Zum Forum


Navigation Links
Info

Die ATi Radeon HD5870 High End Grafikkarte mit DirectX 11 Grafik. Jetzt bei uns im Preisvergleich!

Hauptmenü
Home
Sitemap
News
Newsarchiv
RSS Feed
Kaufberatung
Grafikchips
Grafikkartenrangliste
Mobile Chip Rangliste
Grafikkarten Top 10
Grafikkarten
Grafikkarten Galerie
Marktplatz
3D Technologien
3D Lexikon
Praxisguide (FAQ)
Testcenter
Artikel
Downloadcenter
Gewinnspiel

Info

Die ATi Radeon HD5850 Grafikkarte mit DirectX 11 Power jetzt bei uns im Preisvergleich!

Informationen
Forum
Links
Kontakt
Impressum
Jobs
Mediadaten
Unterstützt durch
Spenden?
Werbung
3DChip T-Shirts!!!
gelbe Links?

Info

Die neue GeForce GTX 275 und die GeForce GTX 285 als auch die Geforce GTX 260 mit über 200 Streamprozessoren findet ihr jetzt zu Top Preisen bei uns im Preisvergleich!

Preisvergleich
Grafikkarten Tipp!
Monitore Top!

Downloads
3DMark Vantage Version 1.00
nVIDIA-Treiber ForceWare v. 169.25 für Windows Vista 32- & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.21 für Windows XP 32- & 64 Bit
ATi Catalyst 7.12 für Windows XP/Vista 32 & 64 Bit
nVIDIA-Beta-Treiber ForceWare v. 169.12 für Windows Vista 32- & 64 Bit
Futuremark PCMark Vantage v.1.0.0 PC-Analysetool für Windows Vista 32- und 64 Bit
Powerstrip 3.75
Mehr... Downloads

Info

Die ATi Radeon HD4800 Serie jetzt günstiger bei uns im Preisvergleich!

Info

3DChip
Partner & Friends
Link us!
Zu den Favoriten
Als Startseite

Forum News

Sofort zum Forum

Info

Statistik
Besucher auf 3DChip


Hier findet ihr die News vom September 2003


Dienstag, 30.09.2003

Neue Chips mit weniger Strombedarf

IBM kündigte ein neues Chipdesign an, mit dem zukünftige Chips etwa 80 Prozent weniger Strombedarf hätten, als die momentan auf dem Markt erhältlichen Chips. Das ganze gälte für drahtlose Modelle, die mit dieser Technik eine bis zu viermal höhere Leistung erbringen können. Auf dem neuen Chip würde dann einen neuen Silizium-Wafer nutzen, der dünn genug ist um die Leistung sowohl der Computing- als auch der Kommunikationskomponenten zu maximieren.

Heutzutage werden CMOS Chips (Complementary Metal Oxide Semiconductor) und SiGE Bipolar Chips (Silizium-Germanium) verbaut und sollen zukünftig durch SiGe BiCMOS Chips, beide in drahtlosen Geräten Einsatz finden. CMOS Chips sind die die Grundlage für Computing Anwendungen und SiGE Bipolar Chips sind für Radiofrequenz Kommunikation und analoge Funktionen zuständig.

Nach Angaben von IBM seien sie der erste Hersteller dem es gelungen ist SiGE Bipolar Transistoren unter Verwendung eines SOI Wafers zu verbinden. Sie sprechen von einer Einführungszeit in den Handel von etwa 5 Jahren.

Was soll das Ganze hier im Grafikkartensektor, wenn es doch um drahtlose Kommunikation geht?

Wir meinen: Wenn es dem Hersteller gelingt seine zukunftweisende Stromspartechnik auch auf GPUs und CPUs zum Einsatz zu bringen, wäre endlich ein Ende der Stromfressenden Ära zu Ende. Zusätzliche Stromanschlüsse wie bei heutigen Grafikkarten wie z.B. GeForce FX 5800/5900 und Radeon 9800/XT wären Geschichte. Leistungsstärkere Netzteile wären nicht von Nöten und die viermal so hohe Leistung würde das Herz eines jeden Powerusers höher schlagen lassen. Posted by Sonja Quelle: Golem.de

