Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


Hier findet ihr die News des aktuellen Monats Oktober 2003


Freitag, 31.10.2003

Neue Grafikkarte Mystify 5950 Ultra

TerraTec Electronic stellte heute ihre neue Mystify 5950 Ultra Grafikkarte vor. Der neue 3D Beschleuniger basiert auf dem GeForce FX 5950 Ultra Grafikchip von nVIDIA. Der Chip- und Speichertakt liegt jeweils bei 475 MHz, ausgestattet ist sie mit einem 256 Bit Speicherinterface und einer Speichergrösse von 256 MB DDR-RAM. Zudem verfügt der Beschleuniger über volle DirectX9.0 und Opel GL 1.5 Unterstützung sowie über eine Speicherbandbreite von 30.4 GB/s.

Die Mystify 5950 Ultra ist mit einem DVI Anschluss für TFT Monitore versehen und besitzt einen Video-Ein-/ Videoausgang. Zur Ausstattung gehört auch ein Spielebundle mit drei Spielen, es handelt sich dabei um Tom Clancy`s Splinter Cell, Gun Metal, Warcraft III. Wann die Karte jedoch im Handel erscheinen wird und was sie kostet, wurde uns leider nicht mitgeteilt. Posted by Sonja Quelle: e-mail

Shortnews & Reviews

Noiseblocker Bad Boy für P4 im Test @ crazymod.de
Titan / Data Cooler AMD Cooler Roundup @ 3dXtrem.org (e)
Red-Cathode @ ModdingTeam.de
EZ Watcher 3060 Barebone System @ LegitReviews.com (e)
L.I.S VFD Indicator im Test @ TecCentral.de
Plextor PX-708-A DVD-Brenner im Test @ pc-experience.de

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

 

Donnerstag, 30.10.2003

Come Back des Jahres: Diamond Multimedia ist wieder ist da

Im Herbst 1999 wurde Diamond Multimedia von S3 Graphics übernommen, um dann im August 2000 ihr Grafikkarten Business aufzugeben und sich vom Grafikkartenmarkt zu verabschieden. Hardware Veteranen werden sich bestimmt an diese Marke erinnern, die die sich gerade mit der "Diamand Monster 3D" einer Vodoo 1 Karte, einen Namen machte. Das Unternehmen werkelte später unter dem Firmennamen SonicBlue im Multimediabereich weiter und stellte Artikel wie z.B. den Rio MP3-Player her. Die letzte Grafikkarte von Diamond war die Diamond Viper V770 (Ultra) mit den nVidia Riva TNT2 Ultra Chip von nVIDIA.

Ein US amerikanisches Unternehmen Namens Best Data hat sich die Markenrechte von Diamond Multimedia unter den Nagel gerissen, um ein Mythos aus dem Grafikkartensektor ins Leben zu rufen. Best Data kommt eigentlich aus dem Kommunikationsbereich und stellt Modems, Breitband, DSL u.s.w... her. Der Hersteller wird sich nicht auf einen Grafikchip spezialisieren, sonder bietet sowohl die Technologie von ATi als auch nVIDIA an. Die Produktion der Grafikkaren soll bereits im November 2003 beginnen. Man plant Diamand Stealth Produkte für den Mainstream Markt (Radeon 9600 XT und GeForce FX 5700 Ultra) und unter dem Namen Viper wird man wohl GeForce FX und Radeon Karten der High End Klasse erwarten dürfen. Wer jetzt gierig auf Diamond Produkte in Europa wartet wird schwer enttäuscht, den es wird zunächst nur in den USA angeboten werden. Posted by Sonja und Jesee Quelle: Hardware.net

Partnernews

Coolermaster Q Alloy Keyboard im Test @ PCDaily.de

"Schon seit langer Zeit muss eine Tastatur nicht mehr nur Tasten haben, mit denen man auf dem Computer hierzulande lateinische Buchstaben und arabische Zahlen eintippen kann. Viele Benutzer legen immer mehr Wert auf schönes Design, sodass immer mehr Tastaturen aus Metallen und Gummi-Stoffen angefertigt werden und die weißen vergilbten Standard-Tastaturen vom Markt verdrängen. Durch neue Formen und Farben wird nicht nur der Arbeitsplatz viel interessanter und schöner, sondern auch das Wohnzimmer oder andere Räume, da man sich mit dieser Generation von Schreibgeräten nicht mehr verstecken muss. Eine relativ neue Tastatur aus der Rubrik "Aluminium-Manie" hat vor kurzem der PC-Zubehör-Hersteller "Coolermaster" in den Handel gebracht. Wir haben uns im Auftrag von "Frozen-Silicon.de" das gute Stück näher angesehen und uns für den Test die Finger wund getippt. Wie das durchgestylte Keyboard ist, erfahrt ihr hier im Bericht!" Mehr...

Zutritt verweigert! - USB-Stick mit Fingerabdruck im Test @ PCDaily.de

" Wechselspeichermedien gibt es wie Sand am Meer. Neben den externen Festplatten wird auch der USB-Stick weiter entwickelt und bekommt nicht nur ein immer schöner werdendes Aussehen, sondern auch mehr Speicherkapazität. Doch nicht nur Aussehen und mehr Speicherplatz sind im Kommen, auch Biometrie-Systeme entdecken langsam aber sicher mit den Sticks das Licht der Welt. Vor wenigen Wochen hat der Hersteller "ARP Datacon" aus der Schweiz eine neue Generation des USB-Flashspeichers in den Handel gebracht. Das Gerät mit 128 MegaByte Speicherkapazität hat einen Fingerabdruck-Sensor, mit dem Unbefugten der Zugriff verweigert werden soll. Wir haben uns in die Gefilde der Next-Generation-USB-Sticks gewagt und für diesen Test den "Magic Finger Drive" unter die Lupe genommen. Ob uns das System überzeugen konnte, erfahrt ihr hier in unserem Bericht." Mehr...

Yoeng Yang CETUS 5601 Midi Tower @ Dark][Tweaker.com

"Diesmal haben wir uns das neue Design Gehäuse von Yeong Yang, den CETUS 5601 Midi Tower mal genauer angesehen. Mit neuer Optik und ausgefallenen spielerein will man trotz des langen Firmenbestehens richtig Fuß fassen in der Gehäuse Szene. Wir haben uns das Gehäuse einige Tage angesehen und haben diesen Bericht für euch fertig gestellt...." Mehr...

PC aufrüsten und reparieren - Buchrezension @ PCDaily.de

"Manche männlichen Computer-Laien behaupten: Die PC-Hardware ist genauso kompliziert wie Frauen. Dabei kann zumindest bei PC-Problemen und Fragen schnell geholfen werden. Hilfreiche Tipps und Anleitungen zur PC-Umrüstung bieten dabei zum Beispiel die vielen Fachbücher, die es zur Zeit im Handel gibt. Eine neue Auflage von "PC aufrüsten und reparieren" wurde Ende September 2003 beim Düsseldorfer Unternehmen "Data Becker" veröffentlicht. Hämmern, schrauben, verkabeln – Einsteigerinformationen, Einbaukurse sowie Fachwissen für Fortgeschrittene." Mehr...

Shortnews & Reviews

Levicom XAlien Visible Power 500W Black im Review @ TecCentral.de
N
eue Produkte: AMD und Intel OC Bundel und vieles mehr @ OC-Wear.de
Sapphire Radeon 9800 XT Review @ Tweaker.de
Abit NF7-S Revision 2.0 @ Rage3D.de
Silent Lüfter im Test @ moddingcrew.de
ioCombo CoolEngine T6C P4 Cooler Review @ 3dXtreme.org (e)
AeroCool Papst im Test @ Mod-Royal.de
Coolermate Icecube Heatpipe Kühler @ TuningTotal.de
Redux SDM-1 XL @ OverclockerZ.net
SilenX 400 Watt Power Supply Review @ extremeoverclocking.com (e)

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

Mittwoch, 29.10.2003

C.P.Technology kündigt neue Mainstream Karten an

Der Grafikkartenhersteller C.P.Technology kündigte heute in einer Pressemitteilung neue Grafikkarten der Radeon 9600 XT Bravo Serie und Radeon 9600 SE Reihe an. Die Karten der PowerColor Radeon 9600 XT Serie wird es in in drei verschiedenen Varianten geben. Die Standard Version der Radeon 9600 XT wird mit 128 MB 2,8 ns DDR Speicher, die 9600 XT Bravo Version wird mit 128 MB 2,5ns DDR Speicher und ViVo (Video-in/Video-out) Funktionalität auf den 'Markt kommen.

Auch die PowerColor Radeon 9600 XT Bravo 256 MB Version ist mit VIVO Eigenschaften erhältlich. Sämtliche Karten der Bravo Serie werden mit beleuchteten Lüfter ausgestattet. Der Radeon 9600 XT Grafikprozessor unterstützt DirectX 9.0. C.P. Technology legt diesen Karten extra das Übertaktungstool OVERDRIVE mit bei, um dem Herz des Overcklockingfreaks entgegen zu kommen und natürlich für sich zu gewinnen.

Die PowerColor Radeon 9600 SE Grafikkarten sind eher etwas für Spieler mit einem schmaleren Geldbeutel. Denn diese Karte ist nur mit vier Pixelpipelines ausgerüstet aber voll DirectX 9.0 fähig. Die Radeon 9600 SE und die 9600 XT Serie werden im November verfügbar sein. Die SE Variante des Radeon 9600 wird zu einem voraussichtlichen Verkaufspreis von 110 Euro im Handel erhältlich sein, während die PowerColor Radeon 9600 XT mit 128 MB für 199 Euro angeboten wird. Die beiden Bravo Modelle sind etwas teurer, die PowerColor 9600 XT Bravo mit 128 MB wird 225 Euro kosten und die 256 MB Variante wird für ca. 299 Euro im Handel erhältlich sein. Posted by Sonja Quelle: e-Mail

Partnernews

Unsere Partnerseite Allround-PC.com hat zwei neue Artikel auf ihrer Seite veröfffenlicht. Der erste handelt von einer H2O Wasserkühlung. Ein Auszug:

"Muss man derzeit bei Händlern, welche Wasserkühlungen im Set oder als Module anbieten für eine vollständige Wasserkühlung, welche aus Ausgleichsbehälter (AGB), Pumpe, Radiator und CPU-Kühleinheit sowie den dazugehörigen Schläuchen besteht, noch 200 bis 250 ? berappen, drängen mittlerweile immer mehr Hersteller auf den Markt, welche Wasserkühlungskomplettsets zum Kampfpreis anbieten." Mehr...

Der zweite Artikel handelt von einem Gehäuse, dem Castek CS 1018 BM

"Gehäuse - ebenfalls ein wichtiger Bestandteil eines PC-Systems, müssen heutzutage nicht nur gut aussehen bzw. besonders leicht sein, nein auch neue Maßstäbe, wie z.B. die Moddingfähigkeit spielen eine wichtiger Rolle. Wir haben uns einmal den Neuling aus dem Hause Casetek angeschaut. Es handelt sich hierbei um das Casetek CS 1018 BM Midigehäuse in schwarz." Mehr...

Shortnews & Reviews

Shuttle XPC SN45G Silent Modifikation @ Hartware.net
Im Test: Sapphire Radeon 9800 XT @ Hardware-Mag.de
Neue Produkte im Shop @ OC-Card.de
Radeon 9800 Pro Roundup - Kaufberatung in der Oberklasse @ Computerbase.de
Mushkin 1GB PC4000 Dual Pack Memory Review @ LegitReviews.com (e)
Powmax Power Supply Tester @ 3dXtreme.org (e)
Hat der "brilineare" Filter eine Zukunft? @ 3DCenter.de
MSI Mega Stick 1 @ PowerVRWorld.de
Abit NF7-S Revision 2.0 @ rage3d.de
Ricochet Mauspad @ caseumbau.de

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

Dienstag, 28.10.2003

Shortnews & Reviews

Coolermaster Aerogate II @ TecCentral.de
GPU-Kühler im Test @ casemodz.net
MSI MEGA Stick 1 (USB-Stick) @ Hardtecs4u.com
DOCM - Deutsche Overclocking Meisterschaften 2003 @ Hardtecs4u.com
Das kabellose Erlebnis: Sapphire Remote BOB @ Hardware-Mag.de
AMD Barton 2500+ AQZEA-Stepping @ 4000+ @ MHzPower.com
EPoX 8HDA3+ Socket 754 Motherboard Review @ extremeoverclocking.com (e)

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

Montag, 27.10.2003

Catalyst 3.9 Treiber als Leaked Version ins Netz gelangt

Bei unseren Kollegen von TechConnect ist eine Leaked Version eines vermeidlichen Catalyst 3.9 Treiber erschienen. Man weis auch nicht ob es nur ein FAKE ist oder ob es sich tatsächlich um eine neuere Version der ATi Radeon Treiber handelt. Ihr könnt Euch die Treiber hier herunterladen. Wie immer gilt, ausprobieren von nicht offiziellen Treibern geht auf Eure eigene Kappe.

Update: Habe sie kurz angetestet scheinen 3.7er zu sein, mit neuer Versionsnummer v6.14.10.6396 für Windows 2000/XP aber nicht zertifiziert. Sei stammen von Fuitsu-Siemens einen Test gibt es bei unseren Partnern von Dark-Tweaker.com. Im Grunde gibt es keinen Grund die Treiber zu verwenden. Keine Performancesteigerung oder Qualitätsunterschiede zu finden. Greets Jesse

Posted by Jesse Quelle: TechConnect.ws

Auch InnoVision kündigt die neuen GeForce Grafikkarten auf NV 38 und NV36 Basis an

Der Grafikkartenhersteller InnoVISION hat in in einer Pressemitteilung seine neuen Grafikkarten der Tornado Serie auf GeForce GeForce FX 5950 Ultra & GeForce FX 5700 Ultra Chip Basis angekündigt. Beide Grafikkarten kommen mit Standarttakt daher d.h. beim Tornado Modell mit NV38 Chip ist die GPU mit 475 MHz und der Speicher mit 950 MHz DDR1 getaktet. Der kleine Bruder Tornado GeForce FX 5700 Ultra verfügt über 475 MHz GPU Takt, während der Speichertakt bei 900 MHz DDR2 liegt.

Desweiteren verfügen beide Grafikkarten über die CineFX Engine in Version 2 volle DirectX 9 Funktionen, Ultra Shadow und HTC (High-resolution Compression Technology). Ebenfalls wie mittlerweile Standart bei aktuellen Grafikkarten, sind auch diese Karten mit dem digitalen DVI Anschluss für Flat-Pannels (TFTs), VGA D-SUB und TV-Out versehen. Über die Preise und die tatsächliche Verfügbarkeit ist uns noch nichts bekannt.

Noch ein Paar Technische Daten zu den Tornados:

 
Tornado GeForce FX 5950 Ultra
Tornado GeForce FX 5700 Ultra
Graphics Core
256-bit
256-bit
GPU clock
475 MHz
475 MHz
Memory Interface
950 MHz / DDR
900 MHz / DDR2
Dual RAMDACs (MHz)
400
400
NVIDIA® CineFX™ Engine
2.0
2.0
NVIDIA® Intellisample™ HCT
Yes
Yes
DirectX 9.0
Yes
Yes

Posted by Jesse Quelle: Digit-Life.com

Matrox entfernt die DirectX 9 Unterstützung in den Parhelia Treibern

Das haut uns nun doch um! Matrox hat wie wir bei Digit-life in Erfahrung bringen konnten, die DirectX 9 Unterstützung in den Parhelia Treibern entfernt. Dabei ist der Parhelia GPU DirectX 9 fähig und auch die Quad Vertex Shader Reihe, einschließlich des Vertex Shaders V2.0, wurde als zukunftsweisend verkauft. Nun werden die Matrox Parhelia User nicht in den Genuss kommen, diese Features zu bewundern. Da stellt sich einem doch die Frage: Warum denn dass? Das Matrox nicht glücklich war über ihren Platz auf dem Grafikkartenmarkt ist nur zu bekannt, doch dass man deswegen nun die eigene GPU nicht mehr unterstützt, scheint uns doch sehr unwahrscheinlich. Doch Matrox selbst soll ihren Schritt nicht kommentiert haben. Posted by Sonja Quelle: Digit-life

Partnernews

Report: TuneUp 2003 im Test@ Allround-PC.com

"TuneUp Utilities 2003 optimiert die Leistung Ihres Computers, beseitigt vorhandene Probleme und erlaubt eine einfache Anpassung des Systems an Ihre Bedürfnisse." So lautet die Beschreibung der TuneUp 2003 Software auf der Herstellerseite. Wir haben das Programm genauer unter die Lupe genommen und werden Ihnen sagen, ob der zitierte Text der Wahrheit entspricht, oder ob er nur leere Versprechungen macht." Mehr...

