Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


Hier findet ihr die News des Monats November 2005


Dienstag, 31.10.2006

Erste Radeon X1650 XT Grafikkarten angekündigt

SAPPHIRE Technology stellt eine neue Mittelklasse Grafikkarte die mit dem neuen CrossFireTM Anschluss ausgestattet ist vor. Es handelt sich dabei um die SAPPHIRE Radeon X1650 XT die mit 256MB oder 512MB GDDR3 Speicher ausstaffiert ist und somit Taktraten von 575 MHz beim Chip und 1350 MHz beim Speicher erreicht. Sie verfügt über eine Bildqualität im Shader Model 3.0, die Architektur unterstützt außerdem HDCP und AvivoTM und erlaubt so Bilder mit hoher Farben und Videoplayback selbst für High-Definition-Videostandards. Gefertigt wurde die ATi Karte im 80-nm- TSMC Verfahren.

Die X1650 XT hat zwei Dual-Link DVI Ausgänge, einen TV-Ausgang und Multi-Monitoring mit HydravisionTM wird ebenfalls mit unterstützt. Das Gute an der interne CrossFireTM Verbindung ist, dass man nun keine zusätzliche CrossFireTM Edition Grafikkarte mehr benötigt. Bei einer Full Retail Version der SAPPHIRE Radeon X1650 XT wird das Spiel „Da Vinci Code“ mit ausgeliefert, es ist ein interne Datenkabel für den 24-Bit High-Speed Datentransfer mit beigelegt und eine Treiber CD.

Technische Daten der X1650 XT
Chipset Radeon X1650 XT
Engine Clock 575 MHz
Shader Units 24
Pixel Pipelines 8
Memory Clock 1350 MHz
Memory Interface 128-bit
Memory Support 256/512 MB GDDR3
Bus Interface PCI-Express x16x
Variable Display Outputs DVI / DVI / TV-Out
Max. 3D Resolution

2560x1600 (Dual-Link DVI)

1024 x 768 (TV-Out)

Hardware Features: DirectX® 9
Hardware Features: ShaderModel 3.0
Hardware Features: Software Feature AvivoTM

Die ersten Radeon X1650 XT Grafikkarten sollen in den ersten beiden Novemberwochen 2006 auf den Markt kommen und wie e aussieht erst einmal mit 256 MByte GDDR3-Speicher. Der Kostenpunkt der Karte liegt bei 149,- Euro. Zu den weiteren Herstellern mit Radeon-X1650-XT-Karten zählt auch Tul mit seinen PowerColor Karten, hier liegen die Taktraten mit 600 MHz Kern- und 700-MHz-Speichertakt (effektiv 1.400 MHz) etwas höher. Es wurde auch eine AGP Karte angekündigt, doch das ist keine Neuheit, denn wir berichteten bereits, dass die Firma plant auch weiterhin AGP Modelle auf den Markt zu bringen. Posted by Sonja Quelle: E-Mail

Partnernews

MSI NX7900GTO-T2D512E vs. MSI NX7900GT-VT2D256E @ Au-ja.de

Die GeForce 7900 GT ist seit der CeBIT 2006 bekannt, doch was ist eine GeForce 7900 GTO? MSI hat mit der NX7900GTO-T2D512E eine solche Grafikkarte vorgestellt, die den selben Chiptakt wie eine GeForce 7900 GTX aufweist, aber dennoch weniger kostet als eine GeForce 7900 GT. Ist die MSI NX7900GTO-T2D512E das Schnäppchen, welches wir uns zu Weihnachten wünschen?

In unserem Test werden wir primär die MSI NX7900GTO-T2D512E (GeForce 7900 GTO) der MSI NX7900GT-VT2D256E (GeForce 7900 GT) gegenüberstellen. Für die Benchmarks, das Übertakten, die Schalldruckmessung und den Stromverbrauch werden wir zudem folgende Grafikkarten zum Vergleich heranziehen:

* Asus EN7900GT TOP/2DHT/256M mit GeForce 7900 GT @ 520 MHz / 256 MByte @ 720 MHz
* HIS Excalibur X1900 XTX mit Radeon X1900 XTX / 512 MByte
* MSI RX1900XT-VT2D512E mit Radeon X1900 XT / 512 MByte
* MSI NX7900GTX-T2D512E mit GeForce 7900 GTX / 512 MByte

Weiter....

Shortnews & Reviews

G.Skill F2-6400CL5D-2GBNQ PC6400 Dual- Kit @ pc-experience.de
Super*Talent T800UX2GC4 2x1GB DDR2-800 Dual Channel Kit @ Hardware-Mods.com
BFG 7900 GS OC @ ocaholic.ch
The Anatomy of an Action Horror Game @ Futurelooks.com (e)
Dell XPS M1210 12.1-inch Laptop @ ThinkComputers.org (e)
AOpen i915GMt-FSA Mini-ITX Mainboard @ MiniTechNet.de
Dell W3202MC 32in LCD TV @ TrustedReviews.com (e)
Die Kraft der vier Herzen - Quad-Core im XPC @ BareboneCenter.org
PowerColor Radeon X1950 Pro 256MB @ bit-tech.net (e)
New Videos & Photos Added to OCModShop Gallery @ OCModShop.com (e)
Garmin Nüvi 660 Reviewed @ biosmagazine.co.uk (e)
Foxconn 975X7AB-8EKRS2H Review @ Ninjalane.com (e)
Palit 7900GS Sonic 256MB review @ driverheaven.net (e)
Medusa ProGamer Surround Headset @ hwzone.co.il (e)
Logitech AudioStation iPod Music System Review @ The TechZone.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Montag, 30.10.2006

Gothic 3 Patch erschienen

Für das neue Rollenspiel "Gothic 3" steht seit Ende letzter Woche ein neuer Patch zum Download bereit. Er trägt die Versionsnummer 1.08 und soll Softwareabstürze beheben, die Performance verbessern und weitere Optimierungen mit enthalten. Die Dateigröße des Patches liegt bei etwa 60 Megabyte und steht bei WorthPlaying zum Download bereit.

Hier eine kurze Auflistung der Neuerungen des 1.08 Patches:

  • Several crash bugs fixed
  • Performance increased
  • Combat AI for several monsters improved/simplified (e.g. boar)
  • Lots of AI Fixes ( Murderer Reaction from party member fixed, AI comments improved)
  • Sleeping NPC's AI reactions improved
  • Camera Control: Inverting the X-axis is now saved
  • Lensflare/Sun doesn't shine through mountains and buildings anymore
  • Rhobar and Zuben are dead after defeating them
  • Revolution mechanics improved
  • Lester does now talk even when not sitting at the campfire
  • Epilogue fixed
  • "No mission success after 2 times "not enough gold" fixed

Posted by Sonja Quelle: Tweak-PCe.de

nVIDIA Grafikchips in 65nm

nVIDIA gab bekannt, dass alle aktuellen Grafikchips des Herstellers n in der 90 nm Technik gefertigt werden. Es sei bereits so, dass erste Chips im neuen Fertigungsverfahren produziert würden und dass es welche gäbe die in 65 nm hergestellt würden. Es gab auch eine Meldung in der es hieß:

"nVIDIA and TSMC began high-volume production in 1998 when nVIDIA was developing processors on the 0.35 micron technology node. Today, nVIDIA leverages TSMC's process technology leadership and is producing processors on the 65nm node in state-of-the-art 300mm fabs."

Leider schrieb der Hersteller nicht mehr dazu. Es gab auch keine Angaben, um welche Grafikchips es sich handelt und auch nicht wann die Chips auf dem Markt erscheinen werden. nVIDIA plant auch, dass die Beschleuniger die im Frühjahr 2007 vorgestellt werden zu einem günstigeren Preis auf den Markt kommen sollen, da durch die Verkleinerung der Chips normalerweise die Herstellungskosten gesenkt werden. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob diese Reduzierung überhaupt auf den Endverbraucher durchdringt, denn meist sind doch die Hersteller und Händler, die die den Reibach machen. ;). Posted by Sonja Quelle: nVIDIA

Partnernews

Update: 3D-Performance Guide 2006 @ Au-ja.de

Neu im 3D-Performance Guide 2006: MSI NX7900GT und MSI NX7900GTO. Diese beiden Modelle ergänzen die bisherigen Messwerte von Grafikkarten der GeForce 7900er-Baureihe, dabei ist insbesondere die GeForce 7900 GTO ein spannendes Produkt.

Die MSI NX7900GT-VT2D256E verwendet einen GeForce 7900 GT Grafikprozessor von NVIDIA und verfügt über 256 MByte Grafikspeicher. Bei der MSI NX7900GTO-T2D512E kommt NVIDIAs GeForce 7900 GTO zum Einsatz, ein Chip, der in Europa exklusiv von MSI angeboten wird. Diese GPU taktet so schnell wie eine GeForce 7900 GTX, die 512 MByte Grafikspeicher laufen allerdings "nur" mit der Taktrate einer GeForce 7900 GT. Obwohl die MSI NX7900GTO-T2D512E doppelt soviel Speicher bietet wie eine normale GeForce 7900 GT, einen höheren Chiptakt aufweist und zudem den superleisen Kühler der GeForce 7900 GTX verwendet, kostet diese Karte weniger als besagte GeForce 7900 GT.

Die beiden Neulinge werden sich in 45 Benchmarkläufen mit zwanzig weiteren Grafikkarten messen:

* Albatron 7600GS mit GeForce 7600 GS / 256 MByte
* Asus EN7600GT SILENT/2DHT/256M mit GeForce 7600 GT / 256 MByte
* Asus EN7900GT TOP/2DHT/256M mit GeForce 7900 GT @ 520 MHz / 256 MByte @ 720 MHz
* MSI RX1900XT-VT2D512E mit Radeon X1900 XT / 512 MByte
* XFX GeForce 7300 GS TurboCache mit GeForce 7300 GS / 128 MByte
* HIS Excalibur X1900 XTX mit Radeon X1900 XTX / 512 MByte
* MSI NX7900GTX-T2D512E mit GeForce 7900 GTX / 512 MByte
* MSI NX7600GT-T2D256E mit GeForce 7600 GT / 256 MByte
* PowerColor X1300 HyperMemory 2 mit Radeon X1300 / 128 MByte
* Albatron PC6600GT mit GeForce 6600 GT / 128 MByte
* Albatron 6600-512 mit GeForce 6600 / 512 MByte
* Albatron PC6600LEQ2 mit GeForce 6600 LE / 256 MByte
* Asus Extreme N6600 Silencer mit GeForce 6600 / 256 MByte
* Gigabyte 7800 GT mit GeForce 7800 GT / 256 MByte
* HIS Radeon X1800XL mit ATi Radeon X1800 XL / 256 MByte
* MSI RX850XT-PE mit ATi Radeon X850 Platinum Edition / 256 MByte
* NVIDIA GeForce 7800 GTX Referenzkarte / 256 MByte
* PowerColor X1600 XT mit ATi Radeon X1600 XT/ 256 MByte
* Asus Extreme AX700 Pro mit ATi Radeon X700 Pro / 256 MByte
* MSI NX6600GT-TD128E mit GeForce 6600 GT / 128 MByte

Weiter...

Shortnews & Reviews

Iiyama ProLite E2200WS 22in Widescreen Monitor @ TrustedReviews.com (e)
Everglide Titan MonsterMat Fnatic Edition @ Cooling-Station.net
Review Biostar iDEQ 250N @ BareboneCenter.org
Gainward Bliss 7950 GT Golden Sample 256MB im Test @ Skynet-Online.de
Abit AW9D-Max review @ driverheaven.net (e)
Techie Treats for Halloween @ Futurelooks.com (e)
Sieben DVD-Brenner bis 18x @ ComputerBase.de
Neue Tips für Windows Server 2003 R2 verfügbar @ pqtuning.de
Zalman ZM600-HP Heatpipe PSU Review @ Dirkvader.de
Cowon iAudio X5 Audio- und Videoplayer @ MiniTechNet.de
SilenX Luxurae HD Silencing Solution @ Hardwareguru.info
Giveaway: ThermalRight SI-120 CPU Cooler @ TechDomain.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

 

Freitag, 27.10.2006

ForceWare 96.89 Betatreiber für neuen nVIDIA Grafikchip

Wie bereits bekannt wird der neue G80-Chip von nVIDIA in einigen Tagen - genannter Termin ist der 8. November - auf den Mark kommen. Nun ist jedoch bereits der erste Betatreiber zu dem Chip bei der Internetseite Station-drivers.com erschienen.

Er trägt die Versionsnummer 96.89 und ist für die GeForce-Karten "8800 GTS" und "8800 GTX" konzipiert. Er unterstützt die Betriebsysteme Windows 2000/XP und wie zu erwarten war die 32bit und 64bit Variante. Erstere hat eine Dateigröße von 61,0 MB und der 64bit Treiber von 69,5 MB. Ihr könnt die beiden Treiber im Downloadcenter herunterladen. Posted by Sonja Quelle: E-Mail

Shortnews & Reviews

Nintendo hands-on Review @ bit-tech.net (e)
Battlefield 2142 @ TrustedReviews.com (e)
Alienware P2 Area-51 7500 @ TrustedReviews.com (e)
Gothic 3 (PC) review @ driverheaven.net (e)
Asus W2Jc Notebook @ MiniTechNet.de
ASUS Radeon X1950XTX Review @ 3DAvenue.com (e)
Full List of Online Web Video Hosting Sites @ The TechZone.com (e)
PayPal is Watching YOU @ Futurelooks .com (e)
Replacing A Laptop Keyboard - ASUS A8J Series @ Laptop Lifestyle.net (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Donnerstag, 26.10.2006

Club3D GeForce 7600 GS AGP Review

Einmal auf und einmal nieder, so könnte man momentan das Spiel zu unseren Reviews bezeichnen. So hoch wir uns mit dem Review der HIS x1900xtx hinauswagten, begaben wir uns mit dem aktuellen Test wieder in tiefere Regionen. Im heutigen Test befassen wir uns mit der erst kürzlich für den AGP Port erschienenen GeForce 7600 GS von Club3D. Passt die Leistung der Karte auch zu ihrem knackigen Preis? Kann sich die Karte gegen die Konkurrenz GeForce 6600 und Radeon x1600 durchsetzen und der neue P/L-König für den altgediegenen AGP Port werden? All das erfahrt ihr jetzt in unserem neuen Review. Viel Spass beim Lesen wünscht euch das 3DChip-Team.

Neue Infos zur GeForce 8800 GTX

Wie die Kollegen von Xtreview.com berichten, liegen nun erste Testergebnisse zur High-End Grafikkarte GeForce 8800 GTX vor, welche am wie schon angekündigten 8. November erscheint. Der Test zeigt in 3DMark 2006 bei der 8800 GTX einen Vorsprung von etwa 34 Prozent auf ihre Vorgängerin GeForce 7900 GTX mit einem Athlon FX-62 System.

In Verbindung mit einem Core 2 Extreme X6800 sogar um etwa 37 Prozent. Des weiteren wurde bekannt, dass die etwa 800 Gramm schwere und 26 cm lange GeForce 8800 GTX zwei spezielle Stromanschlüsse benötigt die mindestens mit einem 450 Watt Netzteil versorgt werden müssen. Die Preise belaufen sich auf 650 US-Dollar für die 8800 GTX und 500 US-Dollar für die kleinere 8800 GT. Quelle: Xtreview.com postet by Schlappenkicker

Wir haben für all diejenigen die auf Jobsuche sind ein Angebot von einer anderen Seite :

Skynet-Online.de sucht Dich!

Unser Team ist die letzte Zeit verstärkt auf der Suche nach neuen Redakteuren. Primär für das Verfassen von täglichen News und Artikeln. Natürlich bietet sich für dich die Möglichkeit neuste Hardware zu testen und in einem Review unseren Lesen zu präsentieren. Wir erwarten ein aktives Mitwirken in unserem Team, sei es in der Einbringung von Ideen oder Kontaktknüpfungen zu neuen Sponsoren. Zusätzlich wirst Du so in die Vorteile unserer Seite eingebracht.

Natürlich haben wir ein paar Voraussetzungen die Du mitbringen solltest:

- Technikkenntnis
- Digitalkamera für die Artikel
- Mindestalter: 16 Jahre
- gehobener Schreibstil

Wir bitten euch nur ersthafte Bewerbungen einzusenden die auch Interesse am Verfassen von Artikeln und der Arbeit in einem jungen Team haben. Trotz allem, werden wir jeder Person eine Probezeit auflegen, in welcher wir das Arbeitsverhalten in unserem Team genau beobachten.

Wenn Du also Lust hast und unsere Voraussetzungen erfüllst, bitten wir Dich, dich mit einer EMail an bewerbung@skynet-online.de zu bewerben. Hier sollte hervorgehen, wer Du bist und warum gerade Du in unser Team passt. Weiterhin würden wir uns über einige Qualitäten deinerseits freuen, in welchen Du uns in kurzen selbstverfassten Tests zeigst, was Du drauf hast.

Bei Rückfragen stehen Dir gerne Tim (thimsche@skynet-online.de) oder Pascal (crackpot@skynet-online.de) zur Verfügung. Weiter...

Partnernews

Formac Disk mini im Test @ HardwareEcke.de

"Mit einem besonders für Mac-User ansprechenden Design in Kombination mit hohen Transferraten wirbt dir Firma Formac für die neuen externen 2,5" Festplatten. Die Serie beinhaltet Festplatten von 60GB über 80GB bis hin zu 120GB. Wir hatten die 120GB-Variation auf dem Prüfstand." Mehr...

Shortnews & Reviews

Sony v Lik-Sang analysis @ bit-tech.net (e)
Kontron 986LCD-M Mini-ITX Mainboard @ MiniTechNet.de
Cisco IOS: Home Router Configuration @ aselabs.com (e)
Microsoft IE7 Vs Mozilla Firefox 2.0 @ biosmagazine.co.uk (e)
Corsair TwinX DDR2 1066 8500C5 @ ocaholic.ch
Crotale reaches 503MHz FSB with Abit AW9D-MAX @ NordicHardware.com (e)
Everglide g-1000 Mouse Review @ NGOHQ.com (e)
SteelPad 5H Headset @ HWzone.co.il (e)
OCZ PC2-8800 Gold & Corsair PC2-8888 Dominator review @ driverheaven.net (e)
ECommerce Beginners - The Tip I Wish Someone Would Have Told Me @ OCModShop.com (e)
2006 LG's Holiday of Style Product Briefing @ Futurelooks .com (e)
Is Technology Really Making Life Easier? @ The TechZone.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Mittwoch, 25.10.2006

Gameplay Trailer von Crysis zum Download

Der nächste Shooter der die absoluten Erwartungen erfüllen soll, ist das Game Crysis wie es heißt. Nun bekommt man einen ersten Trailer von diesem Knüller? zu sehen. Wer also gerne 3D Shooter zockt, kann sich den Trailer bei WorthPlaying herunterladen, um einen ersten Eindruck von dem Game zu bekommen und um zu sehen ob die Erwartungen die geschürt wurden nun erfüllt sind. Bei dieser Seite wird nicht nur ein Download angeboten, sondern man findet dort auch eine Liste mit Mirror-Servern.

Bei inCrysis, kann man zwar auch den Trailer herunterladen, doch dort sind die Server momentan ein wenig überlastet. Die Dateigröße des Walkthrough-Trailer liegt bei etwa 73 Megabyte. Posted by Sonja Quelle: Tweak-PC

Patentklage gegen ATI eingereicht

Der Hersteller SGI hat eine Patentklage gegen ATI eingereicht, da der kanadische Hersteller Gleitkomma-Rasterung und Gleitkomma-Framebuffering Berechnungen verwendet, die SGI patentiert hat. Diese Technologie wird von Grafikprogrammen genutzt, um direkt auf Daten aus dem Framebuffer zu zugreifen, ohne dass dabei die Präzision leiden soll. . In dem Patent heißt es wie folgt:

"A floating point rasterization and frame buffer in a computer system graphics program. The rasterization, fog, lighting, texturing, blending, and antialiasing processes operate on floating point values. In one embodiment, a 16-bit floating point format consisting of one sign bit, ten mantissa bits, and five exponent bits (s10e5), is used to optimize the range and precision afforded by the 16 available bits of information. In other embodiments, the floating point format can be defined in the manner preferred in order to achieve a desired range and precision of the data stored in the frame buffer. The final floating point values corresponding to pixel attributes are stored in a frame buffer and eventually read and drawn for display. The graphics program can operate directly on the data in the frame buffer without losing any of the desired range and precision of the data."

SGI hat nun Klage eingereicht und fordert Schadensersatz in noch nicht geäußerter Höhe. Außerdem soll ATI untersagt werden, weiter gegen das Patent zu verstoßen. SGI-Chef Dennis McKenna gab an, dass ATi’s größte Konkurrenz diese Technologie lizenziert habe. Es dürfte sich dabei wohl um nVIDIA handeln und aus diesem Grunde kann man damit rechnen, dass SGI mit dieser Klage wohl auch Erfolg haben wird. Zudem fordert SGI eine gerichtliche Anordnung, welche ATi die Benutzung dieser Technologie verbietet. Das Ganze findet beim Bezirksgericht Wisconson statt. Posted by Sonja Quelle: eigene

Partnernews

Everglide t-1000 Pro Professional Gaming Keyboard im Test @ Allround-PC.de

"Nach diversen Maus-Pads und der neuen g-1000 Maus entscheidet sich Everglide nun auch für eine Gaming-Tastatur, die t-1000 Pro. Die Tastatur soll durch die sehr dünne Bauweise gute Transporteigenschaften sowie maximalen Komfort bieten. Durch die fünf Multimedia-Hotkeys soll sich die t-1000 auch für den Office-Bereich eignen." Mehr...

Shortnews & Reviews

Fantec LD-H35US1 Externes Festplattengehäuse @ Dirkvader.de
Lots of Hi-Speed USB Pen Drives Tested – 512MB to 4GB @ tweaktown.com (e)
Corsair Twin2X2048-6400C4Pro @ Spielesuechtig.de
Corsair HX620W review @ driverheaven.net (e)
Choosing a Portable MP3 Player: Part 1 @ OCModShop.com (e)
Thermaltake Big Typhoon VX CPU Cooler Review @ Futurelooks.com (e)
Corsair TwinX2048-3500LLPRO @ Spielesuechtig.de
Aftermarket Bluetooth Car Stereos @ bluetomorrow.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Dienstag, 24.10.2006

G80 kommt am 8. November

Nach langen Spekulationen wann nVidia endlich seine 8. Geforce Generation auf den Markt wirft ist es heute nun durchgesickert. Die Schöpfer selbst haben es verraten.Mit dem Slogan "Reality Redefined" wirbt nVidia nun für den G80 ,der offiziell am 8. November erscheinen wird. Zum Launch soll nach ersten Vermutungen die GTX- und GTS Version verfügbar sein.

 

Hier die Spezifikation der GeForce 8800 GTX:

Graphics Engine: GeForce 8800GTX
Video Memory: 768MB DDR3
Engine Clock: 575MHz
Memory Clock: 1.8GHz (900MHz DDR3)
Memory Interface: 384-bit
Max. Resolution: Up to 2560 x 1600
Bus Standard: PCI Express X16
VGA Output: YES, via DVI to VGA Adapter
HDTV Output: YES, via HDTV Out cable
TV Output: YES, via S-Video to Composite
DVI Output: DVI-I
Dual DVI Output: YES
HDCP Compliant: YES

Quelle:TheInquirer postet by Schlappenkicker

Update: Bilder von einer speziellen GeForce 8800 GTS (G80) aufgetaucht

Im Forum unserer englischsprachigen Kollegen von Beyond3d sind Bilder einer GeForce 8800 GTX/GTS aufgetaucht. Dieses Modell ist in einer speziellen Ghost Recon Version abgebildet.

Update: Es sind weitere sehr detalierte Bilder einer Finalen G80 Geforce 8800 GTS aufgetaucht die ihr über unser Forum finden könnt.

Im Forum von Beyond3d gibt es eine Disskusion dazu. Posted by Jesse Quelle: Beyond3d.com

„The Computer Architecture Group“ von Microsoft

Microsoft hat ein neues Unternehmen gegründet und zwar „The Computer Architecture Group“ , um von nun an für seine neuen Xbox Konsolen, selbst einen Grafikchip herzustellen und um nicht mehr auf die Prozessoren von Intel, nVIDIA, IBM und ATi angewiesen zu sein. Das Tochterunternehmen wird sich von nun an in Redmond, Washington und Mountain View und Kalifornien befinden, um das neue Werk anzugehen.

Leiter der Entwicklungsgruppe ist Charles P. Thacker, der bereits an der Entwicklung des Xerox Alto und Ethernet beteiligt war. Deshalb macht die Äußerung von Chris Lewis (europäischen Xbox-Chef ) einen Sinn, der vor kurzem meinte, dass Microsoft sich bereits mit dem Nachfolger des Xbox-360-Nachfolger beschäftigen würde. Posted by Sonja Quelle: Golem.de

Update: Bild der PowerColor X1950 Pro AGP Karte

Wie wir gestern berichteten, gab Tul Corporation bekannt, dass von nun an geplant sei, weiterhin AGP Karten zu produzieren und aus diesem Grunde eine neue PowerColor X1950 Pro mit AGP Port auf den Markt käme. Leider konnten wir nichts über den Preis aber auch nichts über über das Aussehen des Beschleunigers sagen. Doch heute fanden wir bei unseren Kollegen von NGOHQ.com ein erstes Bild der Karte, welches ihr hier nun bewundern könnt.

 

Dieses Modell wurde wie bereits die PCI Version dieses Herstellers mit dem neuen Kühler von Arctic Cooling (wir berichteten) ausgerüstet. Über den Preis dieses Modells ist leider weiterhin nichts bekannt, außer dass vom Hersteller GeCube eine Radeon X1950 Pro AGP zu einem Verkaufspreis von 230 Euro angeboten wird. Allzu weit auseinander kann der Preis einer PowerColor Karte und einer GeCube wohl nicht liegen. Posted by Sonja Quelle: NGOHQ.com

Partnernews

Vizo Paragon 2,5" One Touch Backup HDD External Enlcosure im Test @ Allround-PC.de

"Eine Sicherheitskopie zu erstellen gehört heute schon zu den eher alltäglicheren Anwendungen. Nicht immer muss dabei eine sündhaft teure Software zum Einsatz kommen. Dies will auch der Hersteller Vizo beweisen und schickt mit seinem neuesten Schützling dem "Paragon 2,5" One Touch Backup HDD External Enlcosure" ein Festplattengehäuse mit integrierter Backupfunktionen auf den Markt. Wir haben uns dieses Produkt einmal näher angesehen. Ob der kleine externe Datenträger überzeugen konnte erfahren Sie im Test." Mehr...

Sapphire X1900 XTX - 512MB @ TWINSBYTE.de

"Neue Spiele, neue Technologien, neue Anforderungen. Um aktuelle Spiele anständig und vor allem flüssig spielen zu können, muss man sich mittlerweile fast im 6-Monatsrhythmus Gedanken über eine Neuanschaffung zumindest im Grafikkartenbereich machen. Dabei ist bei den meisten Usern das Preis-Leistungsverhältnis im Vordergrund, da Topmodelle das Budget der meisten Interessenten um Weiten sprengt. Kürzlich erschien das neue Topmodell bei ATI – die X1950XTX. Das vorherige Topmodell ist dadurch preislich auf knapp über 300  gefallen. Grund genug für uns ein solches Exemplar zu testen. Wir haben eine X1900XTX aus dem Hause Sapphire auf Herz und Nieren geprüft. Wie die Karte sich geschlagen hat und ob sie ihr Geld wert ist, werden die folgenden Seiten zeigen." Mehr...

