.de

"Das kürzlich vom dem taiwanischen Hersteller Etasis Electronics
vorgestellte Netzteil ET850 ist ein absolutes Universalnetzteil.
Besonders ist es jedoch für High-End Spielerechner sowie CAD- und
Rendering-Workstations und dem Einsatz mit stromhungriger Serverhardware
konzipiert worden. 850 Watt Ausgangsleistung, ein Wirkungsgrad von über
80% in jeder Lastsituation sowie vier 6-Pin PCI-Express (PEG-Stecker)
für einen Quad SLI Cluster sind nur ein paar Schlagworte zur Hardware..."

Mehr...

--------------------------------------------------------------------------------

AMD Einsteiger-Grafikchipsatz für Vista

Tja, Vista kommt mit großen Sprüngen und der R600 lässt weiter auf sich
warten. Um nicht ganz aus dem Rennen zu sein, bringt AMD für Büro-PCs,
die auf das neue Betriebssystem aufbauen einen Chipsatz unter dem Namen
ATI Radeon X 1050 heraus.

Ein mit 400MHz getakteter Kern sowie eine Taktfrequenz von 666MHz für den Speicher müssen Spieler allerdings nicht aufhorchen lassen. Die Speicheranbindung erfolgt über ein 64- oder 128 bit breites Interface. Noch dieses Jahr sollen die Chipsätze erscheinen und vorraussichtlich die 100 Euronengrenze nicht überschreiten, sind sie doch lediglich dazu da, für Vista geeignet zu sein.

Quelle: gamestar.de posted by Blixa

--------------------------------------------------------------------------------

Partnernews...

 

SilenX Grafikkartenkühler IXG-80C im Test @ Allround-PC.de

"Mit immer mehr Verlustleistung in Form von Wärmeenergie der Grafikkartenchips hat die Industrie die Aufgabe vor allem leise und sehr effektive Grafikkartenkühler anzubieten. Auf leistungsstarken Grafikkarten, wie der GeForce 7900 GTX, werden dazu Heatpipelösungen installiert, die nicht nur gut kühlen, sondern auch ein leises Arbeiten des Aktivlüfters ermöglichen sollen. Wir haben uns in diesem Test aber ein Modell ohne Heatpipetechnik angesehen. Es handelt sich dabei um den neuen SilenX Grafikkartenkühler IXG-80C Kühler. Die Ergebnisse erfahren Sie im folgenden Review." Mehr...

Foxconn WinFast MCP61SM2MA mit NVIDIA MCP61S Chipsatz @ Au-Ja.org

Logo Mit dem Foxconn WinFast MCP61SM2MA stellen wir euch das siebte und vorerst letzte Mainboard für AMDs Sockel AM2 vor. Es handelt sich um eine Micro-ATX Hauptplatine mit einem IGP-Chipsatz von NVIDIA, zudem ist es mit einem Preis von ca. 57 Euro das preiswerteste Mainboard im Testfeld.

Das Foxconn WinFast MCP61SM2MA bietet HD-Audio, Firewire, Serial-ATA 3 Gb/s und 10/100 MBit-LAN, seine Grafikeinheit unterstützt DirectX 9 inklusive Shader Model 3.0, zudem kann eine PCI-Express Grafikkarte genutzt werden. Stammt deren Grafikchip von NVIDIA, läßt sich die onboard Grafikeinheit sogar problemlos parallel betreiben. Der NVIDIA MCP61S Chipsatz ist übrigens die weltweit erste 1-Chip Lösung mit einer PCI-Express Grafikeinheit. Mehr...

--------------------------------------------------------------------------------

World of Warcraft 2.0 Patch veröffentlicht

Im Januar 2007 soll die Erweiterung "The Burning Crusade von Blizzard erscheinen. Um dem Ganzen den Weg zu ebenen, wurde heute der Content-Patch "Vor dem Sturm" veröffentlicht. Das Ganze wurde deshalb in die Wege geleitet, da der Spielergemeine die Deutschübersetzung ein Dorn im Auge war und es immer wieder zu Beschwerden kam. Schon gestern wurde der Patch in den Staaten veröffentlicht und nun ist Europa an der Reihe.