Report: Dailer & Schutz @ Allround-PC.com

"Dialer sind ja an und für sich eigentlich nichts schlechtes, immerhin wird so vielen Einsteigern ohne entsprechenden Kenntnissen der schnelle Zugang zum World Wide Web ermöglicht. Selbst Hilfsmittel wie den SmartSurfer von Web.de oder gar AOLs Einwahlprogramm kann man im weitesten Sinne als Dialer bezeichnen. Doch was passiert wenn statt dem billigen Internetzugang auf einmal die teure 0190-Nummer wartet? Und wie kann man sich dagegen schützen? Das alles wollen wir versuchen in diesem Report zu klären." Mehr...

Fujitsu-Siemens Catalyst 3.7 Beta im Test @ Dark][Tweaker

"Langsam ist man die Gerüchte um den Catalyst 3.8 Treiber leid, da kommt uns diese Beta Version 3.7 von Fujitsu-Siemens Rechnern gerade richtig. Dies ist eine Beta Version und ist mit dem 16.Oktober 2003 in der Systemsteuerung datiert. Eigentlich komisch, da die Version 3.7 schon fast 2 Monate alt ist. Wir haben uns den Treiber runter geladen und auf unserer 9800 Pro nicht nur getestet sondern auch einer Temperatur Messung unterzogen. Ob es sich lohnt den Treiber zu installieren, müsst ihr selber entscheiden, aber vielleicht kann euch unser Artikel dabei behilflich sein...." Mehr...

Coolermaster Aerogate II im Test @ PCDaily.de

"Was macht man nicht alles, damit es das Gehäuse mit eingebauter Hardware gut hat? Man baut Lüfterchen ein, die für eine gute Luftzirkulation sorgen und das Liebste vor dem plötzlichen Hitzetod schützen sollen, man baut ganz viele Lichtlein ein, damit andere die tollen Rundungen der Grafikkarte und des Mainboards sehen können. Mit all den Spielereien ist noch immer nicht Schluss! Der Gehäuse- und Zubehör-Hersteller "Coolermaster" will mit dem neuen Modell des "Aerogate" voll durchstarten und bietet mit diesem "Made in China"-Produkt eine innovative Lösung aus Lüftersteuerung, Temperatur-Anzeige und vielen anderen netten Features. Wir haben im Auftrag von Frozen-Silicon.de Schraubendreher und Schrauben gepackt und den "Aerogate II" getestet. Welche Erfahrungen wir gemacht haben, erfahrt ihr in diesem Bericht!" Mehr...

Shortnews & Reviews

Videos im Netz - Die besten Videoseiten im Internet @ TWINSBYTE.de
Shuttle XPC SN45G @ PCTweaks.de
Aerocool Deep Impact DP-102 Review @ Dirkvader.de
Zalman ZM80C-HP im Test @ Moddinggods.de
Hercules 3D Prophet 9800 @ ATI-News.de
Abit NF7-S im Test @ moddingcrew.de
GeForce FX5950Ultra im Leistungscheck @ Tweakers4u.de
AOpen H360 Mini ATX Case Review @ 3dXtreme.org (e)
Corsair TwinX1024-4000Pro DDR Memory @ ExtremeMHz.com (e)

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

Sonntag, 26.10.2003

Shortnews & Reviews

ABIT NF7-S Rev. 2.0 Review @ Moddinggods.de
Revoltec RAM Freezer @ Modding-Factory.com
Innovatek Fass-O-Matic im Test @ Hardtronix.at
Neonröhre Kingsize blau im Test @ Hardtronix.at
Heattrap GPU & NB Kühlung im Test @ Hardtronix.at
3RSystems AIR Design Case silber-blau @ GHzOC.de
Sapphire Radeon 9600 "Fireblade Edition" Review @ Tweaker.de
Unterbodenbeleuchtung für PC-Gehäuse @ TuningTotal.de
Die wohl günstigste GeforceFX 5950 Ultra @ TweakPC.de
SATA-RAID für Anspruchsvolle @ TweakPC.de
Neue Headset-Modelle von Plantronics @ TweakPC.de
Eingabegeräte für dunkle Stunden @ TweakPC.de
Neue Store 'n' Go USB2.0-Sticks @ TweakPC.de
SiS655FX - Low-Cost & High-End? @ TweakPC.de
TDK Out-Loud kommt nach Deutschland @ TweakPC.de

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

Samstag, 25.10.2003

Infos zu ATis Catalyst 3.8 Treiber

Es gibt Neuigkeiten zum neuen ATi Catalyst 3.8 Treiber, die sicherlich alle Besitzer einer Radeon interresieren werden:

Der neue Treiber von ATI in der Version 3.8 unterstützt nun auch Radeon 9800 XT Beschleuniger und deren Overdrive Funktion. Hier ist mit den guten Eigenschaften allerdings auch schon Ende:

  • In vielen Foren wird darüber berichtet, dass der neue Cat. Starke Bildstörungen auslöst. Dies geschah auch mit unserer Hercules Radeon 9800 Pro: Das Bild verfärbte sich nach der Installation in braungrau...

Erste Stellungnahme ATis:

Im Forum unserer Kollegen von Rage3D.com gibt es einen Beitrag dazu. Wir raten Euch: Finger Weg vom Catalyst 3.8 bis es ein Update oder Patch gibt raten wir Euch den Catalyst 3.7 weiter zu nutzten der ist schnell und auch stabil. Wenn Ihr mit uns im Forum diskutieren wollt dann hier lang. Gruss das 3DChip-Team.

Partnernews

Sound Blaster MP3+ im Test @ Allround-PC.com

"Sound aus der USB-Buchse - warum kompliziert wenn es so einfach geht. Hierfür nahmen wir uns einmal die Sound Blaster MP3+ aus dem Hause Creative zur Brust und testeten diese auf Herz und Nieren. Da wir Ihnen diesen Test keines Wegs vorenthalten möchten, finden Sie nachfolgend unser Review dazu." Mehr...

Evomaus im Test @ Allround-PC.com

Was ist das? Eine Maus? Ein Joystick? Nein, die Evomouse. Sie vereint die Eigenschaft von Maus und Tastatur in einem Joystick. Jedoch dies nur in Spielen und nicht etwa im täglichen Umgang mit dem Betriebssystem. Nachdem Auspacken der Evomouse, wird diese ganz einfach per USB-Schnittstelle mit dem Computer verbunden, wobei hier schon der erste Mangel anzumerken ist. Das Kabel des Controllers ist wesentlich zu kurz. Einziger Vorteil ist, dass durch die Achsen-Bewegungsmethode die Evomouse nicht von der Stelle bewegt werden muss und somit auch ein sehr geringer Platz für selbige reicht." Mehr...

Antec NotebookCooler im Nachtest - Erschreckendes Ergebnis! @ PCDaily.de

"Notebooks sind in den letzten Monaten gefragter denn je. Eine im Sommer 2003 veröffentlichte Studie hat ergeben, dass 52% der verkauften Computer die kleinen Notebooks waren. Doch nicht nur Vorteile bringt ein solches Gerät mit: Da enorm Platz gespart werden soll, muss oft die Kühlung darunter leiden. So kommt es relativ oft vor, dass der Prozessor, die Grafikkarte, der Akku oder der Arbeitsspeicher zu heiß werden. Entwickler arbeiten zur Zeit zwar an besseren Kühlungen, dennoch wird es sicherlich noch etwas länger dauern, bis neue Methoden entwickelt werden und in die Massenproduktion gehen. Die Firma "Antec" hat die Probleme bereits jetzt schon erkannt und eine neue Technologie in den Handel gebracht. Der sogenannte "NotebookCooler" ist ein Tablett, das unter das Notebook gelegt wird. Für diesen Bericht haben wir uns das Produkt näher angeschaut. Welche Erfahrungen wir bei unseren Praxis-Tests gemacht haben, erfahrt ihr hier in unserem Bericht." Mehr...

Drei MP3-Player von MSI und Z-Cyber! @ Au-Ja.de

"Ohne Zweifel bietet die digitale Konservierung von Musikmaterial einige unschätzbare Vorteile, wie etwa die Möglichkeit, die Informationen auf den unterschiedlichsten Medien zu speichern. In unserem Fall werden Musikstücke überdies anhand von ausgefeilten Algorithmen, die ihrerseits psychoakustischen Modellen folgen, in ihrer Größe derart eingedampft, dass etliche Alben auf einen MP3-Stick passen können, vorausgesetzt, die Auflösung ist entsprechend gering eingestellt. Dass dem Tester diese Art der Konservierung überaus suspekt ist, tut hier wenig zur Sache – jedenfalls dann, wenn es um eine möglichst objektive Bewertung der drei Testkandidaten aus dem Hause MSI und Z-Cyber geht." Mehr...

Shortnews & Reviews

CPU-Kühler richtig einbauen @ Mod-Royal.de
2500+ mit AQXEA Stepping im Review @ Skynet-Online.de
Was ist Modding? @ Modding-Station.net
MR Radeon Pro Kühler @ pc-modz.de
ThermalTake Volcano 12 AMD Cooler Review @ 3dxtreme.org (e)
Thermaltake Giant II im Review @ MHzPower.com
Acylic PC Case @ caseumbau.de
Packard Bell Fast Media PC Remote Control Review @ Tweaknews.net (e)

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<

Freitag, 24.10.2003

Leadtek mit neuem Flagshiff "WinFast A 380 Ultra TDH MyVIVO"

Durch eine Pressemitteilung gab Leadtek bekannt das sie eine neue Grafikkarte mit FX 5950 Chipsatz (NV38) von nVIDA anbieten. Es soll ein neues Kühlsystem Namens Air Surround Fan eingesetzt werden der im 3D Betrieb Max 28 dB laut ist.

Der Chip ist mit 475 MHz getaktet, die 256 MB DDR RAM werden mit einem 256 Bit Speicherbus und 950 MHz betrieben. Zudem ist ein grosses Softwarepacket dabei ( WinFast DVD, WinFox II Software, Cult 3D, Coloreal Embedded, Coloreal Visual, Coloreal Bright. Spielebundle: Gun Metal and Big Mutha Truckers). Die Karten sollen ab Ende Oktober im Handel erhältlich sein und 479 Euro kosten. In Kooperation mit Alternate erhalten die ersten 100 Käufer der WinFast A 380 Ultra TDH MyVIVO gratis eine WinFast TV2000 XP Expert mit integriertem Stereo-TV-FM-Tuner. Posted by error Quelle: e-mail

Zwei neue Grafikkarten mit GeForce FX 5700/Ultra Chips von Leadtek

Wie der Grafikkarten und Mainboard Hersteller Leadtek in seiner heutigen Pressemitteilung bekannt gab, werden zwei neue Grafikkarten mit nVIDIAs neuen Mainstream Chips GeForce FX 5700 und 5700 Ultra auf den Markt kommen die A360 TDH ist mit dem GeForce FX 5700 Ultra Chip bestückt der mit 475 MHz GPU- und 450 MHz (900 MHz DDR) Speichertakt aufwartet. Die Grafikkarte verfügt über 128 MB DDR2 Speicher, der über ein 256 Bit Speicherinterface verfügt. Leadtek setzt diesmal das Augenmerk auf merklich leisere Kühldesigns und verwendet dazu die eigene Kreation "Air Surround Fan", dieser soll auch bei anspruchsvollen Darstellungen der GPU einen kühlen Kopf bewahren und den Geräuschpegel mit nur 24db sehr niedrig halten.

Was einem gleich auffällt ist 1. die Aufmachung der Verpackung, man geht neue Wege und benutzt ein schönes Motiv. :-) und 2. Das die Grafikkarte ein wenig länger ist als die GeForce FX 5600 Ultra.

Die zweite Grafikkarte im Bund ist die A360 TD eine Non Ultra Grafikkarte mit ebenfalls 128 MB DDR SD-RAM der ersten Generation mit niedrigeren Taktraten bei Chip und Speicher, nämlich 425 MHz Grafikchip und nur 275 MHz Speicher (550 MHz DDR). Des weiteren sind beide Grafikkarten mit einem umfangreichen Softwarepacket ausgestattet, über das allerdings noch nichts bekannt ist. Das Model A360 TDH soll 229 Euro kosten und die Non ultra Karte wird mit einem Preis von 179 Euro beziffert. Die beiden Mainstreambeschleuniger sollen im November in den Händlerregalen stehen. Posted by Jesse Quelle: e-Mail

Partnernews

Tagan TG 480 Netzteil im Test @ Dark][Tweaker

"Einen Test können Dark][Tweaker euch diese Woche noch bieten, und zwar den TAGAN TG 480 Watt Netzteil. Dieser Hersteller ist ein Newcomer in dieser Branche und mit der aktuellen Serie wirbeln sie ganz schön den Markt auf. Mit SATA und AMD K8 Anschlüssen hat man schon weit voraus gedacht. Zusätzliches GND Kabel soll noch mehr Stabilität und weniger Schwankungen in die Systeme bringen. Das hört sich doch gut an, oder? Mehr Details gibt es im Bericht. ...."

Chieftech BX-02B-B-SL Midi Tower im Test @ Dark][Tweaker.com

"Diese Woche haben wir wieder ein feines Testsample in der Redaktion gehabt, den Chieftech BX-02B-B-SL Midi-Tower. Das ist natürlich zu erwarten gewesen, das die so erfolgreichen Gehäusehersteller eine Fortsetzung in Angriff nehmen müssen, da das Layout zwar noch immer schön, aber schon von vielen satt gesehen war. So hat man nun einige Sachen verbessert, oder geändert und eine neue Front konzipiert, die sich mit wenigen Handgriffen durch eine Andere ersetzen lässt. Diese kann man einzeln ersteigern und so nach einigen Monaten das Gehäuse optisch leicht verändern. Mehr zum Gehäuse gibt es im Bericht. ..."

Unsere Partnerseite au-ja.org hat ein Netzteil getestet. Hier ein Auszug:

" Bereits der Vorgänger des Top Selected Power TOP 420P4, das TSP 420 Watt Triple Fan Super Quiet, erwies sich als sehr innovatieves Netzteil. Nun versucht der chinesische Hersteller sich selber zu übertreffen und wertet das Netzteil in Hinblick auf Ausstattung, Anschlüsse und Laufruhe auf. " Zum Test...