Shortnews & Reviews

HIS Radeon X1950XTX @ ocaholic.ch
Palit 7900GS Review @ aoaforums.com (e)
ECS P965T-A Rev1.0B Motherboard Review @ futurelooks.com (e)
The Ultimate Geek Comforter @ The TechZone (e)
Crucial Ballistix 1GB Kit DDR2-800/PC2-6400 Speicher @ ocinside.de
Orange SPV M600 Reviewed @ BIOS (e)
Into the Groove (PC & MAC) review @ DH (e)
Coolermaster Mystique RC-631 @ HW-Center.com
ATI Radeon X1650PRO Graphics Cards Compared @ tweaktown.com (e)
Survey Shows Radeon 9x00 Still On Top @ ngohq.com (e)
Inno3D GeForce 7950 GT @ bit-tech.net

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Montag, 23.10.2006

Overclocking des G80 Chips verboten

nVIDIA gab eine Warnung an seine Vertragspartner heraus, dass ein Overclocking von G80-Karten nicht zugelassen sei. Das Unternehmen gab deshalb dieses Verbot heraus, da der Chiphersteller nicht noch einmal eine Rückgabewelle wiebei den Geforce 7900 Karten haben möchte, als die Chips oftmals von den Grafikkartenherstellern übertaktet wurden und es deshalb oft zu Problemen kam. Auch bei den Geforce 7950 GX2 Karten gab nVIDIA so ein Verbot heraus und somit liefen die Karten alle mit einer Taktrate von 500 MHz. Posted by Sonja Quelle: NGOHQ

Radeon X1950 Pro für AGP von PowerColor

Tul Corporation gab in einem Interview bekannt, dass sie die AGP Karten mit ihren PowerColor Grafikkarten auch weiterhin herstellen möchten. Wie lange dies jedoch geplant sei, wurde nicht bekannt gegeben. Zur gleicher Zeit wurde deshalb auch eine neue AGP Karte von Tul Corporation vorgestellt. Es handelt sich dabei um die PowerColor Radeon X1950 Pro, deren Preis jedoch noch nicht bekannt gegeben wurde. Ebenso wurde nicht geäußert, wann der Beschleuniger im Handel erhältlich sein wird. Posted by Sonja Quelle: NGOHQ

Probleme mit Battlefield 2142 Patch

Für den Netzwerk-Shooter Battlefield 2142 von Electronic Arts wurde der erste Patch veröffentlicht, der seit letzter Woche zum Download bereit steht. Mit dem neuen Battlefield 2142 Patch 1.01 sollen Leistungsprobleme behoben werden, doch das Problem mit dieser neuen Software ist, dass unter Windows XP Probleme mit einem wichtigen Kernel-Sicherheitsupdate auftreten. Das Sicherheitsupdate ist deshalb wichtig, da mit diesem Programm eine Lücke im Windows-Kernel geschlossen wird, über die Angreifer Kontrolle über das System erhalten können.

Die Empfehlung des Spieleentwickler ist, dass man den Patch einfach wieder deinstallieren soll und dass Beste sei, dass man nun einfach auf den nächsten Patch für das Game warten soll. Posted by Sonja Quelle: Golem.de

Shortnews und Reviews

Dual core, quad core processors hit a snag? @ hardwareanalysis.com (e)
Sapphire X1950 Pro @ TrustedReviews.com (e)
Connect3D Radeon X1900GT / Foxconn GeForce 7900GS review @ driverheaven.net (e)
GTR2 review @ bit-tech.net (e)
Saitek GM3200 Laser Mouse @ Cooling-Station.de
Interview with PowerColor's Raymen Wu @ NGOHQ.com (e)
EVGA GeForce 7950 GX2 Superclocked @ ocaholic.ch
The Top 5 Silent PC Upgrades @ hardcoreware.net (e)
Sapphire RADEON X1950 Pro im Test @ K-Hardware.de
Asus M2R32-MVP @ computerbase.de
Antec TruePower Trio 430 Watt Netzteil im Test @ Dirkvader.de
Great News for the AGP Gamer: X1950PRO AGP! @ NGOHQ.com (e)
Caesar IV review @ bit-tech.net (e)
Become a delinquent with Rockstar's "Bully" (PS2) @ OCModShop.com (e)
Highpoint 1740 SATA-II Controller - PCI isn't Dead yet @ tweaktown.com (e)
CellShock DDR2-800 2x1GB DC Kit @ Hardware-Mods.com
Corsair Twin2x2048-8500C5 @ Spielesuechtig.de

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Freitag, 20.10.2006

nVIDIA ForceWare Treiber für Windows Vista veröffentlicht

Vor wenigen Tagen berichteten wir, dass nVIDIA von Microsoft die Vista Zertifizierung erhalten hat. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass der Chiphersteller nun mit einem Grafikkartentreiber für das Vista Betriebsystem aufwartet. Der neue Treiber wurde als Erster mit der Microsofts "Windows Hardware Qualification Labs" (WHQL) ausgezeichnet und hört auf den Namen ForceWare RC2 Build 5744. Der Treiber trägt die Versionsnummer 96.85 und datiert auf den 17. Oktober 2006 .

Angeboten wird wie zu erwarten war eine 32-Bit als auch eine 64-Bit-Version der Vista Treiber. Die 32-Bit Version hat eine Dateigröße von 32.8 MB und die 64-Bit-Version von 40.3 MB. Beide Treiber unterstützen alle GeForce- und Quadro-Chips von Nvida ab dem Modell FX5100. Herunterladen könnt ihr die Treiber wie gewohnt bei uns im Downloadbereich . Posted by Sonja Quelle: PM

Neue NVIDIA-Tools für Linux- und Windowsanwendungen

nVIDIA präsentiert NVPerfKit 2.1, eine umfassende Suite von Performance-Tools zum Debugging und Profiling von OpenGL- und Direct3D-Anwendungen für Windows und Linux. Entwickler, die mit 32- und 64-Bit-Linux- oder -Windows-Plattformen arbeiten. Diese profitieren mit NVPerfKit 2.1 jetzt von derselben Technologie, die auch nVIDIAs Performance-Analysetool NVPerfHUD antreibt.

NVPerfHUD bietet ein Heads-up Display (HUD) für robustes Profiling und visuelles Debugging von Direct 3D-Applikationen, die Microsoft DirectX 9.0c und Windows XP auf ausgewählten Grafikprozessoren von nVIDIA unterstützen. Laut einer aktuellen NVIDIA-Studie konnten Softwareentwickler wie es hieß die Performance mit dem neuen Tool um durchschnittlich 35 Prozent steigern und mindestens elf Rendering-Bugs finden.

Mit NVPerfKit 2.1 soll es möglich sein den Zugriff auf Performance-Anzeigen im Treiber und die Hardwareanzeigen im Grafikprozessor zu bekommen. Dadurch können Entwickler einfach feststellen, wie Anwendungen den Grafikprozessor nutzen, Performance-Probleme schnell erkennen und beheben und somit viel Zeit bei der Erstellung neuer Applikationen sparen.

Die Komponenten von NVPerfKit 2.1:

  • Ein Treiber, der an die Grafik-Programmier- und Grafikprozessor- Schnittstellen angekoppelt ist und so Performance-Daten zur Verfügung stellt
  • NVPerfHUD, das Direct3D-Anwendungen in Echtzeit analysiert
  • MVPerfSDK, das eine Programmierschnittstelle (API) mit den Zugriff auf GPU-Signale in Anwendungen, Beispielscode und Hilfsklassen für OpenGL- und DirectX-Anwendungen sowie nVIDIAs Developer Control Panel und Treiber möglich ist.
  • nVIDIA-Plug-Ins für Microsoft PIX for Windows
  • GLExpert, der das Debugging von OpenGL-Anwendungsfehlern und Performance-Problemen erlaubt
  • Unterstützung von PerfMon, Intel Vtune, gDEBugger und andere Analyse-Tools.

Unterstützt werden die beiden Betriebsysteme Windows XP und Linux und die Grafikprozessoren GeForce-7-, GeForce-6- und Quadro-FX- und allen aktuellen GPUs von nVIDIA. Ältere GPUs werden jedoch nur eingeschränkt unterstützt. Posted by Sonja Quelle: PM

Partnernews

Im Test: Silverstone EB01 Digital-Analog-Wandler @ Au-ja.de

Silverstones externe USB-Soundlösung EB01 bietet lediglich einen einzigen Stereoausgang. Dieser Minimalismus in Bezug auf die Funktionalität und das aufwändige Aluminiumgehäuse des Wandlers sollen seine High-End Ambitionen unterstreichen. Wir haben den EB01 darum auseinander genommen und genau untersucht.

Klanglich vollbringt der EB01, sofern man anderen Testberichten glauben darf, wahre Wunder. Da wird von einem runden und natürlichen Klang gesprochen, die Dynamik eines Plattenspielers vernommen oder gar die Wärme von Röhren gehört. Erstaunlich, wenn man bedenkt, dass dieses Gerät eigentlich nur ein USB-Speaker ohne Lautsprecher ist. Mehr...

Shortnews und Reviews

Ultimate Ghosts 'n Goblins (PSP) review @ driverheaven.net (e)
Lexar JumpDrive FireFly @ TrustedReviews.com (e)
mad-moxx 7900 GTO Burstfire im Test @ Technic3D.com
Dead Rising - How to Defeat Brock (the final boss) @ OCModShop.com (e)
Enermax Phoenix Case @ ThinkComputers.org (e)
New and Improved OCModShop Gallery! @ OCModShop.com (e)
Behringer FCA202 Firewire audio interface review @ driverheaven.net (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Donnerstag, 19.10.2006

Neue Kühllösung von ARCTIC COOLING

ARCTIC COOLING gab bekannt, dass es von nun an einen Grafikkartenkühler gibt, der speziell für die X1950 PRO Karte gefertigt wurde. Das Kühlsystem trägt den Namen Accelero X2 und soll mit einem leisen Lüfter ausgestattet sein und für ein gutes Übertaktungspotential sorgen. Der Schweizer Kühlerhersteller gibt an, dass der Accelero X2 über eine patentierte Schwingungsdämpfung verfügt und und somit die Vibrationen des Ventilators absorbiert.

Der Kühler verfügt über 6 Heatpipes und die Strömungssimulationen sollen aufwendiger sein als bei anderen Kühllösungen und somit wird das Betriebsgeräusch niedriger gehalten. Um die Wäremeableitung ebenfalls geringer zu halten wird der Kühler mit der Hochleistungs-Wärmeleitpaste (MX-1) gefertigt. Der erste Hersteller der sich für den Accelero X2 entschieden hat ist PowerColor um seine PowerColor 1950 PRO Karte damit auszustatten. Posted by Sonja Quelle: PM

Partnernews

Hauppauge WinTV HVR-3000 im Test @ Allround-PC.de

"Nun ist es schon mehre Jahre her, dass der DVB-Standard in Deutschland in Betrieb genommen worden ist. In diesem Review haben wir uns eine entsprechende interne TV-Lösung der Firma Haupauge angesehen. Die WinTV HVR-3000 stellt eine Hypridlösung dar, die sowohl analoges TV, DVB-T sowie DVB-S empfangen und aufnehmen kann. Ob die Karte aus dem Hause Haupauge überzeugen konnte, lesen Sie im folgendem Test."

Shortnews und Reviews

Arctic Cooling Freezer 64 Pro CPU Cooler Review @ Futurelooks.com (e)
SilverStone TJ08 mATX Case Review @ ThinkComputers.org (e)
Inno3D 7900 GS @ TrustedReviews.com (e)
Battlefield 2142 mod @ bit-tech.net (e)
ThermalRight SI-128 review @ driverheaven.net (e)
Scratch-Designs GIANT HIGH-SENSE MAT im Test @ silentmodding.de
RAID Technology Part 1 @ ASE Labs.com (e)
Aquacomputer poweradjust USB - Laing under Control @ Technic3d.com
Scarface: The World is Yours @ TrustedReviews.com (e)
HowTo: LED-Tutorial- Die elektronischen Grundlagen @ Meisterkuehler.de

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Mittwoch, 18.10.2006

Radeon X1950 Pro mit nativem CrossFire

Kurz nachdem nVIDIA mit ihrem neuen GeForce 7900 GS ins Rennen zog, gibt nun ATi Technologies ihren neuen Grafikchip bekannt. Es handelt sich dabei um den Radeon X1950 Pro, ein Mide Range Chip der mit dem neue Feature nativem CrossFire ausgestattet ist. Das Gute an dieser neuen Karte ist, das dass Kabel welches bisher für den Betrieb von zwei Grafikkarten mit nativem CrossFire notwenig war entfällt.

Was die neue Grafikkarte hier noch von anderen unterscheidet ist, dass von nun an eine "Master"-Karte nicht mehr nötig ist und man zu einem späteren Zeitpunkt eine Karte der X19xx-Serie mit internem Connector dazustecken kann um die beiden Modelle miteinander zu verbinden. Auch die neuen Karten mit nativem CrossFire lassen sich mit den bisherigen Master-Karten über die Kabelpeitsche als Slave betreiben. Laut Aussagen von ATi sei es aber so, dass die Pixelpipelines der Slave-Karte auf die Zahl der Pipelines in der Master-Karte zurückschalten, deshalb sollte man diesen Schritt lieber bleiben lassen.

Der Radeon 1950 Pro Chip trägt den Codenamen "RV570" und wird mit der neuen 80 Nanometern Herstellung von TSMC produziert. Das Neue an diesem Verfahren ist, dass die Karten wesentlich stromsparender sind als die alten Modelle und keinen Kühler mehr benötigen der zwei Slots in Anspruch nimmt. Es gibt jedoch immer noch Hersteller die einen Zweislotkühler anbieten, dazu gehört z.B. PowerColor. Hier wird jedoch angegeben, dass diese Kühler sehr leise seien.

Von nun an werden die Karten wie bei nVIDIAs SLI System die beiden Karten mit einem Flachbandkabel verbunden, der Unterschied jedoch ist, dass bei den ATi Karten zwei dieser Brücken nötig sind, bei nVIDIA jedoch nur eine. Der Hersteller gibt an, das dieses System mit allen Mainboards- meist sind das: Xpress-3200-Chipsätzen von ATI oder Intels P965 und 975X- funktioniere die diese externe Lösung unterstützen. Der Chip bietet Duallink auf beiden DVI-Ports an, es gibt jedoch auch Hersteller welche die Karte mit HDMI ausstatten.

Die Grafikkarte verfügt über 36 Pixelpipelines und 16 Textureinheiten. Der Takt des 256 MByte GDDR 3 Speichers liegt bei 690 MHz und der Chiptakt bei 575 MHz. ATi gibt an, dass der "RV570" in den meisten neuen Spielen die nVIDIAs GeForce 7900 GS schlägt, abgesehen bei Doom 3 bei dem nVIDIA extra mit den Entwicklen zusammen saß um mit guten Benchmarkergebnissen zu glänzen. Auch die Auflösung soll schneller berechnet werden als bei der nVIDIA Karte und zwar um 20 Prozent.

Kaufen wird die Radeon X1950 Pro in einigen Tagen für recht günstige 200 Euro im Fachhandel können, denn die Vertragspartner von ATi liefern sie in diesen Tagen aus. Mann bekommt sie jedoch auch schon für 189 Euro, dann ist die Ausstattung jedoch ein wenig magerer. Geplant ist auch, dass die Radeon-X1950-Pro-Grafikkarten irgend wann mit AGP Port in den Handel kommen, wann jedoch und zu welchem Preis ist bisher noch ungewiß. Posted by Sonja Quelle: Golem.de

Bald neuer Grafikchip von Matrox verfügbar?

Wie im Internet auf vielen Seiten zu lesen ist, soll Matrox an der Entwicklung eines neuen 3D Chips arbeiten und forschen. Er soll wie die ATi und nVIDIA Chips im 90-Nanometer-Verfahren hergestellt werden, doch viel mehr konnten wir bisher leider noch nicht in Erfahrung bringen. Er wird jedoch auf jeden Fall Shadermodell 2.0 unterstützen, wenn nicht sogar 3.0, was für den Hersteller wohl sinnvoller wäre, da die Konkurrenzchips bereits vielfach über dieses neue Feature verfügen. Allein Shadermodell 2.0 ist schließlich notwendig um dass neue Microsoft Betriebsystem Microsoft Vista Premium Edition zu unterstützen.Posted by Sonja Quelle: XBitlabs

Shortnews und Reviews

Tagan TG600-U25 Dual Engine 600Watt Netzteil @ pc-experience.de
Jetway J7F2 Mini-ITX Mainboard @ MiniTechNet.de
Thermalright Ultra-120 @ computerbase.de
SilenX Ixtrema 80mm & 120mm Fan @ Hardware-Mods.com
Revoltec File Protector review @ driverheaven.net (e)
Making Computer Diagnoses @ Technibble.com (e)
Samsung YP-Z5 1 GB Digital Audio Player Review @ Futurelooks.com (e)
ZyXEL P-336M and M-102 @ TrustedReviews.com (e)
Intel demonstrates fast new Ultrawideband WPAN at IDF Taiwan @ tweaktown.com (e)
Canon Digital IXUS 850 IS @ TrustedReviews.com (e)
Radeon X1950 Pro @ bit-tech.net (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Dienstag, 17.10.2006

Radeon X1950 PRO von Sapphire

Sapphire gab heute bekannt, das dass Unternehmen wieder einmal eine neue Grafikkarte präsentiert. Es handelt sich dabei um eine Mide Range Karte, die den Namen "Sapphire Radeon X1950 PRO" trägt. Diese Grafikkarte bietet mit ihrer Performance einen Einstieg in den High-End Bereich und das zu einem recht guten Preis.

Der Hersteller gibt an, dass der neue Beschleuniger bessere und komfortablere CrossFireTM Optionen mit sich bringt und somit keine CrossFireTM Edition Grafikkarte mehr notwendig sei und mit Features wie simultanem HDR mit adaptivem Anti-Aliasing und einer Farbpalette von über einer Milliarde Farben ausgestattet ist.

Technische Daten:

Chip: Radeon X1950 PRO

Chiptakt 575 MHz
Shadereinheiten 36
Pixel Pipelines 12
Speichertakt 1380 MHz DDR3
Speicherinterface 256-Bit
Speicher 256 MB
Bus Interface PCI-Express x16
Variable Displayausgänge DVI / DVI / TV out
Max 3D Auflösung

560x1600 (Duallink DVI)1024 x 768 (TV out)

Hardware Features DirectX® 9 ShaderModel 3.0
Software Feature AvivoTM

Im Lieferumfang mit enthalten sind:

  • Im Full Retail Bundle enthalten ist der Spieleknüller ‘Da Vinci Code
  • ein Kabel für die neue interne CrossFireTM Verbindung
  • ein internes Datenkabel welches 24-Bit High-Speed Datentransfer bietet
  • eine Treiber CD welche eine Karte automatisch zur Master Karte bestimmen soll.

Der Preis der Sapphire Radeon X1950 PRO liegt bei ca. ca. 199,- Euro und wird ab dem 17. Oktober ausgeliefert an die Händlern ALTERNATE, ARLT Computer, ATELCO Computer, CONRAD, E-BUG, K&M Elektronik und MINDFACTORY.Posted by Sonja Quelle: PM

ForceWare Treiber von nVIDIA in der Version 95.97

Es gibt wieder neue offizielle Betatreiber von nVIDIA für die Betriebsysteme Windows 2000/ XP 32 Bit, diese sind mit den meisten GeForce und Quadro Grafikkarten kompatibel.

Ein paar Infos:

  • Adds support for NVIDIA Quadro Plex configurations
  • Microsoft DirectX 9.0c
  • OpenGL 2.0 Support

Eine vollständige Liste aller Änderungen findet Ihr hier bei den Release Notes zum Treiber. Den Download des neuen Grafikkarten Treibers findet man hier. Da es noch keine Infos in Sachen Performance und Stabilität gibt wäre es schön wenn Ihr uns im Forum eure Erfahrungen mit dem neuen Treiber schildern könntet. Posted by Jesse Quelle: Warp2Search.net

Neue Version von D3DGear verfügbar

Das Grafikkarten-Benchtool D3DGear ist nun in der Version 1.68 verfügbar, es wurden wieder einiger Verbesserungen vorgenommen. Hier eine Liste der Fixes und Verbesserungen im Detail:

  1. Added new feature to support record movie to Microsoft WMV format. WMV file does not have 2 GB limitation as AVI file has. This makes recorded movie to be any length you like.
  2. Improved the performance of movie record, reduces the size of output movie.
  3. Fixed the problem where movie recording feature does not work in game Oblivion.
  4. Fixed the problem where movie record would crash in Full size recording mode.
  5. Added support to OpenGL 1.5 and OpenGL 2.0.
  6. The default save folder of Screen shot Capture and Movie Record was changed from D3DGear installation directory to standard user temp directory. This solves issue where, in Windows Vista, applications are no longer able to write to Program File directory.

Den Download des Tools könnt Ihr wie gewohnt bei uns im Downloadcenter finden. Posted by Jesse Quelle: e-Mail

Partnernews

Everglide g-1000 Professional Gaming Mouse im Test @ Allround-PC.de

Everglide, bekannt als Hersteller für Gaming Peripherie bringt mit der neuen g-1000 erstmals eine Gaming-Maus auf den Markt. Die Maus soll durch ihre ergonomische Bauweise maximalen Komfort sowie schnelle Bewegungen ermöglichen." Mehr....

Shortnews und Reviews

Sondigo Inferno 7.1 soundcard @ bit-tech.net (e)
Acer Aspire Idea 500 Media Center System @ TrustedReviews.com (e)
BUSlink USB Notebook Cooling Pad @ ThinkComputers.org (e)
Neue Casemods in der Galerie @ pqtuning.de
Ultron Cool sixty-fourII CPU-Kühler @ Spielesuechtig.de
SilenX iXtrema Pro Series 92mm Fan @ Hardwareguru.info
SilverStone SG01s - Evolution @ Cooling-Station.net
AMD AM2 Digital Home - ASUS M2NPV-VM Motherboard @ tweaktown.com (e)
ATI Radeon X1900 XT 256MB @ bit-tech.net (e)
Macally Protective Keyliner and Screen Wiper For Laptops Review @ laptoplifestyle.net (e)
Cooler Master Mystique 631 ATX Computer Case Review @ Futurelooks.com (e)
Is ASUS Cheating? @ NGOHQ.com (e)
FIFA 07 PC review @ bit-tech.net (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Montag, 16.10.2006

Microsoft Zertifizierung Windows Vista für nVIDIA

nVIDIA gab bekannt, dass ihre Grafikprozessoren das neue Microsoft „Certified for Windows Vista"-Programm zu unterstützen und das sie deshalb von dem Softwareriesen die Zertifizierung für das kommende Betriebssystem erhalten haben. nVIDIA gab dies deshalb gesondert bekannt, da es nicht allen Partnern vergeben wird. Sie sc schrieben in der Pressemitteilung, dass die Zertifizierung für das kommende Betriebssystem. „Certified for Windows Vista" wie das Logo heißt, nur an Partner vergeben wird, die eng mit Microsoft zusammenarbeiten, um Kunden optimal beim Kauf oder Upgrade eines Vista-PCs zu unterstützen. Insgesamt wurden drei NVIDIA-Grafikprozessor-Generationen zertifiziert, von der aktuellen GeForce-7- bis zur GeForce FX-Serie, die bereits seit 2002 auf dem Markt ist.

Microsoft bietet Kunden zahlreiche Möglichkeiten, sich auf Windows Vista vorzubereiten. „Certified für Windows Vista" ist das aktuellste einer ganzen Reihe von Programmen und Tools, die Anwender über die Migration zu Windows Vista aufklären sollen. Nähere Informationen zum Kauf oder Upgrade eines PCs für das kommende Betriebssystem gibt es hier. Posted by Sonja Quelle: PM

Erste MSI Grafikkarte in Serienfertigung mit HDMI

MSI gab bekannt, dass das Unternehmen seine erste Grafikkarte mit HDMI-Interface und HDCP (High Bandwith Digital Copy Protection) für beide Schnittstellen (DVI+HDMI) präsentiert. Die Karte trägt den Namen NX7600GT Diamond Plus und ist für die beiden Schnittstellen DVI+HDMI ausgelegt. Somit ist die Wiedergabe von kopiergeschützten, digitalen Videoinhalten, wie sie auf den kommenden Formaten HD-DVD und Blu-Ray-Disc aufgespielt sind, nun ohne Einschränkungen möglich. Die Karte soll laut Hersteller mit dem neuen Dual-Corecell-Chip ausgestattet sein, der es ermöglicht, die Grafikkarte besser zu übertakten. Mehr dazu findet ihr in unserem Lexikon.

Die technischen Details der neuen Mittelklasse sehen wie folgt aus:

NX7600GT
Diamond Plus
Schnittstelle PEG (16x PCI-Express)
Grafikchip GeForce 7600GT
GPU-Core G73
Core-Taktfrequenz 560 MHz
Herstellungsprozess 90 nm
Speicher 256 MByte GDDR3
Speicheranbindung 128 bit
Zugriffszeit 1,4 ns
Speichertakt 1400 MHz DDR (2x 700 MHz)
RAMDAC 2x 400 MHz
SLI fähig ja
Monitorausgänge 1x DVI mit HDCP, 1x HDMI
Video-In/-Out (ja/nein) ja/ja
GPU-Kühler Nvidia Referenzkühlung
OpenGL Support OpenGL 2.0
DirectX Support DirectX 9.0
Pixel Pipelines 12
Vertex Shadereinheiten 5
Sonstige Features NVIDIA® CineFX™ 4.0, NVIDIA® Intellisample™ 4.0, NVIDIA® Purevideo™, NVIDIA® UltraShadow™ II, NVIDIA® Digital Vibrance Control™ 3.0, NVIDIA® nView®,
Lieferumfang Video-Out-Kabelpeitsche, S-Video-Verbindungskabel, Treiber- und Anwendungs-CD, zwei DVI-/VGA Adapter

Der nVIDIA® G73 Grafikkern wird im 90 nm Verfahren hergestellt und bei der MSI NX7600GT Diamond Plus ist die Prozessor ab Werk mit 560 MHz Corefrequenz getaktet und verfügt über einen 128 bit breiten Datenbus der Zugriff auf einen 256 MByte GDDR3-Speicher gewährt, der serienmäßig mit 1,4 GHz (effektiv: 2x 700 MHz) getaktet ist. Zusätzlich ist der Beschleuniger mit der MSI eigenen D.O.T.-Funktion ausgestattet und gibt eine Auflösung von 2048x1536 Bildpunkten bei 85 Hz Bildwiderholfrequenz nach außen. Die NX7600GT Diamond Plus ist ab sofort zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro erhältlich. Posted by Sonja Quelle: PM

Shortnews und Reviews

GTR 2 @ TrustedReviews.com (e)
512MB NVIDIA Geforce 7950GTX für Notebooks @ notebookcheck.com
Ultra X-Finity review @ driverheaven.net (e)
Windows 2000/XP: Qfecheck, der Patch-Prüfer @ pc-experience.de
Super Talent Mega Screen 2GB @ Media-Planet.org
Enermax WARP UC-12AEBS im Review @ Modding Freax.de
NGO NVIDIA Optimized Driver v1.9291 @ NGOHQ.com (e)
Corsair Flash Readout 1GB Flash Drive @ ThinkComputers.org (e)
The declining state of Counter-Strike @ bit-tech.net (e)
Sony Vaio VGN-SZ2XP @ TrustedReviews.com (e)
AMD Athlon 64 Sockel AM2 CPU im Sockel 939 Mainboard @ ocinside.de
Plug'n'Power: Hiper Type-R 730W Review (HPU-4S730-MU) @ technic3d.com
Orange SPV M3100 Smartphone Reviewed @ biosmagazine.co.uk (e)
Gewinnspiel-Verlängerung: HW-Center.com Fotowettbewerb... @ HW-Center.com
Windows Vista RC2 Preview – From installation to benchmarking @ tweaktown.com (e)
Dead Rising: The Feel-Good Game of the Season @ OCModShop.com (e)
Alienware Aurora m9700: Power-Notebook im Test @ PCDAILY.de
Zockershirts Mauspad Warpad 2 im Test @ silentmodding.de
1111 MHz: Corsair XMS2 Dominator @ computerbase.de

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Freitag, 13.10.2006

Partnernews

Sauerbraten - der kostenlose Open Source 3D-Shooter im Test @ Au-ja.de

Nach dem Test von Penumbra möchten wir uns heute ein weiteres Spiel ansehen, welches kostenlos im Internet angeboten wird. Es handelt sich um das Open Source Projekt "Sauerbraten", dessen Quellcode unter der ZLIB Lizenz veröffentlicht wird. Sauerbraten ist ein schneller Single- und Multiplayer-Shooter für Windows, Linux und Mac OS.