3DChip goes IRC: Unser neuer Chat ist online

Liebe Leser, lange hat es gedauert, aber jetzt ist er da. Der neue 3DChip Chat. Wir haben einen IRC Chat eingerichtet, somit erweitern wir unser Kommunikations- und Supportangebot auf einer neuen Ebene. Ihr könnt natürlich einfach nur vorbei schauen, um sich gepflegt zu unterhalten, natürlich gibt es auch Diskussionsbereitschaft und Informationsaustausch. Eine Anleitung wie ihr uns besuchen könnt findet ihr hier. Zudem wäre es schön, wenn ich euch die Chatregeln vor dem ersten Besuch anschaut. Viel Spass wünscht Euch das 3DChip-Team THX to Krux for the Channel. :-)

ASUS produziert Grafikkarten mit ATis Radeon Chips

Es gab immer wieder Gerüchte das einer der größten Partner für nVIDIAs GeForce Chips das Lager wechseln würde um ATi Radeon Chips auf ASUS Grafikkarten zu verbauen. Jetzt scheint das Gerücht sich bewahrheitet zu haben, denn nicht nur Details zu den Grafikkarten wurden bekannt, sondern es gibt auch Bilder von Produktsamples auf Basis des Radeon 9800XT und Radeon 9000, der für den OEM Markt bestimmt ist. Laut unserer Kollegen von ATi-News.de soll es auch Kurz- Produktseiten bei ASUS auf der Homepage gegeben haben, die allerdings wieder entfernt wurden.

OB ASUS nur noch ATi Radeon Produkte produziert ist nicht uns bekannt, aber vermutlich wird ein so großer Hersteller bestimmt nicht auf zwei Hochzeiten tanzen. So nun gibt es auch noch ein paar technische Daten zu den verschieden Grafikkarten, deren 4 an der Zahl, werden wohl bald die Händlerregale füllen.

Radeon 9800 XT (Codename R360)

  • 256 MB DDR1-SDRAM (BGA-chips)
  • Video-in/DVI/TV-out/ dual VGA
  • Technology GameFace
  • Technology Smart Cooling
  • Technology Smart Doctor II
  • Technology Video Security II
  • Technology Digital VCR II
  • Bundle includes:
    • Ulead Cool 3D 2.0
    • Photo Express 4.0 SE

Radeon 9600 XT

  • 128 MB DDR1-SDRAM (BGA-chips)
  • Video-in/DVI/TV-out/ 2 x VGA-out
  • Technology GameFace
  • Technology Smart Cooling
  • Technology Smart Doctor II

Radeon 9600 SE/TD

  • 128 MB DDR SDRAM
  • DVI/TV-out/dual VGA
  • GameFace Technology
  • Video Security II Technology

Radeon 9200 SE/T

  • 64 MB DDR SDRAM
  • TV-out/ VGA
  • GameFace Technology
  • Video Security II Technology

Posted by Jesse Quelle: ati-news.de

Partnernews

Unserer Partner von Kaltmacher.de haben sich mit der Kailon MK1 Wasserkühlung beschäftigt:

"Lange wird er schon erwartet, der erste Wasserkühlungstest auf Kaltmacher. Die letzten Wochen habe ich mich dem Kailon MK1 Wasserkühlungssystem gewidmet. Was dabei herausgekommen ist, könnt ihr in diesem Artikel herausfinden." Mehr...

Partnernews

Unsere Partner von Au-Ja.de haben den neuen Athlon 64 3200+ mit einem MSI K8T Neo mit VIAs K8T800 Chipsatz getestet:

"Insbesondere die AMD-Anhänger sehnten den Athlon 64 nach etlichen Verzögerungen herbei: Die alte K7-Architektur, die damals in Gestalt der Slot-A-Ausführung dem Intel Pentium III das Leben schwer machte, kommt unabwendbar in die Jahre und hat der aktuellen Pentium 4-Architektur in Form des Northwood mit Hyper-Threading und 3.2 Ghz nicht mehr viel entgegenzusetzen.

Nun ist der AMD Athlon 64 3200+ endlich bei uns eingetroffen - trotzt des unvergleichlichen Service des Deutschen Paket Dienstes! Gerne hätten wir bereits zum Launch in der letzten Woche eine Testbericht veröffentlicht, doch stattdessen mussten wir uns erst einmal auf die Suche nach der CPU machen. Am Ende haben wir den Prozessor dann doch noch gefunden, und können nun unseren ersten Eindruck in Verbindung mit MSIs K8T NEO sowie VIAs K8T800 nachliefern. Mehr...