Shortnews & Reviews

VL System's INDY LED Front Audio Display Review @ Tweaknews.net (e)
Thermaltake SilentBoost im Test @ xTREMe-mODDERs.org
Frimotec SilverBlue LCD @ xTREMe-mODDERs.org
Liquidmods Large Character LCD im Test @ xTREMe-mODDERs.org
Pentalpha APSK0601-A Review @ Tweaker.de
DangerDen Maze4 im Test @ watercoolplanet
TerraTec Razer Boomslang 2100 im Test @ K-Hardware.de
Steinberg Cubase SX 2.0 im Test @ K-Hardware.de
REVOLTEC Chipsatz Kühlungs Kit im Review @ ModdingFreax.de
Aqua-Computer Twinplex und Aquatube @ Modding-Factory.com
PCI Case Hyperline-SW Gedämmt @ caseumbau.de
1A-HV von 1a-cooling @ Watercoolplanet.de
be quiet! 420W Netzteil @ overclockerz.net
VME BioDrive Fingerprint Security USB Flash Drive @ ExtremeMHz.com (e)
ASUS P4C 800-E Deluxe ...die Canterwood-Basis @ pc-experience.de
SilenX Ultra Quiet Temperature Controlled Case Fans Review @ Tweaknews.net (e)

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

Donnerstag, 23.10.2003

nVIDIA Forceware Treiber erhältlich

zeitgleich mit der Einführung des NV38 und NV36 hat nVIDIA ihre Forceware Treiber veröffentlicht, unter anderem dem 52.16 WHQL der gestern schon bei Fujitsu-Siemens aufgetaucht ist und auch bei uns im Downloadcenter erhältlich ist. Der Treiber soll wie schon vor wenigen Wochen vermutet, die Shader von DirectX9 mittels einer Unified Compiler Technologie so anpassen das sie optimal auf den Chip angepasst werden und das alles mit Genehmigung des Windows Hardware Quality Lab und offizieller Unterstützung für DirectX 9.

Auszug aus der Pressemitteilung:

"In den letzten fünf Jahren stand nVIDIA mit seiner Unified Driver Architektur an vorderster Stelle bei Software-Innovationen," kommentiert Dwight Diercks, Vice President Software Engineering bei NVIDIA. "Mit dem Release 50 des ForceWare Grafik-Treibers stellt NVIDIA dem Markt erneut bahnbrechende Software Technologien zur Verfügung - wie beispielsweise unsere Unified Compiler Technologie - die nur ein Ziel haben, nämlich das Anwender-Erlebnis zu steigern."

Der ForceWare Grafik-Treiber Release 50 enthält NVIDIAs Unified Compiler Technologie, die Shader-Programme so übersetzt, dass sie für NVIDIAs GPU Architektur optimiert sind. Im wesentlichen wird dadurch die Performance von DirectX 9.0 Titeln der nächsten Generation wie HalfLife(tm) 2, XIII und anderen erhöht. Beispielsweise wird die Performance des DirectX 9.0 Spiels HaloPC(tm) um 58 Prozent gesteigert und die des DirectX 9.0 basierten Titels Microsoft Flight Simulator(tm) 9 erhöht sich um 33 Prozent. Posted by error Quelle: e-mail

NV36 und NV38 ab heute erhältlich

Durch eine Pressemitteilung meldete uns nVIDIA das ihre neuen Chips NV36 und NV38 ab heute erhältlich sind. Die Geforce FX 5700 und die FX 5950 Ultra sind für den Enthusiasten und den Mainstream-Markt gedacht und sollen in Verbindung mit den neuen ForceWare Treibern Release 50 beste Performance für die neuesten Spiele liefern. Die Geforce FX 5950 wird im 0.13 um verfahren bei TSMC hergestellt und wird mit 256 mb DDR RAM und 256 Bit Speicherbus betrieben. Beide Chipsätze unterstützen CineFX 2 Engine mit nVIDIA`s UltraShadow Technologie zum beschleunigten Rendering von Licht und Schatten. Der FX 5700 Chipsatz wird erstmalig von IBM im 0.13 um Verfahren produziert. Mit der FX 5700 solle eine günstige Karte mit gutem Preis/Leistungsverhältniss angeboten werden.

Einige Reviews zu den neuen GeForce FX 5950 und 5700 Grafikkarten gibt es schon bei den Kollegen:

GeForce FX5950 im Test @ ComputerBase.de
NVIDIA GeForceFX 5700 Ultra @ Hardtecs4u.com
Neue Mitspieler: NVIDIA GeForce FX 5950 Ultra und FX 5700 Ultra @ TomsHardwareGuide.de
Posted by error Quelle: e-mail

Auswertung unserer letzten Umfrage

Wir hatten Euch gefragt wie alt ihr seit heraus kam folgendes Ergebnis bei 996 abgegebenen Stimmen:

Wie alt seid Ihr im Durchschnitt?
10-18 Jahre, oder jünger 208 20,88 %
19-25 Jahre 204 20,48 %
26-35 Jahre 381 38,45 %
36-50 Jahre 125 12,55 %
50-70 Jahre 31 3,11 %
älter als 70 Jahre 45 4,52 %
Gesamtbeteiligung: 996
100 %

Die meisten Leser die uns besuchen sind laut Umfrage zwischen 26 und 35 Jahre alt und bilden eine Mehrheit von immerhin 38,45 % aller abgegebenen Stimmen. Was uns natürlich sehr erstaunte waren die 45 Leser die älter als 70 Jahre angegeben haben, den wenn das nicht geflunkert ist, :-) wäre das ein echt gutes Ergebnis. Also wie immer herzlichen Dank für Eure rege Beteiligung.

Wir haben natürlich wieder eine neue Umfrage erstellt. Und fragen euch diesmal folgendes:

Welche Grafikkarte kauft ihr Euch in nächster Zeit?

Ihr findet die Umfrage wie immer auf der rechten Seite, wir hoffen das ihr auch diesmal wieder eure Stimmen zu dieser Umfrage abgebt. Euer 3DChip-Team.

Detonator FX Version 52.16 WHQL zertifiziert erschienen

Auf Guru3d.com ist der Detonantor FX 52.16 mit WHQL Zertifikat für die Betriebsysteme Windows 2000 und XP erschienen. Der Treiber ist ein Referenzentreiber von Fujitsu Siemens und für alle nVIDIA Grafikkarten. Das ist endlich ein offizieller Treiber der von Microsoft geprüft wurde, und mit dem WHQL Zertifikat ausgezeichnet wurde. Der Treiber ist auf dem 6.10. 2003 datiert und der Treiber hat eine Internationale Unterstützung (Sprachfiles). Es ist kein Installer vorhanden, deshalb muss man den Treiber manuell installieren. Für alle die nicht so genau wissen wie eine manuelle Installation funktioniert, gibt es ja jetzt unseren neuen Treiberguide. :-) Ihr könnt den Treiber wie immer bei uns im Downloadcenter finden. Posted by error Qelle Guru3D.com

Erste Infos zum Hercules 3D Prophet 9800 XT Classic Model

Der Grafikkarten Spezialist Hercules liefert in einigen Tagen die 3D Prophet 9800 XT Classic aus. Wie man auf dem Bild unten sieht wird sich die Classic Line bis auf das Bild mit dem Vampir auf dem Kühler nicht von ATis Referenzenmodel unterscheiden.

Einwenig erinnert das an die ersten GeForce FX 5900 Ultra Modelle der Hersteller MSI und Leadtek deren erste Karten ja auch im Referenzendesign produziert wurden bis einige Wochen später für die Hersteller typische Grafikkarten mit eigenem Kühldesign und anders farbigem PCB nachgeliefert wurden.

Der Verkaufspreis beträgt ca. 550 Euro. Allerdings plant Hercules im November noch ein Model mit dem Radeon 9800 XT Grafikchip zu veröffentlichen. Wir gehen mal davon aus, das sich dann wieder für Hercules typische Identifizierungsmerkmale auf dem PCB befinden. Posted by Jesse Quelle: e-Mail

Shortnews & Reviews

Asetek WaterChill - Plug&Chill Review @ dwpg.com (e)
Sapphire Radeon 9200 PCI @ ATI-News.de
Revoltec Bubble Light Green @ Modding-Factory.com
Hercules 3D Prophet 9600 256MB Ram @ Rage3D.de
Revoltec Festplattenrahmen extern @ caseumbau.de
Steelpad im Test @ Hardtronix.at
Cooltek ADP 430 Watt Netzteil im Test @ Hardtronix.at
Enermax EG465AX-VE im Test @ Hardtronix.at
Switch Windowmod mit Beleuchtung @ Moddinggods.de

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

Mittwoch, 22.10.2003

Speicherhersteller GeiL wagt sich in den Grafikkartenmarkt

Der Speicherhersteller GeiL hat seine Gewohnheit über Bord geworfen und hat sich nun ans Werk gemacht um Grafikkarten zu produzieren. Das erste Produkt wird mit einer ATi Radeon 9800 Pro VPU ausgestattet und hört auf den Namen "GeiL GT2 Radeon 9800 Pro". Der Chiptakt liegt bei 445 MHz und der Speichertakt bei 740 MHz (2x370 MHz real Takt). Die Grafikkarte hat 128 MB 2.8ns Samsung DDR (BGA) Speicher und ist mit einem Kühlsystem von ThermalTake versehen. Wie Digitlife berichtet soll die Karte vor kurzem den ersten Testern zugestellt worden sein, um sie auf die Probe zu stellen.

Was ebenfalls interessant ist, ist dass GeiL das BIOS überarbeitet um geänderte Speichertimings zu unterstützen. GeiL ist bekannt für seinen Speicher, der sich immer mit sehr guten Overclockingeigenschaften auszeichnet, aber leider nicht immer sehr günstig ist. Nun schlägt er wie sein Konkurrent Crucial Technologie in die gleiche Richtung, der zusätzlich zu seinem Speicher auch noch Grafikkarten produziert hat. Posted by Sonja Quelle: digit-life.com

Neue ELSA GmbH erneuter Insolvenzantrag

Wie die Aachener Zeitung berichtet stellte die Neue ELSA GmbH erneut einen Insolvenzantrag, nachdem sie diesen schon mehrmalig stellten und wieder zurückzog. Nach mehrmonatigem Hin und Her wurde es jedoch der Technikerkrankenkasse zuviel, weil die Neue ELSA GmbH die Beiträge für die Krankenkasse nicht gezahlt hat beantragte die Technikerkrankenkasse die Eröffnung des Insolvenzverfahren gegen die Neue ELSA GmbH. Die Worte des Pressesprechers der Technikerkrankenkasse, Hermann Bärenfänger «Wir lassen uns jetzt nicht mehr länger von der Firma hinhalten und warten auf Bares.»

Nachdem die Krankenkasse bereits Ende September 2003 das Insolvenzverfahren beantragte, sich aber mit der Neuen ELSA GmbH auf einen Zahlungsaufschub einigen konnte, die Neue ELSA GmbH versäumte aber die Zahlungsfristen. Die Mitarbeiter der Neuen ELSA GmbH und die Technikerkrankenkasse wurden immer wieder mit Versprechungen über neue Investoren vertröstet, doch bisher ist kein Investor in Sicht. Posted by error Quelle: Aachener Zeitung

Shortnews & Reviews

Test und Review von Kamakaze Rev.B @ watercoolplanet.de
Zalman ZM-2HC1 im Test @ lianlimodding.de
Arctic Silver 5 Thermal Compound Review @ Dirkvader.de
Sharkoon Luminous Mini Gamer-Keyboard @ TobiTech.de
Messebericht von der DCOM\'03 in Hannover @ Skynet-Online.de
DOCM Messe-Bericht @ MHzPower.com
Jedi Knight 3 - Jedi Academy getestet @ TecCentral.de
Xoxide X-Dreamer II Case @ AthlonXP.com (e)
Steelpad 4D Mouse Pad @ extremeoverclocking.com (e)
URL Photograph Contest @ TwistedMods.com (e)
Highpoint Rockethead100 SATA Convertor & AC Ryan EL SATA Cable Review @ Tweaknews.net (e)

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

Dienstag, 21.10.2003

Grafikkarten Treiberguide: Die Treiber Installation und Deinstallation

Wir haben uns daran gemacht und unsere Faq ein wenig ausgebaut. Wir haben für all diejenigen unter euch die eben nicht so versiert sind, eine Installations- und Deinstallationanleitung für Grafikkartentreiber auf Basis des Detonators von nVIDIA auf die Beine gestellt. Wir wünschen euch viel Spass beim Lesen dieser Anleitung. Euer 3DChip Team

Gigabyte Karten mit NV38 und NV36 Chipsatz noch diese Woche

Wie Xbitlabs berichtet wird Gigabyte ihre ersten nVIDIA Grafikkarten noch diese Woche veröffentlichen. Es soll sich dabei um die GeForce FX 5950 Ultra und die GeForce FX 5700 handeln. Gigabyte ist somit ein weiterer Hersteller der verschiedene Grafikchipsätze auf ihren Produkten anbietet. Die FX 5950 Ultra wird mit 475 MHz Kern- und 950 MHz Speichertakt und einer Übertacktungsgarantie des Chips auf 500 MHz. Die Karte ist mit 256 MB DDR RAM ausgestattet die einen 256 Bit Speicherbus haben und 4 Pixelpiplines a 2 Textureinheiten. ´

Die Chiparchitektur wurde allerdings seit dem NV35 nicht geändert, somit bleibt abzuwarten ob die NV38 mehr ist als eine übertacktete NV35. Bei der 5700 wurde hingegen eine neue Chiparchitektur eingeführt, gegenüber der älteren FX 5600 und FX 5200 ist nun die CineFX 2 Engine enthalten und der Chip wurde auch nicht bei TSMC gefertigt, sondern erstmalig bei IBM. Die GeForce FX 5700 wird ungefähr mit 500 MHz Kern und 650 MHz Speichertakt erhältlich sein, je nach Hersteller. Die Karten werden mit 128 oder 256 Mb DDR RAM bestückt und haben auch ein 256 Bit Speicherinterface, jedoch nur 4 Pixelpiplines und 1 Textureinheit. Posted by error Quelle: Xbitlabs

Partnernews

Auch unsere Partner von au-ja.org hsbrn etwas neues getestet und zwar die Belkins Hi-Speed USB 2.0 Notebook Card. Ein kurzer Auszug:

"Eigentlich verrichtet das alte Notebook gute Dienste, doch leider bietet es weder USB 2.0 noch Firewire und der Anschluß einer externen Festplatte oder eines DVD-Brenners via USB 1.1 macht wenig Sinn. Also muß ein neues Notebook her. Oder eine USB 2.0 Erweiterungskarte! Wir haben Belkins Hi-Speed USB 2.0 Notebook Card getestet und sie hinsichtlich ihrer Performance und Kompatibilität untersucht." Mehr...

Partnernews

AC VGA Silencer auf 9800 Pro getestet

Unsere Partnerseite Dark][Tweaker hat wieder einen neuen Bericht online gestellt...

"Wir haben wieder einen neuen Bericht online gestellt, und zwar haben wir den VGA Silencer von Arctic Cooling auf unserer Radeon 9800 pro montiert. Mit diesem neuen Kühler soll man selber zwischen 2 Lüfter Drehzahlstufen wählen können und so eine Auswahl zwischen leise oder leistungsstark zu haben. Uns hat neben dem üblichen Test auch interessiert, wie weit wir mit dem Silencer unsere 9800 pro treiben können....." Mehr...

Shortnews & Reviews

Thermaltake X-Blower @ TheTechLounge.com (e)
BELINEA 17" TFT im Review @ TecCentral.de
Powercolor Radeon 9500 Evil CommandoX im Test @ Moddinggods.de
Thermaltake X-Blower @ Modding-Station.net
CoolerMaster Musketeer Review @ TwistedMods.com (e)
Bericht: DOCM @ Tweakers4u.de
Kingston HyperX PC3500 Speicher @ Skynet-Online.de
WaterChill: CPU, Chipset, and VGA Water Cooling Kit @ extremeoverclocking.com (e)
How NOT to install computer hardware @ hardwareanalysis.com (e)
GMC X-21 Trinity im Review @ MHzPower.com
Cooler Master Musketeer Review @ TheTechLounge.com (e)
Aufruf zur Case-Galerie Erweiterung @ Skynet-Online.de

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

Montag, 20.10.2003

ATi Radeon 9800 XT Grafikkarten in Japan und USA erhältlich

Wie Xbitlabs berichtet soll in den USA und Japan die Radeon 9800 XT erhältlich sein. Das ist eine gute Nachricht für alle Hardcoregamer, denn die Radeon 9800 XT ist die zur Zeit schnellste Grafikkarte auf dem Grafikkartenmarkt. Die 9800 XT basiert auf dem bewährten Radeon 9800 Chipsatz und soll mit höheren Taktraten, 256 MB DDR RAM und 8 Pixelpiplines erhältlich sein.