Sauerbraten ist die Weiterentwicklung des Open Source Shooters "Cube" und hat mit der Version 2006_09_12, welche den Beinamen "Water Edition" trägt, unlängst einen deutlichen Entwicklungsschritt vollzogen. Die Sauerbraten-Engine soll in Zukunft auch die Grundlage eines Rollenspieles namens Eisenstern bilden, doch von diesem sind derzeit nur einige vorläufige Maps im Download enthalten.

Wir haben unseren Testbericht mit 31 Screenshots versehen, damit ihr einen ersten Eindruck von Sauerbraten bekommt. Aufgrund seines Genres würden wir Sauerbraten nicht für Spieler unter 16 Jahren empfehlen. Mehr...

Shortnews und Reviews

Vigor Gaming Monsoon II HSF - Heatpipe and Peltier Cooling @ tweaktown.com (e)
The 50th Anniversary Of The Hard Drive, How Far Have We Come? @ The TechZone.com (e)
Canon PowerShot A710 IS @ TrustedReviews.com (e)
Cooler Master iTower 930 reviewed @ bit-tech.net

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Donnerstag, 12.10.2006

Zwei neue Grafikkarten von Sapphire verfügbar

SAPPHIRE stellte heute ein neues Modell der SAPPHIRETOXIC Serie vor, es handelt sich dabei um die SAPPHIRE Radeon TOXIC X1950 XTX.. Diese Grafikkarte ist mit einer „Plug & Play“ Wasserkühlung ausgestattet und soll über eine gute Performance verfügen. Und für alle, denen diese Leistung noch nicht ausreicht, wird in Zukunft auch die limitierten Auflage der SAPPHIRE Radeon TOXIC X1950 CrossFire Edition zu kaufen sein. Auch dieses Modell wurde mit einer Wassergekühlung ausgestattet und wartet mit den gleichen Taktraten auf.

Ausgeliefert wird die Toxic X1950 XTX mit der neuen Software A.P.E. (Automatic Performance Enhancer), mit der der Chiptakt auf 695MHz erhöht wird. Zusätzlich zum PCI-Express Slot der Grafikkarte wird noch ein weiterer PCI Steckplatz benötigt. Man kann bei den beiden Karten wählen ob man gerne leise arbeiten möchte oder mit höchster Effizienz (18dBA bei 2000RPM, 26dBA bei 2500RPM), da die Beschleuniger über zwei wählbare Lüftergeschwindigkeiten verfügt.

Features der der X1950 Serie sind die 48 Pixel Shader, 16 Pixel Prozessor Pipelines und 8 Vertex Shader Prozessoren, die zusammen mit dem 512-bit Ring-Bus basierenden internen Speicher- Controller wahre DirectX9 und ShaderModel 3.0 Kompatibilität liefern. Beide Karten sind mit den 64-bit Gleitpunkt High Dynamik Range Rendering (HDR) ausgerüstet und dem neuen Anisotropen Filter (AF), kombiniert mit bis zu 12x Anti-Aliasing (AA) im CrossFire Modus. Die X1950 XTX bietet zwei DVI Ausgänge und der Dual-link DVI wird bis zu einer Auflösungen von 2650 x 1600 unterstützt.

Kaufen wird man die beiden Sapphire Karten schon in diesem Monat können und zwar zu folgendem Preis: SAPPHIRE Radeon TOXIC X1950 XTX ab 519,- Euro und die SAPPHIRE Radeon TOXIC X1950 CrossFire Edition ab 519,- Euro. osted by Sonja Quelle: PM

Neue NVIDIA-GPU für Notebooks

Mit dem neuen Grafikprozessor GeForce Go 7950 GTX baut NVIDIA, seine Spitzenstellung im Notebookmarkt weiter aus. Die NVIDIA GeForce 7-Serie hat sich seit langem bei Notebookgamern und den Herstellern von Gamernotebooks als erste Wahl etabliert. Das neue Flaggschiff GeForce Go 7950 GTX soll laut Hersteller mit einer Reihe von Features neue Maßstäben bei der Performance, der Bildqualität und einem geringeren Energieverbrauch setzen. Dazu gehören:

  • Mit Treiber-Updates von NVIDIA soll es zu einer besseren Performance, Stabilität und Kompatibilität kommen die dafür sorgen, dass die aktuellen Spiele und 3D-Anwendungen in höchsten Auflösungen flüssig ablaufen.
  • NVIDIAs PureVideo-Technologie beschleunigt H.264-Video-Formate und macht damit Videos auf dem PC in Kino-Qualität möglich
  • PowerMizer-Technologie von NVIDIA bietet ein effektives Power Management, so dass die GPUs trotz deutlicher Performance- Verbesserungen nicht mehr Energie verbrauchen soll als bisherige mobile Grafikprozessoren.
  • Die 3D-Architektur ist kompatibel mit Microsoft Windows Vista - das erste Betriebssystem, das einen dedizierten Grafikprozessor benötigt, um seine Leistungsfähigkeit vollständig entfalten zu können.

Folgende Notebookhersteller in Europa bieten ab sofort Systeme mit dem neuen Grafikprozessor GeForce Go 7950 GTX an, dazu gehören: Dell, Chiligreen, Cybersystem, Evesham, Multirama, Rock und XS2. Posted by Sonja Quelle: PM

Partnernews

Noctua NF-S12 120 mm Lüfter mit 500 bis 1200 U/min im Test @ Au-ja.de

Im März dieses Jahres stellten wir unseren Lesern mit Noctuas NH-U9 und NH-U12 zwei Hochleistungs-Heatpipekühler aus Österreich vor. Damals schickte der Hersteller noch Lüfter der Firma Coolink mit, nun bietet Noctua auch Lüfter unter eigenem Namen an.

Mit einem Rotor im neuen Noctua Straight-Blade-Design soll die Lautstärke gesenkt und der Luftdurchsatz erhöht worden sein, zudem verspricht der Hersteller einen hohen Gleichlauf und eine besonders lange Lebensdauer aufgrund eines selbst-stabilisierenden Öldruck-Gleitlagers (SSO) - 150.000 Betriebsstunden und 6 Jahre Garantie sind eine klare Ansage an die Mitbewerber! Mehr...

S.A.D Super Taxi Driver im Test @ Allround-PC.de

"Die Software Firma S.A.D. hat mit Super Taxi Driver mal wieder ein neues PC-Spiel für den kleineren Geldbeutel entwickelt. In diesem Spiel durchläuft der Spieler die Karriere das Taxifahrers. In verschiedenen Missionen wird dem Spieler vermittelt wie umfangreich dieser Job ist. Der Spieler muss zum Beispiel in einer bestimmten Zeit ein gewisses Einkommen erfahren. Wir haben dieses Spiel getestet und die Ergebnisse in diesem Review zusammengefasst."Mehr...

Mittwoch, 11.10.2006

AGEIA Benchmark zur PhysX Berechnung erschienen

Es gibt eine PhysX Erweiterungskarte von AGEIA, nun hat der Hersteller der Hardware einen Benchmark veröffentlicht, damit man die Leistung der Karte messen kann, welche die Physikberechnung in Spielen bringt. Die Software trägt den Namen "AGEIA RealityMark" und kann nur mit der Treiberversion 2.5.1 und dem Microsofts Betriebssystem Windows XP 32- oder 64-Bit betrieben werden um die Daten zu messen. Zudem muss der Computer über 1 Gigabyte Arbeitsspeicher und eine DirectX 9 taugliche Grafikkarte mit mindestens 128 MByte Grafikspeicher verfügen.

Spiele die PhysX unterstützen gibt es nicht sehr viele doch hier eine kurze Auflistung:

  • Bet on Soldier: Blood Of Sahara
  • Bet on Soldier: Blood Sport (Patch)
  • CellFactor: Combat Training
  • City of Villains (Patch)
  • Dark Physics
  • Tom Clancy's Ghost Recon Advanced Warfighter

Für all diejenigen die sich für den Benchmark interessieren hier der Downloadlink. Posted by Sonja Quelle: Au-ja.de

Mide Range X1950 Pro bald zu kaufen?

Gerüchten nach soll ATi noch in diesem Monat eine Mide Range Grafikkarte auf den Markt bringen. Wie unsere Kollegen von Golem.de berichten, soll die Webseite DailyTech eine Grafikkarte des Typs "Radeon X1950 Pro" unter die Augen gekommen sein, denn es wurde berichtet, dass die Karte mit einem Grafikchip des Typs RV570 ausgestattet sei,der von dem RV580 und dem X1950 XTX stamme. Die Grafikkarte besitzt eine auffallende Ähnlichkeit zur Radeon X1900 XT, welche vor knapp einem Jahr im Handel erschien.

Der neue Beschleuniger soll nun jedoch mit geringeren Pixelpipelines wie das XTX Modell ausgerüstet sein und zwar mit 36 statt 48. Auch die Texturen sind niedriger denn sie liegen bei 12 anstatt bei 16. Das Chiptakt ist mit 575 MHz angegeben und der Speicher der Radeon X1950 Pro mit 686 MHz. Das XTX Modell hatte damals einen Takt von 1.000 MHz und der Chiptakt lag bei 650 MHz.

Auch der Speichertyp selbst ist anders, denn anstatt des GDDR-4 Speichers , soll hier wohl GDDR-3 Speicher verbaut worden sein. DailyTech berichtet, dass bei ihrem Test der Karte die Auflösung bei 1.280 x 1.024 Pixeln lag und auch hier unterhalb der Radeon X1900 XT liegen soll.

Der Preis der 1950 Pro wird unter 200,- Euro liegen, wie es hieß. Was den Beschleuniger zu dem geringen Preis auch noch interessant macht ist, dass er stromsparend und auch leise sein soll. Trotz allem wird zum Betrieb der Karte ein zusätzlicher PCIe Stromanschluß benötigt. ATi selbst bezog zu den Äußerungen jedoch keinerlei Stellung und kommentierte es auch nicht. Posted by Sonja Quelle: Golem.de

Partnernews

Notebook-Akkus: Übersicht aktueller Rückrufaktionen @ Au-ja.de

Seit Juni 2005 wurden 7.446.000 Millionen Notebook-Akkus von den Herstellern wegen Brandgefahr zurückgerufen. Wir haben für euch alle uns bekannten Rückrufaktionen zusammengefasst und auf dem Stand vom 6. Oktober 2006 dokumentiert.

Es hat sich gezeigt, dass einige Hersteller die Listen der betroffenen Geräte nachträglich erweitert haben, ohne dies explizit anzukündigen. Es lohnt sich daher, die Daten ein weiteres Mal durchzusehen.

Wir werden diese Webseite erweitern, sobald weitere Rückrufe bekannt werden. Seit Sony selbst den Rückruf von Akkus aus eigener Produktion vorrantreibt, werden beinahe täglich neue Austauschprogramme angekündigt. Mehr...

Shortnews und Reviews

Intel P965 Shootout Part 1 - ASUS, MSI and Foxconn @ tweaktown.com (e)
Vizo´s Luxon @Cooled-Case.de
NZXT Zero Miditower @ pc-experience.de
Asus Silent-Square Pro @ computerbase.de
Noctua fans review @ driverheaven.net (e)
Foxconn Winfast N570SM2AA Motherboard Review @ ninjalane.com (e)
Zalman CNPS9500 LED Heatsink Review @ GruntvillE.com (e)
SendStation PocketDock for the Apple iPod Review @ Futurelooks.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Dienstag, 10.10.2006

Es gibt nun 3DChip T-Shirts zu kaufen

Hallo Liebe Leser,

wir haben es geschafft! Nach langem hin und her und einigen Fehlversuchen ist es uns endlich gelungen einen Produzenten an Land zu ziehen, der einfach tolle T-Shirts bedruckt. Zum Auftakt gibt es grüne und schwarze T-Shirts in den Grössen L, XL und XXL mit beidseitigem Druck. Die T-Shirts könnt ihr euch hier ansehen und wenn sie euch gefallen, dann könnt ihr sie auch gleich dort bestellen. Viel Spaß damit wünscht euch das 3DChip-Team.

Übertaktete 7950GT von EVGA

Der Grafikkartenhersteller EVGA hat heute eine neue Grafikkarte präsentiert. Dabei handelt es sich um eine ab Werk übertaktete GeForce 7950GT die nun auf den Namen "e-GeForce 7950GT KO Superclocked" hören wird. Im Gegensatz zu einer normalen, die mit 550 MHz Chip und 700 MHz Speichertakt getaktet ist, wird die „Superclocked“-Variante mit stolzen 600 MHz Chip und 725 MHz Speichertakt laufen.

Die Karte ist mit zwei DVI-Anschlüssen ausgestattet und unterstützt eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixeln. Sie steht ab sofort in den Händlerregalen und und wird für rund 360 Euro erhältlich sein. Quelle: Pressemeldung posted by Schlappenkicker

Partnernews

Antec Fusion - HTPC Gehäuse im Test @ TWINSBYTE.de

Immer öfter stellen wir euch Gehäuse vor, die für den Einbau eines HTPCs gedacht sind. Auch heute möchten wir eins dieser Gehäues vorstellen. Dieses stammt von der Firma Antec und bietet einiges, was wir bisher bei keinem HTPC-Gehäuse auf unserem Teststand vorfinden durften. Aber auch die mittlerweile bewährte und übliche Ausstattung fehlt beim Antec-Gehäuse nicht. Das Gehäuse, welches den Namen „Fusion“ trägt, möchten wir euch im folgenden Artikel genauer vorstellen." Mehr...

Shortnews und Reviews

VIZO Paragon PAR-250 2.5 inch One Touch Backup HDD External Enclosure @ Laptop Lifestyle.com (e)
Antec TruePower Trio 650 Power Supply @ ThinkComputers.org (e)
Parrot Bluetooth Photo Viewer @ TrustedReviews.com (e)
Budget ATI Crossfire - X1300XT and X1650PRO Tested @ tweaktown.com (e)
Video Card Recommendations @ aselabs.com (e)
Battlefield 2142 demo preview @ bit-tech.net (e)
A Cheap Video Card that Doesn't Suck - eVGA 7600GT PCIe @ OCModShop.com (e)
LG P1 Express Dual notebook Review @ aoaforums.com (e)
Ultra Aluminus ATX Mid-Tower PC Case Review @ Futurelooks.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Montag, 09.10.2006

Partnernews

OCZ Tempest und SilverStone Nitrogon NT06 @ Allround-PC.de

Ein vernünftiger CPU-Kühler ist beim Betrieb eines Computers bzw. eines Prozessors gerade bei sehr hohen Raumtemperaturen, wie wir sie bis vor kurzem erlebten, so zu sagen lebenswichtig. Nur sollen diese Kühler zum einen gut kühlen, aber zum anderen nicht durch eine erhöhte Geräuschkulisse auffallen. Wir haben uns in diesem Test wieder zwei neue Modelle angesehen. Es handelt sich dabei zum einen um den CPU-Kühler Tempest von OCZ und zum anderen um den Nitrogon NT06, der aus dem Hause SilverStone stammt. Wie sich die Kühler in unserem Test geschlagen haben, erfahren Sie in diesem Review."

Netzteil-Roundup 2006 - 500 Watt aufwärts @ Au-ja.de

Drei neue Netzteile, eine neue Testplattform: Unser neuer Vergleichstest kann beginnen! Heute treten das be quiet! Straight Power BQT E5 600 Watt, das Zippy EMACS HP2-6500PE 500 Watt und das Zippy EMACS PSL-6720P 720 Watt in den Ring.

Diese Netzteile treten auf einem Asus P5ND2-SLI Deluxe Mainboard mit einem Intel Pentium 4 Extreme Edition Prozessor (3,46 GHz, FSB1067, TDP: 110,7 Watt), 2 Gigabyte Arbeitsspeicher, zwei MSI NX7900GT-VT2D256E Grafikkarten im SLI-Betrieb sowie diversen Lüfter und Laufwerken zum Leistungstest an. Die Vergleichswerte liefern ein Antec Neo HE 500 Watt, ein be quiet! Dark Power BQT P6 520 Watt sowie ein NesteQ NA 5201 520 Watt Netzteil. Mehr...

Shortnews und Reviews

Samsung YP-K5 MP3 Player @ TrustedReviews.com (e)
nVidia GeForce 7900 von XFX & BFG @ computerbase.de
Fünf Mainboards mit Sockel AM2 @ computerbase.de
corepad Deskpad XXXL @ Cooling-Station.net
BFG Geforce 7900 GS OC Grafikkarte @ Hardware-Mods.com
NZXT - Adamas im Review @ Modding-FAQ.de
G.Skill 6400CL4D-2GBJS @ Cooled-Case.de
MSI GeForce 7900 GTO @ computerbase.de
Company of Heroes review @ bit-tech.net (e)
Top Five Complaints About Computer Hardware @ Futurelooks.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Freitag, 06.10.2006

nVIDIA und Intel Aktien steigen

Nachdem ATI und AMD ihren Zusammenschluß hatten, kam auch über nVIDIA und Intel dieses Gerücht auf. Das Ganze führte zu einem Aktienanstieg der beiden Konzerne, der bei 8% liegt, doch die Presseabteilungen der beiden Unternehmen gaben bisher keinerlei Stellungsnahme dazu. Nun führte der Bericht, dass Intel die Zusammenarbeit mit Imagination weiter ins Auge fasst und auch im Grafiksektor Fuß fassen möchte (wir berichteten) dazu, dass die Aktien weiter nach oben kletterten.

Wie es zu diesem Gerücht kam das die beiden Unternehmen sich zusammen schließen ist leider nicht bekannt, doch dass Intel in den Grafiksektor geht stimmt auf alle Fälle. Posted by Sonja Quelle: e-Mail

Spiele-Downloads bei Media Markt und Saturn ab Frühjahr 2007?

Die Chefs von Metro sind für ihre beiden Unternehmen Media Markt und Saturn mit Spiele Publishern in Verhandlung, damit die beiden Unternehmen in naher Zukunft Spiele auf ihren Servern zum Download anbieten können. Geplant sei dass Ganze für Frühjahr 2007 und die Verhandlungen laufen im Moment wohl mit den Publishern wie Electronic Arts (EA) oder Ubisoft, so ein Pressesprecher der Metro-Tochter, doch den Start wollte dieser nicht bestätigen. Somit ist der Termin im Frühjahr also bisher nur ein Gerücht.

Den Spieleherstellern sei - so Golem.de, diese Art des Verkaufs wohl schon seit einiger Zeit eine lieberer Art des Umsatzes, würden sie doch Kosten einsparen, da dadurch keine CD´s und auch Verpackungen mehr nötig sind. Geplant sei allerdings dass die Spiele erst später als im Handel zum Download verfügbar sein würden,da die Entwickler wohl diesen nicht verärgern möchten. Warum ist ja eigentlich klar, denn dort ist nach wie vor der größerer Umsatz, auch wenn Media Markt und Saturn ja nicht gerade klein sind. Posted by Sonja Quelle: Golem.de

Partnernews

Codegen M401-X Miditower im Test @ TWINSBYTE.de

"Heutzutage gehören die Computergehäuse ohne Frage mit zu den wichtigsten Komponenten für den heimischen Rechner. Die Ansprüche an Gehäuse sind in den letzten Jahren stetig gestiegen. Dazu zählt nicht nur das Design, sondern auch die Ausstattung und Handhabung. Vor allem PC-Bastler müssen leicht an Laufwerke und der restlichen Hardware gelangen.

Das Gehäuse nicht immer extrem teuer sein müssen, hat der Hersteller Codegen schon öfters in Tests bewiesen. Dieses mal haben wir das Codegen M401-X Gehäuse im Testlabor stehen und nehmen es mal unter die Lupe. Das neue Gehäuse soll ein paar neue Funktionen und natürlich auch ein überarbeitetes Äußeres mitbringen. Alles Weitere zum neuen Codegen Case erfahrt ihr im folgenden Testbericht!"

Shortnews und Reviews

Acoustic Authority iRhythms CA614 iPod Speakers @ TrustedReviews.com (e)
Crucial Ballistix PC2-5300 DDR2 2GB Kit review @ 3DAvenue.com (e)
Kinc flies by 90,000 with 3DMark 2001 @ NordicHardware.com (e)
Blog Wars - Views from the Front Line @ bit-tech.net (e)
MSI StarCam Clip @ TrustedReviews.com (e)
Battlefield 2142 Demo @ ngohq.com (e)
Mt. Rainier: Is It Necessary? @ The TechZone.com (e)
A Preview of The World's Best Headphones - Ultrasone Edition 9 @ Futurelooks.com ()e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Montag, 02.10.2006

ATIs Stream Computing

Wie die Kollegen von The Inquirer.net berichten, waren sie dabei als ATi in San Francisco darüber berichtete, was Stream Computing -wie der Hersteller es nennt bedeutet. Mit Stream Computing wird nicht nur die Grafik berechnet, sondern in Zukunft auch Berechnungen ausgeführt. Mit de neuen Architektur von ATIs Grafikprozessor, sind nun eine ganze Menge mehr Shader vorhanden, als bei den früheren VPUs, wie es heißt Dutzende und somit laufen die Berechnungen zügiger. Das Ganze läuft nun so, dass eine Reihe von Shadern immer eine bestimmte Art der Berechnung ausführen und somit geht es schneller als bisher.

Die Entwickler hadern nun jedoch immer noch mit dem Problem herum, wie sie den Code zwischen der CPU und der GPU aufteilen ohne das es zu "Spirenzien" kommt. Sollte es ihnen jedoch nicht gelingen, so würden am Ende immer eine Menge Daten hin und her geschaufelt werden, doch die eigentliche Aufgabe der beiden (CPU und der GPU) würde nicht richtig erfüllt werden, so Dave Orton von ATI.

Mit Stream Computing soll es von nun an möglich sein, die Geschwindigkeit um den Faktor 10 bis 40 verbessern, wenn es richtig unterstützt wird. Sollte dies nicht der Fall sein,so kann man mit Performanceverlust rechnen und das Ganze bringt rein gar nichts. In San Francisco wurden bereits vier Firmen vor die bereits dabei sind die neue Technologie zu unterstützen. Es handelt sich dabei um:

  • Vijay Pande von der Stanford University, einer der Leute hinter dem Projekt Folding@Home für Distributed Computing
  • Michael Mullaney von Peakstream, die Tools für den Einsatz von GPUs von Aktienhandel bis zur Suche nach Öl- und Gasvorräten entwickeln
  • Chas Boyd von der Graphics Platform Unit bei Microsoft , der einiges darüber verriet, wie DX10 und Vista viele dieser Stream-Techniken nutzen werden.
  • Jeff Yates von Havok, der Physik-Anwendungen mit dem Grafikprozessor vorstellte

Die Zielmärkte für diese neue Technologie sind laut Hersteller Klima- und Wetterforschung, Sicherheitstechnologien, Aktienresearch und Risikoeinschätzung, seismische Modelle und Erdbebenforschung. Posted by Sonja Quelle: ATI

Powerstrip 3.71 Build 575 Beta Vorabversion veröffentlicht

Die Entwickler von dem Grafikkartentool Powerstrip haben wieder einmal eine neue Betaversion ins Netz gestellt. Die Shareware trägt den Namen Powerstrip 3.71 Build 575 Beta und ist für die Betriebsysteme Windows 98/Me/2000/XP und hat eine kleine Dateigröße von 1.28 MB.

PowerStrip ist ein Grafikkartentool und mit dem man Gamma- und Auflösungseinstellungen vornehmen kann, zudem wird es auch ermöglicht, Speicher und Chiptakt zu Übertakten. Außerdem ist es mit dieser Shareware erlaubt, die 60Hz-Beschränkung bei 3D Anwendungen und Spielen unter den Betriebsystemen Windows 2000 und Windows XP zu beseitigen.

Die Entwickler geben an, dass das Tool die CrossFire und Quad-SLI Auflösung von ATI und nVIDIA unterstützt und es zu einer kleinen Auswahl an Optimierungen kam. Das Programm ist vollständig kompatibel zu 64-Bit-Version des Microsoft Betriebssystem Windows, sowie zu dem aktuellen "B-sys" Windows Vista RC1, wie es heißt. Ihr könnt das Tool wie gewohnt bei uns im Downloadbereich herunterladen. Posted by Sonja Quelle: E-Mail

Partnernews

Gigabyte Cooling-Notebook-Pad im Test @ Allround-PC.de

"Notebooks werden immer leistungsfähiger und kleiner. Durch die hohe Leistungsfähigkeit entsteht viel Wärme, die auf einer Seite mit lauten Lüftern aus dem Inneren der Geräte nach Draußen befördert werden muss. Auf der anderen Seite ist es möglich mit "mobilen" Komponenten, die bei großer Hitze die Geschwindigkeit reduzieren, die Ursache an sich zu bekämpfen. Einige Hersteller haben sich zu diesem Thema Gedanken gemacht. Darunter auch der Hersteller Gigabyte. Heraus kam ein so genannter Notebook-Cooler, das Fanless Notebook Cooling-Pad namens G-Pad." Mehr...

Shortnews und Reviews

Corsair HX620W Modular PSU - The best Power Supply ever? @ tweaktown.com (e)
Why Alexa Is Worthless @ John Chow dot Com @ The TechZone.com (e)
Seasonic M12 600Watt Netzteil @ pc-experience.de
Backups: What You Should Know @ aselabs.com (e)
HTPC-Cards right! X1300pro, Theatron DTS, ZAP2202 Review @ technic3d.com
The dirge of Cerberus (PS2) review @ driverheaven.net (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Donnerstag, 05.10.2006

Neues zum G80

Es gibt wieder einige Neuigkeiten zu nVIDIAs kommendem Unified Shader Chip, dem G80. Es wurde bereits mehrfach angedeutet, dass der G80 auch Physikbeschleuniger-Fähigkeiten mitbringen wird, darüber ist nun erstmals Genaueres bekannt geworden. Demnach soll der G80 über zusätzliche Shader mit der "Quantum-Effects-Engine" verfügen, welche damit dann in der Lage sein werden Physikberechnungen auszuführen. Des Weiteren sind relativ genaue Eckdaten über die zukünftigen Modelle und Taktraten bekannt geworden.