Shortnews & Reviews

Computex 2003 Taiwan, boothbabes gallery @ hardwareanalysis.com (e)
Nostromo n50 SpeedPad Review @ TwistedMods.com (e)
ThermalTake TR2M1 AMD CPU Cooler Review @ 3dXtreme.org (e)
VGA Silencer: 9700 Pro wird zu 9800 Pro @ Hardware-Mag.de
Cooler Master Musketeer Lüftersteuerung im Review @ MHzPower.com
Data Recovery - Put to the Test @ TheTechLounge.com (e)
Colt-Wasserkühler & DOCM @ PCTweaks.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Montag, 29.09.2003

Shortnews & Reviews

Härtere Strafen für Kinderschänder und Kinderpornografie gefordert
"eBay Live" lockte 2000 Besucher nach Berlin
Film-Kopierer in USA zu sechs Monaten Hausarrest verurteilt
NEC arbeitet an LCDs mit mehr Farbnuancen
Advance 2000+ von Gericom für 1000 Euro bei Norma

Nickname HowTo @ ModdingTeam.de
MR Box NT/80 @ pc-modz.de
DR-LEDs versus Standart-LEDs @ moddin-faq.de
Glidetapes Pads und Zubehör @ caseumbau.de
Thermaltake Volcano12 im Test @ moddingcrew.de
PC Power and Cooling 510W Deluxe Power Supply @ extremeoverclocking.com (e)
MSI KM2M Combo-L MicroATX Motherboard Review @ Extrememhz.com (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Sonntag, 28.09.2003

Partnernews

Unsere Partner von Modding-Center.de haben das Destrukt Maus Pad im Test. Ein Auszug:

"Das Destrukt Pad funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie das Vergleichsprodukt. Durch eine möglichst große Auflagefläche will man verhindern, dass bei einer niedrigen Mausempfindlichkeit die Maus neu aufgesetzt werden muss. Speziell in 3D-Shootern ist durch die niedrige Mausempfindlichkeit ein präziseres zielen möglich. Doch kommen wir zu den Details des Mousepads." Mehr...

Partnernews

Auch bei unseren Partnern von Allround-PC.com gibts was neues. Gleich 3 neue Artikel haben sie aus Lager:

1. Womit brennen? CD oder DVD? Verschiedene Formate im Vergleich

"Kaufen Sie oft Rohlinge? Sicher ist Ihnen schon aufgefallen, wie viele unterschiedliche CD und DVD Formate es gibt. Erwischen Sie sich dabei, wie Sie vor den Regalen stehen und nicht wissen, wofür welcher Rohling ist bzw. welche Vor- und Nachteile er hat? Dann ist dieser Report genau das Richtige für Sie. Wir versuchen hier kurz und knapp alle bekannten Formate aufzulisten und besonders die Vor- und Nachteile der verschiedenen Rohlinge zu verdeutlichen. Außerdem beschreiben wir die anderen wichtigen Formate noch mit ein paar Worten." Mehr...

2. Was bringt DualChannel?

"Wörter wie "DualChannel" oder "Canterwood" sind längst nicht mehr unbekannt im Computersektor. So bietet der aktuelle Canterwood Chipsatz für Intel Plattformen bekanntermaßen die derzeit beste Basis für High End Pentium 4 Systeme. Doch wie wirksam ist der Dual Channel Modus wirklich? Es dürfte klar sein, dass der i 875P Chipsatz seinen Vorgängern deutlich überlegen ist, doch ist dies nicht vielleicht auch auf den 800MHz starken Front Side Bus zurückzuführen? Welchen Teil der Gesamtperformance macht "Dual Channel" wirklich aus? Mehr...

3. GC Report 2003

"Zum zweiten Mal in Folge fand in Leipzig die größte Spielmesse Europas statt. Die Rede ist natürlich von der Games Conventtion. Wir von Allround-PC sind von weither angereist und haben uns die Messe etwas genauer Angeschaut. Im folgenden Report finden Sie Eindrücke, Bilder und Comments zu der Messe." Mehr...