In den USA kostet die Radeon 9800 XT zwischen $485 bis $564, in Japan sogar $593 bis $665. Diese Preise werden sich auch in Europa widerspiegeln, somit wird die 9800 XT je nach Hersteller ungefähr 500 Euro kosten. Momentan gibt es die 9800 XT von ATI selbst (Build by ATI) von ASUS, Sapphire und Visiontek. Wobei die Unterschiede der verschiedenen Hersteller bloß verschiedene Softwarebundle und unterschiedliche Garantieansprüche sind. Posted by error Quelle: Xbitlabs

Die Ente der Woche

Wie aus einer Email von Gainward hervorgeht, wirbt die Computerkette Vobis derzeit mit einer "Gainward Radeon 9600 Pro". Es handelt sich jedoch lediglich um einen Druckfehler von Vobis, wie Gainward uns in einer e-Mail mitteilte, werden sie in absehbarer Zeit auch keine Grafikkarten mit ATi Chipsätzen ausrüsten. Durch dieses Statement untermauert der Grafikkartenhersteller die Treue zu nVIDIA und stellt eindeutig klar: "Wir wechseln nicht." Eigentlich hätte der Wechsel zu ATi schon gepasst, zumal der langjährige nVIDIA Partner ASUS ja auch seit kurzem zu ATi Chipsätzen greift.

Posted by error Quelle: e-Mail

Das neue Forum "User/Leser Reviews und Artikel" ist eröffnet

Wir haben ein neues Forum ins Leben gerufen "User/Leser Reviews und Artikel", in dem allen Lesern von uns, sprich von 3DChip die Möglichkeit geboten wird, über ihre eigenen Erfahrungen mit ihren Grafikkarten zu berichten. Auch Artikelschreibern wird hier eine Plattform geboten, denn sie können hier ihr Fachwissen für alle Besucher zum Besten geben. Wir hoffen natürlich auf eine rege Teilnahme.

Einen ersten Erfahrungsbericht über die Leadtek A350 TDH LX gibt es auch schon von unserem Forum User "Defenda", dafür herzlichen Dank. Zum neuen Forum geht es hier, wer unseren ersten User Erfahrungsbericht über die Leadtek A350 TDH LX lesen möchte findet ihn hier. Viel Spass mit den neuen Möglichkeiten wünscht Euch das 3DChip-Team.

Shortnews & Reviews

QDI Kudoz 7X400A-6A @ MP-World.net
Sharkoon Luminous II Keyboard im Test @ Moddinggods.de
ATi Catalyst 3.8 auf dem Prüftstand @ Hardware-Mag.de
SuperFlux vs LuxeonSpot @ moddingx.de
DVD Brenner LG GSA-4040B @ TobiTech.de
Coolermaster Aerogate II @ overclockerz.net
Corsair HydroCool 200 @ Hardtecs4u.com
DigitalDoc5+ @ pc-modz.de
The Aerocool UV LED Fan @ extremeoverclocking.com (e)
SHA300-8P Silent Netzteil im Test @ PQTUNING.de

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

Sonntag, 19.10.2003

Neue nVIDIA Detonatoren in Version 52.14 und 52.16

Auf der Offiziellen Website von Inno3D sind neue Detonator FX Treiber mit der Versionsnummer 52.14 für Windows 2k/XP und v.52.16 für Windows ME/98 aufgetaucht. Die Treiber für Windows 2k/XP und Windows ME/98 sind je etwa 19 MB gross, es sind keine WHQL (Microsoft zertifiziert) Treiber, somit sind sie noch nicht offiziell von nVIDIA freigegeben, da es sich sehr wahrscheinlich um Betatreiber handelt ist Vorsicht bei der Benutzung der Treiber geboten.

Die Treiber sind mit Internationaler Unterstützung (Sprachdateien), daher die Grösse von 19 MB. Die neuen Treiber unterstützten alle Grafikkarten von nVIDIA und sind auf den 24.9.2003 datiert, somit 4 Tage neuer als der Detonator FX v.52.13. Die Treiber könnt Ihr wie gewohnt bei uns im Downloadcenter runter laden. Ihr habt die Treiber schon ausprobiert? Dann nix wie ab ins Forum und her mit den Infos. :-)Update: Es kam noch ein Detonator FX Treiber in Version 52.16 für Windows XP/2000 hinzu, den Ihr hier finden könnt. Posted by error Quelle: Inno3D.com

Microsoft und nVDIA arbeiten an DirectX 9.1

Wie Guru3d.com berichtet soll Microsoft und nVIDIA an DirectX 9.1 arbeiten. Diese DirectX Version soll speziell für nVIDIAs FX Karten sein, FP16/32 unterstützen und soll bis zu 60% mehr Power für alle FX Modelle bringen. Erreicht wird das ganze durch eine bessere Pixelshader 2.0 Leistung, da der Pfad auf nVIDIAs GPUs, speziell FP32 angepasst wird. Ob das was mit der Treiberoptimierung die in den Detonatoren der Serie 5x.xx gemacht wurden zu tun hat ist nicht bekannt, aber wäre möglich. Es ist noch nicht bekannt wann DirectX 9.1 erscheinen wird, es wird aber sicher bald sein. Das könnte eine Wende im Kampf ATI VS nVIDIA bedeuten, aber bis weder DirectX 9.1 noch ein offizieller Detonator 5x.xx erhältlich ist, ist nicht sicher ob eine sehr optimistische 60% Mehrleistung in der Realität erreicht wird.

Zitat von Guru3d.com:

From a major news source, Microsoft is, with the assistance of nVidia, about to release a new version of the great and essencial DirectX 9. And it will be Direct X 9.1. What's so amazing about this? Well, this new DX will favour nVidia's CPU's, especially regarding the pixels shaders 2.0. When accompanied by a regular update, the expected performances would be with the height of the unconditionnal hopes of the californian company. The perfomances in DX9 (for example HL2) would then be similar to those of the competition in terms of quality and especially in terms of speed. And all in precision mode of 32 bit in the PS 2.0.

Maybe a better management of the instructions of the PS 2.0 (improvement management of the streaming instructions ). To quantify, that could go to 60% of profit. A percentage that seems confusing and amazing but that we can't verify before it is released. All that we can say is if that is going to occur exactly as annouced, it will be an enormous relief for all the purchasers of GeForce FX. Posted by error Quelle: Guru3d.com

Partnernews

Bei unseren Partnern von Au-ja.de gibt es 3 neue Artikel 1. Licht ins Dunkel: AMDs Cool'n'Quiet:

"Um AMDs Feature Cool'n'Quiet ranken sich mittlerweile Mythen und Legenden, die jeglicher Grundlage enbehren - das haben Mythen und Legenden wohl so an sich. Zunächst einmal sollte die Frage gestellt werden, auf welcher Basis sich das Feature diskutieren lässt: Das dürften wohl ausschließlich die AMD Tech Docs zum A64/A64FX/Opteron sein! Wir haben diese studiert und versuchen etwas Licht ins Dunkel zu bringen!" Mehr...

2. Intel Pentium 4 Extreme Edition 3,2 GHz Review:

"Es ist ein Prestige-Duell: Ob wir nun Ferrari und Mercedes in der Formel 1 betrachten oder Intel und AMD bei den Desktop Prozessoren - wer schneller ist und die Performance-Krone holt, der erntet Ehre und Ansehen. Und genau dies wollte AMD am 23. September 2003 mit seiner AMD Athlon 64-Linie erreichen, doch Intel stahl den Texanern mit dem Pentium 4 Extreme Edition die Show. Ebenso plötzlich, wie AMD den Athlon 64 FX für den Sockel 940 aus dem Hut zauberte, konterte Intel mit seiner Extreme Edition, und die beiden CPUs haben noch mehr gemeinsam: Es sind beides Server-/Workstation-Prozessoren im Desktop-Pelz! Man nehme also eine Profi-CPU, garniere sie mit dem höchst möglichen Takt und serviere sie den Power-Usern. Guten Appetit: Intel Pentium 4 Extreme Edition 3,2 GHz im Test." Mehr...

3. NVIDIA WDM-Treiber 2.13 Guide:

"Die neuen WDM Capture-Treiber von NVIDIA haben so ihre Tücken, so daß es einige Nachfragen per Mail sowie im Forum zu deren Installation gab. Auch auf unseren Systemen war ein schnelles Update über die alten Treiber nicht möglich. Dieser kurze Guide soll bei der Installation auftretende Probleme lösen helfen." Mehr...

Shortnews & Reviews

Icebear-System Atotech MC1 @ MP-World.net
Winamp 5 Beta 1 Download und Kurzreview @ Moddinggods.de
Revoltec CC UV-Fan Review @ Modding-Factory.com
Easy Case-Gravur HowTo @ exclaim.de
G.e.I.L. - Golden Dragon RAM im Test @ exclaim.de
Benqs 8fach DVD Brenner kommt nach Deutschland @ TweakPC.de
Neue Edel-Displays @ TweakPC.de
Ergänzendes zum neuen Amilo D @ TweakPC.de
Rohling Lawine ab Herbst @ TweakPC.de
Eigenen PC zum FTP-Server machen @ Hardwareecke.de
Sony DRU-500A vs NEC ND-1300A @ Computerbase.de
Chenbro Gaming Bomb @ Computerbase.de
Neue Produkte und Eindrücke auf der DOCM gefunden @ Caseumbau.de
Lingus 2,5" USB 2.0 Festplattengehäuse im Test @ TWINSBYTE.de

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

Samstag, 18.10.2003

ASUS und MSI mit XGI Volari Chips?

Laut Digitimes.com werden nun auch ASUS und MSI Grafikkarten mit Volari Grafikchips ausrüsten. Damit sind es bisher 5 Hersteller die ab Ende November bis Anfang Dezember 2003 Karten mit den neuen Volari Chips von XGI anbieten werden. Die 3D Chips sollen Anfang Oktober bis Ende November 2003 in die Massenproduktion kommen und ATI und nVIDIA gleichermaßen das Fürchten lehren.

Der Chip ist voll DirectX 9 kompatibel und soll mit 350 MHz Speicher- und 500 MHz DDR oder DDR 2 RAM ausgestattet werden. Preise sind bisher noch nicht bekannt, man kann aber davon ausgehen dass das Spitzenmodel des Volari V8 Duo auf dem ja zwei Volari V8 Ultra Chips verbaut sind um die 500 Euro kosten wird und somit im Bereich der jetzigen Kontrahenten ATi und nVIDIA läge. Nach einem kurzen Telefonat unsererseits mit MSI Deutschland in Bezug auf die Zusammenarbeit von XGI und MSI wurde uns mitgeteilt, dass man sich zwar in Verhandlung mit XGI befände jedoch noch nichts endgültig feststünde. Posted by error Quelle: Forumdeluxx.de

Shortnews & Reviews

Verax G03AX vs. Verax G03, VGA-Silencer, Zalman Heatpipe und MR-VGA Pro @ SilentHardware.de
CS601 Glowing Feet Mod @ Moddinggods.de
Connect3D Radeon 9600 128mb Video Card Review @ LegitReviews.com
Coolermate Ice Cube im Test @ PC-Meik.at
Colt Rev. 1.0 @ OverclockerZ.Net
Tastatur lackieren @ ModdingTeam.de
Die Windows-XP-Trilogie Teil 1: Der Performance-Workshop -Update- @ pc-experience.de
Grafikkarten Silentkühler Roundup @ moddingtech.de

->>Ab ins 3DChip Forum<<-->>Ab in den 3DChip Chat<<-

Freitag, 17.10.2003

Previews zum neuen Radeon 9600 XT sollen falsch sein

Wie The Inquirer berichtet, sollen alle bisherigen Previews mit den ATi Radeon 9600 XT ungültig sein. ATis 9600 XT Grafikkarte ist nicht viel schneller als eine Radeon 9600 Pro und sicher langsamer als nVIDIAs 5700, darum wird ein Respin der Radeon 9600 XT veranschlagt, da ATi anscheinend über Silizium verfügt das schneller läuft als das bisherige.

ATi ändert die Chips weil sie natürlich mit der GeForce FX 5700 Konkurrenz von nVIDIA mit halten wollen. Die ersten Radeons die auf dem neuen 9600 XT Chip basieren, sollen bis Mitte November erhältlich sein. Posted by error Quelle: The Inquirer

Powercolor All In Wonder Radon 9600 Pro angekündigt

CP Technologies kündigte in einer Pressemitteilung an, das es bald eine PowerColor Radeon 9600 Pro AIW geben wird. Die Karte soll ATI`s neuste integrierte Videochiptechnologie enthalten, unter anderem soll die Karte mit einem FM-Tuner und Doppel-VGA Anschluss ausgestattet sein. ATI`s Multimediasoftware ist zu Version 8.6 aktualisiert worden mit der unter anderem auch DVD`s gebrannt werden können. Die PowerColor Radeon AIW 9600 Pro unterstützt DirectX9 hat 128 MB DDR RAM und wie die Radeon 9600 nur 4 Pixelpiplines.

Auszug aus der Pressemitteilung:

CP Technologies kündigt die neue All-IN-WONDER 9600 Pro mit integriertem FM / TV Empfänger an

15. September 2003, Taipeh, Taiwan - C.P. Technology, ein führender Hersteller von Grafikkarten undATI Add In Board (AIB) Partner, kündigte heute die PowerColor RADEON 9600 Pro All-In-Wonder Version an. Diese neue auf ATI Architektur basierende Karte ist für den Mainstream Markt ausgelegt und bietet dem Anwender neben den ALL-IN-WONDER TV Features zusätzlich einen integrierten FM Receiver, Dual VGA, Faster then Realtime DVD / CD Aufzeichnung und die Remote Wonder II Fernbedienung.

Die Neuerung der Karte heisst FM-on-Demand und erlaubt dem Anwender FM Radio Programme aufzuzeichnen und die Aufnahme von MP3 Stücken. Darüber hinaus bietet die Karte das pitch-shifting Feature, mit dem das aufgezeichnete Stück schneller oder langsamer wiedergegeben werden kann, jedoch ohne die üblichen Verzerrungen. So lässt sich jedes einzelne Wort einer Durchsage wiedergeben oder ein Musikstück Note für Note. Weiter verfügt der FM Player über eine Uhr und Weckfunktion, so daß sich der Anwender von seinem Lieblings Radio Programm wecken lassen kann.