Demnach wird es 2 Versionen von G80 Karten geben. Die GeForce 8800 GTX, das Topmodell, und die GeForce 8800 GTS, die leicht abgespeckte Version, vergleichbar mit der jetzigen GT. So soll die GTX Version über 128 Shader verfügen, welche intern mit 1350 MHz arbeiten werden. Die GTX GPU selbst wird mit 575 MHz ihre Berechnungen ausführen. Der 768 MB Grosse GDDR3 Speicher wird mit 900 MHz getaktet sein und über eine Anbindung an die GPU von 384 Bit verfügen.

Die GTS Version des G80 hat 96 Unified Shader diese sind intern mit 1,2 GHz getaktet und die GPU wird sich mit einer Taktung von 500 MHz an die Arbeit machen. Der Speicher ist identisch zur GTX Variante, nur wird die Speicherbandbreite bei der GTS etwas beschnitten sein: Sie wird sich auf 320 Bit belaufen.

Diese Infos klingen reichlich vielversprechend, und man wartet eigentlich nur auf Informationen des direkten Konkurrenten, ATis R600, und auf erste Benchmarks. Posted by Blubb Quelle: DailyTech.com

Intel wandelt in den Grafiksektor?

Vor vier Jahren also 2002 hat Intel mit Imagination Technologies einen Vertrag abgeschlossen, nun wird die Lizenzierung auf andere Bereiche der PowerVR-Technologie aus geweitet, damit man diese zukünftig in Mobile-, Desktop- und anderen Produkten einzusetzen könne. Zu Imagination Technologies gehört auch der PowerVR SGX, ein Chip, der über die Unified-Shader-Architektur verfügt, sowie das Shader Modell 3.0 und OpenGL 2.0 unterstützt. Zudem ist ein hardwarebeschleunigtes Decoding wie MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4, H.264, WMV, und VC-1 mit beinhaltet.

Die Verlängerung des Vertrages und auch die Ausweitung lassen die Vermutung aufkommen, dass Intel für die Zukunft plant in ihre Prozessoren einen Grafikchip mit zu integrieren oder gar für ihre Mainboards etwas in Planung hat. Denn wie es aussieht wird es wohl so sein, da unsere Kollegen von Computerbase wohl schon eine Stellenausschreibung von Intel gesehen haben, in der nach Fachpersonal für eine entsprechende Forschungsgruppe gesucht wurde. Posted by Sonja Quelle:computerbase

GeForce 7950GX2 bringt gute Umsätze

Wie unsere Kollegen von theinquirer.net berichten soll die Geforce 7950GX2 Karte gute Verkaufszahlen liefern, da die nVIDIA Händler die auslaufenden Lagebestände des Grafikbeschleunigers loben, wie es hies.

Die Nachfrage des 7950 GX2 sei ungebrochen, da es die schnellste Single Slot Karte ist, die derzeit auf dem Markt verfügbar ist und auch der Verkaufspreis des Produktes sich in einem verträglichen Rahmen befindet. So wie es aussieht werden wohl alle GeForce Karten, die es momentan auf dem Markt und in den Lagerhallen der Hersteller und Einzelhändler gibt, bis zum Start des neuen nVIDIA Modell Codename "G80" über die Ladentheke gewandert sein. Posted by Sonja Quelle: theinquirer.net

Partnernews

Scythe Infinity im Vergleich zu 9 weiteren CPU-Kühlern @ Au-ja.de

Logo Heute lassen wir den zehnten Heatpipe-Kühler auf unseren Intel Pentium 4 Extreme Edition los: Der Scythe Infinity kombiniert fünf Heatpipes mit einem leisen 120 mm Lüfter und einer großzügigen Oberfläche aus 29 Aluminiumblechen.

Besonders spannend gestaltet sich der Vergleich zu Scythes Ninja PLUS, welcher zwar einen baugleichen Lüfter verwendet, aber sechs statt fünf Heatpipe-Paaren einsetzt und sechs Aluminium-Fins weniger aufweist. Zudem ist der Einsatz des werkzeuglosen VTMS (Versatile Tool-Free Multiplatform System) Befestigungssystems beim Ninja PLUS nicht möglich, während der Scythe Infinity diese Montage bietet und sich auch für den Einsatz auf Mainboards mit AMDs neuem Sockel AM2 eignet.

Wir vergleichen die Leistung und Lautstärke des Scythe Infinity mit folgenden Kühlern:

* Aerocool Dominator
* Noctua NH-U9
* Noctua NH-U12
* Scythe Mine Cooler
* Scythe Ninja PLUS
* Scythe Samurai Z
* Sharkoon Red Shock
* Silverstone Nitrogon NT06
* Spire DiamondCool SP507B7-U

Mehr...

5.000? Gewinnspiel @ Allround-PC.de

Endlich ist es wieder soweit. Wir von Allround-PC verlosen Preise im sagenhaften Gesamtwert von 5.000,- Euro. Zu gewinnen gibt es u.a. Grafikkarten, Gehäuse, Netzteile, Arbeitsspeicher, Webcams uvm. Das einzige was Sie machen müssen, ist die Preise auf der folgenden Gewinnspielseite zu suchen. Bei erfolgreicher Suche einfach das Formular ausfüllen und abschicken." Mehr...

Shortnews und Reviews

How to Hack the Nike + iPod Sport Shoe Kit @ Futurelooks.com (e)
LCD Monitor Guide - Response Time @ The TechZone.com (e)
X06: Hands on: Gears of War @ TrustedReviews.com (e)
Revoltec File Protector 3.5" @ pc-experience.de
Tekken: Dark Resurrection @ TrustedReviews.com (e)
Gigabyte 'Quad' P965 board @ bit-tech.net (e)
Coolermaster eXtreme Power Duo RP-600-PCAP Netzteil Review @ technic3d.com
Are You a Gaming Statistic? @ Futurelooks.com (e)
Test Drive Unlimited (XBOX 360) review @ driverheaven.net (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Mittwoch, 04.10.2006

ATi Catalyst 6.10 Beta mit Folding@Home

ATi veröffentlicht eine Betaversion ihres Catalyst Treibers mit der Versionsnummer 6.10, der einen Folding@Home Client beinhaltet. Folding@Home wurde von der Stanford University entwickelt, um ein wie es heißt "verteilten Rechnen" zu ermöglichen. mit diesem Verfahren werden komplexe Aufgaben in kleine Bröckchen zerstückelt und an unendlich viele PC´s in der Welt verteilt und somit wird eine hohe Rechenleistung ermöglicht. Dies wurde bisher in den wissenschaftlichen Forschungsbereichen für Alzheimer, Huntington und Krebs angewendet.

Nun ist die Entwicklung des Folding@Home Client so weit voran geschritten, dass die ATi Grafikprozessoren mit unterstützt werden. Es sei nun jedoch zu erwarten, dass auch der Cell Prozessors der Sony PlayStation 3 , den neuen Client nutzen kann. Auf diese Weise soll eine Rechenleistung von 100 Gigaflops pro Computer erzielt werden. Vergleicht man die anderen Prozessoren miteinander, dann kommt man auf folgende Ergebnisse:

  • AMDs Athlon 64 FX-62 kommt auf ca. 7,9 Gigaflops,
  • Intels Core2 Extreme X6800 bringt es laut Linpack auf 13,7 Gigaflops,
  • zieht man nun aber die beiden höchsten Systeme der aktuellen Top 500 Rangliste der Supercomputer zum Vergleich heran, erreichen diese: 280,6 Terraflops (IBM BlueGene/L, 131.072 PowerPC 440 CPUs mit je 700 MHz) bzw. 91,3 Terraflops (IBM BGW, 40.960 PowerPC 440 CPUs mit je 700 MHz).

Für all diejenigen, die noch nichts mit Flops und Megaflops anfangen können:

Flops (floating-point operations per second) :

  • 1 Megaflops = 1000000 Flops (106)
  • 1 Gigaflops = 1000000000 Flops (109)
  • 1 Terraflops = 1000000000000 Flops (1012)

Der ATi Catalyst 6.10 Beta ist mit CATALYST Control Center ausgestattet (32-Bit Windows XP) und hat eine Dateigröße von 22,4 MByte. Er datiert auf den 03.10.2006 und ist für die Grafikkarten der Radeon X1950 und X1900 Serie ausgewiesen. Ihr könnt den Treiber wie gewohnt bei uns im Downloadbereich herunterladen. Posted by Sonja Quelle: ATI

Partnernews

AM2-Mainboards im Test: Die SLI Benchmarks @ Au-ja.de

In den letzten Wochen haben wir Testberichte über drei aktuelle Mainboards für den Sockel AM2 veröffentlicht, die allesamt einen Chipsatz aus dem Hause NVIDIA verwenden und SLI-fähig sind. Nun können wir auch die SLI-Benchmarks nachliefern, welche wir mit zwei MSI NX7900GT-VT2D256E Grafikkarten durchgeführt haben.

Bei den Mainboards handelt es sich um das ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi und das Biostar TForce 590 SLI Deluxe, die beide auf dem nForce 590 SLI Chipsatz basieren, sowie das MSI K9N SLI Platinum, welches den preiswerteren nForce 570 SLI Chipsatz verwendet. Wir sind gespannt, wie sehr die Leistung der beiden Chipsätze auseinander liegt. Mehr...

Shortnews und Reviews

ATI's Stream Computing coverage @ driverheaven.net (e)
G.Skill F2-6400PHU2-2GBHZ @ Hardware-Mods.com
EVGA 7950 GT @ ocaholic.ch
Ultra's Aluminus Case Enlightens You @ OCModShop.com (e)
Antec NeoHE 550W Power Supply Review @ FastLaneHW.com (e)
Ninety Nine Nights For XBOX 360 Reviewed @ Futurelooks.com )(e)
iCute case with 25cm intake fan @ bit-tech.net (e)
SilenX SX-120C Copper Heatsink CPU-Kühler @ Hardware-Mods.com
Motorola V3i review @ driverheaven.net (e)
Neue Tips für Windows Server 2003 R2 online @ pqtuning.de
Scythe Infinity CPU Kühler @ Hardware-Mods.com
ATi Radeon X1900 XT mit 256 MB @ computerbase.de
Games Convention [Messe und Microsoft] @ Hardware-Infos.com
Sleek as Hell and Power to Boot: Ultra's X-Connect 2 550W PSU @ OCModShop.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Dienstag, 03.10.2006

’’G80’’ kommt Mitte November

Laut inoffiziellen Angaben wird nVIDIA seine achte GeForce Generation auf Basis des Grafikchips G80(Codename) Mitte November auf den Markt bringen. Die entsprechenden Grafikkarten werden demnach auf den Namen “Geforce 8800“ getauft. Wie gewohnt sollen die ersten Prachtstücke ausschließlich dem High-End-Markt vorbehalten sein. Einsteiger-und Mittelklasse werden dann im Laufe der Zeit in mehreren Varianten nachfolgen.

Des weiteren wird der G80 über eine DirectX 10-und Shader Model 4.0 Unterstützung verfügen, welche neue visuelle Features mit sich bringen werden. Zum Beispiel wird der Einsatz von “Geometry Shadern“ erstmals möglich sein und die Verarbeitungsgeschwindigkeiten sollen drastisch erhöht werden. Der Spielgenuss von DirectX 10 wird jedoch nur Windows Vista Besitzern vorbehalten sein, denen auch eine dem entsprechenden Grafikkarte zur Verfügung steht. Quelle: DigiTimes posted by Schlappenkicker

Partnernews

Nexuiz - Spiel, Interview und Contest @ Pc-Max.de

Passend zum PC-Max-Gaming-Contest haben wir exklusiv den Erfinder von Nexuiz zu einem Interview eingeladen. Außerdem gibt es einen kleinen Überblick über das Spiel Nexuiz, u.a. auch über dessen Geschichte und das Gameplay im Shooter. Zu guter Letzt gibt es nochmals die wichtigsten Informationen zu dem Gaming-Contest, die Teilnahmebedingungen und natürlich auch das Anmeldeformular. Mehr...

SuperTalent 2GB Mega Screen MP3-Player im Test @ Allround-PC.de

"Ein MP3-Player gehört heutzutage schon fast zur Standardausrüstung des modernen Menschen. Bei einer solchen Vielzahl von verschiedenen MP3-Playern hat jeder, der sich einen neuen MP3-Player kaufen will, die Qual der Wahl. Wie viel Speicherplatz braucht man? Ist ein USB-Stick-MP3-Player das Richtige für einen? Braucht man ein Display, das den ID3 Tag anzeigt? Wir von Allround-PC haben uns im diesem Test den Mp3-Player aus dem Hause SuperTalent etwas näher betrachtet. Es handelt sich dabei um das Modell Mega Screen. Ingesamt verfügt der Player über einen 2GB großen Speicher. Zu den Testergebnissen...

Shortnews und Reviews

Gewinnspiel Auswertung... Tendenzen der Mini-ITX Fangemeinde @ MiniTechNet.de
Passive Grafikkarten im Minibarebone @ BareboneCenter.org
KeyGhost @ BareboneCenter.org
Panic Button @ BareboneCenter.org
LCD Monitor Guide - Are Higher Contrast And Brightness Better? @ The TechZone.com (e)
Corsair Nautilus 500 Liquid Cooling Kit Review @ Futurelooks.com (e)
HTPC on the Cheap: Intervideo's HomeTheater @ OCModShop.com (e)
Vizo Mirrorbox 32-in-1 Card Reader im Test @ silentmodding.de
Saints Row Xbox 360 Review @ ThinkGaming.org (e)
Jede Menge Software und Tools zum Übertakten, Systemdiagnose und Benchmark @ ocinside.de
Foxconn Winfast 6100M2MA-RS2H Mainboard: Weniger ist mehr @ technic3d.com
Creative X-Fi gaming PC mod @ bit-tech.net (e)
Coolink Mainboard Silencer im Test @ cooledcase.de

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Freitag, 29.09.2006

Erweiterung des PCI Express Standards durch Intel und IBM

IBM und Intel sowie zahlreiche weitere Unternehmen haben das Konzept für einen verbesserten PCI Express Standard vorgestellt. Mit ihm reagieren die Unternehmen auf gestiegene Leistungs-Anforderungen durch Anwendungen wie sehr komplexe Grafikdarstellungen oder die Extensible Mark-up Language (XML).

Der Entwurf mit dem Codenamen "Geneseo" enthält Techniken, die für eine schnellere Anbindung des Prozessors an andere Rechner-Komponenten sorgen. Außerdem bietet er Hardware-Entwicklern mehr Möglichkeiten beim Entwurf der Geräte. Zu den Anwendungen, die besonders von den Neuerungen profitieren, gehören komplexe Visualisierungen wie sie zum Beispiel in Wettersimulationen vorkommen. Ebenso profitieren Applikationen, die komplizierte mathematische oder physikalische Fragestellungen lösen - wie etwa rechenintensive Finanzanwendungen. Auch die Ver- und Entschlüsselung von Kommunikationsdaten wird beschleunigt.

"Vor fünf Jahren entwickelte Intel gemeinsam mit IBM und anderen Branchengrößen die Vision einer offenen, standardisierten Schnittstelle für die gesamte IT-Industrie", erklärte Pat Gelsinger, Senior Vice President und General Manager von Intels Digital Enterprise Group. "PCI Express war 2004 der erste Schritt in diese Richtung und ist heute die erste Wahl für Desktops, Mobilrechner und Serversysteme. Geneseo ist der nächste Schritt und ist für Anforderungen und Möglichkeiten ausgelegt, die mit den Plattformen der künftigen Generation auf uns zukommen."

Geneseso wird von einer Reihe von Unternehmen unterstützt. Dazu gehören Adaptec Inc., AGEIA Technologies Inc., Altera Corporation, Broadcom Corporation, Celoxica, Cisco Systems, ClearSpeed Technology, Dell, EMC Corporation, Emulex Corporation, HP, Integrated Device Technology Inc., Lecroy Corporation, Linux Networx, LSI Logic, Mellanox Technologies, Myricom, NetEffect, Novell, NVIDIA, PLX Technology, PMC-Sierra, QLogic, Sun Microsystems, Synopsys, Tektronix, Xambala Inc., Xilinx Inc. sowie Xtreme Data. Posted by Sonja Quelle: PM

nVIDIAs visuelles Computing-System Quadro Plex ab sofort erhältlich

nVIDIA liefert das weltweit erste dedizierte Visual Computing System (VCS) Quadro Plex 1000 ab sofort aus. Der Hersteller möchte damit neue Maßstäbe setzen, wie es hieß. Der Quadro Plex ist in 3 Varianten erhältlich, soll kompatibel mit allen Standardworkstations und -Servern sein und bietet so nVIDIA eine hohe Skalierbarkeit für anspruchsvolle professionelle Anwendungen, darunter multiple 4k-HD-Videostreams (High Definition mit 4.096 x 2.160 Pixeln), 3D-Designs, wissenschaftliche und medizinische Visualisierungen, geologische Untersuchungen sowie visuelle Simulationen und Trainings.

Den Quadro Plex gibt es in einer Desktop- und in einer kompakten 3U-Rack-Version mit nVIDIAs SLI-Technologie, die den Einsatz mehrerer Grafikprozessoren erlaubt. Darüber hinaus soll er bieten:

  • über mehr als die 20fache Computing-Dichte herkömmlicher Grafikprozessor-Lösungen.
  • Performance von bis zu 80 Milliarden Pixeln pro Sekunde und sieben Milliarden Vertices pro Sekunde.
  • Auflösungen von bis zu 148 Megapixel auf 16 synchronisierten digitalen Output- und acht HD-SDI-Kanälen.
  • Viele Konfigurationsmöglichkeiten vom einzelnen System bis zum Cluster bieten eine hohe Skalierbarkeit und steigern die Systemverfügbarkeit.
  • Der nVIDIA Quadro Plex 1000 ist kompatibel mit x86 32- und 64-Bit-Prozessoren von Intel und AMD unter Windows und Linux. Nähere Informationen dazu unter.

Erhältlich ist das System bei NVIDIA-Partnern wie PNY-Technologies (USA und Europa), Elsa (Japan), Leadtek (Asia Pacific), HP, Sun Microsystems, BOXX Technologies, Colfax International und Verari Systems. Den offiziellen Verkaufspreis, gab nVIDIA leider nicht bekannt. Posted by Sonja Quelle: E-Mail

Partnernews

Corsair Flash Readout USB 2.0 Stick im Test @ Allround-PC.de

"Schon lange hat sich der USB-Stick gegenüber der herkömmlichen Diskette durchgesetzt. Wer seine Daten mobil und griffbereit mit sich führen will, ist am besten mit einem Stick bedient. Der Hersteller Corsair hat dazu ein entsprechendes Produkt auf den Markt gebracht. Es handelt sich dabei um den USB 2.0 Flash ReadOut Memory Drive in der 1GB Variante, den wir im folgendem Test etwas näher untersucht haben." Mehr...

Das aktuelle Au-Ja Gewinnspiel läuft nur noch bis zum 30.9.! @ Au-ja.de

Diesmal haben HiQ Computer, Silverstone und Super Talent die Preise für die Verlosung gestiftet. Es handelt sich um 7 Preise mit einem Gesamtwert von 560  ! Das Gewinnspiel startet heute am 22. August 2006 und endet am 30. September 2006. Die Gewinner werden am 2. Oktober 2006 bekannt gegeben.

Was gibt es zu gewinnen?

1. Preis: Ein Silverstone LaSala LC20M Home-Theater-PC Gehäuse im Wert von 220  
Dieses formschöne Gehäuse bietet ein integriertes Display mit Fernbedienung und eignet sich somit hervorragend für einen Heimkino-PC. Während sich das Gehäuse äußerlich gut in die Unterhaltungselektronik einfügt, bietet es im Inneren ausreichend Platz für einen leistungsstarken PC. Im Test konnten wir das Silverstone LaSala LC20M mit "Sehr Gut" bewerten.

2. Preis: Ein Super Talent MEGA Screen 2 GB MP3-Player im Wert von 120  
Dieser schicke und kompakte MP3-Player (87 x 42 x 9 mm) bietet 2 GB Flashspeicher und kann neben Musik (MP3 und WMA) auch Fotos, Videos und UKW-Radio wiedergeben. Zudem kann er Sprache und Radiosendungen aufzeichnen.

3. Preis: Ein Philips SLA5500 Wireless Music Adapter im Wert von 60  
Dieser Wireless Music Adapter von Philips wird an die Stereoanlage angeschlossen und spielt dort die Musikdateien ab, welche sich auf dem PC befinden. Die Übertragung zwischen PC und Adapter geschieht kabellos über eine 802.11b Verbindung. Unterstützt werden die Audio-Formate MP3, WAV und Windows Media.

4. Preis: Ein Antec Plusview II Miditower Gehäuse im Wert von 55  
Dieses Computergehäuse bietet Platz für ein ATX-Mainboard, vier 5,25-Zoll und sechs 3,5-Zoll Laufwerke. Es wird mit einem dreistufig regelbaren 120 mm TriCool-Lüfter mit blauer LED-Beleuchtung und einem Seitenfenster geliefert.

5. bis 7. Preis: Je ein Super Talent Fireball 1 GB USB 2.0-Speicherstick im Wert von je 35  
Dieser schnelle USB 2.0 Speicherstick verfügt über einen Dual-Channel Controller und bietet 1 GB Speicherplatz. Ein robustes Gummi-Gehäuse schützt das Innenleben des Fireball, welchen wir im Test mit "Sehr Gut" bewerteten.

Wie kann ich teilnehmen?

Einfach anmelden, es gibt keine dummen Fragen und keine nervigen Suchaufgaben. Wenn das Wetter schon so mies ist, wollen wir euch nicht noch zusätzlich nerven. Weiter....

Shortnews und Reviews

Cooler Master Mystique 631 @ ThinkComputers.org (e)
Scythe Infinity CPU-Kühler @ pc-experience.de
Supertalent Fireball USB Stick @ Cooled-Case.de
OCZ Tempest review @ driverheaven.net (e)
Corsair XMS2 6400C4 DDR2 @ ocaholic.ch
Noctua NF-S12 Lüfterserie im Test @meisterkuehler.de
DFI LANParty UT NF590 SLI-M2R/G Motherboard @ tweaktown.com (e)
Fujifilm FinePix F20 Zoom Reviewed @ biosmagazine.co.uk (e)
Neues Gewinnspiel @ HW-Center.com
Zykon P1 Mousepad @ Hardware-Mods.com
Spire Rocketeer VI review @ driverheaven.net (e)
Chuck Patch Tool @ NGOHQ.com (e)
Antazone AS-C1000 Universal Heatpipe CPU Cooler @ Bigbruin.com (e)
LC Power Mobile Hard Disk EH-35BSII @ Cooling-Station.net

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Donnerstag, 28.09.2006

TFT mit LED Hintergrundbeleuchtung

Samsung stellt auf der Photokina sein erstes 20-Zoll-TFT , mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung vor. Das Gerät der trägt den Namen SyncMaster XL20, ist in der Farbe schwarz erhältlich und verfügt über einen abnehmbaren Sichtschutz der aus Aluminium besteht, der dafür da ist, einfallendes Licht abzuhalten.

Der Hersteller preist insbesondere die Rot- und Grüntönen des Displays an, denn dies soll es ermöglichen, dass man das Gerät bei der Druckvorstufe einsetzen kann. Die Auflösung des 20-Zoll-TFTs liegt bei 1.600 x 1.200, das Kontrastverhältnis bei 1.000:1 und der Einblickwinkel liegen bei 178 Grad . Die Helligkeit des SyncMaster XL20 wird mit 50 Candela pro Quadratmeter angegeben und die Reaktionszeit bei 8 Millisekunden so Samsung. Das Gerät besitzt einen analogen VGA- und einen digitalen DVI-Anschluss und soll im November auf den Markt kommen.Posted by Sonja Quelle: Golem.de

Radeon X1300 XT für AGP von Sapphire

In Israel wurde berichtet, dass in naher Zukunft auch eine AGP Version der Radeon X1300 XT vom Grafikkartenhersteller Sapphire auf dem Markt erscheinen wird.

Die Radeon X1300 XT verfügt bis zu 512 MByte Speicher, doch über deren Taktraten, sowie auch die des Chips ist uns leider nichts bekannt, doch der Beschleuniger soll wohl schneller als die GeForce 7300 GT AGP sein, wie es heißt. Die Karte wird angeblich zu einem Verkaufspreis angeboten werden der unter 100 Euro liegt . Posted by Sonja Quelle:e- Mail

Partnernews

Revoltec Alu Book 2 - Blue Night im Test @ Allround-PC.de

"Wieder einmal hat ein externes Festplattengehäuse mit Unerstützung von Serial ATA 1.0 Festplatten zu uns gefunden. Das Gehäuse kommt aus dem Hause Revoltec und hört auf den Namen "Alu Book 2 - Blue Night". Wie das externe HDD-Case bezüglich Datendurchsatzrate und Verarbeitung abgeschnitten hat, erfahren Sie im folgenden Test."

Revoltec Alu Book 2 - Blue Night im Test @ Allround-PC.de

Wieder einmal hat ein externes Festplattengehäuse mit Unerstützung von Serial ATA 1.0 Festplatten zu uns gefunden. Das Gehäuse kommt aus dem Hause Revoltec und hört auf den Namen "Alu Book 2 - Blue Night". Wie das externe HDD-Case bezüglich Datendurchsatzrate und Verarbeitung abgeschnitten hat, erfahren Sie im folgenden Test."

Shortnews und Reviews

Thermalright Ultra-120 CPU Cooler @ ThinkComputers.org (e)
Does the Technology Really Matter? @ The TechZone.com (e)
Transcend 2GB (2x 1024MB) DDR2-800 Memory @ Bigbruin.com (e)
Leadtek WinFast PX7900 GS TDH @ bit-tech.net (e)
SanDisk Extreme IV 2GB CF Card/Reader Bundle @ TrustedReviews.com (e)
Vantec NexStar LX Network Attached Storage HDD Enclosure Review @ hardcoreware.net (e)
Macs Kooler 7131AE/7131IE CPU-Kühler @ Hardware-Mods.com (e)
Inno3D GeForce 7600GS AGP Review @ NGOHQ.com (e)
Home Theatre Buying Guide @ The TechZone.com (e)
Multitalent: Fantec Multi-function Storage Review @ technic3d.com

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Mittwoch, 27.09.2006

ATi kündigt Karten mit Unified Shader an

Da Microssoft mit der neuen DirectX 10 die Pixel und Vertex Shader nicht mehr separat gezählt werden können, wird von nun an alles in Unified Shaders umgewandelt, so zumindest heißt der neue Standard wie wir wissen. Es ist bekannt das Programmierer nicht so ganz mit der neuen Technologie einverstanden sind, denn sie nennen diese auch "Dis-unified Shading" .

Nun ist es so, dass ATi bereits Karten mit Unified Shaders ankündigt, ganz im Gegensatz zu nVIDIA, von denen man bisher noch nichts von dieser Technik gehört hat. Mit einer "64 Unified Shader Pipeline"-Karte kann jede gewünschte Kombination, ob 32 Pixel und 32 Shaders, 60 Shaders plus 4 Vertex oder 50 Vertex und 14 Shader pro Taktzyklus erreicht werden . Das wichtige daran ist, dass die Summe 64 ergibt. Posted by Sonja Quelle: theinquirer.net

Partnernews

Das aktuelle Au-Ja Gewinnspiel läuft nur noch bis zum 30.9. @ Au-ja.de

Diesmal haben HiQ Computer, Silverstone und Super Talent die Preise für die Verlosung gestiftet. Es handelt sich um 7 Preise mit einem Gesamtwert von 560  ! Das Gewinnspiel startet heute am 22. August 2006 und endet am 30. September 2006. Die Gewinner werden am 2. Oktober 2006 bekannt gegeben.