Shortnews & Reviews

Interview mit Futuremark @ 3dcenter.de
Große Testdatenbank Alltests4u.de von TWINSBYTE.de & tuningchannel.de geht online
Antec Sonata im Test @ PQTuning.de
Stealthmod @ casemodz.net
EpoX EP-8KRA2+ Mainboard mit KT600 Chipsatz im Test @ Hardwarelabs.de
Revoltec Chipsatz Kühlungs Kit und andere Artikel im Test @ Hardwarelabs.de
MicroCool NorthPole NB-Kühler im Test @ pc-experience.de
GeForce 4 Ti4800 Volt-Mod @ moddingx.de
Fortron FSB 350-60 PN Noiseblocker Edition 350 Watt @ exclaim.de
Neues Design & großes Gewinnspiel @ ModdingPower.de
DFI LanParty NForce II Ultra Mainboard @ TheTechLounge.com (e)
OCZ 512meg Platinum Dual Channel PC3200 Memory Kit Review @ Tweaknews.net (e)
Bitspower Magic Fan 80mm - bezaubernd oder Hokuspokus? @ tuningtotal.de
RoundUp zu Revoltec Ram-Kühlern @ TWINSBYTE.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Samstag, 27.09.2003

Shortnews & Reviews

Creative Labs bringt Mäusen für Spieler und Notebook-User
Eizo FlexScan L557 Review 17-Zoll-TFT für Profis
Computex: DDR400, 433, 466, 500 und so weiter
Neue Runde im Preiskampf bei LC-Displays
Wurm W32.Dumaru@mm tarnt sich als Internet-Explorer-Update

Malastare Lan Case @ caseumbau.de
Nexus NXP-301 Fan & Light Controller Review @ TwistedMods.com (e)
Noiseblocker Gehäuse Entkoppler im Review @ ModdingFreax.de
36 Lüfter im Soundcheck @ SilentHardware.de
Gainward FX 1600/XP Golden Sample und Sapphire Radeon 9800 @ Tweakers4u.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Freitag, 26.09.2003

Verwandeln einer Radeon 9800 zu 9800 Pro per Biosmod

Unsere Kollegen von Rage3D haben eine Möglichkeit gefunden um eine Radeon 9800 Grafikkarten mittels Einspielen eines “PRO BIOSES” zu einer Radeon 9800 Pro zu “Modden”. Die geschieht allerdings in Abhängigkeit des Verwendeten Grafikspeichers, nicht jede Karte lässt sich in der Resultierenden Takterhöhung betreiben. Daher sollte man das BIOS nur austauschen, wenn sich "Samsung" Speicher mit 2,8 bis 3,2 ns Zugriffszeit auf der Grafikkarte befinden würde.

Mit "Infineon" Speicher soll die deutliche Übertaktung bisher nicht geglückt sein. Allerdings hat die Sache einen gewissen “thermischen” Haken. Da der Speicher durch die Übertaktung von 290 MHz (9800 Non-Pro) auf 340 MHz (9800 Pro) deutlich heißer wird, wird im Rage3D-Forum empfohlen, unbedingt Speicherkühlkörper nachzurüsten, um die Grafikkarte nicht zu beschädigen. Falls das Flashen missglücken sollte, so ist das Züruckschreiben gar nicht so einfach, da das wieder herstellen des alten BIOS nur mittels DOS-basiertem Flashutility möglich sein soll.

Hier sollte man aber nur mit zusätzlich eingebauter "PCI Grafikkarte", oder -wenn diese nicht zur Verfügung steht- im "Blindflug", ohne Textausgabe auf dem Bildschirm zurück flashen. Das ist aber nicht zu empfehlen, da eine gewisse Routine von Nöten wäre. Nicht jeder Anwender flasht täglich das Bios seiner Grafikkarte. :-) Wer jedoch wenig schreckhaft ist, sollte sich einfach mal die Beschreibung im Forum von Rage3d näher anschsehen. (Achtung: Anleitung in englischer Sprache)

Wichtig: Die Grafikkarte könnte irreparabel beschädigt werden, wir von 3DChip übernehmen keine Haftung für irgendwelche Schäden bei dieser Modifikation. Posted by Krux Quelle: Golem

Shortnews & Reviews

Intels Celeron nimmt 2,7 GHz Hürde
64-Bit-Windows als Beta für AMD 64/Opteron verfügbar
Komplett-PC mit Athlon 64 für ca. 1.300 Euro bei Vobis
Neue Videos des Ego-Shooters Max Payne 2
Bundesweite Polizeiaktion wegen Betrugs mit 0190er-Nummern