ATIs mehrfach ausgezeichnete MULTIMEDIA CENTER Software wurde auf Version 8.6 aufgewertet und beinhaltet nun CD und DVD Authoring, das die Erstellung eigener DVDs und CDs zu erlaubt. Der Anwender hat nun die Möglichkeit seine Aufzeichnungen mit wenigen Mausklicks auf dem Medium seiner Wahl zu archivieren. ATIs Authoring Software unterstützt DVD+/-R, DVD+/-RW und CD-R/ -RW. Posted By error Quelle: e-Mail

Shortnews & Reviews

Akasa Carnival 825 im Review @ casemod-freax.de
MSI K8T Master 1 & MSI K8T NEO FIS2R [VIA K8T800] @ Hardtecs4u.com
D3D AF-Tester 1.3a @ 3DCenter.de
(OpenGL) Texture Filter TestApp 1.3 @ 3DCenter.de
Athlon (T-bred "B" JUIHB DLT3C Stepping)XP 1700+ @ 3400+? @ MHzPower.de
Lian Li Aluminium-Blende @ caseumbau.de
Abit NF7-S Rev.2 (Mainboard mit nForce2 Chipsatz) @ OverclockerZ.net

->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Donnerstag, 16.10.2003

Partnernews

Unsere Partner von Dark-Tweaker.com widmen sich wieder einem neuen Kühlertest, sie haben den Coolermaster JET7 CPU Kühler unter die Lupe genommen:

"Passend zum Wochenbeginn haben wir wieder einen Bericht online. Die letzten Tage haben wir uns Coolermaster's neuen Streich in Sachen CPU Kühlung angesehen, den JET 7. Optisch sieht er keinem bisher erschienenen Kühler ähnlich, obwohl er punkto Technologie dem AERO sehr ähnlich ist. Mehr dazu sagen wir nicht, seht euch einfach den Bericht an..." Mehr...

Partnernews

Unsere Partner von Au-Ja.de haben sich dem Thema Wie laut ist mein PC gewidmet und einen Noisekalkulator entwickelt in dem Ihr Eure Dezibeldaten von CPU, dem Chipsatz, der VGA-Karte und vielem mehr angeben könnt um den gesamten Lärm Eurer Maschinen zu ermitteln. :-)

"Lüfter sitzen auf der CPU, dem Chipsatz, der VGA-Karte, sie stecken im Netzteil oder im Radiator und sorgen für eine gute Gehäusedurchlüftung. Und sie erzeugen einen wohl vernehmlichen Geräuschpegel. Mit dem Au-Ja Noise-Calc kann man die Geräuschkulisse der Lüfter berechnen und somit feststellen, wie laut der eigene Rechner ist.Die erste Version des Scriptes ist nun fertig und kann ausprobiert werden: Au-Ja Noise-Calc. " Mehr...

Partnernews

Auch unsere Partner von Allround-PC.com waren wieder fleißig, es gibt 2 neue Berichte:

1. Kleiner Photoshop Guide

"Wer sich für die professionelle Bildbearbeitung interessiert und plant dieses Interesse auch zum Beruf zu machen, der benötigt professionelle Software um überhaupt etwas Brauchbares auf die Beine zu stellen. Eine sehr professionelle Bildbearbeitungssoftware, welche sich bereits seit Jahren bei den Profis bewährt hat und große Verwendung findet, ist Photoshop von Adobe." Mehr...

2. Der Arctic Cooling SuperSilent 4 CPU Kühler

"Hohe Temperaturen eines Prozessors führen nicht selten zu Störungen bzw. Instabilitäten des Computers, sondern können den Prozessor im schlimmsten Fall gar unbrauchbar machen. Doch was tun? Sich einen neuen leistungsstarken CPU Kühler kaufen, der dann auch die gesamte Wohnung mit einen dezenten brummen verwöhnt? Dies muss nicht sein. Die Frima Arctic Cooling hat einen Prozessorkühler für Sockel 478 Prozessoren von Intel auf dem Markt gebracht, der noch ausreichend die CPU mit Frischluft versorgt und dabei noch leise Arbeit. Die Rede ist von neuem Arctic Cooling SuperSilent 4 TC aus dem Hause FrozenSilicon." Mehr...

Shortnews & Reviews

XPCases.com Black X-Dreamer Computer Case Review @ Tweaknews.net (e)
AquaComputer - aquastream 12V Pumpe im Review @ modding-faq.de
Durchflussmesser im Test @ casemodz.net
Homeworld 2 @ TecCentral.de
Kingston DataTraveler 2.0 Hi-Speed USB Flash Drive @ ExtremeOverclocking.com (e)
Hercules 3D Prophet 9600 256 MB @ ATI-News.de
Deep Impact DP-101, Tt Volcano 12 und CNPS7000A vs. SLK-800 @ Tweakers4u.de
Nanotherm PCM+ Thermal Compound Review @ Dirkvader.de
MSI 865PE Neo2-FIS2R Motherboard Review @ LegitReviews.com (e)
Switch Window mod @ ModdingFreax.de
Radeon 9600 XT, much ado about nothing @ hardwareanalysis.com (e)
OverclockerZ.net Rev4 @ OverclockerZ.net
Samsung ML-1710 Monochrome Laser Printer @ extremeoverclocking.com (e)
Bleu Jour casemodding stuff @ ninjalane.com (e)
ATI All-in-Wonder Radeon 9600PRO Videocard Review @ Tweaknews.net

->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Mittwoch, 15.10.2003

Leadtek Winfast A350 TDH "LX" The short Review

Leadtek hat erst kürzlich zwei neue Grafikkarten auf Basis des GeForce FX 5900 vorgestellt, die das Kürzel "LX" tragen. Diese Grafikkarten sind mit niedrigerem Speichertakt und höheren Zugriffszeiten ausgestattet. In einem für unsere Verhältnisse sehr kurzem Review haben wir die Eigenschaften der Grafikkarte beurteilt und haben uns auch das Overclocking Potential angeschaut. Mehr erfahrt ihr in unserem neuen Review.

Leadtek senkt Preise für GeForce FX 5900 Ultra Karten

Der Grafikkarten- und Mainboardhersteller Leadtek hat die Senkung der Verkaufspreise für seine WinFast A350 TDH Ultra MyViVo (GeForce FX 5900 Ultra) Grafikkarte angekündigt. So soll der Preis für die Karte von jetzt 550 Euro auf 399 Euro sinken, das entspricht einer Preissenkung von immerhin ca 27 %. Die Grafikkarte wird ab sofort bei Alternate und Atelco zu diesem Preis gehandelt.

Natürlich werden jetzt Spekulationen laut, da man davon ausgehen kann, das der NV38 in Gestalt des GeForce FX 5950 in den Startlöchern steht. Oder warum wird sonst ein Spitzenmodell drastisch im Preis gesenkt? Posted by Jesse Quelle: e-Mail

Shortnews & Reviews

Intels Pläne für die kommenden Monate
Rechner leuchtet im Takt der Musik
Defender of the Crown: Remake ab Dezember in Deutschland erhältlich
Opera 7.21 fuer Windows, Linux, FreeBSD und Solaris verfuegbar
Rambus: XDR-Speicher ab 2006 in normalen PCs
Max Payne 2 erscheint in Deutschland ungeschnitten
John Romero und Tom Hall kehren zurueck
BKA kämpft gegen Internet-Kinderpornografie

Review: AcBel Atx400P-SASS @ watercoolplanet.de
GlacialTech Diamond 4200 (24K Gold) P4-Kühler Review @ TWINSBYTE.de
Sony Cyber-Shot DSC-P72 Digital Camera @ TheTechLounge.com (e)
Steelpad 4s Professional Gaming Mousepad Review @ 3dXtreme.org (e)
XPCases.com Black X-Dreamer Computer Case Review @ Tweaknews.net (e)

->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Dienstag, 14.10.2003

Shortnews & Reviews

Stardock WindowBlinds 4.1 Windows GUI Customization Software Review @ Tweaknews.net (e)
Mitsumi DW-7802TE im Test @ K-Hardware.de
Neue Prozessoren in der OverClocked inside OC-Datenbank @ ocinside.de
Iomega CDRW64892EXT3-B im Test @ hardwarelabs.de
Noise Isolator Lowcost-Lüftersteuerung @ Hardwareecke.de
GlacialTech Igloo Silent Breeze 462 II im Test @ Skynet-Online.de
3R Systems Air Design Case im Review @ Skynet-Online.de
MSI 848P Neo-S: 800MHz FSB on a Budget @ ExtremeOverclocking.com (e)
Albatron FX5200P Grafikkarte im Test @ thors-hardware.net
AeroCool Deep Impact DP-102 @ caseumbau.de
Aspire X-Alien Case Review @ 3dextreme.org (e)
Cooler Master JET 7 HSF Review @ LegitReviews.com (e)
Jubiläums Gewinnspiel: Letzte Chance! @ Hardware-Mag.de

->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Montag, 13.10.2003

Neuer Omega Treiber auf Basis des Catalyst 3.8,5

Auf www.omegacorner.com erschien ein neuer Omega Treiber basierend auf einem neueren Catalyst Treiber als die aktuelle Version 3.8 Man spekuliert natürlich ob es sich bei dem Treiber um den 3.9er handelt, aber das ist definitiv nicht so, wie die Kollegen von Omegacorner auf der Page vermelden. Der Treiber soll anscheinend von Dell geleakt worden sein. Es sind mehr Smartshader Effekte für OpenGL enthalten und es wurden neue Optionen im Control Panel eingefügt. Der Softmod wurde auch überarbeitet und es sollten weniger Probleme auftreten als mit dem letzten Omega Treiber. Es gibt nun eine Übertacktungsfunktion die mit dem Softmod Treiber und dem normal Treiber funktioniert, deshalb ist das rTool entfernt worden. Wie immer bei Beta oder nicht offiziellen Treibern gilt: Die Benutzung erfolgt auf eigenes Risiko. Hier bekommt Ihr den Treiber. Posted by error Quelle warp2search.net

Ein Beitrag der sich mit Informationen zum neuen Omega Radiontreiber beschäftigt wird ist im Forum erstellt worden:

Liebe Radeon 9x User Ihr seit wenn Ihr mögt, aufgefordert den Omega Treiber auszuprobieren und uns die Ergebnisse und Erfahrungen rund um die Performance und Stabilität mitzuteilen. :-) Euer 3DChip-Team

Erste Benchmarkergebnisse des Radeon 9600 XT erschienen

Bei Elsa auf der Homepage findet man erste Benchmarkergebnisse des Radeon 9600 XT . Der Radeon 9600 XT wurde zusammen mit dem grösseren Bruder Radeon 9800 XT angekündigt, doch bisher fand man noch keine Benchmarkergebnisse von dem Chip. Wie man auf der unteren Abbildung deutlich sehen kann, schneidet die Radeon 9600 XT im Vergleich zur Radeon 9600 FX Pro in jedem Benchmark besser ab. Am besten schneidet sie beim 3DMark 2001SE (Build 330) ab. Es wurde ein Leistungsplus von 1066 Punkten erzielt. Dies ist eine Leistungssteigerung von ca. 13,2%. Bei 3DMark03 lag der Vorsprung bei 9,2%.

Bei Quake3 erhöhte sich die Performance jedoch nur um 1,33%, bei Unreal Tournament 2003 lag die Leistung des Radeon 9600 XT gegenüber dem Radeon 9600 Pro beim Botmatch Bench bei ca. 0,6 fps( fast kein Unterschied da CPU limitiert). Beim Flyby-Benchmark lag der Unterschied der Radeon 9600 XT zur Radeon 9600 Pro bei satten 17.01 fps. Sämtliche Benchmarks wurden mit einer Auflösung von 1024x768 getätigt. Posted by Sonja Quelle: Hartware.net

ATi Catalyst Uninstaller

ATi hat nach langer Zeit endlich einen Uninstaller für Catalyst Treiber veröffentlicht. Ihr kennt das bestimmt, man will einen neuen Treiber für seine Radeon Grafikkarte installieren (hat auch darauf geachtet die alten Treiber zu entfernen. :-)) und schwups ist durch unsauberes Entfernen der alten Treiber mit Resten im System noch vorhanden!.

Das führt oft zu unnötigem Ärger mit dem neuen Treiber den man frsch installiert hat. Damit soll jetzt Schluss sein, den der Uninstaller von ATi entfernt den alten Treiber samt den "Resten" (noch nicht probiert wir hoffen. :-)) Wer also auch sauber deinstallieren will sollte das ab jetzt mit dem Catalystuninstaller machen. Das Tool gibt's hier. Posted by Jesse Quelle: ATi-News.de

Partnernews

Es gibt wieder 2 neue Berichte bei unseren Kollegen von Allround-PC sie haben ein Netzteil getestet und eine Moddinganleitung zum vermeiden von Kabelsalat im Gehäuse verfasst. Ausserdem läuft das Gewinnspiel noch!

1. Tagan 380Watt Netzteil mit S-ATA Stromanschluss im Test

"Mit der Einführung der neuen SATA-Festplatten wurde nach langer Zeit eine Änderung der Netzteilspezifikation nötig. Die neuen Massenspeicher benötigen nicht wie früher einen 4-Pin-Molex, sondern einen eigenen Stromanschluss. Dieser wird mit der ATX 1.3 Norm eingeführt. Das Tagan TG380-E00 ist eines der ersten Netzteile, die diesen Standart bereits unterstützen." Mehr...

2. PC-Modding: Kabelsalat - Nein danke!

"Unordnung im PC-Gehäuse muss nicht sein, IDE-Kabel und Wasserkühlungsschläuche müssen nicht stören, sie können auch die Optik des gemoddeten PCs verbessern." Mehr...

Shortnews & Reviews

Revoltec Lightboard im Test @ Mod-Royal.de
Sharkoon CUS 2 Kühlertest @ TobiTech.de
TEAC CD-W548E (CD-RW) @ thors-hardware.net
Mitsumi DVD±RW/CD-RW ReWriter DW 7802 TE im Test @ pc-experience.de
ThermalTake TR2-M4 im Test @ moddingcrew.de
UV-Bemalungs Tutorial @ exclaim.de
Forum wieder online @ crazymod.de
Blacknoise Polaris AL im Test @ exclaim.de
Neue Downloads verfügbar @ PQTUNING.de

->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Sonntag, 12.10.2003

XGI der Hersteller der Volari Chips arbeitet mit Intel an PCI Express

Wie unsere Kollegen von Volarigamers.com berichten arbeitet auch XGI eng mit Intel an der PCI Express Entwicklung zusammen. XGI will ab Anfang 2004 Grafikkarten mit dem neuen x16 PCI Express Interface ausstatten. Die PCI Express Schnittstelle stellt sicher das XGIs Grafikkarten den hohen Durchsatzanforderungen moderner 3D Anwendungen gerecht wird, um extreme Leistung bei hohen Qualitätseinstellungen (FSAA+ AF) in hohen Auflösungen zu erreichen. XGI ist somit der 3. Hersteller von Grafikchips der mit Intel an der neuen Grafikschnitstelle arbeitet. Posted by error Quelle: Volarigamers.com

Shortnews & Reviews

Revoltec - Wega-B im Review @ modding-faq.de
ASUS PC-DL Deluxe, ein Dual Xeon-Mainboard mit i875P Canterwood Chipsatz @ Hardwareluxx.com
Smart Drive 2002 - Drive Enclosure Review @ Dirkvader.de
Spielereview: "Fluch der Karibik" @ hardwarelabs.de
Downloadsektion wiedereröffnet! @ hardoverclock.com
WinTasks 4 Professional im Test @ Meierspage.de
Revoltec LightBoard Tastatur @ tuningtotal.de
be quiet! Blackline 350 Watt Serie 1.3 Netzteil im Test @ TWINSBYTE.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Samstag, 11.10.2003

Shortnews & Reviews

"Die Heatpipe" @ Mod-Royal.de
120mm Lüfter im Vergleichstest @ caseumbau.de
TSP TOP-420P4 Ultra-Silent PSU Review @ Dirkvader.de
Think Tank Case @ case-style.de
VAIO Home Server System @ TweakPC.de
Chill Innovation Netzteil @ TweakPC.de
Bilder der ASUS Radeon-Modelle @ TweakPC.de
VIA K8T800 - Der Herausforderer Preview @ TweakPC.de
Titan TTC-D5TB/G/CU35/SC @ TweakPC.de
VIA Epia M10000 Mini-ITX Motherboard @ TheTechLounge.com (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Freitag, 10.10.2003

Neuer Catalyst jetzt auch für Linux

Wie Rage3D.com berichtet ist nun ist auch ein neuer Catalyst für Linux verfügbar, der die Versionsnummer 3.2.8 trägt. Der Treiber soll nicht viel Neues bringen, dafür unterstützt er die SE, LE und XT Modelle von ATI. Es wurden zudem noch einige Bugs gefixt.