Was gibt es zu gewinnen?

1. Preis: Ein Silverstone LaSala LC20M Home-Theater-PC Gehäuse im Wert von 220  
Dieses formschöne Gehäuse bietet ein integriertes Display mit Fernbedienung und eignet sich somit hervorragend für einen Heimkino-PC. Während sich das Gehäuse äußerlich gut in die Unterhaltungselektronik einfügt, bietet es im Inneren ausreichend Platz für einen leistungsstarken PC. Im Test konnten wir das Silverstone LaSala LC20M mit "Sehr Gut" bewerten.

2. Preis: Ein Super Talent MEGA Screen 2 GB MP3-Player im Wert von 120  
Dieser schicke und kompakte MP3-Player (87 x 42 x 9 mm) bietet 2 GB Flashspeicher und kann neben Musik (MP3 und WMA) auch Fotos, Videos und UKW-Radio wiedergeben. Zudem kann er Sprache und Radiosendungen aufzeichnen.

3. Preis: Ein Philips SLA5500 Wireless Music Adapter im Wert von 60  
Dieser Wireless Music Adapter von Philips wird an die Stereoanlage angeschlossen und spielt dort die Musikdateien ab, welche sich auf dem PC befinden. Die Übertragung zwischen PC und Adapter geschieht kabellos über eine 802.11b Verbindung. Unterstützt werden die Audio-Formate MP3, WAV und Windows Media.

4. Preis: Ein Antec Plusview II Miditower Gehäuse im Wert von 55  
Dieses Computergehäuse bietet Platz für ein ATX-Mainboard, vier 5,25-Zoll und sechs 3,5-Zoll Laufwerke. Es wird mit einem dreistufig regelbaren 120 mm TriCool-Lüfter mit blauer LED-Beleuchtung und einem Seitenfenster geliefert.

5. bis 7. Preis: Je ein Super Talent Fireball 1 GB USB 2.0-Speicherstick im Wert von je 35  
Dieser schnelle USB 2.0 Speicherstick verfügt über einen Dual-Channel Controller und bietet 1 GB Speicherplatz. Ein robustes Gummi-Gehäuse schützt das Innenleben des Fireball, welchen wir im Test mit "Sehr Gut" bewerteten.


Wie kann ich teilnehmen?

Einfach anmelden, es gibt keine dummen Fragen und keine nervigen Suchaufgaben. Wenn das Wetter schon so mies ist, wollen wir euch nicht noch zusätzlich nerven. Weiter....

Shortnews und Reviews

Dell Precision 390 Reviewed @ biosmagazine.co.uk (e)
Shuttle XPC SN27P2 @ TrustedReviews.com (e)
Armed Assault Preview @ Spielesuechtig.de
JJ-Venus OTG 2,5" @ media-planet.org
Apple iPod Battery Secrets @ futurelooks.com (e)
XFX GeForce 7950 GT 570M Extreme @ ComputerBase.com
GeForce 7950 GS? @ NGOHQ.com (e)
Supertalent Fireball 1GB USB-Stick @ pc-experience.de
Asus Vintage V2-AH2 @ BareboneCenter.org
The Internet's Biggest Google Whores @ thetechzone.com (e)
Xitel HiFi-Link for iPod nano Review @ Futurelooks.com (e)
Sapphire Quietly Launches an AGP Version of X1300XT @ ngohq.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Dienstag, 26.09.2006

Neue aTuner Version veröffentlicht

Heute wurde wieder einmal eine neue Version des Tools aTuner ins Netz gestellt. Die Versionsnummer lautet aTuner 1.9.57.9145 und hat eine Dateigröße von 0,5 MB. Mit dem Grafikkartentool kann man alle FSAA-Modis entlocken, aber auch die Einstellungen Anisotropic Filtering, VSync und MipMap LOD-Bias an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

aTuner ist kompatibler mit den nVIDIAs Forceware Treibern bis zu der Version 84.21, die ATi Treiber werden bis zu Version 6.1 unterstützt. Sollte man bei den Radeon Karten das ATI CCC installiert haben, ist die Funktionalität des Grafiktools nicht mehr als richtig angegeben. Die neue aTuner Version läuft mit einer Radeon Karte nur, wenn das herkömmliche oder eventuell sogar gar kein Control Panel installiert wurde. Ihr könnt das Tool hier herunterladen.

Posted by Sonja Quelle: Computerbase.de

Bilder von „Unreal Tournament 2007“

Für alle Unreal Tournament Fans wurden nun ersten Bilder von dem neuen Unreal Tournament 2007, welches wie der Name schon sagt im nächsten Jahr erscheinen soll, veröffentlicht. Geplant war die Veröffentlichung ursprünglich schon in diesem Jahr, doch es klappte nicht und das Game wurde auf 2007 verschoben. Nun sprachen die Entwickler von Epic Megagames auf der Tokyo Game Shows davon, dass das Spiel nun nicht wie angekündigt im Frühjahr 2007 auf den Markt kommt, sondern es wurde nun ein zweites Mal verschoben und zwar zum zweiten oder dritten Quartal 2007.

Eine weitere Nachricht von Epic ist, dass man Maps die man mit einem Editor nicht nur für dem PC erstellen kann, sondern sie auch auf der PlayStation 3 Version von Unreal Tournament 2007 nutzbar sind. Posted by Sonja Quelle: Computerbase.de

Partnernews

Biostar TForce 590 SLI Deluxe im Test @ Au-ja.de

Unser Sockel AM2 Roundup geht in die dritte Runde: Diesmal haben wir uns das Biostar TForce 590 SLI Deluxe mit NVIDIAs nForce 590 SLI Chipsatz angesehen und dieses Mainboard mit den aktuellen Modellen von Asus und MSI vergleichen.

Das Biostar TForce 590 SLI Deluxe bietet zwei vollwertige PCI-Express x16 Steckplätze, fünf interne Serial-ATA 3 Gb/s Ports und einen externen eSATA-Anschluss sowie High-Definition Audio und Firewire. Für Bastler hat Biostar nicht nur eine Diagnose-LED integriert, sondern auch einen Power- und Reset-Schalter als Taster auf der Platine verbaut.

Wie sich der Underdog gegen die Modelle der beiden Branchengrößen Asus und MSI schlägt, könnt ihr in unserem Testbericht erfahren...

VGA-Kühler mit Heatpipe im Test @ Au-ja.de

Auch im Jahr 2006 lärmen auf vielen Grafikkarten völlig ineffiziente Kühlerkonstruktionen. Revoltec und Zalman wollen es besser machen und schicken den Graphic Freezer Pro und den VF900-Cu ins Rennen. Wir haben uns die beiden VGA-Kühler, die - abgesehen von einem 80 mm Lüfter und je zwei Heatpipes - kaum Gemeinsamkeiten haben, angesehen.

Wir ersetzen im Rahmen dieses Testberichtes den Standardkühler einer ASUS Extreme AX800XL/2DTV. Dieser Kühler besteht aus Kupfer, bringt 260 g auf die Waage, verwendet eine Heatpipe und einen 65 mm Lüfter, der ungebremst mit satten 3850 U/min rotiert. Können der Revoltec Graphic Freezer Pro und der Zalman VF900-Cu den Standardkühler übertreffen? Unser Test wird es zeigen! Mehr...

Montag, 25.09.2006

Stromsparender Mobility Radeon X1700

Bei ATis Mobility Radeon X1700 Chip gab der Hersteller bekannt, dass der Grafikchip wohl wie bisher im 90 nm Fertigungsverfahren hergestellt wird. Der unterschied zum alten X1600 ist de, dass der neue X1700er Grafikchip erstmals auf gestrecktes Silizium ("Strained Silicon") gebaut wird, was dazu führen soll, dass der Stromverbrauch des neuen Beschleunigers geringer ausfallen soll. Doch nicht nur dass, es sollen sich auch die Schaltgeschwindigkeit der Transistoren steigern lassen, so ATi. Dabei wird der Gitterabstand des Siliziums erhöht, wodurch die Elektronen leichter fließen können.

Die beiden CPU Hersteller AMD und Intel setzen dieses Verfahren schon seit ihren 90 Nanometer Prozessen ein, der Konkurrent nVIDIA jedoch hat bisher noch nicht zu diesem neuen Verfahren gegriffen, obwohl er wie ATi über diese Möglichkeit verfügt, der er ebenso wie die Kanadier bei TSMC produziert. Nachfolger sollen auch der Mobility Radeon X1300 und X1400 mit der X1350 respektive X1450 präsentiert bekommen, allerdings mit herkömmlicher 90-nm-Fertigung. Geplant sei dieses Fertigungsverfahren wohl für die geplanten G80 Chips von nVIDIA.

Der Mobility Radeon X1700 verfügt wie der X1600er über 12 Pixel- (gesteuert durch 3 Shader-Kerne) und 5 Vertex-Shader-Prozessoren sowie 4 Textureinheiten. Zusätzlich gibt es Shader-Model 3, Videobeschleunigung für WMV9 und MPEG-1/-2/-4 inkl. H.264, High-Dynamic-Range-Rendering inkl. Kantenglättung, eine bessere Videoskalierung und die Stromspartechnik PowerPlay 6.0. ATi preist den neuen Mobility Chip ebenso wie die beiden anderen Radeon X1350 und X1450 damit an, dass die Notebooks damit besser auf das neue Windows Vista Betriebssystem vorbereitet sind.

Das erste Notebook mit den neuen Radeon Chips welches in Deutschland erhältlich sein wird, ist ein 14 Zoll Breitbild LCD mit WXGA+-Auflösung von Asus, welches zu einem Preis von unter 1.600,- im Handel erhältlich sein wird. Es sind jedoch noch zwei weitere Asus Notebooks mit Mobility Radeon X1700 geplant und zwar die beiden Geräte W2Pb und W2Pc, dessen Verkaufspreis und jedoch noch nicht bekannt ist. Posted by Sonja Quelle: ATi

Neuer 1.05er Patch für Anno 1503 erschienen

Sunflowers hat für sein Aufbaustrategie Spiel Anno 1503 einen neuen Patch veröffentlicht, der diverse Fehler behoben hat. Die Dateigrööße des Patches liegt bei beachtlichen 80 MB und bringt das gepatchte Spiel auf den Stand der Königs Edition.

Der Publishers meint zu den Verbesserungen, dass die vielen tausend Spieler, die Anno 1503 auch vier Jahre nach Release noch begeistert spielen, mit dem Patch ein ungekanntes Maß an Kompatibilität und Spielspaß erreichen. Die Spieler die bei der Eröffnung des Strategie Spieles auf einen Mehrspieler Modus hofften, werden jedoch auch dieses Mal wieder von den Entwicklern enttäuscht, denn es wurde wieder keinen keinen Mehrspieler Modus mit eingefügt, was damals schon eine dicke Kritik an den Hersteller war.

Die Liste der Verbesserungen :

  • Angriffsverhalten von Schiffen wurde verbessert.
  • Bei Farmen und Plantagen werden keine Felder mehr bei der Aberntung ignoriert
  • Bewaffnetes Schiff feuert nicht mehr auf schwimmende Ladung
  • Edelsteinminen können jetzt auch dicht nebeneinander gebaut werden
  • Fehler bei Lebensbalken von Figuren behoben
  • Kein Hängenbleiben von Schiffen am Randbereich von Inseln
  • Kein Absturz mehr bei Abriss vom Haus des Medicus
  • Kein Absturz mehr wenn Einzugsbereich des Kontors über Kartenrand hinausreicht
  • Sanitäter reparieren keine Schiffe mehr
  • Scout oder Soldaten bleiben nicht mehr an Felsen oder Häusern hängen

Ihr könnt den 1.05er-Patch für Anno 1503 bei T-Online herunterladen Posted by Sonja Quelle: Golem.de

D3DGear nun in Version v.1.67 verfügbar

D3DGear das Grafikkartentool zum Benchen eurer 3D Karten ist in einer neuen Version verfügbar. In der Version 1.67 gibt es folgende Verbesserungen:

D3DGear Version 1.67 Release Notes:
1. Fixes random crashes in applications after D3DGear was enabled.
2. FPS now can be measured in milliseconds instead of seconds.
3. Changes to use new vector fonts (New Times) to display FPS and other
notifications.

Zur offiziellen Webseite des Herstellers geht es hier... Das Tool könnt ihr wie immer direkt bei uns im Downloadcenter finden. Posted by Jesse Quelle: Eigene

Partnernews

Galaxy 7300 GT Premium - Ganz leise @ Allround-PC.de

Im unteren Preissegment ist die GeForce 7300 GT angesiedelt. Sie liegt bei einem Preis von derzeit ca. 80 Euro (13.09.). Der polnische Hersteller Galaxy präsentiert sich seit diesem Jahr in Europa. Wir schickten das passiv gekühlte Modell in unser Testcenter. Wie sich das GDDR2 Modell schlägt, erfahren Sie in diesem Review."

OCZ DDR2 PC2-6400 Platinum Revision 2 Testbericht @ Hardwareoverclock.at

Hardwareoverclock Austria haben einen neuen Artikel online gestellt. Getestet wurden diesmal die Speicher, die im neuen E6600 System zum Einsatz kommen, OCZ DDR2 PC2-6400 Platinum Revision 2. Im Artikel wurden die wichtigsten Punkte wie Latenzen und höchster Takt beurteilt. Mehr...

Shortnews und Reviews

Titan NK34TZ review @ driverheaven.net (e)
Interview with Brian Kim from Zalman – "Cool" New Products @ tweaktown.com (e)
DFI Infinity 975X/G review @ bit-tech.net (e)
Noctua NF-S12 Lüfter-Serie @ pc-experience.de
Xbox To PC (And More) Controller Mod @ ASE Labs.com (e)
Die Bilder vom ocinside.de OC-Treffen 2006 @ ocinside.de
DTech Bluetooth & USB 2.0 Hub @ ThinkComputers.org (r)
Radeon X1900 XT Treibervergleich @ Area3D.ch
FlatOut 2 PC Game Review @ TechDomain.com (e)
Neue Tips für Windows XP @ pqtuning.de
EVGA GeForce 7950 GX2 Superclocked @ ocaholic.ch
Flexiglow Cyber Snipa 2 Gamepad @ Spielesuechtig.de
Why iPod and Zune could Kill Blu-ray, HD DVD & even The DVD @ The TechZone.com (e)
ANTEC Performance One P180B Advanced Super Mid Tower Case Review @ Futurelooks.com (e)
Apple iPod nano (2G) 4GB im Test @ K-Hardware.de

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Samstag, 23.09.2006

Gewissheit über "Physikbeschleuniger-Gerüchte" beim G80

Nachdem Asus in der Mitteilung über das neue Mainboard dem P5N32-SLI Premium etwas von einer "nVIDIA physics card" geschrieben hatte, hat ein Sprecher von nVIDIA nun für Klarheit in der Angelegenheit gesorgt. "Der G80 wird über Physikbeschleuniger-Fähigkeiten verfügen", so der Sprecher von nVIDIA, Michael Hara. "nVIDIA wird keine seperate Physikbeschleunigerkarte entwickeln", meinte Hara. Die Unified-Shader-Architektur, welche nun mit dem Shader Model 4 und DirectX 10 Einzug erhält sei äusserst günstig für Physikbeschleunigung. Mit diesen Aussagen erhärtet sich der Verdacht weiter, dass es sich beim G80 um eine Zweikern GPU handeln könnte. Posted by Blubb Quelle: Computerbase.de

Zukünftig keine Unterstützung von älteren ATi Karten für Linux mehr

Vor kurzem hat ATi den Linux-Treiber mit der Versionsnummer 8.29.6 für das Betriebssystem Linux veröffentlicht, bei dem einige ältere Grafikchips aus der Unterstützungsliste entfernt wurden. Gerade die Besitzer mit den Karten Radeon 9250, Radeon 8500 bis 9200, aber auch die Mainboard-Chipsätze (IGP) werden nun nicht mehr unterstützt. Aber auch die stromsparenden Mobility Radeon Karten mit den gleichen Modellnummern fallen aus der Liste heraus. Das Gleiche hatte der Hersteller schon bei den Windows-XP Treibern für richtig empfunden und dies folgt nun eben auch bei den Linuxtreibern.

Die neue Treiberversion unterstützt den neuen Kernel 2.6.18 der erst einige Tage alt ist. Doch für alle Besitzer die ältere Karten verwenden, dürfte das Ganze wohl ein wenig ärgerlich sein, denn es gibt auch diverse Änderungen am Linux Betriebsystem, welche die Unterstützung des neuen Grafikkartentreibers benötigen um diese richtig anzuwenden. ATi lässt den Anwendern nur die Möglichkeit weiterhin die alten Linuxtreiber zu installieren um das Betriebssystem zu nutzen. Posted by Sonja Quelle: Heise.de

Neuer Catalyst 6.9 Treiber von ATi

ATI hat die Treiberversion Catalyst 6.9 für Radeon-Grafikkarten herausgebracht die dazu führt, dass in Zukunft Mainboards mit Intels 965-Chipsatz auch PCI-Express Grafikkarten besser CrossFire unterstützen. Zudem soll mit bestimmter Software die Leistung der Karten angehoben sein. Es handelt sich dabei um Doom3 und den Benchmark 3DMark 2006, bei dem bei aktivierte Kantenglättung besser gemessen werden soll und zwar bis zu 23,7 Prozent. Bei Doom3 sieht es so aus, dass bis zu 9,3 Prozent hinzu gewonnen werden kann, wenn die Radeon Grafikkarten über einen ab 256 MByte Speicher oder mehr besitzen und die Auflösungen auf 1.600 x 1.200 und höher einsgestellt wurde. Den größten Leistungsgewinnn, jedoch erzielt jedoch die ATi Radeon X1900 Karte.

Es wurden beim Catalyst 6.9 einige Fehler behoben und zwar bei den beiden Spielen "Desperados 2" und "Doom3" und zwar so, dass die Verbindung mit CrossFire besser abgestimmt wurde. "The Elder Scolls IV: Oblivion" und "Die Siedler 4" hatten früher immer in hoher Auflösung und optimaler Qualität Probleme, die nun behoben wurden. Beim MS Flugsimulator 2004 gab es immer in Verbindung mit Onboard-Grafik auf ATI-Xpress-200-Mainboards Schwierigkeiten und bei der Videowiedergabe mit den beiden mit Radeon X1600 oder X1300 Grafikkarten unter Windows Media Player 11 kamen immer wieder Darstellungsfehler vor, die nun ebenfalls beseitigt wurden. Eine genaue Liste der Änderungen findet ihr bei den Release-Notes des neuen Catalyst Treibers.

Der Treiber unterstützt die Betriebssysteme Windows XP Home Edition, Windows XP Professional und die Windows XP Media Center Edition. Herunterladen könnt ihr den neuen Catalyst 6.9 Treiber wie gewohnt bei uns im Downloadbereich. Posted by Sonja Quelle: Forum

Freitag, 22.09.2006

Partnernews

Super Talent MEGA Screen 1 GB und 2 GB im Test @ Au-ja.de

Wir werden uns heute den MEGA Screen von Super Talent in der 1 und 2 Gigabyte Variante ansehen. Dieser nur 9 mm flache Player spielt Audiodateien im MP3- und WMA-Format ab, kann darüber hinaus aber auch Videos und Fotos anzeigen, verfügt über einen UKW-Empfänger und zeichnet via Mikrofon, Line-Eingang und vom UKW-Radio auf.

Im Jahr 2000 war MP3 das Format der Rebellen, die im Internet ihre Musikstücke tauschten. Heute sind MP3-Player etwas Alltägliches und keineswegs eine Spielerei für Technik-Freaks. Spätestens mit Apples iPod wurden diese digitalen Abspielgeräte gesellschaftsfähig und dienen heutzutage gar als Statussymbol. Ob es der MEGA Screen mit dem wesentlichen kostspieligeren iPod nano aufnehmen kann, klären wir in diesem Test.

Revoltec Graphic Freezer Pro im Test @ Allround-PC.de

Mit immer mehr Verlustleistung in Form von Wärmeenergie der Grafikkartenchips hat die Industrie die Aufgabe vor allem leise und sehr effektive Grafikkartenkühler anzubieten. Auf leistungsstarken Grafikkarten, wie der GeForce 7900 GTX, werden dazu Heatpipelösungen installiert, die nicht nur gut kühlen, sondern auch ein leises Arbeiten des Aktivlüfters ermöglichen sollen. Der neue Heatpipe-Kühler aus dem Hause Revoltec soll universell einsetzbar sein. Wir haben den Revoltec Graphic Freezer Pro gegen einen lauten Referenzkühler einer GeForce 7600 GT getestet. Das Ergebnis können Sie im folgendem Review nachlesen."

Conecpt C 2.1 USB - Auf Teufel komm raus @ Allround-PC.de

"Wieder einmal wurden wir heimgesucht vom Leibhaftigen. Ja wir geben es zu, wir haben gesündigt. Wir haben uns verleiten lassen von lauter Musik und sind abgerutscht in eine Welt lauter, massiver Beats. Nein, wir bereuen Nichts! Heute steht uns mit dem Concept C 2.1 USB ein weiteres Werkzeug des Teufels gegenüber und versucht uns mit seinen verführerischen Klängen zu bekehren. Ob wir uns dagegen wehren können erfahren Sie in unserem kurzen Review."

Shortnews und Reviews

Targus Evolution 14 inch Ultra Portable Leather Laptop Case Review @ Laptop Lifestyle.net
Wolfking Timber Wolf Gaming Keyboard FPS Gamepad @ Hardware-Mods.com (e)
The 24 hour iPod Battery: Fact or Fiction? @ The TechZone.com (e)
Mushkin HP-550 Enhanced Power Supply @ ThinkComputers.org (e)
GeForce 7900 GS group test @ bit-tech.net (e)
Microsoft and their Gifts That Click in 2006 @ Futurelooks .com (e)
Alphacool LCD 240x128 black @ HW-Center.com
ASUS Crosshair "Republic of Gamers" Socket AM2 Motherboard @ tweaktown.com (e)
Can Blogs be Commercialized? @ OCModShop.com (e)
CyberSnipa Intelli Scope Laser Maus @ Hardware-Mods.com

Donnerstag, 21.09.2006

ATI CrossFire entschlüsselt?

Bei der englischen Seite von Theinquier.net haben sie einen Connector auf dem R570-Referenzdesign von ATI entdeckt und somit wie es heißt auch das Geheimnis von ATIs CrossFire entschlüsselt. Sie meinten, dass ATi etwas von nVIDIA übernommen und ein bißchen anders in die Tat umgesetzt hat. Es sieht nun so aus, als hätten die Kanadier die Verbindung des nVIDIAs Multicard SLI-Connectors direkt in das Design der Grafikkarte mit aufgenommen, ebenso wie es die Kalifornier bei ihren 3DChips getan haben.

Auf dem Bild kann man die Anschlüsse sehen, die dafür vorgesehen sind mehrere CrossFires miteinander zu verbinden. Die zukünftigen Chips die man unter dem Codenamen RV 570 und RV560 bereits kennt und auf den geplanten Radeon X1950 PRO und X1650 XT verbaut werden, haben diesen internen CrossFire-Connector.

Bei nVIDIAs SLI-Connector ist es so dass die Daten gesendet oder empfangen werden, doch bei ATI wurde wohl die Bandbreite verbessert, so dass die Daten hin und her geschickt werden können. Es sieht nun so aus, dass auch bei der R600-Architektur dieses Verfahren angewendet werden soll, so dass man ab dem 17. Oktober in die Vollen gehen kann und es genießt. Posted by Sonja Quelle: TheInquier.net

Der Grafikkartensektor erreicht 6 Milliarden Grenze

Der Grafikkartenmarkt sprengt im letzten Quartal diesen Jahres die 6 Milliarden denn bereits jetzt erreichte der Markt einen Umsatz von sage und schreibe 5,88 Milliarden Dollar, dies entspricht etwa 4,7 Mrd. Euro. Wie wir wissen teilen sich die beiden Kontrahenten ATi und nVIDIA den größten Anteil der Beute und lassen den anderen Chipherstellern so gut wie nichts übrig.

Bisher sieht es so aus, dass 51,79 Millionen Karten den Besitzer wechselten, wobei 62 Prozent davon in Motherboards integrierte Chips waren. Bei 35 Prozent der Mainboards handelte es sich um mit verbaute Intelchips. Posted by Sonja Quelle: TheInquier.net

Infos zur HDCP Unterstützung durch MSI

Der Grafikkarten- und Mainboard Spezialist MSI gab heute in einer Pressemitteilung zum Thema HDCP Unterstützung bekannt, das seine Grafikprodukte den HDCP Standard unterstützen. HD-TV oder HD-Videotaugliche Grafikkarten müssen den HDCP (High Bandwidth Digital Content Protection) Kopierschutz unterstützen, damit eine problemlose Wiedergabe von High Definition Inhalten gewährleitet wird.

Demanch ist in allen Grafikkarten von nVIDIA und ATi seien es nun GeForce Beschleuniger der Produktreihen 6 und 7, oder die Radeon X/X1-Serie ein HDCP-Kryptochip integriert der bei einigen Grafikkarten von MSI durch Erwerb von Lizenzen freigeschaltet ist, so das die Produkte eine HD Wiedergabe ermöglichen. Der Hersteller gibt weiter an das diese Grafikkarten mit einem "HD" Kürzel am Ende des eigentlichen Produktnamens gekenzeichnet sind. Die neueren Grafikkarten des Typs Radeon X1950 oder die GeForce 7950 Serie sind schon von vorneherein mit dem Feature ausgestattet sodas die extra Bezeichnung entfällt.

Der Hersteller sagt zum Abschluss seiner Mitteilung Zitat "Selbstverständlich haben alle MSI Grafikkarten und Mainboards mit HDMI den Kopierschutz HDCP integriert." Posted by Jesse Quelle: MSI

Partnernews

Fünf neue CPU-Cooler im Test @ Allround-PC.de

"Ohne einen vernünftigen CPU-Kühler ist ein Betrieb eines Computers bzw. eines Prozessors gerade bei sehr hohen Temperaturen, wie wir sie gerade erleben, so zu sagen lebenswichtig. Nur sollen diese Kühler zum einen gut kühlen, aber zum anderen nicht durch eine erhöhte Geräuschkulisse auffallen. In diesem Vergleichstest haben wir uns fünf neue CPU-Kühler angesehen und für Sie getestet. Die Ergebnisse finden Sie im folgendem Review."

SPAM-Filter @ Au-Ja.de

Da ja immer mehr SPAM über die E-Mail Konten kommt, geht auch immer mehr Mail verloren. Entweder man übersieht die echten Mails, oder sie landen gleich in einem übereifrigen SPAM-Filter.

Hier bietet der Hamster eine willkommene Alternative zu normalen Mail-Clients: Der Hamster hamstert sich die E-Mail bei allen Konten, die man so hat, zusammen und legt sie auf einen lokalen Server, auf den jeder PC im lokalen Netzwerk zugreifen kann. Im Hamster selber kann man nicht nur die E-Mails in einen Textvoransicht ohne Risiko ansehen, sondern auch mit Filterregeln dem SPAM ein Schnippchen schlagen.

Wir haben in den letzten Tagen rund 25.000 SPAM-Mails ausgewertet und darauf basierend Filterregeln für die Titel und Texte der SPAM-Mails erstellt. Diese Regeln liegen für Hamster-Nutzer sowie in einem neutralen Format für andere SPAM-Filter in unserem Forum bereit. Mehr...