Durch die heutige Aktualisierung wird World of Warcraft auf die Version 2.0.1 angehoben. Was wird neu durch den Patch:

Es wurde eine neue Gruppensuche angelegt, mit der man Gleichgesinnte für größere Abenteuer in Zukunft leicht zu finden sind.
Bei den Spieler-gegen-Spieler-Wettkämpfen wurde die Verteilung der Ehre System umgekrempelt. Es gibt ein neues Sprachpaket und man kann seine Sprache schon zu Beginn des Spieles auswählen. Doch hierbei soll laut Blizzard beachtet werden, dass man gegebenenfalls vorhandene Screenshots und selbst installierte Erweiterungen bzw. das Sprachpakete aus.

Es ist nun jedoch so, dass langjährige Warcraft-Spieler durch den Patch darauf stoßen werden, dass die Hauptstadt der Menschen „Stormwind“ von nun an den Namen „Sturmwind“ trägt. Stadt „Ironforge“ wird eine Eisenschmiede und die Spieler werden in Zukunft in der Unterstadt (ehemals Undercity) ihre Abenteuern haben. Doch diese Änderungen bekommt man nicht nur bei Städten zu spüren, nein man wird im Spiel des Öfteren auf einige Namensänderungen treffen.

Weitere Details finden ihr hier in Englisch.

Wen dass Ganze nicht stört der kann den 700 MB große Patch 2.0.1 hier herunterladen, was jedoch im Moment aufgrund des hohen Zugriffs leider nicht klappt. Quelle: Golem.de

--------------------------------------------------------------------------------

Partnernews

Need for Speed Carbon @ PC-Max.de

Need for Speed geht in die zwölfte Runde. Mit Need for Speed Carbon steht ein Anwärter auf den Arcade-Thron bereit. Eine Mischung aus dem alten Need for Speed-Teilen und den neueren, und sehr beliebten Underground-Teilen soll der neueste Teil darstellen. Ob dieser Spagat wohl gelungen ist?

Mehr...

Essen Motorshow 2006 @ PC-Max.de

Vom 1. bis 10. Dezember 2006 ist die Essen Motor Show wieder Messe-Treffpunkt Nummer 1 des Jahres für die Automobilwirtschaft und die Auto-Fans. Wir waren vorab auf dem Messegeländer und haben Highlights wie die Europapremiere des Audi TT-R mit dem Fotoapparat eingefangen.

Mehr...

12 Netzteile im Test @ Allround-PC.de

"In diesem Review haben wir uns insgesamt 12 neue Netzteile unterschiedlicher Leistungs- und Ausstattungsklassen angesehen. Wir haben nicht nur die Spannungen mittels eines Multimeters ausgelesen, sondern das Netzteil auch einem Belastungstest unterzogen. Des Weiteren haben wir u.a. die Ausstattungsmerkmale und die Lautstärke der Lüfter überprüft. Alle Ergebnisse finden Sie im folgendem Review..."

Mehr...

Guide: W-LAN Upgrade bei Notebooks der ASUS M2N-Serie @ Au-Ja.de

In unserer Redaktion kommt ein Notebook vom Typ ASUS M2400N zum Einsatz, welches zur ersten Centrino-Generation gehört. Das Gerät kombiniert einen Intel Pentium M Prozessor mit 1,5 GHz Taktrate, einen Intel 855GM Chipsatz sowie ein Intel PRO/Wireless 2100 W-LAN Modul.

Letzteres ist nicht mehr zeitgemäß, da diese W-LAN Lösung lediglich das IEEE 802.11b Protokoll unterstützt und somit eine maximale Übertragungsrate von 11 MBit/s erreicht. Wir erklären in einem ausführlich bebilderten Guide, wie man das interne W-LAN Modul gegen ein schnelleres Modell austauscht.

Mehr...

--------------------------------------------------------------------------------

nVIDIA Quadro FX 3500M - professionelle Grafiklösung für den mobilen Einsatz

Künstler, Ingenieure und Profianwender können aufhorchen. Der weltweit führende Hersteller von Grafikprozessoren hat seine neue Grafiklösung für den mobilen Einsatz vorgestellt. Den Quadro FX 3500M. Er unterstützt OpenGL und DirectX.