PowerColor Radeon 9800 Pro @ ATI-News.de
Test des Pentium 4 Extreme Edition mit 3.2 Ghz und 2 MB L3-Cache @ Hardwareluxx.com
Computex 2003 Day 3 @ Ninjalane.com (e)
Um- und Einbauarbeiten an einer XBOX @ tec-world.net
Zalman FB 165 Slot-Kühler @ Mod-Royal.de
ABIT IC7 MAX3 (875P): New Overclocking Champion? @ extremeoverclocking.com (e)
CoolJAG JVC652A & JVC258A CPU-Kühler im Test @ TWINSBYTE.de
Perfect Glowing Frontground @ Modding-Station.net
Computex 2003 Day 4 @ Ninjalane.com (e)
Acryl-Gehäuse von Soyo: Clear Case blue @ Hardware-Mag.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Donnerstag, 25.09.2003

Optimierung 3DMark03 nein Danke! 4 Verbote gegen Optimierungen von Futuremark

Der Optimierungswahn sah kein Ende, beim Einsatz des 3DMark03 von Futuremark. Immer wieder gab es Optimierungen seitens der Grafikchiphersteller, die das Benchmarkresultat von 3DMark03 zu Gunsten des einen oder anderen Grafikchips beeinflußten. Jetzt hat Futuremark darauf reagiert und 4 Regeln aufgestellt an die sich alle zu halten haben. Alle Hersteller die dem Gremium um die Entwicklung der 3DMark Software beisitzen haben den neuen Regularien zugestimmt.

Treiberoptimierungen sind jetzt verboten:

  • 1. Es ist verboten durch einen Treiber die Rendering Qualität zu ändern.
  • 2. Es ist verboten mit Treiber oder Tool die Dateien des 3DMark zu verändern.
  • 3. ES ist verboten den Code des 3DMark durch Optimierungen zu verändern.
  • 4. Es ist verboten Optimierungen vorzunehmen die nichts mit dem DirectX Standart zu tun haben zu verwenden.

Bei Verstössen gegen die Regeln soll der 3DMark03 Fehlermeldungen ausspucken, Futuremark hofft so dem Optimierungswahn entgegen zu wirken. Posted by Jesse Quelle: e-Mail

2 neue A350 TDH Grafikkarten als LX Version von Leadtek

Auch Leadtek ist jetzt auf den Zug mit den günstigeren GeForce FX 5900 SE Grafikkarten aufgesprungen, Ihre Produkte bekommen das Kürzel "LX" und nicht SE wie z.B. beim Grafikkartenhersteller Sparkle. In einer Pressemitteilung gab Leadtek bekannt das 2 neue Grafikkarten auf Basis des GeForce FX 5900 GPUs zu Verfügung ständen. Es handelt sich bei diesen Karten um die A350 TDH LX und eine VIVO Variante der selbigen. Beide Grafikkarten sind jeweils mit vollwertigen GeForce FX 5900 Chips versehen, die mit 400 MHz betrieben werden. Der 128 MB grosse Speicher der Karten läuft mit 350 MHz (700 MHz DDR) bei einer Zugriffszeit von 2,8 ns. Dies ist auch der Unterschied zur A350 TDH non LX, die ja mit 2,2 ns Speicher und 425 MHz Speichertakt vertrieben wird.

Laut einer Aussage der Leadtek Ingenieure sollen die LX Karten über ein hochwertiges 10 lagiges PCB verfügen und lassen sich durch interne Tests bewiesen gut Übertakten. So soll es möglich sein, die Grafikkarten mit einer Speicherfrequenz von 380 bis 400 MHz zu betreiben, das ist angesichts des um 30 % niedrigeren Verkaufspreises ein sehr interessante Angebot.