  • Driver now builds against Linux kernel 2.6.0-test6
  • Fixes for Via KT400 systems
  • Fixes for Athlon K7 systems with 2.4.19 and 2.4.20
  • Added support for the following graphics cards:
  • RADEON 9200SE
  • RADEON 9600SE
  • RADEON 9800LE
  • RADEON 9800SE
  • RADEON 9800XT
  • Improved GLX 1.3 features (pBuffers)
  • AGP updates for the following AGP chipsets: Intel i865, SiS648/651/746, VIA PLE133/KL266/KM266/P4M266
  • Added glxATI.h to driver package for Developer Use
  • Moved ATI source tarballs to /usr/src/ATI"

Ihr könnt den neuen Treiber hier bekommen.

Posted by error Quelle: Rage3D

Connect3D Karten mit neuen Layout

Connect3D einer der ATI Board in Partner präsentiert neue Grafikkartenverpackungen für seine ATi Produkte vor. Die neuen Verpackungen sollen etwa Mitte Oktober im Handel erscheinen.

Wir denken das Connect3D das tat, um die Veröffentlichung der neuen Videokarten auf dem neuen Radeon von ATi 9800XT, 9600XT, 9600SE, 9200SE GPUs, aber auch die Veröffentlichung ihres neuen High-End Produktes Radeon 9800 AIW zu feiern und besser vermarkten zu können. Posted by Sonja Quelle: Digit-Life

Neue 3D Engine "Ca3DE" von Student entwickelt

Am 7. Oktober 2003 wurde die "Carstens 3D Engine" kurz "Ca3DE" , die von dem Informatikstudenten Carsten Fuchs in seiner Freizeit programmiert wurde, veröffentlicht. Sie ist nun nicht nur für Windows sondern auch für Linux zu haben. Die Rendering-Engine wurde komplett neu programmiert und unterstützt dynamische Licht- und Schatteneffekte, aber auch programmierbare Pixel- und Vertexshader von ATI und nVIDIA. Die 3D Engine des Carsten Fuchs ist kostenlos zu haben und basiert auf OpenGL. Er möchte das seine Engine nicht nur privat genutzt wird, sondern auch kommerziell.

Ca3DE kombiniert Radiosity basierte Lightmaps mit dynamischem Per Pixel Lighting, sowie robusten Stencil Shadows und die Engine soll bei Objekten gegenseitigen Schatten aufeinander werfen. Sreenshots zur Engine findet ihr direkt bei der offizieller Website ca3d-engine.de. Wer mehr dazu lesen möchte der schaue einfach hier Posted by Sonja Quelle: Golem.de.

Shortnews & Reviews

Samsung 173T 17" LCD Flat Panel Display Review @ Extreme Overclocking (e)
AMD AthlonXPXP3800+ powered by KT333/400 Chipsatz @ meisterkuehler.de
VGA Silencer von arctic-cooling @ ATI-News
Aerogate II im Test @ casemod-freax.de
Antec 120mm GREEN LED-FAN im Test @ MHzPower.com
CoolJag CJC665C Review @ ninjalane.com
Intel Pentium 4 Extreme Edition 3.2 GHz @ hardtecs4u.com
Detonator 52.14 Test & 52.10 Re-Test @ 3dcenter.org
Albatron KX18D Pro II Motherboard Review @ athlonxp.com (e)
Revoltec 3,5 Zoll Fan-Controller im Detail @ Hardware-Mag
Neue Registry Hacks online @ pqtuning.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Donnerstag, 09.10.2003

Neuer Omega Treiber basierend auf dem Catalyst 3.8 verfügbar

Nun ist auch ein neuer Omega Treiber basierend auf dem Catalyst 3.8 veröffentlicht worden. Im Control Panel sind dieselben neuen Funktionen wie im Catalsyst 3.8 enthalten. Zudem wurde noch der Radclocker und andere n nützliche Tools wie z.B. der Artifact Tester hinzugefügt. Der Treiber soll zudem auch mit allen mobilen Karten gehen und das DirectX Control Panel wurde auf 9.0b geupdatet. Es gibt den Treiber für Windows 2000/XP und Windows 9x/ME, der Treiber ist etwa 14 MB gross. Ihr könnt den Treiber direkt bei Omegacorner herunterladen. Posted by error Quelle: omegacorner.com

ATi veröffentlichte den Catalyst 3.8 Treiber

Der Catalyst 3.8 wurde gestern wie angekündigt von ATi veröffenlicht. Den Treiber gibts für die Betriebsysteme Windows 98, ME sowie für Windows 2000 und XP, er unterstützt alle Radeon Karten von der 7000er Serie bis hin zum neuen Radeon 9800 XT. Laut unserer Partnerseite Dark-Tweaker.com ist die integrierte "Overdrive" Funktion zum Übertakten der Radeons nur dem neuen Radeon 9800 XT und 9600 XT vorbehalten.

Auch wurden manche Dinge geändert so sind jetzt die beiden Einstellungen für Direct 3D und Open GL auf eine Seite zusammen gefügt worden. (Einen ersten Test des Treibers gibts weiter unten bei unseren Partner Dark-tweaker.com. ) Der Gesamte Treiber mit Control Panel und WDM Treiber ist 25 Mb gross und kann wie immer bei uns im Downloadcenter runtergeladen werden.

Partnernews

Unsere Partner von Dark-Tweaker.com haben pünktlich zum Launch des neuen Catalyst Version 3.8 ein kleines Review dazu verfasst in dem auf die Funktionen im Treiber und ein kleiner Treibervergleich integriert wurde.

"Nun ist er endlich erschienen, der neue ATI Treiber, der Catalyst 3.8. Viele Neuerungen sind im neuen Treiber beinhaltet. Leider können nicht alle User das so lang erwartete O/C Tool verwenden, da dieses nur in Verbindung mit einer Radeon 9800 FX funktioniert. Wir haben uns den Treiber mal runter geladen und ersten Messungen unterzogen. Was noch alles erneuert und verbessert wurde, könnt ihr im Bericht lesen." Mehr...

Shortnews & Reviews

MSI CR52-M 52x / 32x / 52x CD-R / RW Brenner @ hardtecs4u.com
Gedanken zum SiS R659 RDRAM-Chipsatz @ hardtecs4u.com
Raidmax Z-Blue 868 Case Review @ 3dxtreme.org (e)
Warpzone 12 LAN report 2003 @ dwpg.com (e)
ASUS Radeon 9800 XT Review @ Hartware.net
Jubiläums Gewinnspiel noch knapp 2 Wochen! @ Hardware-Mag.de
350 Watt be quiet! Blackline Netzteil im Review @ MHzPower.com

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Mittwoch, 08.10.2003

Neuer Detonatortreiber veröffentlicht

Auf Guru3d ist ein neuer Detonator FX Betatreiber aufgetaucht der die Versionsnummer 52.13 trägt und auf den 20.9.2003 datiert ist. Der Treiber ist für Windows 2000 und XP und unterstützt alle Grafikkarten von nVIDIA. Jedoch soll bei einigen 5900 Ultra Karten während des Spielen der Lüfter der Grafikkarte ausschalten und das Spiel mit einer fatalen Fehlermeldung beenden.

Die Fehlermeldung kommt vom Treiber, da sich die Karte zum Systemschutz runtergetaktet hat. Deshalb ist die Benutzung des Treibers auf eigene Gefahr. Uns selbst ist nach mehrstündigem Betrieb mit einer Gainward FX 5900 Ultra nichts ähnliches aufgefallen. Bei Aquamark 3 sind nun Lichteffekte vorhanden und die Anwendungssteuerung des Controll Panel funktioniert auch. Wie immer könnt ihr den Treiber bei uns herunterladen. Posted by error Quelle: guru3d.com

CP Technology und VisionTek kündigen 9800 XT und 9600 XT an

CP Technology und VisionTek kündigen ihre neuen Grafikprodukte, basierend auf dem 9800 XT und 9600 XT VPU an. Bei beiden Firmen wird die Radeon 9800 XT mit 415 MHz Kern- und 720 MHz Speichertakt erhältlich sein, die 256 MB DDR RAM werden ebenso wie bei den restlichen Herstellern von 9800 XT Modellen mit einem 256 Bit Speicherbus betrieben. Beim 9800 XT Chip wurde die Architektur des 9800 Pro Chip optimiert um so noch leistungsfähiger zu sein.

Die Radeon 9600 XT wird mit 128 MB DDR RAM die einen 128 Bit breiten Speicherbus haben bestückt. Das 9600 XT Modell wird mit 500 MHz Kern- und 600 MHz Speichertakt versehen. Die 9800 XT beider Hersteller hat 8 Renderpiplines, die 9600 XT wird wie schon ihr Vorgängermodell die 9600 Pro nur 4 Renderpiplines enthalten. Die Grafikkarten basierend auf ATI`s 9800 XT und 9600 XT VPU sollen eine herausragende DirectX 9 Leistung bieten.

Bei VisionTek erhalten die Karten den Namen XSTASY 9800 XT und XSTASY 9600 XT. Von CP Technology, die einer der führenden Hersteller von ATis Add in Board Partnern (AIB) sind, wird es die PowerColor Radeon 9800 XT und PowerColor Radeon 9600 XT Grafikkarten geben. Bei beiden Herstellern soll Half-Life 2 im Bundle enthalten sein, da das Spiel aber verschoben wurde, wird beim Kauf einer 9600 XT oder einer 9800 XT ein Gutschein für den kommenden Spieletitel Half-Life 2 beiliegen. Posted by error Quelle: e-Mail

Partnernews

Unsere Partner von PCDaliy.de haben den Logitech Freedom 2.4 Cordless Joystick im Test. Joystick schnurlos klingt doch sehr interessant. :-) Ein Auszug:

"Schon seit Jahren entwickeln Forscher und Techniker die bekannten Joysticks für den Spielegebrauch immer weiter. Dabei reicht es nicht mehr aus, dass nur ein Steuerknüppel mit ein paar Knöpfchen in die Massenproduktion geht. Spieler, vor allem bei Kampfsimulationen oder Flugsimulatoren setzen zum größten Teil auf das sogenannte Force Feedback oder auch auf Steuerknüppel aus Metall- oder Aluminium. Die Wünsche werden dabei von Monat zu Monat immer anspruchsvoller. Mit dem "Freedom 2.4 Cordless" von der renommierten Firma "Logitech" sollen die Spieler ganz neuen Spielspaß entwickeln. Wir haben uns für diesen Bericht das Produkt näher angeschaut: Was man erwarten darf und wie der Joystick geworden ist, erfahrt ihr hier in unserem Bericht!" Mehr...

Partnernews

Auch unsere Partner aus Österreich von Dark-Tweaker.com haben wider einen neuen Test parat. Sie haben ein be quiet Blackline 450 Watt Netzteil getestet "Power und dabei noch leise", das ist doch was. Ein Auszug:

"Diesmal haben wir uns den neuen be quiet Blackline 450 Watt Netzteil angesehen. Wer geglaubt hat, das man die so erfolgreiche be quiet Produktserie nicht mehr verbessern könnte, der hat die neuen Modelle noch nicht gesehen. Mit gut durchdachten Features wie Aktiv PFC, Thermo gesteuerten Lüftern und einer 3 Minuten langen Lüfter Nachlaufautomatik will man die absolute Herschafft am Netzteilmarkt erreichen. Mehr zu diesem edlen Stück könnt ihr in unserem Bericht lesen!...." Mehr...

Shortnews & Reviews

Keysonic Aluminium Keyboard @ caseumbau.de
Revoltec Procyon 6in1 Card Reader Review @ TWINSBYTE.de
VIA K8T800 - Der Herausforderer @ TweakPC.de
PE-Builder ...der Retter! @ pc-experience.de
XBOX...Was nicht passt wird passend gemacht! Teil 2: Chip DMS X-B.I.T. @ tec-world.net
SilenX 400 Watt Ultra Quiet Power Supply Review @ Tweaknews.net
Yeong Yang Cetus YY-5601 @ Tweakers4u.de
Sharkoon Luminous Air-Flow-Floppy-Kabel @ Mod-Factory.de
Super-Flower Fan Master Review @ extremeoverclocking.com (e)
Xoxide X-UFO Ultimate Aluminum Cube Case Giveaway @ 3dXtreme.org (e)
Neue Casemods in der Gallerie @ PQTuning.de
Xice EC600/H lüfterloses Wasserkühlungsset im Test @ SilentHardware.de
Thermaltake TR2-M1 CPU-Kühler @ moddingx.de
Corsair TwinX1024-4000Pro Memory Review @ LegitReviews.com (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Dienstag, 07.10.2003

ATI will den Catalyst 3.8 Treiber, am 8.10 veröffentlichen

Wie Rage3d.com berichtet wird ATI den Catalyst 3.8 Treiber, am 8.10 veröffentlichen, der Treiber soll unter anderem das Overdrive Future unterstützen das in Grafikkarten der Radeon 9800 XT Serie schlummert. Overdrive ist eine dynamische Übertacktung, die je nach Temperatur des VPU eine automatische Kernfrequenz-Anpassung von bis zu 460 MHz ermöglichen könnte. Es sollen aber noch andere Verbesserungen gegenüber den alten Treibern eingebaut worden sein, in welcher Form diese Neuerungen sind ist uns momentan nicht bekannt.

Zitat Rage3d.com:

I asked Terry if CATALYST 3.8 is still on track for Wednesday, since many people on Rage3D are quite anxious to see this CATALYST update. Here is what he said: "Yes we are 100% on track for Wednesday. As a matter of fact I can even tell you what time we expect to post.... 3 pm EST is when they should be live. Also we have talked to numerous web sites about the drivers and expect a few Arcticles to come up at that time as well." Posted by error Quelle: Rage3d.com

ATI steigrt Umsatz und Gewinn im 3 Quartal

Wie durch eine Pressemitteilung von ATI bekannt wurde, hat die Kanadische Firma im 3 Quartal des fiskalischen Jahres 2003 zum ersten mal seit Langem wieder einen Gewinn eingefahren. Das 3 Quartal ist seit dem 31.05.03 beendet und die Firma erwitschaftete einen Nettogewinn von 12.4 Mio US Dollar, im 3 Quartal des Vorjahres machte die Firma noch 2 Mio Verlust. Im März ging ATI noch von einem konstanten Umsatz aus, hier wurden die Erwartungen mit 342 Mio US Dollar (2 Quartal 318.5 Mio US Dollar) übertroffen, im 4 Quartal soll ATI 380,7 Mio US Dollar Umsatz gemacht haben, vor 3 Monaten wurde noch mit einem Umsatz von 335 bis 365 Mio US Dollar gerechnet.

ATI verzeichnete zudem im 4 Quartal des fiskalischen Jahres 2003, das am 31.8 endete, einen Nettogewinn von 22.3 Mio US Dollar, der Grund für die Gewinne soll insbesondere die hohe Nachfrage an PC und vor allem an Notebook-Komponnenten sein. Im Quartalsbericht wird zudem noch eine einmalige Ausgabe in höhe von 6 Mio US Dollar erwähnt, die für eine "Entwicklungsvereinbarung" bezahlt wurde. Es wird allgemein angenommen das es sich um die Zahlung an Valve für deren Kooperation in Hinsicht auf den FPS Half-Life 2 handelt.

Auszug aus der Pressemittelung:

Markham, Ontario/ Munich, Germany - October 6, 2003 - ATI Technologies Inc. (TSX: ATY, NASDAQ: ATYT), a world leader in the design and manufacture of innovative 3D graphics and digital media silicon solutions, today announced its financial results for the fourth quarter of its 2003 fiscal year ended August 31, 2003.