Apple MacBook 13 Zoll im Test @ HardwareEcke.de

"Die Geräte aus dem Hause Apple werden immer preiswerter. Aus diesem Grund sind MacBook und co. auch für Privatanwender immer interessanter und dienen mehr und mehr als Alternative zum normalen Windows-PC. Auch wir wollten diesen Schritt wagen und haben ein MacBook der neusten Serie im Test. Mit einem Intel Core Duo 2 Ghz, 1 GB DDR 2 Ram ausgestattet sind unsere Erwartungen an das kleine 13" Notebook sehr hoch. Ob Sie auch erfüllt werden können, soll sich nachfolgend zeigen." Mehr...

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Mittwoch, 20.09.2006

Erstmal Konkretes zur G80 GPU bekannt

Nachdem schon länger spekuliert wurde und schon Daten des Konkurrenten, dem R600 von ATi bekannt sind, gibt es jetzt auch erstmals konkrete Informationen zu nVIDIAs erster DX10-GPU, dem G80.

Die Speicherbandbreite wird auf 384 Bit erhöht, und es sollen ab sofort 768 MB GDDR4 Grafikspeicher zur Verfügung stehen. Desweiteren soll die GPU eine Taktfrequenz von !!1,5 GHz!! aufweisen. Das wäre fast das Dreifache der bisherigen Taktraten von 7900GTX, X1900XTX und Co. Der G80 wird aus 700 Millionen Transistoren bestehen, zum Vergleich: der G70 hat gerade mal 302 Millionen und der G71 278 Millionen Transistoren.

Ob es sich um eine Zweikern-GPU handelt steht noch nicht fest, aber es sieht sehr danach aus. Es ist auch noch nicht endgültig bekannt welche Unterschiede es zwischen den Modellen, der 8800GTX und der 8800GT geben wird, aber es gibt erste Vermutungen. Demnach wird die GT-Version einen Shader weniger haben, und auch in der Bandbreite leicht beschnitten sein. Zu den Taktraten ist nichts bekannt.

Desweiteren soll die 8800GTX über einen Wasserkühler verfügen, was genauso wie beim R600, auf extreme Verlustleistungen hinweist. Ob der G80 wirklich soviel braucht wie der R600 bleibt abzuwarten. Posted by Blubb Quelle: Hardwareluxx.de

„Need for Speed: Carbon“ Trailler

Für alle „Need for Speed" Fans gibt es heute eine gute Nachricht, denn Electronic Arts und EA Black Box Studios haben einen Trailer zum nächsten Teil der „Need for Speed“-Reihe, im I-Net veröffentlicht. Die Entwickler preisen das neue Spiel vor allem damit an, dass die Grafik um einiges besser sein soll, ebenso wie das Spielprinzip. In dem neuen „Need for Speed: Carbon“ Spiel soll es drei große Karten geben, die wiederum in sieben Zellen unterteilt sind. Das Spieleprinzip sieht nun so aus, dass man zunächst einmal ein Rennen gegen den jeweiligen Bezirkschampion gewinnt, um weiter zu kommen. Die Autoauswahl ist bei Need for Speed Carbon nun erheblich höher, denn die Entwickler meinten, dass nun über 50 Rennautos zur Auswahl stehen.

Need for Speed Carbon hat eine Dateigröße von 15.5 MB und kann bei Winfuture heruntergeladen werden. Angeschaut hat man ihn bereits in 90 Sekunden, doch dass dürfte genügen um sich ein eigenes Bild über das neue Rennspiel zu machen, welches im November diesen Jahres im Handel erhältlich sein soll. Posted by Sonja Quelle:Winfuture.de und Bildquelle:Computerbase

Kauf der ATi X1-Modelle erst in einem Monat möglich

Von ATi Technologie war geplant, dass jetzt im September die neuen X1-Grafikkarten im Handel zu kaufen sein würden. Doch nun heißt es, dass die neuen Modelle erst am 17. Oktober 06 erhältlich sind. Es scheint wohl Produktionsprobleme mit den neuen ATi Beschleunigern zu geben, denn bisher tauchten immer nur vereinzelte Modelle der 80 nm-Chips auf. Der Kostenpunkt der Radeon X1950 Pro mit RV570-Chip liegt bei 199 Euro, doch der Verkaufspreis der günstigeren X1650 XT Karte welche mit dem RV560-Chip bestückt ist, ist uns leider noch nicht bekannt. Im Gegensatz zu ATi hat der Konkurrent nVIDIA mehr Glück mit der Chipproduktion, denn die Kalifornier haben die neue Geforce Go 7700, welche mit der neuen Chipgeneration versehen ist, bereits präsentiert und auch schon im Handel verkaufsbereit. Posted by Sonja Quelle: E-Mail

Partnernews

Geräuschhemmer für die Hardware @ PC-Max.de

Ein neues Kühlkonzept sorgt bei Antecs aktuellen Gehäusemodellen von Antec für frische Luft. Durch ein Kammersystem, wie es bereits bei den neuen Lian Li verwendet wird, und einer speziellen Sandwichbauweise der Seitenteile soll das Antec P180-B auch bei Rekordhitze für kühle Zeiten am PC sorgen. Mehr...

Chieftec Maestro HTPC-Gehäuse im Test @ Au-ja.de

Bereits im Mai hatten wir euch drei HTPC-Gehäuse von 3R Systems, Cooler Master und Silverstone für den Aufbau eines Media-Center PC vorgestellt. Heute wollen wir uns mit dem Chieftec Maestro ein viertes Gehäuse ansehen, das auf ein Display verzichtet und daher auch wesentlich weniger kostet.

Das Chieftec Maestro passt sich in Bezug auf seine Abmessungen und Optik herkömmlichen HiFi-Komponenten an, die Gehäusefront besteht aus Aluminium, für den Korpus verwendet Chieftec jedoch Stahl. In das Maestro lassen sich normalhohe Erweiterungskarten und ATX-Mainboards einbauen. Mehr...

Messebericht: Das war die IFA 2006 @ TWINSBYTE.de

"Es war mal wieder so weit. Vom 1. bis zum 6. September fand die 46. Internationale Funkausstellung auf dem Berliner Messegelände statt und konnte wieder hohe Besucherzahlen verzeichnen. An fast jeder Ecke waren sie hier zusehen, flache und HD fähige LCD-Fernseher. Da jedoch auch der Computer immer mehr Einzug ins Wohnzimmer nimmt, lassen sich von Jahr zu Jahr mehr Computer- und Peripheriehersteller auf der Funkausstellung blicken und die Messe wird immer mehr zu einer Multimediamesse, auf der ein breites Spektrum an Elektronikartikeln gezeigt wird. Aber ganz klar dominierend, wie schon in den letzten Jahren, sind Fernsehgeräte, mit denen ganze Hallen gefüllt und geschmückt wurden.
Wir waren dieses Jahr wieder vor Ort und haben einen kleinen Rückblick zusammengestellt mit einigen neuen Produktinformationen und vielen Bildern." Mehr...

Shortnews und Reviews

Neue Casemods in der PC-Galerie @ pqtuning.de
Noctua NF-S12 Serie @ Hardware-Mods.com
Coolink Anti-Vibrations-Bolts im Exklusivtest @ Cooled-Case.web.my-ct.de
Microsoft Gifts that Click 2006 on the Laptop @ Laptop Lifestyle.net (e)
Upgrading our VGA Test System – Hello Conroe @ tweaktown.com (e)
Temple of Nod case mod @ bit-tech.net (e)
Gigabyte 3D Rocket II HSF @ tweaktown.com (e)
Aerocool X-Fire CPU-Kühler @pc-experience.de
Tell your Boss where to Stick it with Verbatim's Store'n'Go 2GB USB U3 Drive @ OCModShop.com (e)
Is Artificial Intelligence Possible? @ The TechZone.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Dienstag, 19.09.2006

Neuer Thermalright Kühler für Grafikkarten

Wie wir erfahren haben, hat der Kühlerhersteller Thermalright mal wieder seine Produktpalette erweitert und einen VGA Kühler aufgenommen. Das neue Modell trägt den Namen "Thermalright HR-03 VGA-Kühler" und hat bei seinem Zubehör Halteklammern für 92 mm Lüfter und Mini-Aluminiumkühler für die RAM-Chips. Was ebenfalls neu bei diesem Kühler ist, dass die Schraubmontage neu überarbeitetet wurde.

 

So wie es aussieht kann man den Quad-Heatpipe Hybrid Kühler für die High-End Beschleuniger verwenden, denn er soll über einen 92mm Lüfter verfügen. Über den Preis des neuen Kühlmodells ist uns jedoch leider noch nichts bekannt. Posted by Sonja Quelle: eigene

ATis R600 soll 250 Watt verbrauchen!

ATi Nextgen Chip Codename R600 soll laut Informationen unserer Kollegen von PCGH.de 250 Watt Leistung verbrauchen! Das wäre eine Verdopplung des Stromverbrauchs zum Vorgänger Chip Radeon X1950 XTX. Auch die Geforce 7950 GX2 mit 2 G71 Chips an Board kommt gerade mal auf rund 145 Watt, das ist auch eine Menge weniger Saft als von ATi geplant.

Wir können nur hoffen das sich dies nicht wirklich bewahrheitet, den eigentlich wollten die Chiphersteller weg vom Stromfresser Image hin zu Stromsparenden Alternativen die unsere Erdressourcen schonen und sich gut bzw. effizient Kühlen lassen. Den auch die Wärmeentwicklung steigt rapide an je mehr solch ein Chip an Strom verbrät und womöglich würden dann Wasserkühlungen für Grafikkarten zum Standard werden. Malen wir die Zukunft nicht so schwarz sondern harren der Dinge die da kommen. :-) Kommentieren? Postd by Jesse Quelle: Forum

Partnernews

MSI K9N SLI Platinum (NVIDIA nForce 570 SLI) im Test @ Au-ja.de

Wir wollen uns heute das MSI K9N SLI Platinum, ein Mainboard für AMDs Sockel AM2 mit NVIDIAs nForce 570 SLI Chipsatz, ansehen. Kann das K9N SLI Platinum mit den nForce 590 SLI Boliden von Asus und Biostar mithalten?

Am vergangenen Dienstag starteten wir unsere Testserie aktueller AM2-Mainboards mit dem ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi, welches NVIDIAs Premium-Chipsatz nForce 590 SLI verwendet. MSIs K9N SLI Platinum musste hingegen nachsitzen, da ein neues BIOS eintraf, welches von uns festgestellte Probleme im Betrieb mit vier Speichermodulen beheben sollte. Wir haben daher acht weitere Tage in Speicher und Stabilitätstests investiert und - soviel vorweg - es hat sich gelohnt. Das MSI K9N SLI Platinum ist im Zusammenspiel mit dem BIOS 1.3 empfehlenswert. Mehr...

IFA CaseCon Championship @ PC-Max.de

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin fand zum ersten mal der IFA CaseCon Championship (IFA C3) statt. Dieser Event legt den Fokus erstmalig auf Casecons und die Nachwuchsförderung im Casemodding. Den Höhepunkt bildete am 3. September die große Meisterschaft mit den Kategorien "Casecon" und "Casemodding Juniors". Mehr...

Eine ganze Ladung Grafikkarten - 3 aktuelle Modelle im Test @ Allround-PC.de

"Es wird wieder Zeit die Augen auf das Mittelfeld des Grafikkartensektors zu werfen. In diesem Review findet man Grafikkarten, die in einem Preisrahmen von 100 bis ca. 280 Euro liegen. Es handelt sich dabei um eine madmoxx X800 Pro @16 Pixel Pipelines, ein HIS Radeon X1600 XT IceQ Turbo CrossFire System und eine Leadtek WinFast PX7900 GT TDH. Wie sich diese PCI-Express Modelle schlagen, erfahren Sie in dem folgenden Review..."

AimBLADE- Armstütze für Zocker @ PC-Max.de

Ambitionierte Zocker kennen das - nach stundenlangen Partien im Internet schmerzen die Handgelenke oder die Unterarme vom ewigen hin und her an der Tischkante oder am Mauspad. Die neue Armstütze namens AimBLADE soll Abhilfe verschaffen. Wir werfen einen kurzen Blick auf das neue Zubehör der extravaganten Kategorie. Mehr...

Montag, 18.09.2006

MSI stellt 7900GTO vor

Vor einer Woche sickerten erste Informationen über die neue Karte durch. Nun sind die Angaben durch den Hersteller MSI bestätigt worden. Es wird sie definitiv geben, die 7900GTO. Es wird wie beim Topmodell von nVIDIA, der 7900GTX, ein mit 650 MHz getakteter G71 Grafikchip verwendet, welcher auch über die vollen 24 Pipelines und 16 ROPs verfügt. Der Speicher schlägt wie bei der 7900GTX auch mit 512 MB zu Buche, jedoch wird dieser 1,1ns schnelle Speicher nur mit 660 MHz getaktet.

Im Vergleich dazu taktet der Speicher der 7900GTX mit satten 800 MHz. Der Kühler, welcher seit seiner Geburtsstunde mit der 7800GTX 512 immer wieder gute Kritik geerntet hat, und auch auf der 7900GTX verwendet wird, kommt auch auf der 7900GTO zum Einsatz. Ein mächtiger, mit 4 Heatpipes versehener Kühler, welcher selbst den G71 und den 800 MHz schnellen GDDR3 Speicher der 7900GTX bei hervorragenden Temperaturen halten konnte.

Die Karte wird zu einem Preis von ca. 249€ in den Regalen und Listen der Händler erscheinen. Das Preis\Leistungsverhältnis dieser Karte dringt schon in die Bereiche der X1900XT vor, wogegen die 7900GTO mit einem niedrigeren Stromverbrauch und dem leisen Kühler zusätzlich punkten kann. Und mit 120 MHz Speichertakt fehlt zur 7900GTX wahrhaftig nicht viel. Posted by Blubb Quelle: PM

Partnernews

ASUS M2N32-SLI Deluxe WiFi im Test @ Au-ja.de

Mit dem M2N32-SLI Deluxe bietet ASUS ein opulentes Mainboard mit passiver Heatpipe-Kühlung für AMDs DDR2-Prozessoren an. Wir haben dieses Mainboard in der WiFi-Edition knapp drei Monate lang mit diversen BIOS-Versionen und 12 Speicherriegeln getestet.

Allerdings testeten wir das M2N32-SLI Deluxe nicht alleine: Am vergangenen Wochenende sollte unser Vergleichtest der drei Sockel AM2 Platinen ASUS M2N32-SLI Deluxe, Biostar TForce 590 SLI Deluxe und MSI K9N SLI Platinum online gehen, doch aufgrund neuer BIOS-Versionen müssen die Mainboards von Biostar und MSI nachsitzen.

Da wir euch zumindest das ASUS M2N32-SLI Deluxe nicht länger vorenthalten wollen, haben wir uns entschlossen, den Testbericht umzuschreiben und zunächst das ASUS M2N32-SLI Deluxe einzeln vorzustellen. Die anderen AM2 Mainboards werden wir nachreichen, sobald die neuen BIOS-Versionen getestet wurden. Der Artikel zum MSI K9N SLI Platinum wird voraussichtlich in einer Woche folgen. Mehr...

Intel Core 2 Duo E6600 overclocking Guide @ Hardwareoc.at

Nach dem Review des E6600 haben Hardwareoc.at eine Step by Step Overclocking Anleitung verfasst. In diesem Guide haben sie die ersten Schritte, den E6600 zu übertakten, protokolliert und die wichtigsten Versuche niedergeschrieben. Das Resultat, 1300 Mhz Mehrtakt. Mehr...

Asus P5W-DH Bios Guide @ Hardwareoverclock Austria

Da die Leute Hardwareoverclock.at nun einige Tage und Nächte mit dem Bios des Asus P5W-DH verbracht haben, möchten sie euch einen kleinen Guide zum Board vorstellen. Dort werden die wichtigsten Punkte zum Bios erklärt und alle ihnen bekannten Macken aufgelistet. Nebenbei findet man auch Tipps zum übertakten und Tuning Einstellungen. Mehr...

Yeong YangYY-A211 Tiny Gehäuse im Test @ Allround-PC.de

"In diesem Review haben wir uns ein Case mit einer eher für Gamer und Overclocker außergewöhnlichen Maße angesehen. Das Mini-PC-Gahäuse von Yang-IT soll mit seinen kompakten Maßen und einer guten Verarbeitungsqualität trumpfen. Wie sich das Gehäuse in unserem Test geschlagen hat, erfahren Sie im folgendem Review."

Shortnews und Reviews

Top 10 unique game controllers @ bit-tech.net (e)
Nvidia Geforce 7950GT Review @ 3davenue.com (e)l
Club3D ZAP-TV255 Mini USB DVB-T Stick @ Hardware-Mods.com
ASUS P5B Deluxe @ ocaholic.ch
A PC Tech's Best Friend: Vantec's IDE to USB Adapter @ OCModShop.com (e)
High End Digital Camera Buyer's Guide @ digitalgrabber.com
XFX passive 7950 GT @ bit-tech.net (e)
Zalman CNPS 9700 LED @ ComputerBase.de
Cooler Master Mystique RC-632 Miditower @ pc-experience.de
Wolfking Warrior FPS Gamepad @ Hardware-Mods.com
Foxconn P9657AA-8EKRS2H Core 2 Duo Motherboard Review @ Hardcoreware.net (e)
Vantec Lapcool 3 review @ AOAForums.com (e)
Review Shuttle mini X 100 @ BareboneCenter.org
Genius Navigator 535 Agama @ Cooling-Station.net
Trust GM-3500R ForceFeedback Wheel @ Spielesuechtig.de

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Donnerstag, 14.09.2006

BFG präsentiert zwei neue 7900er-Grafikkarten

Genau eine Woche nachdem der Chiphersteller nVIDIA eine neue Grafikkarte vorgestellt hat, folgt nun eine weitere Präsentation. Diesmal ist jedoch BFG Technologies an der Reihe und stellt zwei Grafikbeschleuniger die zur GeForce-7900 Reihe gehören vor.

Hier werden die Karten mit höheren Taktraten ausgestattet, als der Chip Hersteller empfiehlt bzw. angibt, den dieser liegt normalerweise bei 550 MHz Chip- und 1400 MHz- RAM-Takt. Der Chip der BFG GeForce 7950 GT taktet nun allerdings mit 565 MHz und der GDDR3 Speicher mit 1430 MHz. Der Leistungsunterschied zur nVIDIA karte ist hier somit nicht allzu groß.

Bei der GeForce 7900 GS ist man noch ein wenig spendabler, denn der Chiptakt liegt hier bei 525 MHz , also nicht 450 MHz wie beim Herstellerchip. Dies ist eine Steigerung von immerhin 75 MHz. Doch bei der GeForce 7900 GS hat BFG Technologies den Speicher nicht höher angesetzt, wie bei der GeForce 7950 GT, denn er liegt bei dieser Grafikkarte bei 1320 MHz, so wie beim Referenzmodell. Der Kaufpreis der BFG GeForce 7950 GT OC 512MB liegt bei 329,- Euro und bei der BFG GeForce 7900 GS OC wird er mit 219,- Euro angegeben. Die Garantie beträgt bei beiden Produkten 5 Jahre. Posted by Sonja Quelle: PM

D3DGear v.1.66 steht zum Download bereit

Hallo liebe Leser,

wir sind ab heute offizieller Downloadpartner von D3DGear, mit dieser Software kommt von nun an ein neues Grafikkartentool in unseren Downloadbereich. Dieses Grafikprogramm bietet wie das bekannte Fraps viele Features, so kann man die Framerate bei Spielen für den eigenen Benchmark ermitteln, Screenshots im Spiel erstellen und sogar Videos der Spiele in AVI Format erstellen. Weitere Infos und ein kleines Review zum Tool folgen.... Den Download der Trailversion 1.66 findet ihr ab sofort bei uns im Downloadcenter. Viel Spass damit, es grüsst euer 3DChip-Team

Partnernews

GCCM 2006 - Casecons, Casemods und die Gewinner @ PC-max.de

"Auch dieses Jahr finden wieder die Games Convention Casemod Masters statt.
Zum dritten Mal werden die besten Casemodder in den Kategorien Casecons und Casemods gesucht. PC-Max war live dabei." Mehr...

Super Talent "Fireball" im Test @ Allround-PC.de

"USB Sticks sind die einfachste Lösung um Daten zu sichern. Sie bieten teils mehr Platz als ein CD-Rohling und haben zudem den Vorteil, das man sie wie Festplatten verwenden kann. Auf dem Markt gibt es viele verschiedene USB-Speichersticks. In folgendem Test haben wir von Allround-PC uns den "Fireball" von Super Talent mit 2GB Speicher näher angesehen." Mehr...

Digital Innovations cleanDR motorized & skipDR CD-Reiniger @ TWINSBYTE.de

"...In allen Fällen ist ein Datenverlust durch einen verunreinigten oder beschädigten Datenträger allerdings ärgerlich. Hier wollen die beiden Produkte, die wir in diesem Test für euch unter die Lupe genommen haben Abhilfe schaffen.
Der skipDR von Digital Innovations ist ein kleines Werkzeug, das mit wenig Aufwand CDs und DVDs von Kratzern befreien soll und diese Medien wieder lesbar macht. Außerdem haben wir noch den cleanDR motorized, der ebenfalls von Digital Innovations stammt, im Test. Dieses Gerät reinigt verschmutzte CDs und dies sogar automatisch. Ob uns die beiden Produkte wirklich überzeugen konnten, erfahrt ihr im folgenden Test."

Shortnews und Reviews

nVidia 7900GS Overclocking Confirmed – Palit rocks the clocks @ tweaktown.com (e)
Nyko® Multi Reader 360 Taps The Multi-Functional Design Of The Xbox 360® @ OCModShop.com (e)
On Campus Wireless Network Secuirty Guide @ Laptop Lifestyle.com (e)
SteelSeries gaming kit @ bit-tech.net (e)
Aqua Medic "Titan250" - Waterchiller im Test @meisterkuehler.de
ATI Radeon X1950 XTX 512 MB @ Hardware-Mods.com
The State Of IPTV @ thetechzone.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Mittwoch, 13.09.2006

XFX erweitert Produkt-Portfolio

Der Hersteller von Grafikboards mit nVidia-GPUs XFX hat seine Auswahl an Grafikkarten um ein weiteres Modell erweitert. Konkret handelt es sich um eine leicht übertaktete Version der neuen 7950GT - mit einer Besonderheit: Die Karte wird komplett passiv gekühlt, d.h. es ist kein Lüfter auf der Karte notwendig um sie kühl zu halten.

Realisiert hat XFX dies mit einer großen, gefächerten Kühlplatte auf der Vorderseite der Karte. Hinzu kommt ein ebenfalls mit Lamellen versehener, riesiger Ausleger, welcher mit dem Kühlblock auf dem Grafikboard über 2 Heatpipes verbunden ist. Die Taktraten hat die Pine-Tochter mit 550 Mhz für den Kern, und mit 700 Mhz für den GDDR3-Speicher etwas über den Referenzvorgaben von nVidia angesetzt. Die Größe des Speichers wird sich auf 512mb belaufen, welche, wie beim G71 üblich über 256 Bit mit dem Kern verbunden sind. Posted by Blubb Quelle:eigene

Foxconn steigt in den Grafikkartenmarkt ein

Der Hersteller Foxconn, welcher dem ein oder anderen vielleicht von Mainboards her bekannt ist, beginnt mit dem Produzieren und Verkaufen von Grafikbeschleunigern mit nVidia GPUs. Von äquivalenten Plänen mit ATi-GPUs ist soweit nichts bekannt, wird jedoch als nicht unwahrscheinlich gesehen.

Es wird vermutet, dass sich aufgrund der schieren Größe des taiwanesischen Unternehmens der Markt im Bereich der Grafikkarten komplett wandelt, und sich damit Foxconn zu einem der mächtigsten unter den Grafikkartenherstellern entwickelt. Geplant sind vorerst einmal Karten der 7100, 7300, 7600, 7900 und 7950 Serien.Posted by Blubb Quelle:eigene

Partnernews

Es ist wieder einmal Zeit für ein Gewinnspiel! @ Au-ja.de

Diesmal haben HiQ Computer, Silverstone und Super Talent die Preise für die Verlosung gestiftet. Es handelt sich um 7 Preise mit einem Gesamtwert von 560  ! Das Gewinnspiel startet heute am 22. August 2006 und endet am 30. September 2006. Die Gewinner werden am 2. Oktober 2006 bekannt gegeben.

Was gibt es zu gewinnen?

1. Preis: Ein Silverstone LaSala LC20M Home-Theater-PC Gehäuse im Wert von 220  

2. Preis: Ein Super Talent MEGA Screen 2 GB MP3-Player im Wert von 120  

3. Preis: Ein Philips SLA5500 Wireless Music Adapter im Wert von 60  

4. Preis: Ein Antec Plusview II Miditower Gehäuse im Wert von 55  

5. bis 7. Preis: Je ein Super Talent Fireball 1 GB USB 2.0-Speicherstick im Wert von je 35  

Wie kann ich teilnehmen?

Einfach anmelden, es gibt keine dummen Fragen und keine nervigen Suchaufgaben. Wenn das Wetter schon so mies ist, wollen wir euch nicht noch zusätzlich nerven ;-)

Preytek Omega 120 externe Komplettwasserkühlung @ TWINSBYTE.de

"...Hat man sich für eine Wasserkühlung entschieden, stellt sich noch die Frage, wie man diese im kleinen PC-Gehäuse unterbringen kann. Wer an dieser Stelle keine Gedanken daran verschwenden möchte und keinen hohen Aufwand betreiben will, für den bleibt noch die externe Wasserkühlung eine Alternative. Alle notwendigen Komponenten, wie Radiator, Pumpe, Ausgleichsbehälter usw. sitzen in einem externen Gehäuse außerhalb des Rechners. Dieses Gehäuse ist nur durch einen Schlauch und ggf. ein Stromkabel mit dem PC verbunden. Das spart viel Arbeit und auch Platz im Innern des Computers. Genau ein solches System von der Firma Preytek haben wir uns mal etwas genauer angeschaut. Das Omega 120 Retail Set besteht aus einer externen Wasserkühlung samt CPU Kühler und Schlauch." Mehr...

Skill F2-8000PHU2-2GBHZ - 1000MHz Speicher im Test @ Allround-PC.de

Der F2-8000 PHU2-2GBHZ Speicher ist so teuer wie ein kompletter Office-PC, gehört aber mit zu den schnellsten Modulen auf dem Markt. Die Rede ist von so genannten High-End Arbeitsspeicher, der für viele sicher nur ein Traum bleiben wird, den sich aber wiederum einige leisten werden. Wir von Allround-PC haben uns in diesem Test den fast 500,- Euro teuren F2-8000PHU2-2GBHZ Speicher aus dem Hause G.Skill angesehen und diesen zusammen mit einem ASUS P5WD2E-Premium und einem Intel Pentium D 930 auf Herz und Nieren getestet. Ob der Speicher sein Geld wert ist, erfahren Sie im folgendem Review..."

Optimaler Prozessor für 7950GX2 @ Hardwareoverclock.at

Schon vor einiger Zeit sind sie der Frage nachgegangen, welche CPU eigentlich optimal für eine Geforce 7950GX2 Grafikkarte wäre. Immerhin kauf man sich so eine High-End-Karte, um das optimale Spielergebnis zu erzielen. Im aktualisierten Bericht kamen 3 Prozessoren zum Einsatz, ein X2 3800+, ein X2 5000+ und ein Intel Core 2 Duo E6600. Wie groß die Unterschiede sind, kann man im Artikel lesen.