Beiden Karten liegt ein Spielebundle bei, die A350 TDH LX soll noch diese Woche zu einem Preis von 299 Euro in den Handel kommen. Die A350 TDH LX My VIVO Grafikkarte wird erst in 4 Wochen folgen und 309 Euro kosten. Posted by Jesse Quelle: e-Mail

Shortnews & Reviews

TwistedMods URL Photograph Contest @ TwistedMods.com (e)
COLT Wasserkühler @ caseumbau.de
Drei Radeon 9800-Karten von Sapphire (9800, 9800 Pro, 9800 Pro 256 MB) im Test @ Hardwareluxx.com
XGI stellt "Volari" Grafikchip-Serie vor, ein Artikel dazu @ 3dcenter.de
Detonator 51.75 im Performancetest @ Hardware-Mag.de
Antec LAN Boy Case-Rview @ MHzPower.com
Verax - P14Cu CPU Kühler im Test @ TweakPC.de
Zalman ZM-WB2 Water Block @ TheTechLounge.com (e)
Sharkoon Luminous Keyboard im Test @ MP-Word.net

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Mittwoch, 24.09.2003

Ein erstes Bild vom Radeon 9800 XT Codname R360

Ein Tag nach dem Bilder des verbessertem NV35 (dem NV38) aufgetaucht sind, haben wir nun auch ein Bild zum Nachfolger der Radeon 9800 Pro. Der R360 bekam den Namen Radeon 9800 XT. Das vollkommen aus Kupfer gefertigte Kühldesign lässt auch hier auf höhere Temperaturen schließen. Die Taktraten des neuen Radeon 9800 XT liegen bei VPU 415 MHz und Speicher 730 MHz (2x 365 MHz Realtakt). Wie auch schon beim FX 5950 kommt bei der ATi Karte ein großer, vermutlich langsam drehender Lüfter zum Einsatz. Wir vermuten stark das diese Version noch etwas leiser wird.

Die Radeon 9800 XT mit einem wirklich beindruckendem Kühlsystem. Posted by McZonk Bildquelle: Darkcrow.co.kr

Erste Bilder vom neuen NV40 von nVIDIA

Eine Newsmeldung folgt der anderen, während bislang alle Hersteller ihre High End Modelle erstmals in Form von Bildern präsentieren, folgt nun nVIDIA und lässt ihren neuen Spitzen GPU auf dem Referenzendesign ablichten. Die Rede ist natürlich von dem NV40 Chip um den sich die Gerüchteküche schon einiges zusammengereimt hatte. Der NV40 wird mit GDDR3 Speicher von Micron laufen, der mit 800 MHz getaktet ist. Der Grafikchip wird mit 600 MHz laufen und besitzt satte 200 Millionen Transistoren.

Leider konnten wir nichts über die Kühltechnik der Referenzkühlung in Erfahrung bringen, die 200 Millionen Transistoren allerdings lassen neue Temperaturrekorde erahnen. Wie auf den Bildern zu sehen war verfügt das gezeigte Modell über zwei DVI Anschlüsse, inwieweit sich dies bis zum Release der "GeForce?" ändern wird, oder ob es bei den Digitalen Anschlüssen bleibt, steht wiederrum noch in den Sternen. Ebenfalls wurde über den Preis der Grafikkarte noch nichts bekannt, wie sich der Preis entwickeln wird ist auch noch unklar zumal bei der gestiegenen Konkurrenz dürfte er vielleicht positiver sein doch dies bleibt abzuwarten. Posted by Krux Quelle: Forumluxx.de

Shortnews & Reviews

Rechtzeitig zum gestrigen Launch des Athlon 64 ein Paar Reviews:

AMD Athlon 64 3200+ and Athlon 64 FX-51 @ AthlonXP.com (e)
AMD Athlon 64 3200+ im Test @ Hardwareluxx.com
AMD Athlon 64 FX-51 Processor Review @ LegitReviews.com (e)
AMD Athlon 64 3200+ & FX-51 @ Hardtecs4u.com
AMD Athlon64 FX-51 @ TweakPC.de

Sonstige Reviews der Kollegen:

Coolermaster Jet 7 @ TecCentral.de
Jubiläum: 2 Jahre @ Hardware-Mag.de
DFI 865PE Infinity Review @ Ninjalane.com (e)
Gainward FX 5900 SE im Test @ K-Hardware.de
Revoltec Alberion Star Serie @ Modding-Station.net
OCZ PC4000 EL 512MB (2x256) Dual Channel Kit @ extremeoverclocking.com (e)
Revoltec SoundSensitive Kathode im Test @ Mod-Royal.de
Aquacomputer high end 360 Set (Teil 2) @ PCTweaks.de
Computex 2003 Taiwan, September 23rd @ hardwareanalysis.com (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Dienstag, 23.09.2003

Erste Bilder des Volari V8 Duo aufgetaucht

Nachdem wir jetzt bereits zwei Mal zu der neuen Grafikchipserie Volari von XGI berichtet haben, kommen jetzt erste Bilder und ein Benchmarkergebniss hinzu. Laut Darkcrow.co.kr soll das Spitzenmodell der Volari V8 Duo der neuen Serie des Herstellers XGI, im 3DMark2003 ganze 5370 Punkte geschafft haben. Zum Testsystem ist leider nichts bekannt.