Revenues for the fourth quarter were $380.7 million compared to $355.7 million in the third quarter of fiscal 2003 and 70.8% higher than the same quarter a year ago. Gross margin was 35.6% rising 3.0 percentage points from 32.6% in the third quarter. Operating expenses, excluding amortization of intangible assets and other charges, increased $9.7 million to $99.5 million compared to the third quarter. Posted by error Quelle: Pressemitteilung von ATi

Hercules präsentiert die aktuellen Grafikkarten: 3D Prophet 9800 XT und 3D Prophet 9600 XT

Hercules präsentiert in Nürnberg die 3D Prophet 9600XT und 3D Prophet 9800 XT Die 3D Prophet 9600 XT soll leistungsstark und erschwinglich sein und somit das beste Preis/Leistungsverhältnis auf dem Markt haben. Die 3D Prophet 9600 XT wird mit 500 MHz Kern- und 600 MHz Speichertakt erhältlich sein, es werden 128 Mb DDR RAM verbaut die mit einem 128 Bit Speicherbus betrieben werden, der Chip wird im 0.13 um verfahren hergestellt deshalb ist eine höhere Taktung möglich als bei der im 0.15 um hergestellten 9800 XT. Es werden gegenüber der 3D Prophet 9800 XT nur 4 Renderpiplines enthalten sein. (Wie auch schon beim Radeon 9600 Pro Vorgänger)

Die 3D Prophet 9800 XT hat 412 MHz Chip- und ist mit 730 MHz Speichertakt versehen. Hercules verbaut 256 MB DDR RAM die einen 256 Bit Speicherbus haben, zudem werden 8 Renderpipelines im Chip enthalten sein und somit soll die 3D Prophet 9800 XT laut Hercules die zurzeit Leistungsstärkste Grafikkarte auf dem Markt sein. Posted by error Quelle: Pressemitteilung von Hercules

XGI Volari Präsentation

Auf VolariGamers.com wurde eine Präsentation der Volari Produktreihe veröffentlicht. Demnach soll XGI, "eXtreme Graphics Innovation" bedeuten, XGI will bis zum Jahr 2007 Marktführer auf dem GPU Markt sein, unter anderem wollen sie dies durch ihr oberstes Ziel, die Kundenbetreuung erreichen. Auch durch das Firmenmotto wollen sie dieses Ziel erreichen: "Hervorragende Visuelle Produkte herzustellen, um die Sichterfahrung und das Leben der Menschen zu bereichern " . Der Name "Volari" kommt vom Lateinischen Wort "Volatus" was soviel wie das Fliegen oder Flug heisst. Posted by error Quelle: volarigamers.com

Shortnews & Reviews

Review, Zippy Electron Luminescence Keyboard @ dwpg.com (e)
Gigabyte GV-R96P128D Radeon 9600Pro im Review @ TecCentral.de
Athlon 64 und nForce 3 im Test @ hardwarelabs.de
Microsoft Multimedia Keyboard im Test @ K-Hardware.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Montag, 06.10.2003

GeForce FX 5900/Ultra und das Topthema Geräuschbug

Wir haben einen neuen Artikel zu dem oben benannten "Geräuschbug" verfasst um einfach mal eine Zusammenfassung der Ereignisse zu schildern von den Anfängen im Juli 2003 bis hin zu dem momentanen Stand im Oktober 2003.

Ein Auszug aus unserem Artikel:

"Seit der Einführung des GeForce FX 5900/Ultra Grafikchip und die zunehmende Verbreitung der Grafikkarten mit dem selbigen Chip, wurden die ersten Probleme bekannt. Als einer der ersten Webseiten im deutschsprachigen Raum bekamen wir am 03.07.2003 einen Hinweis. Es meldete sich ein User in unserem Forum und vermeldete dass seine neue GeForce FX 5900 Grafikkarte beim Scrollen mit der Maus ein "kratzendes Geräusch" von sich gab.

Zum gleichen Zeitpunkt befanden sich mehrere GeForce FX 5900/Ultra Testsamples bei uns im Test, mit denen wir diese Geräusche reproduzieren konnten. Ab dem Zeitpunkt haben sich diverse Meldungen in den Foren überschlagen und die Ratlosigkeit nahm zu." Den ganzen Artikel findet Ihr hier. Viele Einsichten beim Lesen wünscht Euch das 3DChip-Team.

Shortnews & Reviews

Zalman ZM80C-HP und ZM-OP1 @ ATI-News.de
Cremax IcyDock Bodyguard525 Advanced Hard Drive Rack Review @ Tweaknews.net (e)
Albatron KX600 Pro @ crazy-moddingz.com
Plattenkarussel: Hitachi vs. Seagate Standardplatten im Direktvergleich @ tec-world.net
Großes Gewinnspiel - alle 2 Tage einen Preis @ ocinside.de
REVOLTEC Meteor Lights @ caseumbau.de
Akasa AK 901 King Copper im Kühlertest @ Hardware-Mag.de
CoolJag CJC66IC Review @ ninjalane.com (e)
PCToys Cooler Master AERO 7+ Review @ XtReMoDs (e)
Ahanix SilentX 300W Power Supply Review @ XtReMoDs (e)
LianLi PC-73SL Aluminum Chassis *World Exclusive* Review @ TwistedMods.com (e)
Thermaltake Xaser Silent Purepower 480W PSU Review @3dxtreme.org
Leuchtende USB-Kabel im Test @ crazymod.de
Leistungswechselblinker @ GHzOC.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Sonntag, 05.10.2003

nVIDIA äussert sich zu Treiberchaos nach DirectX API Anpassung

Wie bei Warp2Search.net zu lesen ist wird bei der Installation von nVIDIAs Detonatoren der Serie 50, der Code von DirectX 9 geändert. Was die gute Performance der nVIDIA GeForce FX Grafikkarten bei Verwendung dieses Treibers erklären. Nach Meinung eines Mitarbeiters des DX Teams sind das gravierende Vertragsverletzungen und nVIDIA wird sehr wahrscheinlich von DirectX 10 ausgeschlossen, was den sicheren Ruin von nVIDIA zur Folge hätte. nVIDIA soll diese Modifikationen betrieben haben, um wieder gleich auf mit den ATi Radeon Grafikkarten der Konkurrenz zu liegen. Das Ganze zeigt unserer Meinung nach, dass die schlechte Performance bei den GeForce FX Karten nicht an der Hardware liegen, was auch David Kirk Chief Scientist von nVIDIA in einem Interview mit firingsquad.gamers.com bestätigt.

Ob das mit "Wundertreiber" gemeint ist, ist noch unklar bis der erste offizielle 50er Detonator FX Treiber erhältlich ist. Fragwürdig ist nur wie Microsoft reagieren wird, da Kirk eindeutig der Meinung ist das FP24 Pixel- und Vertexshader das in HLSL (High Level Shader Language) genutzt wird, zu genau bei der Berechnung der reinen Farbenkalkulation ist. Aber wiederum zu ungenau für geometrische und normale Vektoren, oder anderen echten arithmetischen Objekten, wie Schatten oder Reflexionen ist. Zum Interview mit David Kirk Posted by error Quelle: warp2search.net

Open Source Linux Treiber für Volari Chips

Heute tauchte im im Internet ein Interview zwischen dem Linux Magazin Linuxfr.org und XGI auf. Der Hintergrund dieses Interviews war die Frage ob XGI passende Linux Treiber zu seinen Volari Karten anbieten würde. Dies scheint den Windows Benutzer sicherlich ein wenig suspekt, allerdings weis jeder Besitzer einer Linuxdistribution wie schwer es sein kann seine Grafikkarte mit anständigen Treibern zu versorgen. Vor allem wenn man eine sehr neue Grafikkarte verwendet.

nVIDIA gibt ja schon in unregelmäßigen abständen Linux Treiber aus, diese haben allerdings einen entscheidenden Nachteil. Die Treiber stehen unter einer Lizenz die eigentlich einen kommerzielle Nutzen bringen soll und zudem nicht als "Open Source" freigegeben werden darf. Nun tut sich eine Frage auf: Wird es XGI ähnlich machen? Die Antwort findet ihr im folgenden Interview.

"linuxfr.org: do you plane to release any Linux drivers? If yes, will they be released under a free licence (like the GPL)?

XGI: Linux driver is sometimes OS dependant...As you might know that there is unlimited number of Linux OS and We do have plan to release the driver in the future.

linuxfr.org :if you don't develop your own drivers, do you plane to give GPU specifications to help Linux developers in creating drivers?

XGI: XGI do development our own driver. That might be an idea. If you think this is a good approach, you are welcome to e-mail"

Es wurde auch noch diese e-Mail veröffentlicht:

"Hi XXXXX,

Sorry for this late reply as we have been so busy in the pass two weeks. You are welcome to post these Q&As but pls note that our future plan for Linux will only for some Linux OS version only and is not for all.

Best Regards, CP Editor Contact"

Leider bleiben trotz des Interviews noch einige Fragen offen, allerdings wurde mit Bestimmtheit geklärt das es Linux Treiber geben wird. So wie es aber den Anschein hat werden diese Treiber nur für bestimmte Distributionen kompiliert. Diese Tat könnte gegen eine GPL Lizenz sprechen (GPL:http://www.linuxinfozentrum.ch/gpl.php ) . Also bleibt den treuen Linux Usern bislang nur das warten. Das Warten auf den Treiber und auch das Warten auf die ersten Grafikkartensamples.

Unsere Meinung dürfte an sich klar sein. Wenn der Treiber als Open Souce an die Community freigegeben wird, könnte dies die Entwicklung der Treiber ohne großen Aufwand realisiert werden. Es würde für jede Distribution Treiber bereit stehen und auch 3rd Partie Treiber (die ja bekanntlich nicht schlechter sind ) würden verfügbar sein. Einziger Nachteil mit den Quellcode des Treibers: Es lassen sich auch chipspezifische Eigenschaften ermitteln die lieber ein Geheimnis der Firma bleiben sollten. Wir halten euch auf dem Laufenden falls sich was neuen ergeben sollte. Posted by Krux Quelle: linuxfr.org

Partnernews

Unsere Partnerseite Au-Ja.de hat wieder 2 neue Tests online, zum einen ein Mainboard von QDI das QDI P4I875P Mainboard und zum anderen haben sie ein Review zum 3D Shooter Startrek Voyager Elite Force II verfasst:

1. QDI P4I875P Mainboard

"QDI/Lenovo haben uns freundlicher Weise ein ganz besonderes Mainboard zur Verfügung gestellt: das QDI P4I875P mit Intels i875P Canterwood-Chipsatz für Intel Pentium 4 Prozessoren mit FSB533 bzw. FSB800. Das QDI P4I875P besteht aus zwei Platinen, die man unterhalb des dritten PCI-Slots trennen kann. Somit passt das Mainboard sowohl in normale ATX-Gehäuse als auch Micro-ATX-Cases." Mehr...

2. Startrek Voyager Elite Force II

"Startrek Voyager Elite Force II von Activision/ritual ist eine eindeutige Mogelpackung. Nicht etwa, weil das Spiel schlecht wäre, im Gegenteil! Wer die Zeit bis Halflife 2 mit einem mitreißenden Egoshooter überbrücken will, wird um Elite Force II kaum herum kommen! Nein, Startrek Voyager Elite Force II ist in Wahrheit Enterprise Elite Force II und statt Captain Kathryn Janeway sitzt der gute alte Captain Jean-Luc Picard auf der Brücke!" Mehr...

Partnernews

Unsere Partner von Dark-Tweaker.com haben auch ein neues Review es geht um das QTechnology 350 Watt Papst Netzteil:

"Vor einigen Tagen erreichte und eine Mail der Kom Agentur, die uns über einen neuen Netzteil Hersteller informiert hat. Die Produkte von QTechnology werden speziell für leise Systeme entwickelt. Deswegen wird auch ein Papst Lüfter gleich in deren Werk in die Netzteile eingebaut. Wir haben uns ihr aktuelles Model mit 350 Watt genauer angesehen..." Mehr...

Partnernews

Und zu guter letzt hat unsere Partnerseite PCDaily.de auch ein neues Review online. Sie haben den Chenbro Gaming Bomb im Test:

" Gute Tower findet man zu heutigen Zeiten an jeder Ecke. Dabei unterscheiden sich meistens die Produkte nur vom Design und haben fast immer die gleiche Technik mit ein paar neuen Dingen. "Chenbro", erst seit kurzer Zeit wieder auf dem deutschen Markt für Gehäuse etabliert, hat nun ein neues Gehäuse in den Handel gebracht, das auf den Namen "Gaming Bomb" getauft wurde. Der Tower sticht jedem, der es ansieht, durch ein auffälliges und auf Rundungen setzendes Design ins Auge. Es soll, durch ein fast schraubenloses Design, für Gamer und begeisterte Modder ausgelegt sein. Für diesen Bericht haben wir uns dieses Produkt näher angeschaut. Wie es geworden ist, erfahrt ihr in diesem Bericht!" Mehr...

Shortnews & Reviews

Grand Canyan im Test @ watercoolplanet.de
Vier Pentium 4 Luxus-Mainboards im Test @ Hardwareluxx.com
AMDs Prozessor-Produktion im Detail @ hardtecs4u.com
Neues Profil-Feature (z.B. PC-Config) @ exclaim.de
L.I.S. VF-Display @ hardtecs4u.com
Detonator 52.10 im Test @ 3DCenter.de
Größere Festplatten nicht in Sicht @ TweakPC.de
Cremax IcyDock Bodyguard525 Advanced Hard Drive Rack Review @ Tweaknews.net (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<-

Samstag, 04.10.2003

Club-3D kündigt Grafikkarten mit Volari Chipsatz an

Wie heute bekannt wurde, wird Club-3D Grafikkarten mit den neuen Volari (XG4x) Chipsätzen ausstatten. Die High-End Karten werden mit 256 Mb DDR2 oder DDR RAM und einem 256 bit Speicherbus versehen sein. Die Volari V8 Duo Ultra hat 350 MHz Kern- und 500 MHz Speichertakt, was der Karte eine Speicherbandbreite von 32 GB/s ermöglicht, es sind 16 Pixelpipelines enthalten (8 Pro Chip) zudem wird 4x FSAA und 4x AF unterstützt, ob das nun besser oder schlechter als ATis oder nVIDIAs aussieht kann man erst beurteilen wenn die ersten Karten erhältlich sind. Die Karten sind voll DirectX 9 kompatibel und sollen bis spätestens Dezember erhältlich sein. Club-3D wird aber auch weiterhin Grafikkarten mit nVIDIAs und ATi`s Chips herstellen.

Auszug aus der Pressemitteilung:

Club-3D joins XGI as major European manufacturing partner

Taipei, Taiwan, October 1, 2003 - XGI™ Technology Inc. today announced that Club-3D a leading supplier in Graphic Card Adapters has chosen XGI's Volari™ graphic processors for its all new series of products. By early December, whole XGI Volari™ series product will be available throughout European market manufactured by Club-3D.

Recently announced from XGI headquarter in Taipei, Taiwan, this next-generation 3D graphics processor family brings the latest DirectX® 9.0 graphics features and image quality to users across the entire performance spectrum, while delivering real values to high-end, mainstream and entry-level desktop market segments alike.

Manufactured with latest high-performance 0.13um CMOS process technology, the Volari™ desktop product family includes Volari™ V8, Volari™ V5 and Volari™ V3 targeted for high-end, mainstream and entry-level markets, respectively. The Volari™ V8 operates the graphics engine clocks in excess of 350MHz and supports DDR-II memory at up to 500MHz clock rate (or 1000 MB/sec).