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Dienstag, 12.09.2006

Dell präsentiert zwei neue Flachbildschirme

Dell stellt zwei neue Flachbildschirme vor und zwar den 17 Zoll 1707FPV und den 19 Zoll 1907FPV TFT. Das Kontrastverhältnis der Flachbildmonitore liegt bei 1.500:1 (1707FPV) beziehungsweise 1.000:1 (1907FPV), die Auflösung liegt bei 1.280 x 1.024.

Beide Bildschirme lassen sich problemlos an Bürowänden befestigen. Zudem können Anwender die Flatpanels individuell anpassen, da sie höhenverstellbar (13 cm auf- und abwärts) sind. nicht nur dass, den sie lassen sich auch schwenken (50 Grad nach rechts und links), rotieren (90 Grad) und klappen (4 Grad nach vorne und 20 Grad nach hinten). Erhältlich ist der Dell 1707FPV für 249 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer (289 Euro inklusive Mehrwertsteuer), der Dell 1907FPV für 299 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer (347 Euro inklusive Mehrwertsteuer). Posted by Sonja Quell: PM

Zwei neue "Basic Line" Modelle von Edelgrafikkarten

Edelgrafikkarten.de gab heute bekannt, dass ab heute zwei neue "Basic Line" Modelle zu haben seien. Es handelt sich dabei um die Basic Line" 7900 GS VF-900 LED, die wie der Name schon sagt, mit einer nVIDIA GeForce 7900 GS ausgestattet ist. Die PCI-Express Karte taktet mit 500 MHz statt mit 450 MHz, wie sonst bei den handelsüblichen GPUs. Der Takt des 256MB Speichers ist ebenfalls höher und liegt statt 1320 MHz bei 1400 MHz. Der Preis des neuen Beschleunigers ist mit 249,00 EUR angegeben.

Das andere Kartenmodell ist ebenfalls eine PCI-Express Karte und trägt den Namen "Basic Line" X1900 XT 256MB VF-900 LED. Sie ist mit dem Konkurrenzchip X1900 XT von ATI ausgestattet, der mit 625 MHz taktet, die Speichergröße ist ebenso wie bei der Basic Line" 7900 GS VF-900 LED 256 MB und taktet mit 1450 MHz. Der Kostenpunkt dieser Grafikkarte liegt bei 299 Euro. Beide Beschleuniger haben jedoch noch ein paar Kleinigkeiten gemeinsam und zwar:

  • die Wärmeleitpaste Liquid Pro (Link)
  • den VGA Kühler Zalman VF900-Cu LED
  • die Lautstärke liegt bei 18.5 ~ 25.0dB ± 10%
  • das die Verpackung eine edlen Holzkiste ist und nicht wie sonst üblich einen Karton.
  • 2 Jahre Garantie
  • Lieferumfang der "Basic Line": Es werden alle nötigen Kabel und Adapter mitgeliefert. Das Hersteller-Softwarebundle (Treiber CD, Zusatzsoftware, eventl. Spiele etc.) sind auch mit enthalten. Zu guter Letzt werden die Karten mit einem Edel-Grafikkarten Zertifikat ausgezeichnet.

Posted by Sonja Quell: PM

Partnernews

Revoltec File Protector 2,5" HDD-Gehäuse im Test @ Au-ja.org

Heute werden wir uns mit dem Revoltec File Protector 2,5" ein externes Gehäuse für Festplatten im 2,5-Zoll Format ansehen, das mit einer Backup-Software und sinnvollem Zubehör ausgeliefert wird.

Revoltec bietet die externen Gehäuse der File Protector Serie für Festplatten in den Formaten 3,5, 2,5 sowie 1,8 Zoll an. Das 3,5-Zoll Modell hatten wir uns kürzlich angesehen, doch wer regelmäßig Daten transportieren will, ist mit einer externen 2,5"-Festplatte eindeutig besser bedient: Diese Geräte sind sehr kompakt, leise, stoßfest und brauchen nur wenig Strom, so dass sie zumeist ohne ein zusätzliches Netzteil auskommen. Mehr...

SilverStone Tek EB01 im Test @ HardwareEcke.de

"Mit dem EB01 bringt die Firma SilverStone Tek ihre erste externe USB-Soundkarte auf den Markt, die uns sowohl von der Verarbeitung, als auch der Leistung voll überzeugt hat. Angefangen bei einem sehr hochwertigen ersten Eindruck beim Auspacken, über eine nur Sekunden dauernde, keine Treiber benötigende Installation, bis hin zum glasklaren Klang stimmt so ziemlich alles." Mehr...

Intel Core 2 Duo E6600 vs. Athlon 64 X2 4800+ @ Hardwareoc.at

Mit der Intel Core 2 Duo Serie hat Intel einen sehr starken Prozessor auf den Markt gebracht. Nach den ersten Reviews überlegen viele User, ob sie auf den neuen Core2 Duo umsteigen sollen und ob sich das überhaupt lohnen würde. Dieser Frage sind Hardwareoc.at auch nachgegangen und haben einen E6600 gegen einen X2 4800+ antreten lassen. Beide sind mit 2400 MHz getaktet, doch der Core2 Duo hat mehr L2 Cache und bessere Technologie. Wie groß sind die Unterschiede? Mehr...

NZXT Apollo Case im Test @ Allround-PC.de

"PC-Gehäuse gibt es in den verschiedensten Farben und Formen. Vom einfachen Office-Gehäuse bis hin zum plexiglasverzierten Modding-Tower bietet der Markt für jeden Geschmack scheinbar das richtige Gehäuse. In diesem Review haben wir uns den neuen Spross aus dem Hause NZXT etwas näher angesehen. Es handelt sich dabei um die Modellreihe Apollo. Mehr zu diesem Gehäuse erfahren Sie im folgenden Review."

Shortnews und Reviews

Vantec NexStar 3: USB & Firewire external enclosure @ OCModShop.com (e)
Thomson SpeedTouch 780WL - Wireless Router @ trustedreviews.com (e)
Limited Account Tweak @ aoaforums.com (e)
Dell UltraSharp 2407WFP Reviewed @ biosmagazine.co.uk (e)
Zaward Quattro CPU-Kühler @ Spielesuechtig.de
Noctua NH-S12 im Test @ Cooled-Case.de
Scythe Mine Cooler @ computerbase.de
The Business Side Of Blogs @ The TechZone.com (e)
G.Skill F2-6400PHU2-2GBHZ PC6400 Dual-Kit @ pc-experience.de
Make Windows XP Shut-Down Faster @ Digital Grabber.com (e)
Microsoft Wireless Notebook Optical Mouse 3000 Review @ Laptop Lifestyle.com (e)
Games Convention 2006: Impressionen @ Media-Planet.org (e)
Corsair Dominator @ bit-tech.net (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Montag, 11.09.2006

GeForce 7300 GT AGP in Asien erhältlich

Wie man wieder einmal bei verschiedenen Seiten lesen kann, sei in Asien ein GeForce 7300 GT AGP Beschleuniger im Handel erhältlich. Bisher ist dieses Modell nur in PCI Express zu kaufen, nicht jedoch in einer AGP Version. Der Kostenpunkt der Karte liegt laut Angaben bei 80 bis 100 Euro. Mehr ist uns dazu leider noch nicht bekannt. Posted by Sonja Quelle: E-mail

Display per Auge bedienen

Das Fraunhofer-Institut hat in Zusammenarbeit mit der Industrie ein neues System für die Computerbranche entwickelt. Es handelt sich dabei um eine Software EYCIN ("Eye-Controlled Interaction") die es ermöglicht, dass man den Bildschirm mit den Augen bedienen kann und somit die Hände nicht mehr notwendig sind! Das ganze funktioniert mit einer speziell entworfenen Bedienoberfläche. Mit Hilfe einer Infrarotkamera die ca. einen Meter entfernt angebracht wird, werden die Augen des Menschen beobachtet und dessen Bewegungen auf die Mauszeiger-Koordinaten übertragen.

Damit der Anwender bei der Benutzung des neuen Verfahren weis, ob es nun klappt und die Kamera den Punkt den man anvisiert richtig erfaßt hat, hört dieser vom Bildschirm ein "Klick" und der Button ändert dabei zweimal seine Farbe, bevor der Ton erklingt.

Ein kleines Problem das die Forscher jedoch haben ist, dass die Augen immer ein wenig zittern , dies nennt man auch die Mikrosakkaden. Die Software verfügt daher über eine Filterfunktion damit diese Mikrosakkaden ausgefiltert werden. Würde man dies nicht machen, werden die Bewegungen des Auges so auf den Bildschirm übertragen und es käme zu einem Chaos. Denn dadurch würde der Mauszeiger wie wild über die Bildoberfläche hin und her wuseln und man könne nicht mehr richtig arbeiten.

Entwickelt wurde das neue Verfahren deshalb, damit Technikern oder Monteuren, die Arbeit erleichtert wird. Doch es wird natürlich nicht nur im wirtschaftlichen - sondern auch im Homesektor Anwendung finden. Doch was der Spaß kosten wird ist uns leider noch nicht bekannt, billig wird es zumindest in der Anfangsphase nicht sein. Posted by Sonja Quelle: Frauenhofer Institut

Partnernews

Drei neue Netzteile im Test @ Allround-PC.de

"Die Auswahl des richtigen Netzteils hängt von vielen Faktoren ab. Möchte man sich einen einfachen Office-PC zulegen, dürfte in der Regel ein 350 Watt starkes Netzteil ausreichen. Benutzer von Dual-Core-Prozessor-Systemen und auch Gamer, sollten jedoch etwas mehr Geld für ein Netzteil ausgeben. Die empfohlene Stärke sollte mindestens 400 Watt betragen. Aber nicht nur die Leistung heutiger Netzteile ist gestiegen. Auch die Erwartungen von der Kundenseite hat sich gewandelt. So muss ein Netzteil zum einen sehr effizient im Umgang mit der kostbaren Energie sein und zum anderen nicht durch ein lautes Lüftergeräusch auffallen. Wir von Allround-PC haben uns zum Ziel gesetzt ein breites Spektrum von Netzteilherstellern ins unseren Tests abzudecken. Somit haben wir für Sie in diesem Review drei neue Modelle angesehen und auf Herz und Nieren getestet. Die Ergebnisse finden Sie im folgendem Review..."

3 USB-Sticks mit 1 GByte Flashspeicher im Test @ Au.ja.de

USB-Sticks mit Flashspeicher sind in den letzten Monaten deutlich im Preis gesunken. Modelle mit USB 2.0 Unterstützung und einem Gigabyte Speicherkapazität gibt es bereits für um die 20  , dabei sind sie kleiner als ein Feuerzeug und bieten mehr Speicherplatz als eine CD.

Wir werden uns heute drei USB-Sticks der 1 GByte-Klasse ansehen, es handelt sich dabei um folgende Modelle:

* Corsair Flash Voyager 1 GByte
* Revoltec File Carrier 1 GByte
* Super Talent Fireball 1 GByte

Im täglichen Redaktionsbetrieb verwenden wir seit einigen Monaten Revoltecs File Carrier 1 GByte und sind mit diesem Gerät hoch zufrieden. Allerdings haben wir nie seine Leistung getestet und mit anderen Modellen verglichen - dies werden wir heute nachholen. Wir sind vor allem gespannt, ob der Super Talent Fireball Leistungsvorteile aus seinem Dual-Channel Controller ziehen kann. Mehr...

Mad-moxx 7900GT Silent Rev.4 @ Hardwareoc.at

Hardwareoc.at haben einen neuen Grafikkarten Bericht online gestellt. Vor rund 2 Wochen haben mad-moxx eine neue Revision der 7900 GT Silent Serie vorgestellt. Diese Karte haben wir die letzte Woche im Test gehabt und ein wenig getestet. Dieses Bundle war eine Point of View 7900 GT mit 256 Ram und den sehr beliebten Zalman VF.900Cu, eine sehr gute Kombination. Was die Karte so leistet und ob sie für die heutigen Spiele auch ausreicht, klären wir im Artikel.

Shortnews und Reviews

XFX GeForce 7900GS Extreme – An Overclocking Prince @ tweaktown.com (e)
Saints Row review @ bit-tech.net (e)
SuperTalent X35PB2GC2 2GB PC3500 @ HW-Center.com
Mega DDR-2 Memory Roundup – Finding an Overclocking King @ tweaktown.com (e)
Abit AW9D-MAX overclocking review @ NordicHardware.com (e)
Mirai DML-522W100 22in LCD monitor @ TrustedReviews.com (e)
Lego Star Wars: The Original Trilogy @ bit-tech.net (e)
Review Samsung HM160JC @ BareboneCenter.org (e)
Vantec Lapcool 3 review @ AOAForums.com (e)
Canon PowerShot S3 IS Digital Camera Review @ The TechZone.com (e)
What To Look For In A Gaming LCD Monitor @ laptopgamers.com (e)
Why you Should Avoid Cheap Power Supplies @ Technibble.com (e)
Intel Core 2 "Conroe" Memory Settings Guide @ tweaktown.com (e)
Jetway J7F3 Mini-ITX Mainboard @ MiniTechNet.de
Back To School Technological Essentials @ Futurelooks.com (e)
Corsair and Cooler Master PSUs @ bit-tech.net (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Sonntag, 10.09.2006

HIS Radeon X1900 XTX IceQ 3 Review

Nachdem wir mit unserem letzten Test der GeForce 7600GT einen Ausflug in das Mainstream Segment getätigt hatten, wollen wir uns in unserem heutigen Review wieder der absoluten Leistungsspitze zuwenden. Nachdem unsere Testkandidaten in letzter Zeit meist mit Grafikchips aus dem Hause nVIDIA bestückt waren, haben wir uns diese Mal für einen aktuellen Grafikchip aus dem Hause ATi entschieden. Natürlich ließen wir es uns auch nicht nehmen, wieder eine von Haus aus "modifizierte" Grafikkarte in unser Testsystem zu rufen, da sich der Trend zum "Referenzdesign mit eigenem Aufkleber" leider immer deutlicher abzeichnet. So stellte uns HIS für diesen Test eine Radeon X1900XTX IceQ 3 Grafikkarte zur Verfügung. Da uns leider nur eine GeForce 7900GT als Vergleichskarte aus dem Hause nVIDIA zur Verfügung stand, ließen wir die Radeon X1900XTX per RivaTuner als X1900XT Variante laufen und schickten so die beiden Konkurrenten in den Wettstreit. Wie sich die Radeon X1900XTX IceQ3 von HIS sowohl als waschechte XTX, als auch als XT geschlagen hat, erfahrt ihr in unserem Review… Viel Spass beim Lesen wünscht euch das 3DChip-Team.

Freitag, 08.09.2006

Leadtek WinFast PX7950 GT TDH Extreme und WinFast PX7950 GT TDH

Leadtek Research, stellt die WinFast PX7950GT TDH Serie vor. Diese Serie sei etwas für die Gaming Enthusiasten, so das Unternehmen. Entworfen seien die neuen Modelle nach den selben Kriterien wie die 7900GS TDH Serie. Ausgestattet mit dem nVIDIA SLI fähigen GeForce 7950 GT Grafikprozessor, könne man eine Auflösungen von bis zu 2560x1600 betreiben.

Die WinFast PX7950 GT TDH Serie ist mit 256/512MB GDDR3 Speicher ausgestattet und bietet Support für die zweite Generation der nVIDIA SLI Technologie, die es dem Anwender ermöglichen soll, die Kraft von zwei GPUs in einem System zu nutzen. Es stehen dual Dual-Link DVI Anbindungen zur Verfügung. Mit einem integrierten revolutionären HDTV Encoder unterstützt die WinFast PX7950 GT TDH HDTV Wiedergabe bis zu 1080i. Zudem wird die Wiedergabe von HD DVD, Blue-ray Disc, und anderen geschützten Inhalten bei voller HD Auflösung mit integriertem HDCP unterstützt.

Wie bei der 7900GS Serie werden auch hier neben der Video Software Power-DVD, zwei aktuelle Spiele wie Spellforce 2: Shadow Wars, und Serious Sam II mitgeliefert. Die WinFast PX7950 GT TDH Serie wird ab dem 14. September 2006 in den Händlerregalen zu finden sein. Der Verkaufspreis ist uns jedoch leider nichts bekannt. Posted by Sonja Quelle: Leadtek

Microsoft zieht über Sony her

Wie gestern von uns berichtet, wird Sony Computer Entertainment in Europa den Launch der PlayStation 3 zu Weihnachten nicht schaffen, da es zu Fertigungsproblemen kam.

Das ganze freute Konkurrent Microsoft, der mit seiner Spielekonsole „Xbox 360 die bereits seit einem Jahr auf dem Markt erschienen ist, den Reibach machen möchte. Nun hat Microsoft zu diesem Thema eine Pressemitteilung veröffentlicht, in der sich das Unternehmen über Sony Computer Entertainment lustig macht. Sie schrieben darin, dass man ja schließlich wüßte, dass so eine Veröffentlichung mit viel Arbeit und Zeit verbunden ist, deshalb sei es nicht verwunderlich, dass man wegen „noch nicht erprobter Komponenten“ den Launchtermin nicht einhalten könne.

Das Ganze ist jedoch sehr niveaulos, denn Microsoft hatte selbst schon des öfteren mit Launchproblemen zu kämpfen, siehe Windows Vista und auch jetzt kämpft das Unternehmen mit der Veröffentlichung eines Laufwerks, das zur Wiedergabe hochauflösender Filme geeignet ist. Denn Toshiba, der Produzent des HD-DVD-Laufwerks soll Probleme damit haben, sein Laufwerk ( Kostenpunkt 199 Dollar), welches für die Xbox 360 konzipiert wurde, fertig zu stellen. Also sollte man sich nicht über andere lustig machen, wenn man es selbst nicht besser macht und weis wie schnell man in solche Engpässe geraten kann! Posted by Sonja Quelle: Microsoft

Partnernews

Point of View 7950 GX2 @ Hardwareoc.at

Hardwareoc.at hat einen neuen Grafikkarten Bericht online gestellt. Diesmal wurde eine Geforce 7950GX2 von Point of View getestet. Neben zahlreichen Benchmarks standen auch Spiele auf dem Testprogramm. Mit Vergleichen zischen 7900 GT und 7900 GTX wurde die Performance ermittelt. Mehr dazu...

aquareo 4.0 im Test @ Allround-PC.de

"Immer mehr erfreuen sich an den Vorteilen einer Wasserkühlung. Nur um diese perfekt einzurichten und zu kontrollieren ist oft ein großer Aufwand nötig. Das aquareo 4.0 von aqua Computer erleichtert dem Anwender dabei eine Menge Arbeit und zeigt diesem die wichtigsten Informationen über das Kühlsystem. Durch diesen Test wollen wir zeigen wie leicht man sich alle Temperaturen anzeigen lassen kann und noch dazu das System so leise wie möglich reguliert." Mehr...

NZXT Apollo Gehäuse im Test @ TWINSBYTE.de

"Schon des Öfteren durften wir euch Gehäuse des taiwanesischen Herstellers NZXT vorstellen. Auch diesmal stammt unser Testsample aus der Produktion dieses Herstellers und hat deshalb selbstverständlich wieder ein sehr ausgefallenes Design. Die Optik des NZXT Apollo erinnert wieder stark an ein Fortbewegungsmittel aus einem Science-Fiction Film. Ob auch dieses Produkt von NZXT uns überzeugen konnte könnt ihr im folgenden Test erfahren."

Drei luxuriöse Midi-Tower Gehäuse im Vergleich @ Au-ja.de

Optik und innerer Aufbau werden von den Gehäuseherstellern immer wieder verändert, um neue Impulse zu setzen und sich von den Mitbewerbern abzuheben. Wir werden uns daher drei Midi-Tower Gehäuse von Antec, Newance und Spire ansehen, die Design und Innovation verbinden wollen.

Bei den Testkandidaten handelt es sich um das schwarze Antec P180B, das Newance Triplecone im Lautsprecher-Look sowie Spires SP-ATX-PALU/U, welches von der Designschmiede Pininfarina gestaltet wurde. Die Gehäusehersteller versuchten uns mit Kammern, Netzteilen in Bodenhöhe, umgedrehten Mainboards und Lufttunneln zu überzeugen. Ob dies geklappt hat, oder wie Spires Übersetzungsversuche - "Drücken Sie bitte den Ausrueckschloss auf den Zwangsriegel" - fehlschlug, könnt ihr in unserem aktuellen Testbericht lesen.

Shortnews und Reviews

Enermax Aurora @ HW-Center.com (e)
How to Protect Your Eyes While Gaming @ v.com (e)
Guide To Reinstalling Windows XP @ Digital Grabber.com (e)
Silverstone Lascala LC12 Mini-ITX Gehäuse @ MiniTechNet.de
Nvidia Geforce 7900GS Review @ 3DAvenue.com (e)
Downloadable HL2: Episode Two Gameplay Movie 1 & 2 @ OCModShop.com (e)
Lenovo 3000 N100 Notebook @ TrustedReviews.com (e)
Games Convention 2006 - Die Messetage @ Media-Planet.org
Ultimate Guide to iPod Video @ Digital Grabber.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Donnerstag, 07.09.2006

PlayStation 3 erst ab März 2007 erhältlich

All diejenigen die hofften zu Weihnachten eine PlayStation 3 geschenkt zu bekommen oder etwa einem Angehörigen zu verschenken, den muß man leider enttäuschen. Denn wie nun zu lesen ist es nicht dazu kommen, da es bei der Fertigung der PlayStation 3 zu Engpässen kommen soll, so Sony Computer Entertainment .

Es soll deshalb nicht möglich sein wie ursprünglich geplant, dass die PS3 am 17. November 2006 im Handel erhältlich sein wird. Anders wie in den USA und Japan soll die Spielekonsole erst im Frühjahr 2007, um genau zu sein Anfang März 2007 in Europa ausgeliefert werden.

Schuld daran sind die blauen Laserdioden für die Blu-ray-Laufwerke. Obwohl deshalb immer wieder Gerüchte im Umlauf waren, hatte Sony Computer Entertainment diese immer wieder dementiert und meinte, dass die Zahl der geplanten 6 Millionen PlayStation 3 für das laufende Geschäftsjahr gesichert sei. Doch wie man nun weis, sind die Dementis nur Gerede von Sony Computer Entertainment gewesen, wahrscheinlich in der Hoffnung dass sie mit der Fertigung doch noch nach kämen. Posted by: Sonja Quelle: Golem.de

Neuer BenQ 19-Zoll-LCD- Monitor

BenQ stellt seinem neuen FP93E 19-Zoll-LCD- Monitor der mit Stereolautsprechern vor. Der Bildschirmfuß ist höhenverstell-, dreh- und neigbar. Dies ermöglicht so der Hersteller, eine ergonomische Ausrichtung für den Nutzer und sei optimal für den ermüdungsarmen Dauereinsatz im Büro.

Der Monitor entspricht den Anforderungen der TCO03, der TÜV-Ergonomie und der TÜV-GS. Ausgestattet wurde der Monitor mit einer Sub-D- als auch mit einer DVI-Schnittstelle, die Reaktionszeit beträgt 8 ms. Die Helligkeit liegt bei 270 cd/m2 und der Kontrastwert bei 550:1, der Blickwinkel des FP93E bei 140°/135° (CR > 10).

Folgendes Zubehör ist im Lieferumfang enthalten: eine Kurzanleitung, ein Handbuch, eine Treiber-CD, ein Sub-D- und DVI-Kabel sowie ein Netz- und Audiokabel. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 269 &Euro; inkl. MwSt. Der FP93E ist ab Ende September erhältlich.

Technische Spezifikationen BenQ FP93E
Typ 19 Zoll TFT
Physikalische Auflösung 1280x 1024 (SXGA)
Pixelabstand 0,294 mm
Bilddiagonale-/fläche (BxH) 483 mm /376,3 x 301,1 mm
max. Farbtiefe 16,2 Mio.
Betrachtungswinkel H (l/r) V ( o/u) 140° (70/70) 135° (70/65)
Kontrast 550:1
Helligkeit 270 cd/m²
Reaktionszeit 8 ms
Eingänge analog und digital
Stromversorgung 90-264 V
Stromverbrauch 40 Watt
Stromsparmanagement VESA DPMS
Größe mit Fuß ( BxHxT) 363x356x135 mm
Gewicht 6,76 kg
Zertifizierung TüV-GS, TÜV-Ergo, ISO 13406-2, TCO03, EnergyStar, CE
Pixelfehler/ Reflexionsklassse II/I
OSD- Menü On Screen
I-Key Automatische Kalibrierung Ja
Lautsprecher Ja
VESA-Wandhalterungsvorbereitung Ja
Netzadapter internes Netzteil
Zubehör
Kurzanleitung, Netz-und Autokabel, Sub-D- und DVI Kabel, Hsndbuch -und Treiber CD
Garantie und Service 3 Jahre Vor-Ort Austausch, Single Swap

Posted by: Sonja Quelle: PM

Partnernews

be quiet Straightpower 550Watt Netzteil im Test @ Allround-PC.de

"Die Auswahl des richtigen Netzteils hängt von vielen Faktoren ab. Möchte man sich einen einfachen Office-PC zulegen, dürfte in der Regel ein 350 Watt starkes Netzteil ausreichen. Benutzer von DualCore-Prozessor-Systemen und auch Gamer sollten jedoch etwas mehr Geld für ein Netzteil ausgeben. Die empfohlene Stärke sollte mindestens 400 Watt betragen. Aber nicht nur die Leistung heutiger Netzteile ist gestiegen. Auch die Erwartungen von der Kundenseite hat sich gewandelt. So muss ein Netzteil zum einen sehr effizient im Umgang mit der kostbaren Energie sein und zum anderen nicht durch ein lautes Lüftergeräusch auffallen. Wir von Allround-PC haben uns in diesem Test das neuste Modell aus dem Hause be quiet! angesehen. Es handelt sich dabei um die neue Modellserie Straightpower, die es ab Mitte September zu kaufen geben wird. Die Testergebnisse über unser Testmodell mit 550 Watt finden Sie im folgendem Review..."

Forceware 91.xx Treiber Vergleich auf 7950 GX2 @ Hardwareoc.at

Nach dem Erwerb einer Geforce 7950 GX2 waren Hardwareoc.at wie immer auf der Suche nach dem schnellsten Treiber. Seit der Forceware 9 Serie hat sich wieder einiges auf dem Treibermarkt getan. Neben der offiziellen Version 91.31 gibt es einige Beta Versionen, die ebenfalls gut auf die 7950 GX2 abgestimmt sind. Mehr...

Vier 3,5-Zoll HDD-Gehäuse für USB 2.0, eSATA und NDAS @ Au-ja.de

Externe Festplatten eignen sich gut für die schnelle Datensicherung, da sie viel Speicherplatz mit hoher Performance kombinieren. Wir haben vier Gehäuse für 3,5-Zoll Festplatten mit USB 2.0-, eSATA- und NDAS-Anschlüssen getestet.

Die folgenden 3,5-Zoll Festplattengehäuse haben wir uns im Rahmen des heutigen Testberichtes angesehen:

* Jou Jye JJ-23VRU
* Revoltec File Protector
* Revoltec Alu Book 2
* Silverstone MS01

Mit unseren vier Testkandidaten konnten wir überwiegend gute Erfahrungen machen, doch es gab auch das eine oder andere unerwartete Problem, wovon sich eines sogar als schwerwiegend herausstellen sollte. Mehr...