Darüber hinaus bietet der Quadro FX 3500M bis zu 512 MB GDDR3 Speicher, ein 256-Bit-Interface, bis zu 38,4-GB/s Speicherbandbreite und bis zu 2 GB/s Pixel-Readback. Quadro-FX-Grafikprozessoren arbeiten mit den gleichen Features wie NVIDIA-Lösungen für stationäre Workstations, darunter 12-Bit-Sub-Pixel und 32-Bit-Floating-Point Präzision.

Insbesondere geeignet für CAD, digitale Bild- und Videobearbeitung sowie wissenschaftlichen Visualisierungen kommt er in Dells mobiler Workstation Precision M90 zum Einsatz. Diese kann mit Intel-Core-2-Duo-Prozessoren, einem 17-Zoll-Display, diversen Speicherkonfigurationen sowie den 32- oder 64-Bit-Versionen von Microsoft Windows XP Professional ausgestattet werden.

Posted by Blixa Quelle: e-Mail

--------------------------------------------------------------------------------

ATi R600 nur mit GDDR4 Speicher und doch keine Hitzemaschine?

Berichten zufolge soll ATis kommende Next Generation-GPU offenbar ausschließlich mit der brandneuen GDDR4 Speichergeneration bestückt in den Handel kommen, ganz im Gegensatz zu Konkurrent nVIDIA, der in seinem aktuellen G80 Portfolio noch auf den alten GDDR3 Speicher zurückgreift. Scheinbar ist man bei ATi/AMD davon überzeugt diese neue Technologie bereits einzusetzen, obwohl es noch in der Vergangenheit Gerüchte gab, dass etwa der Speicherzulieferer Samsung mit Herstellungsproblemen zu kämpfen hat, was demzufolge auch der Grund gewesen sein soll beim G80 noch auf GDDR3 zu setzen.
Zudem will man beim Inquirier erfahren haben, dass der R600, entgegen jüngster Gerüchte, nicht 60 Grad, sondern "nur" 45 Grad heiß werden soll, womit aber wohl die Idle Temperatur gemeint ist und sicher nicht die Betriebstemperatur unter Volllast.
Bei den jüngst "geleakten" Bildern zum ATi R600 scheint es sich übrigens nicht um Pics eines funktionierenden Chips, sondern nur um jene eines sogenannten Technologiedummys gehandelt haben, der in keinster Weise funktionstüchtig ist. Quelle: uk.theinquirer.net posted by holyfetzer

-------------------------------------------------------------------------------------

Neue Sapphier X1950 PRO AGP vorgestellt

Mit der SAPPHIRE Radeon X1950 PRO AGP stellt SAPPHIRE ein neues AGP Modell für den Weihnachtsmarkt vor. Der Beschleuniger unterstützt HDCP um eine bessere Bildqualität zu bieten, ist Microsoft Windows Vista™ ready und wurde nach dem neuesten RoHS Standard produziert. Die Karte wird ab der zweiten Dezemberwoche im Handel verfügbar sein. Im Bundle mit enthalten ist das erfolgreiche Spiel „The Da Vinci Code“.
Technische Daten:
Chipset ATI Radeon™
X1950 PRO + RIALTO
Engine Clock 580 MHz
Shader Units 36
Pixel Pipelines 8
Memory Clock 1400 MHz
Memory Interface 256-bit
Memory Support 512 MB GDDR3
Bus Interface AGP
Variable Display Outputs DVI / DVI / TV-Out
Max. 3D Resolution 2560x1600 (Dual-Link DVI)
1024 x 768 (TV-Out)
Hardware Features DirectX® 9
ShaderModel 3.0
Software Feature AvivoTM

Posted by Sonja Quelle: e-Mail

-------------------------------------------------------------------------------------

GeCube mit Dual-GPU-Karte

Sehr lange war es ruhig um das Thema ATi und Dual-GPU Technologie denn seit der HIS Gemini, damals mit 2 X1600er Chips war nichts mehr zu hören. Doch nun scheint sich wieder etwas zu tun auf diesem Sektor. Der Hersteller GeCube hat nun eine TwinStar 2 genannte Karte vorgestellt, welche auf 2 RV570 GPUs zurückgreifen wird.

Dabei handelt es sich um den selben Kern, welcher auch auf der X1650XT verwendet wird. Jeder Grafikprozessor wird dabei dann auf je 8 PixelPipelines und 24 PixelShader zurückgreifen können. Zu den Taktraten wurden keine näheren Angaben gemacht, doch kann davon ausgegangen werden, dass sie sich an der Referenzvorgaben des kanadischen Herstellers des Kerns orientieren werden.