"We are very pleased that Club-3D has first chosen XGI graphic processing solution as its new product line," said Chris Lin, President and CEO of XGI™ Technologies Inc. "Club-3D is one of the most prestigious graphic card manufacturers throughout European market and we believe that end-customers, system integrators and OEMs will extremely enjoy the revolutionary 3D experience introduced by XGI™ and totally satisfy the ultimate retail quality delivered by Club-3D." Posted by error Quellen: hartware.net, xbitlabs.com Bildquelle: volarigamers.com

Shortnews & Reviews

GlidePad und GlideTapes im Test @ ModdingX.de
DirectX 9.0b Control Panel @ 3DCenter.de
Thermaltake Venus 12 HSF Review @ legitreviews.com (e)
The Cyberathlete Professional League Interview - Angel Munoz @ TwistedMods.com (e)
Icebear-System Atotech MC1 @ MP-World.net
HDD-Käfig entkoppeln @ Meierspage.de
K4.2.1 im Test @ watercoolplanet.de
Revoltec - Meteor Light im Review @ modding-faq.de
Casetek CS-1019 @ ModdingTeam.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Freitag, 03.10.2003

GeForce FX 5700 von Albatron und Chaintech angekündigt

Auf der diesjährigen Computex in Taiwan gaben laut PCSTATS.com Chaintech und Albatron ihre Pläne zum NV36 bekannt. Albatron will die Karten in 2 Varianten anbieten, zum einen die FX 5700 PV und die FX 5700 UV, beide sind mit 450 MHz Kern- und 500 MHz Speichertakt versehen. Die Karten werden mit 128 MB DDR2 RAM bestückt und sind AGP 8x fähig und zudem ist die CineFX 2.0 Engine enthalten.

Beim Kühldesign baut Albatron weiterhin auf ihr Wisefan System auf und gibt ihm den Namen Wisefan 2. Der Unterschied zum "alten" ist, dass der dritte Kühler nicht erst einschaltet wenn ein anderer ausfällt, sondern sobald die GPU 45 Grad erreicht. Dies sollte zu einer besseren Kühlung führen, da DDR2 Speicher ja bekanntlich viel Wärme produziert, ist dies sicher von Vorteil. Chaintech liess verlauten dass ihre NV36 mit 475 MHz Kern- und 475 MHz Speichertakt erhältlich sein wird, auch Chaintech verbaut 128 MB DDR2 RAM auf ihren FX5700 Karten.

Sie arbeiten zur Zeit noch an einem Kühlsystem für ihre Grafikkarten, jedoch wollen sie ein System verwenden das deutlich unter 30 db Grenze sein soll. Die unterschiedlichen Taktraten werden sich wohl auch bei den anderen Herstellern Wiederspiegeln, wobei die Unterschiede zwischen 400 bis 500 MHz Kern- und 400 bis 500 MHz Speichertakt sein werden. Die FX5700 soll von der Leistung her zwischen einer FX5600 und einer FX5900 liegen und somit laut Angaben etwa 5000 Punkte bei 3DMark 03 erreichen. Die FX5700 soll bis zur Comdex, die vom 17.-20. November 2003 in Las Vegas stattfindet erhältlich sein. Posted by error Quelle: pcstats.com

ATi mit neuem Firmenlogo

Gestern hat die kanadische Firma ATI ihr Firmenlogo nach 18 Jahren gewechselt. Die Schrift verläuft nicht mehr ineinander sondern die Buchstaben wurden getrennt, man erkennt sie jetzt besser auf dem Logo und das Rot im Hintergrund wurde auch ein wenig aufgehellt. Dennoch ist bisher noch nicht bekannt wieso das Logo geändert wurde.

Auf dem FTP von Dell tauchte zudem ein neuer Catalyst Treiber auf, der die Versionsnummer 7.95 hat. (Catalyst 3.7 trägt die Versionsnummer 7.93) Der Treiber ist aber ausschließlich für die Radeon 9800 Pro und XT Modelle. Da es ein Betatreiber ist, ist Vorsicht geboten. Die beiden Umstände verraten uns das es bei ATI demnächst einige Änderungen geben wird, ob sich das nur auf das Logo und den Treiber beschränkt wissen wir nicht, das wird die Zeit zeigen. Der Treiber kann hier heruntergeladen werden. Posted by error Quelle: Forumluxx.com

Shortnews & Reviews

Antec Internal LED Light Tube Review @ Legit Reviews (e)
"Kleine" Karten - Fluch oder Segen? @ 3dcenter.de
Yeong Yang YY-5601 Gehäuse @ hardtecs4u.com
Heattransformer HTF2-x-Dual @ caseumbau.de
ATI TV Wonder VE - Remote Control Edition Review @ extremeoverclocking.com (e)
Revoltec MeteorLights im Test @ Mod-Royal.de
Revoltec Wega externes Festplattengehäuse @ moddingtech.de
Revoltec USB 2.0 Festplattengehäuse im Test @ TWINSBYTE.de
A-Open H700C Big Tower 400W @ Modding-Factory.com
Samsung SyncMaster 213T 21 Inch Digital LCD Monitor Review @ Tweaknews.net (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Donnerstag, 02.10.2003

CP Technology bringt die PowerColor Radeon 9800 Pro als All-In-Wonder Version

In einer Pressemitteilung gab der Grafikkarten Hersteller CP Technology bekannt das er in Kürze Grafikkarten der bekannten PowerColor Serie auf Basis des Radeon 9800 Pro und 9700 Pro in einer ALL in Wonder Version herausbringen würde.

Pressemitteilung:

30. September 2003, Taipeh, Taiwan - C.P. Technology, ein führender Hersteller von Grafikkarten und ATI Add In Board (AIB) Partner, kündigte heute die PowerColor RADEON 9800Pro und RADEON 9700Pro All-In-Wonder Versionen an.

Die Kombination aus der gewohnt leistungsstarken 3D Performance der eingesetzten RADEON Chipsätze und den Multimedia Features der All-In-Wonder Architektur machen aus den Grafikkarten ein komplettes Video Entertainment Center. Neben der überragenden Leistung im Grafik Bereich sind die beiden Newcomer vollwertige TV Karten mit einer Vielzahl an zusätzlichen Einsatzmöglichkeiten.

Zu den wichtigsten Features gehören TV on Demand, mit dessen Hilfe ein digitaler Video Rekorder auf dem PC betrieben werden kann. Ein weiteres Highlight ist das integrierte mulTView, durch das der Anwender ein TV Programm ansehen und zeitgleich ein anderes aufnehmen kann. Die Zoom & Pan Funktion des mulTView erlaubt dem Anwender in das Bild hinein zu zoomen und liefert somit ein noch aufregenderes TV Erlebnis.

PowerColors neue All-In-Wonder Serie verfügt desweiteren über die integrierte VIDEOSOAP Technologie, die lästige Blockartefakte verhindert und dadurch erheblich zur Qualitätssteigerung der TV oder Video Wiedergabe beiträgt. Um die Multimedia Eigenschaften abzurunden liegt den Karten eine Videobearbeitungssoftware bei, mit der eigene Videos erstellt und bearbeitet werden können. Es können beispielsweise verschiedene Effekte in die Videos eingebracht werden die den Eigenkreationen einen individuellen Touch verleihen.

Zu den technischen Merkmalen der RADEON 9700 Pro und 9800 Pro All-In-Wonder gehören:

  • 128MB DDR Speicher für optimale Performance
  • SMARTSHADER 2.1 Technologie mit Unterstützung für Microsoft DirectX 9
  • Features, für komplexe Lichteffekte in Kinoqualität
  • SMOOTHVISION 2.1 Technologie ermöglicht scharfe und klare Texturen ohne Verluste bei den Frameraten
  • 128-Bit Full Floating Point Precision ermöglicht Milliarden von Farbvariationen um Beleuchtung und Effekte rendern zu können wie die Hollywood-Studios
  • 256-Bit Speicherinterface für High Performance Grafikdarstellung
  • Voller AGP 8X Support verdoppelt die verfügbare Bandbreite, gegenüber den Anforderungen der meisten Spiele dieser Klasse
  • FULLSTREAM entfernt Blockartefakte aus Internet-Videostreams für eine angenehmere und hochwertigere Darstellung des Inhaltes

Posted by Jesse Quelle: e-Mail

ASUS bekennt sich jetzt offen zu ATi und stellt erste Grafikkarten vor

Die Gerüchte einer Zusammenarbeit zwischen Asus und ATI haben sich gestern bestätigt, wie wir durch eine Pressemitteilung von Asus erfahren haben. Asus bietet zunächst Karten basierend auf den ATI Chipsatz-Technologien Radeon 9200 SE, Radeon 9600 SE, Radeon 9600 XT und ATIs Flaggschiff 9800 XT an. Asus wird auch weiterhin mit nVIDIA zusammenarbeiten und verbaut somit die Chips beider Hersteller.

Ein Auszug aus der Pressemitteilung:

Ratingen, Deutschland, 30. September - ASUSTeK Computer Inc., Hersteller von führenden IT-Komponenten kündigte heute seine neuen ASUS Radeon 9800XT, Radeon 9600XT, Raedon 9600SE und Radeon 9200SE Grafikkarten an. Diese neuesten Innovationen versprechen, die hohen Ansprüchen von Grafikenthusiasten zu übertreffen. Durch die Visual Processing Unit (VPU) der ATI Radeon Serie, unterstützt die ASUS Radeon Serie die neueste Version von Microsoft® DirectX®. Hinzu kommen reichhaltige Features und ein großzügiges Software-Bundle, um den anspruchsvollen Spieler zu begeistern.

Die Radeon 9800XT ist das Flaggschiff der neuen Grafikkarten von ASUS. Sie unterstützt ASUS SmartDoctorTM, ASUS Smart CoolingTM Technologie und das neue Twin-Fan Design. Dadurch bietet die Radeon 9800XT sicheres und dabei geräuscharmes Übertakten. ATIs Radeon 9800XT bildet dabei das Herzstück und bietet volle Grafikpower und die beste Performance, die heute zu finden ist. Der Dual-DVI Connector und zwei DVI-auf-VGA Adapter bieten vielfache

Anschlussmöglichkeiten für weitere Bildschirme. Hinzu kommen Features wie TV-Out, Video-In und vieles mehr. Die Radeon 9800XT ist damit eine 3D- und Videobearbeitungskarte auf allerhöchstem Niveau. Die Radeon 9600XT kombiniert Kinoqualität mit unvergleichlicher Mainstream-Power und vielen Video-Features. Microsoft® DirectX® 9.0 Unterstützung und ViVo machen die Radeon 9600XT zu einer high-performance 3D-Karte der nächsten Generation. Die Radeon 9600SE ist die erste Grafikkarte, die wirkliches DirectX® 9.0 zu einem erschwinglichen Preis bietet.

ASUS rüstet die Radeon 9600SE mit einem Lüfter auf der VPU aus, um dem User die Möglichkeit des Übertaktens zu geben. Die Radeon 9200SE bietet alle Features des Vertex- und Pixel-Shaders und unterstützt dabei in vollem Umfang Microsoft DirectX 8.1. Ohne zusätzliche Kosten ist die Radeon 9200SE mit einem Lüfter auf der VPU ausgestattet, um einen besseren Schutz vor Überhitzung als vergleichbare Karten anderer Hersteller zu bieten. Posted by error Quelle: e-Mail

Partnernews

Unsere Partnerseite Allround-PC.com hat 2 neue Tests und ein 2500 Euro Gewinnspiel online:

1. Sie haben einen Athlon XP Barton 2500+ CPU getestet. Das wäre eigentlich keine Newsmeldung wert, wenn es sich nicht um einen Prozessor handeln würde den man aufgrund des sehr guten Steppings auf mehr als 2,6 GHz übertakten kann und das Ganze mit einer simplen Luftkühlung!

"Wir haben heute ein ganz besonderes Review für euch. Wir testen einen Athlon XP 2500+ Barton mit AQZEA-Stepping auf seine Übertaktbarkeit. Wir hofften bei diesem CPU-Stepping auf eine noch höhere Erfolgschance auf Übertaktbarkeit als bei seinen Vorgängern AQXDA und AQXEA. Die Messlatte lag also schon relativ hoch, wenn man bedenkt das in den meisten Fällen beide Steppings ohne anheben der Core-Spannung mit einen FSB von 200 Mhz laufen - was einem P-Rating von 3200+ entspricht." Mehr...

2. Wurden KeySonic Tastaturen getestet:

"Jeder hat eine, jeder braucht eine. Denn ohne Tastatur verweigern viele PCs den Bootvorgang und melden "Keyboard Error, press F1 to continue". Früher gab es nur wenige Auswahlmöglichkeiten, eine Tastatur war eben grau, hatte 103 Tasten und in keiner Weise ergonomisch geformt. Heute sieht es anders aus, es gibt Tastaturen in allen Farben, Formen und mit den unterschiedlichsten Zusatztasten. Wir widmen uns heute den beiden neusten Schöpfungen aus dem Hause KeySonic." Mehr...

3. Das 2500 Euro Gewinspiel bei Allround-PC.com:

Wir von Allround-PC starten ab heute wieder einmal ein "trächtiges" Gewinnspiel. Doch dieses mal stellt unser Gewinnspiel alles andere in den Schatten - mit einem Warenwert von 2500 Euro starten wir durch! Wer aber glaubt die Hauptpreise spielend leicht abräumen zu können, der liegt hier ganz falsch :-). Wir von Allround-PC.com haben uns eine ausgefallene Idee überlegt - und zwar veranstalten wir eine digitale Schnitzeljagd in der wirklich jeder mitmachen und gewinnen kann. Mehr...

Shortnews & Reviews

His/Enmic Radeon 9600 Pro @ ATI-News
Coolermate Icecube Review @ Dirkvader.de
Jab-Tech Logisys Footstep LED Case Feet Review @ 3dxtreme.org (e)
CoolerMaster WaveMaster im Review @ modding-faq.de
SLK 3700 AMB im Test @ OCModding.de
Terratec HomeArena TXR 665 im Test @ hardwarelabs.de
Coolermaster Aerogate II @ pc-modz.de
Pentalpha Aqualia vs. Titan Water Cooler Vergleichstest @ Tweaker.de
FloorFan - Lüfter am Case-Boden! @ ModdingPower.de
Win64 Benchmarks Athlon64 FX @ TweakPC.de
Logisys X-Spider Black 880BK @ athlonxp.com (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Mittwoch, 01.10.2003

Radeon 9800 XT und sein Midrange Bruder 9600 XT wurden gestern der Welt im Knast präsentiert

Gestern launchte ATi seine neuen 3D Chips im ehemaligen Superknast Alcatraz (der auch unter dem Namen "The Rock" bekannt ist) in Amerika. Das Flaggschiff Radeon 9800 XT Codename R360 basiert auf dem gleichnamigen Kern der mit höheren Taktraten, einigen Verbesserungen und neuem Kühldesign aufwartet. Der Chip wird mit 412 MHz betrieben, was anhand des immer noch auf 0.15 Micron basierenden Fertigungsverfahrens wirklich das Letzte vom Chip abverlangt. Der verwendete Speicher von 256 MB DDR wurde ebenfalls auf nun 365 MHz erhöht, was einem effektiven Takt von 730 MHz DDR entspricht.

Wir haben die wichtigsten Features der beiden neuen ATi Radeon Chips in unserer 3DChip Sektion zusammen getragen. Mehr über die beiden neuen Chips findet Ihr also hier. Euer 3DChip-Team

Shortnews & Reviews

Gainward CoolFX 5900 Ultra im Test @ K-Hardware.de
ThermalTake Xaser III Lanfire Case Giveaway Final Days! @ 3dxtreme.org (e)
Steelpad 4S Professional Gaming Mousepad Review @ Tweaknews.net (e)
Bluetooth Dongles @ TecCentral.de
RADEON 9800 XT Preview @ K-Hardware
Heattransformer Triple @ MHzPower.de
ASUS wechselt offiziell zu ATI @ TweakPC.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Zurück

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011