SilverStone ZEUS ST75ZF - das Kraftpaket im Test @ Allround-PC.de

"In Zeiten von Quad-SLI-Systemen, das heißt bei Verwendung von bis zu vier Grafikkarten in einem System, hängt ein stabiler Betrieb nicht nur von Mainboard und CPU ab, sondern wird maßgeblich von der Leistung des Netzteils bestimmt. Verschiedene Hersteller haben deshalb entsprechend starke Netzteile jenseits der 700 Watt auf den Markt gebracht. Einr der ersten Hersteller war Silverstone, die mit dem ZEUS ST75ZF ein 750 Watt starkes Netzteil präsentierten. In diesem Bericht war es uns vergönnt uns so ein Kraftpaket mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und einmal in unserem Crossfire-System richtig einzuheizen. Ob es unseren Anforderungen stand hielt, erfahren Sie im folgendem Review."

Shortnews und Reviews

Antec's Minuet 300 mini ATX case takes aim in the Living Room @ OCModShop.com (e)
ASRock Mainboard Preview, die neuen ASRock Motherboards @ ocinside.de
First look - Abit's new Core2Duo MAX board @ bit-tech.net (e)
Dell Latitude D420 - HSDPA Notebook @ TrustedReviews.com (e)
Games Convention in Leipzig @ Hardware-Mods.com
Gewinne eine mad-moxx silent Grafikkarte @ Spielesuechtig.de
Neue Tips für Windows XP @ pqtuning.de
Chieftec IU-350C 3.5" IDE HDD Mobile Rack @ Hardware-Mods.com
Club3D 7800 GS AGP @ Cooling-Station.net
Titan Quest PC Game Review @ TechDomain.com
Speed-Link Leather Feedback Wheel @ Spielesuechtig.de
Scythe Kama Connect USB Adapter @ Hardware-Mods.com
World exclusive - Dell XPS 700 @ bit-tech.net (e)
The Ten Common Myths of I.T. @ The TechZone.com (e)
Evesham Nav-Cam 7500 GPS Navigation Device @ trustedreviews.com (e)
Dell XPS 700 Reviewed @ biosmagazine.co.uk (e)
Why It's Difficult To Build PCs For The Less Tech Savvy @ Hardware3D.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Mittwoch, 06.09.2006

nVIDIAs GeForce 7900 GS und 7950 GT

Wie bereits bekannt, hat nVIDIA nun endlich ihre beiden angekündigten Grafikkarten zum Kauf freigegeben. Es handelt sich dabei um die GeForce 7950 GT und die GeForce 7900 GS. Beide Modelle verfügen über einen G71 Chip mit 550 (GeForce 7950 GT) und 450 MHz (GeForce 7900 GS) sowie 512- und 256 MB GDDR3 Speicher mit 660 MHz bzw. 700 MHz Takt und zwei DVI Ausgänge. Eine erstamlige Auslieferung soll es am 14. September geben

Ausgestattet ist die 7950 GT mit einem G71 Chip, der mit einer Taktrate von 550 MHz aufwartet. Unterstützt wird er von einem 512 MB Speicher, der mit 700 MHz (1400 MHz effektiv) taktet. Die kleinere GeForce 7900 GS wird von den Herstellern eVGA, Leadtek, Sparkle und Asus in die Ladentheke geliefert, wobei Asus mit 176,90 Euro der günstigste Anbieter ist. Die GeForce 7950 GT wird ab einem Preis von 242,- Euro zu kaufen sein, wobei festgestellt wurde, dass viele Händler die Asus Karte auch unter dem Namen „Gigabyte“ listen, woraus man schließen kann, dass zwischen den beiden Firmen ein Pakt geschlossen wurde. Posted by Sojnja Quelle: E.mail

Partnernews

Was ist Lightscribe? @ Allround-PC.de

"In nahezu jedem Computer befinden sich CD- oder DVD-Brenner. Ganz neu sind HD-DVD- und Blu-ray-Brenner, die noch größere Datenmengen auf optische Datenträger schreiben können. Aber was tun, wenn der Rohling fertig ist? Damit man auch später weiß, welcher Inhalt sich auf ihm befindet, muss dieser beschriftet werden. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Verwendung eines Eddings oder entsprechender bedruckbarer Etiketten. Seit einiger Zeit ist es aber auch möglich den Rohling direkt im Brenner mit einem Laser zu etikettieren. Es handelt sich dabei um die neue Lightscribe-Technologie. Mehr zu dieser Technik und wie die Ergebnisse in der Realität aussehen, erfahren Sie in diesem Report."

Neue Gehäuse im Test @ Allround-PC.de

"PC-Gehäuse gibt es in den verschiedensten Farben und Formen. Vom einfachen Office-Gehäuse bis hin zum plexiglas-verzierten Modding-Tower bietet der Markt für jeden Geschmack scheinbar das richtige Gehäuse. In diesem Review haben wir uns sechs neue Computergehäuse etwas genauer angesehen und deren Features herausgestellt. Es handelt sich dabei um die folgenden Testobjekte: Ultron Midi UG40, XClio 2 CS-3060, Aerocool ExtremeEngine 3T, Codegen M701, Codegen M-401-CA und Codegen 6218-CA." Mehr...

Speedlink Medusa 5.1 ProGamer Headset @ TWINSBYTE.de

"Speedlink ist bereits seit längerem bekannt als Peripheriehersteller mit zum Teil extravaganten Lösungen. Im Headset Bereich brachten sie mit dem Medusa 5.1 eines der erfolgreichsten 5.1 Headsets auf den Markt. Nun wurde das „alte“ Modell überholt und spezialisiert auf verschiedene Anwender zugeschnitten. So kam kürzlich neben der Medusa 5.1 Home- und der Mobile Edition auch die Speedlink Medusa 5.1 Progamer Edition auf den Markt. Wie der Name schon sagt, richtet sich die Ausstattung und das Design speziell an die Ansprüche von „Vielspielern“ und vor allem von Langängern. Was sich Speedlink genau einfallen lassen hat und ob diese Ideen auch ihren Nutzen haben, erfahren wir auf den nächsten Seiten."

Raidsonic ICYDOCK MB-452UK-B im Test @ Allround-PC.de

"Da immer mehr Daten auf externen Datenträgern gespeichert werden, haben externe Festplatten einen hohen Absatz auf dem Computermarkt. Aber einen Wechselrahmen in ein externes Gehäuse zu integrieren hat bisher nur ein Hersteller versucht und ein entsprechendes Produkt auf den Markt gebracht. Raidsonic präsentiert mit dem ICYDOCK MB-452UK-B ein externes USB-Gehäuse für Wechselrahmen. Ein weiteres Modell unterstützt auch aktuelle SATA-Festplatten, während Sie das ICYDOCK Gehäuse mit IDE-Anschluss in diesem Test näher betrachten können." Mehr...

Shortnews und Reviews

Plantronics .Audio 350 Hifi Headset Test @ Spielesuechtig.de
Super Talent Fireball 2GB @ HW-Center.com
Abit KN9 SLI @ bit-tech.net (e)
Logitech G15 im Test @ Cooled-Case.de
EPP (Enhanced Performance Profile) @ ocaholic.ch
Typhoon MyPhone und MyGuide M500 Smartphones @ MiniTechNet.de
Logitech G15 Gaming Tastatur @ Hardware-Mods.com
3R Systems R202 Li Silber @ Cooled-Case.de
nVidias Quad-SLI am Limit @ computerbase.de
Sunbeam-Tech Silent Storm Case Review @ TechDomain.com (e)
ARMOR LCS - neuer Wakü Tower von Thermaltake @ TweakPC.de
Gigabyte S-Series Core 2 Duo Motherboards: Value Boards for Core 2 Duo @ hardcoreware.net (e)
The Problem with Being Ahead of Your Time @ thetechzone.com (e)
How to install Laptop RAM @ technibble.com (e)
3D Fuzion 7600 GS @ bit-tech.net (e)
Canon PIXMA MP830 Multi-Function Printer @ TrustedReviews.com (e)
Giveaway: FlatOut 2 PC Game @ TechDomain.com (e)
JOU JYE VENUS OTG 25 @ Modding Freax.de
Verbatim Store'n'Go 4GB USB HDD makes apps portable! @ OCModShop.com (e)
The Growing Dependency on Mass Mediocrity @ thetechzone.com (e)

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Dienstag, 05.09.2006

Partnernews

Scythe Infinity CPU Cooler im Test @ TWINSBYTE.de

"In der letzten Zeit durften wir schon zwei Kühler der Marke Scythe ausführlichst auf Herz und Nieren testen. Zum einen war dies der Ninja Plus und zum anderen der Mine Cooler, die beide eine sehr gute Leistung ablieferten. Vor allem der neue Mine Cooler setzte hier im Kühlbereich neue Maßstäbe. Nun hat Scythe erneut nachgelegt und einen, laut Hersteller, noch leistungsstärkeren Kühler entwickelt, über den schon in diversen Onlineforen ausgiebig spekuliert und diskutiert wurde. Der „Infinity“ getaufte Prozessorkühler besitzt u.a. ein neues Lamellendesign und die vom Mine Kühler bekannte und sehr komfortable Montagevorrichtung. Ob der Trubel um den Scythe Infinity CPU-Kühler, der im übrigen erst im August diesen Jahres im Handel erhältlich sein wird, berechtigt ist und was er wirklich für Leistung bietet, wird sich in diesen Testbericht herausstellen." Mehr...

Scythe Infinity Kühler @ Hardwareoc.at

So musste diese Woche der neue Scythe Infinity Kühler antreten und sich gegen die Rekordtemperaturen beweisen. Dieses neue Werk aus dem Hause Scythe ist wieder ein Allround-Kühler, der sowohl für Intel, als auch für aktuelle AMD Prozessoren wie den AM2 geeignet ist. Hardwareoc.at haben den Kühler ausführlich auf einem X2 3800+ getestet. Wie der Kühler abgeschnitten hat, könnt ihr im Bericht lesen.

Thermaltake CL-W0052 Tide Water VGA-Cooler @ Allround-PC.de

"Thermaltake, einer der größten Hersteller im Bereich Cooling, hat aus diesem Grund den Tide Water VGA Cooler entwickelt. Es handelt sich dabei um eine Wasserkühlungseinheit, die speziell für Grafikkarten hergestellt wurde. Um dieses System verwenden zu können ist es nicht notwenig bereits ein festinstalliertes Wasserkühlungssystem zu besitzen. Der Tide Water VGA Cooler ist eine eigenständige Kühleinheit, die unabhängig von einem Wasserkühlungskreislauf arbeitet. Wir von Allround-PC haben uns diesen neuen Kühler einmal genauer angesehen und wollten wissen, wie effektiv die Kühlleistung ist." Mehr...

Intel Core2 Duo und Core2 Extreme im Test @ Au-ja.de

Am 28. Juli, also in vier Tagen, wird Intel seine Core2 Duo und Core2 Extreme Prozessoren offiziell vorstellen. Wir haben Intels Core Mikroarchitektur in den letzten Wochen auf Herz und Nieren getestet und können euch heute schon sagen, warum ihr am Freitag Geld ausgeben wollt.

Lange Zeit wollte uns Intel erklären, daß viel MHz viel Leistung bedeuten, dabei aber auch viel Watt verbraucht werden müssen. Dann kam der Pentium M, hatte wenig MHz, brachte viel Leistung und brauchte wenig Watt. Da dieser Prozessor für Intels Mobilplattform entwickelt worden war, erfüllte er die in ihn gesetzten Erwartungen, wies aber gleichzeitig auch einen Weg für die Desktop-Zukunft. Dieser Weg beendet nun die Karriere des Pentium 4 mit seiner Netburst Architektur und schickt die Core Mikroarchitektur an den Start. Und die hat es in sich! Mehr...

Shortnews und Reviews

EVGA Geforce7900GT KO Superclocked @ Hardwareguru.info
GC Photo Shoot-Out: Knipsen und gewinnen @ TweakPC.de
Interview mit Bastian Fröhlig von Shuttle Computer @ BareboneCenter.org
Fireball Hi-Speed USB 2.0 drives @ Media-Planet.org
Kaufberatung 12.08.06: High-End PC @ ocaholic.ch
Thermalright SI-128 @ computerbase.de
G.Skill DDR2-533 Mhz F2-4200PHU2-2GBNV im Test @ silentmodding.de
ATi Radeon X1950 XTX und X1950 CrossFire @ computerbase.de
ASUS Geforce 7950GX2 Review @ 3davenue.com (e)
Asetek WaterChill Xternal High-End Wasserkühler Test @ ocinside.de
Crystal Modchip 1.1 lite für PS2 slim im Test @ silentmodding.de
AimBLADE @ HW-Center.com
NZXT Apollo Case @ pc-experience.de
Chieftec Giga GX-01B Gehäuse @ Modding-Station.net
RaidSonic IcyBox IB-360StUS-B-BL @ Cooling-Station.net
Slimdevices Squeezebox @ ocaholic.ch

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Montag, 04.09.2006

Preise für Flachbildschirme sollen fallen

Samsung gab bekannt, dass das Unternehmen noch in diesem Jahr mit einem Preisverfall von 40 Prozent bei Flachbildschirmen rechnet. Sie meinten, dass sich 2007 jedoch die Preise verlangsamen würden und der Preisverfall dann nicht mehr so enorm sein würde. Eine Einpendelung der Preise, so dass sich der Markt wieder beruhigen würde, sei wohl erst in drei Jahren zu erwarten, so Gee Sung Choi, Chef der Sparte „Digital Media Business“ von Samsung. Dadurch dass dies geschehen würde, könne das Unternehmen im nächsten Jahr wohl auch mit einer Verdoppelung des Umsatzes rechnen.

Aus diesem Grund heißt es wohl auch noch ein wenig warten für all diejenigen, die sich einen neuen Flachbildschirm zulegen möchten. Hoffen wir nur, dass dies nicht wieder nur so daher gesagt ist, sondern die Prophezeiung auch eintrifft. Posted by Sonja Quelle: eigene

Neue Treiber von ATi und nVidia für Windows Vista

Die beiden Grafikchiphersteller nVIDIA und ATi haben sich ans Werk gemacht und zu dem neuen Microsoft Betriebssystem „Windows Vista“ pünktlich zur Eröffnung neue Treiber für ihre 3D Chips ins Leben gerufen. nVIDIAs neue Treiberversion trägt die Nr.96.33 und wartet mit einer Dateigröße von 36MB für die 32-Bit-Version und 44 MB für die 64-Bit-Version auf. Laut Hersteller soll der Treiber über sein übliches Control Panel verfügen, doch beim Funktionstest des neuen Betriebssystem konnten die Testpersonen dieses nicht finden. Open GL wird wie bisher von nVIDIA üblich mit unterstützt.

Bei ATIs Catalyst Treiber der sich noch im Betastadium befindet, ist es so, dass dieser besonders auf den RC1 von Vista spezialisiert wurde. Mit an Bord ist auch das Catalyst Control Center, was dazu führt, dass der Treiber anders wie bei nVIDIA enorm groß wurde, obwohl man schon dort denkt, es sei schon recht viel, denn die Dateigroße bei der 32-Bit-Version liegt bei 75 Megabyte, die 64-Bit-Version bei 80 MB. Bei ATis Treiber wurde die Open GL Unterstützung leider aussen vor gelassen.

Ihr könnt die beiden Treiber für ATi und nVIDIA wie gewohnt bei uns im Downloadbereich herunterladen. Posted by Sonja Quelle: Computerbase.de

Partnernews

Fantec 3,5" Serial - ATA 1.0/2.0 HDD Enclosure im Test @ Allround-PC.de

"Seit einigen Jahren ist der S-ATA1-Standard auf dem Markt vertreten und so wundert es nicht, dass nun auch externe Gehäuse für S-ATA-Festplatten angeboten werden. Letztes Jahr erhielt zudem die neue S-ATA2-Schnittstelle Einzug in die Computerwelt. Wir haben uns zwei Produkte der Firma Fantec genauer angesehen und ihre Tauglichkeit im Bezug auf Schnittstellenkompatibilität und Datenrate getestet."

Scythe Infinity CPU Cooler im Test @ TWINSBYTE.de

"In der letzten Zeit durften wir schon zwei Kühler der Marke Scythe ausführlichst auf Herz und Nieren testen. Zum einen war dies der Ninja Plus und zum anderen der Mine Cooler, die beide eine sehr gute Leistung ablieferten. Vor allem der neue Mine Cooler setzte hier im Kühlbereich neue Maßstäbe.

Nun hat Scythe erneut nachgelegt und einen, laut Hersteller, noch leistungsstärkeren Kühler entwickelt, über den schon in diversen Onlineforen ausgiebig spekuliert und diskutiert wurde. Der „Infinity“ getaufte Prozessorkühler besitzt u.a. ein neues Lamellendesign und die vom Mine Kühler bekannte und sehr komfortable Montagevorrichtung. Ob der Trubel um den Scythe Infinity CPU-Kühler, der im übrigen erst im August diesen Jahres im Handel erhältlich sein wird, berechtigt ist und was er wirklich für Leistung bietet, wird sich in diesen Testbericht herausstellen." Mehr...

Thermaltake Armor LCS VE2000SWA @ Allround-PC.de

"Optisch ansprechende Gehäuse gibt es heutzutage viele. Beleuchtete Lüfter und Windowkits sind schon lange nichts Besonderes mehr. Thermaltake hat sich mit dem Armor LCS VE2000SWA ein Mal mehr vor die Herausforderung gestellt, die User dennoch zu beeindrucken. Unter anderem durch enorm leise Lüfter und eine mitgelieferte Wasserkühlung für den Prozessor. Ob dieses Gehäuse überzeugen kann erfahren Sie in unserem Review." Mehr...

High-End Grafikkarten - 2 gegen 1 @ Allround-PC.de

"In Zeiten der Dualcore-Prozessoren und der Möglichkeit mehr als nur eine Grafikkarte in einem Computer zu integrieren, wurde es auch für Allround-PC Zeit, einmal ein CrossFire System zu testen. Da auch noch der Spitzenreiter von ATI, die X1900 XTX mit 512 MB RAM, bisher im Testcenter fehlte, haben wir diese Karte gegen zwei X1800 Grafikkarten antreten lassen. Neben der X1800 XL muss eine MasterCard im System vorhanden sein, damit diese Technologie erfolgreich angewendet werden kann. Mittlerweile können auch CrossFire-Systeme ohne MasterCard installiert werden. Die Reihe der X1300, X1600 und die X1800 GTO sind dazu in der Lage. Getestet wurden die insgesamt drei Grafikkarten auf einem Mainboard mit XPress 3200 Chipsatz von ATI." Mehr...

Shortnews und Reviews

Aerocool T40 Tower mit Display @ TweakPC.de
be quiet! - Dark Power Pro 430W und 600W Netzteil @ TweakPC.de
Windows Server 2003 R2 im Überblick @ pqtuning.de
Terratec Noxon 2 im Test @ TobiTech.de
Stimpy's Case - Wasserkühlung im Coolermaster Stacker @meisterkuehler.de
Cooler Master iGreen 430W PSU Review @ Byte Sized Reviews.com (e)
Update der OC-Datenbank mit mehr als 10.000 Systemen @ ocinside.de
Gamer-Mauspad Raptor-Gaming P3 im Test @ silentmodding.de
Super Talent Fireball 2 GigaByte USB-Stick @ Hardware-Mods.com
O&O FormatRecovery V4 in der Praxis @ pc-experience.de
nVidia GeForce 7950 GX2 Quad-SLI @ Computerbase.de
be quiet! Straight Power BQT ES-600W Netzteil @ pc-experience.de
Corepad MAGNA Glasmauspad im Test @ silentmodding.de
Windows Server Update Service @ pqtuning.de
Levicom M-Power M450 @ Cooling-Station.net
Leadtek Winfast DTV Dongle @ Spielesuechtig.de
OCZ PC3200 2x 512MB Gold Edition (EL 2-2-2-5) Review @ pc-modz.de
Hauppauge WinTV-HVR 900 @ Spielesuechtig.de
Zalman CNPS 9500 AM2 CPU-Kühler @ Hardware-Mods.com
Uploadcent0r @ Cooled-Case.de
Trust HS-6200 5.1 Surround USB Headset im Test @ silentmodding.de
Q-Sonic PC Fernbedienung mit Tastatur @ Modding-Station.net
Shuttle SN27P2 @ bit-tech.net (e)
Shuttle XPC SD37P2, HighEnd Barebone mit Core2Duo CPU @ BareboneCenter.org

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Freitag, 01.09.2006

Echte 1080 P HD Auflösung und 103 Zoll

Der Panasonic Konzern hat ein neues Plasmadisplay mit 103" Display angekündigt das eine Native Auflösung von 1980x1080 Pixeln darstellen kann (Man spricht hier von einer progressiven Auflösung) somit wäre es ein Display das HD TV Filme nicht interpolieren muss, wie es bei vielen anderen Displays der Fall ist. Die Bildschirmdiagonale entspricht im metrischen Format, (Das man bei normalen Fernsehern verwendet) 261 cm. Panasonic verwendet bei seinen Grossdisplays neue Leuchtstoffe und Rippen.

Um eine wechselseitige Beeinflussung zu verhindern werden die Gaszellen durch Rippen getrennt dies soll auch zu einer klareren Darstellung der Bilder führen die das Gerät erzeugt. Eine weitere Verbesserung der Bildqualität wird durch das erkennen von MPEG-Artefakten bei HD-Signalen erreicht, neben dem obligatorischen HDMI Anschluss für HD Programme und Filme werden weitere Geräte (Quellen) über Zusatzkarten angeschlossen. Das neue Riesenbaby wiegt stolze 220 kg und der Preis wurde noch nicht genannt. Posted by Jesse Quelle: Golem

Neues 22 Zoll Breitbild-Displays zum günstigen Preis

Der Hersteller Yakumo präsentierte auf der IFA in Berlin einen 22 Zoll großen Flachbildschirm im Breitbildformat, der den Namen Yakumo 22 WJT XFast trägt. Das Display verfügt über eine Reaktionszeit von 5 Millisekunden und eine Leuchtdichte von 300 Candela pro Quadratmeter. Das Kontrastverhältnis liegt bei 700:1 und die Auflösung bei 1.680 x 1.050 Pixeln.

 

Der TFT 22 WJT XFast wurde mit einem VGA- und einem DVI-Eingang versehen, sein Blickwinkel liegt bei 170 Grad horizontal und 160 Grad vertikal. Das Gehäuse ist auf der Vorderseite silbern, auf der Rückseite jedoch in schwarz gehalten. Das Display wurde mit zwei Lautsprechern versehen, die jeweils über einem Watt Leistung verfügen. Der Strombedarf des Yakumo 22 WJT XFast soll sich laut Hersteller auf etwa einem Watt im Stand-by-Modus und 45 Watt während des Betriebes belaufen. Der Kostenpunkt des neuen 22 Zoll Breitbild-Displays wird bei etwa 350,- Euro liegen, wann er jedoch im Handel erscheinen wird ist uns noch nicht bekanntt. Posted by Sonja Quelle. Golem.de

Der Newsbetrieb fängt wieder an

Wie versprochen werden wir nun im September unseren Newsbetrieb wieder aufnehmen und euch wieder über die neuesten Geschehen im Grafikkarten-, Monitor- und Gamessektor informieren. Viel Spass beim Lesen wünscht wie immer

Euer 3DChip-Team

Partnernews

AOpen G325 - das "Gaming-Würfel-Gehäuse" im Test @ Allround-PC.de

"Nach unserem großen Gehäusevergleichstest, haben wir uns in diesem Review ein so genanntes Würfelgehäuse von AOpen etwas näher angesehen. Dieses Gehäuse soll durch seine geringen Maße und einer guten Verarbeitungsqualität überzeugen. Ob das auch in Wirklichkeit zutrifft, erfahren Sie im nachfolgenden Test."

Koss SB45 Stereophone Headset Review @ TWINSBYTE.de

Auszug: "Der PC wird heutzutage immer mehr ins multimediale Leben mit eingebunden. So wird die Internettelefonie bzw. die Kommunikation via Internet stets populärer. Folglich kommt neue Hardware auf den Markt, die speziell für diese Ansprüche entwickelt wird. Auch die Firma Koss will sich in diesem Marktsegment etablieren. Sie ist bekannt als Hersteller hochwertiger Audio-Komponenten und hat sich so bereits einen sehr guten ruf verschafft. Nun will Koss sich auch mit hochwertigen Headsets beweisen.

Wir haben das Koss SB45 Stereophone Headset auf Herz und Nieren getestet. Ob dieses den großen Erwartungen stand halten kann, zeigen die nächsten Seiten." Mehr...

Aerocool PowerPanel im Test @ Allround-PC.de

"Im digitalen Zeitalter der Digitalkameras finden immer mehr Cardreader einen Platz im oder am Computer. Meist ist nicht nur ein Fotoapparat in einem Haushalt zu finden, sondern gleiche mehrere Geräte sind vorhanden. So kann ein Cardreader besonders Sinn machen, wenn man nicht jedes Mal das USB-Kabel für die passende Kamera suchen möchte. Das interne Frontpanel bietet in vielen Fällen mehr Funktionen als nur die Daten der Speicherkarten zu übertragen. In vielen Fällen ist es möglich weitere USB- oder Audiogeräte anzuschließen. Das Aerocool PowerPanel hat die Besonderheit, das es so genannte Power-USB-Anschlüsse besitzt. Was sich dahinter verbirgt werden wir in diesem Review etwas genauer erklären." Mehr...

S.A.D Codestar - Passwörter für die Hosentasche im Test @ Allround-PC.de

"Jeder kennt das, wenn zum Beispiel der Handyakku leer war und einem nach dem Aufladen einfach der PIN nicht mehr einfällt. Oder wenn man am Bankautomaten steht und einem die Geheimnummer der Karte nicht mehr in den Sinn kommt. Mit diesem Problem hat sich das Softwareunternehmen S.A.D. befasst und sich eine Verschlüsslungstechnik ausgedacht, mit der Sie sicher keine Geheimnummer mehr vergessen. Wir haben dieses Verschlüsslungssystem und die dazugehörige Software einmal unter die Lupe genommen." Mehr...

Shortnews und Reviews

Aerocool ExtremEngine 3T @ TweakPC.de
NVIDIA GeForce 6600GT: Altes Eisen oder gutes Angebot? @ planet64bit.de
Windows Server 2003 R2 im Überblick @ pqtuning.de
Terratec Noxon 2 im Test @ TobiTech.de
Stimpy's Case - Wasserkühlung im Coolermaster Stacker @meisterkuehler.de
Cooler Master iGreen 430W PSU Review @ bytesizedreviews.com (e)
Logitech G15 im Test @ pqtuning.de
Update der OC-Datenbank mit mehr als 10.000 Systemen @ ocinside.de
O&O FormatRecovery V4 in der Praxis @ pc-experience.de
nVidia GeForce 7950 GX2 Quad-SLI @ computerbase.de
be quiet! Straight Power BQT ES-600W Netzteil @ pc-experience.de
Corepad MAGNA Glasmauspad im Test @ silentmodding.de
Levicom M-Power M450 @ Cooling-Station.net
OCZ PC3200 2x 512MB Gold Edition (EL 2-2-2-5) Review @ pc-modz.de
Zalman CNPS 9500 AM2 CPU-Kühler @ Hardware-Mods.com

>>Du suchst eine neue Grafikkarte? Dann nichts wie ab in unseren Preisvergleich<<
>>Deine Grafikkarte macht nicht was Du willst? In unserem Forum findest Du Hilfe!<<
>>
Gesamte News des Monats? Findet ihr im Newsarchiv...<<

Zurück

 

 

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011