Die Karte wird durch HDCP in der Lage sein Blu-Ray und HD-DVD Filme wiederzugeben. Desweiteren wird sie durch eine Technik, welche auch bei CrossFire Verwendung findet über 4 DVI-Ausgänge verfügen. Ob, wann und zu welchem Preis sich die Karte auf dem europäischen Markt blicken lässt ist noch nicht bekannt.

Quelle: Computerbase, Hardwareluxx Posted by Blubb

--------------------------------------------------------------------------------

Partnernews

Siedler II - Die nächste Generation im Test @ Allround-PC.de

"Nach 10 langen Jahren sind sie wieder da: "Die Siedler II - Die nächste Generation." Der alte Klassiker von 1996 wurde grafisch noch einmal grundüberholt. Anstatt der alten 2D Welt, bekommt man eine sehr schöne 3D Welt geboten. Weitere Neuerungen und welchen Eindruck das Spiel insgesamt hinterlässt erfahren Sie im folgendem Review."

Pinnacle PCTV Dual DVB-T Diversity Stick im Test @ Allround-PC.de

"Wir befinden uns mitten in der digitalen Welt und so ist es auch nicht verwunderlich, das der Videospezialist Pinnacle wieder einmal mit einer Neuheit aufwartet. Wir hatten die Gelegenheit den neuen DVB-T Stick zu testen, der auf engstem Raum gleich zwei DVB-T Tuner vereint. Dies bietet die Möglichkeit zwei Sendungen per PIP (Picture in Picture) zu verfolgen oder eine Sendung aufzuzeichnen und eine andere zu gucken. Ob das Produkt aus dem Hause Pinnacle überzeugen konnte, erfahren Sie im folgendem Test."

-------------------------------------------------------------------------------------

Neue XpertVison X850XT AGP „Spezial Edition“ Karte verfügbar

Der Grafikkartenhersteller XpertVison gab bekannt, dass deren High-End Grafikkarte XpertVision X850XT von ATi als neue „Spezial Edition“ zusammen mit dem Abenteuer- und Strategiespiel SpellForce2™ Shadow als AGP Variante für die immer noch recht großen AGP Absatzmarkt präsentiert wird, um für den Weihnachtsmarkt ein neues Angebot zu schaffen.

Prozessortaktfrequenz der XpertVision Radeon X850XT AGP liegen bei 520MHz, die Speichertaktfrequenz des 256 MB Arbeitsspeicher bei 1,080GHz, zudem verfügt das Modell über 16 parallele Pixel Shader Pipelines und soll sich laut Hersteller durch die verwendeten 1,4ns GDDR3 Memory-Module problemlos übertakten lassen.. Der Bustakt der Karte liegt bei 256 bit, der RAMDAC bei 400 MHz , zudem verfügt sie über Microsoft® DirectX® 9.0 Schnittstelle und unterstützt OpenGL® 2.0. Kaufen kann man die Grafikkarte ab sofort zu einem empfohlene Endkunden-Verkaufspreis von 169,- Euro inkl. MwSt.

Posted by Sonja Quelle: E-Mail

-------------------------------------------------------------------------------------

Partnernews...

BFG 8800gtx im Test @ HardwareEcke.de

"NVIDIAs neue und erste DirectX10 Grafikkarten sind seit November 2006 im Handel erhältlich und sichern den Kaliforniern, zumindest bis zum Launch ATIs/AMDs R600, den Thron im Grafikkartengeschäft. Grund genug uns das G80-Topmodel 8800gtx etwas näher anzusehen." Mehr...

Modding Kalender 2007 @ PC-Max.de

Es gibt so viele herausragende und wunderschöne Casemods und Casecons da draußen. Wäre es nicht schön einen Kalender zu haben, indem bei jedem Monat ein solches Kunstwerk zu bestaunen ist? Wir haben uns überlegt für das Jahr 2007 einen solchen Kalender anfertigen zu lassen. In vielen Car-Tuning Online Magazinen ist dies bereits Standard. Warum dann auch nicht in der Modder Szene? Mitmachen kann jeder, der einen schönen Casemod oder Casecon sein Eigen nennt und gute Bilder davon zur Verfügung stellen kann! Mehr...

 

-------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011