Die Dual Chip Lösung verlangt 2 Stromanschlüsse!!! Eure Netzteile können sich also auf etwas gefasst machen. Der Chip kann sowohl mit DDR 2, als auch mit DDR1 umgehen. Ausgelegt wurde das 256 Bit breite Speicherinterface für bis zu 512 MB. Der Chiptakt wird bei 350 MHz liegen und der Speicher bei 375 MHz+ bei DDR 1 und 500 MHz DDR2. Diese Werte stehen nun fest.

Posted by McZonk Bildquelle: Darkcrow.co.kr

Erste Bilder der GeForce FX 5950 Grafikkarte aufgetaucht

Wir haben schon wieder News für euch... Diesmal geht es um den NV 38. Es war uns möglich auf der Seite Darkcrow.co.kr erste Bilder des überarbeitetem NV35 (5900 Ultra) zu finden. Es kommt ein ganz neues Kühldesign zum Einsatz. Diesmal setzt man auf ein gigantisch großes Imperialgebläse, das durch seine Größe dann auch leise sein müsste. Sonst sieht die Karte der NV35 verdammt ähnlich. Vermutlich wurde nur an der Taktschraube gedreht. Der Kühler auf der GPU fällt sehr groß aus. Es lässt sich vermuten, dass der Chip die 500 MHz Grenze weit überschreitet. Allerdings sind das nur Vermutungen. Wir sind auf die ersten Testsamples gespannt.

Posted by McZonk Quelle: Darkcrow.co.kr

Produktstudie: Grafikkarte mit zwei Radeon 9800 Pro Grafikchips von Sapphire

Auf der diesjährigen Computex 2003 in Taiwan hat der enge Partner von ATi der Grafikkarten Hersteller Sapphire eine Produktstudie ausgestellt. Bei dieser Grafikkarte handelt es sich um eine lauffähige Radeon 9800 Maxx die es allerdings nirgends zu kaufen geben wird! Die Grafikkarte ist mit 2 Radeon 9800 Pro Chips bestückt die sich den Bildaufbau der Grafikkarte im Parallelbetrieb teilen. Zur Performance und den technischen Daten der Grafikkarte ist nichts bekannt.

Mit den zwei verbauten 3D Chips sieht diese Grafikkarte schon sehr imposant aus. :-) Irgendwie werden da alte Erinnerungen an Grafikkarten wie: Voodoo 5 5500 und ATis Rage Furry Maxx geweckt. Merkwürdig ist, das schon kurz nach dem erst vor kurzem XGI mit dem Volari V8 Duo Chips für Aufregung sorgte, jetzt gleich ein ATi Produkt in die gleiche Bresche schlägt. Bekommt da jemand kalte Füße? Des weiteren ist uns das Zusammenspiel der beiden Chips mit dem verbauten Speicher ein wenig unklar, zumal die Leiterbahnen zwischen dem Speicher und dem zweiten 3D Chip ein wenig zu lang erscheinen. Naja, das Teil soll laufen und das ist wohl die Hauptsache. Posted by Jesse Quelle: Forum

Der neue Mainstraem GeForce FX 5700 Codename NV36

Wir haben ein erstes Bild und technische Daten zum NV 36 gefunden. So soll der neue Mainstream 3D Chip die GeForce FX 5600/Ultra ablösen. Er verfügt über 450 MHz GPU Takt und einem DDR II Speicherinterface das mit 128 MB und 500 MHz getaktet ist. Ebenfalls neu zum Vorgänger NV31 ist, die mit dem NV35 eingeführte Cine FX Engine 2.0. Diese Engine ist nun auch bei diesem Chip integriert.

Das Platinenlayout ähnelt sehr der GeForce FX 5600 Ultra, aber aufgrund der höheren Taktrate bei Chip und Speicher ist die Kühlung ein wenig aufwendiger. Dieses Modell stammt vom Mainboard und Grafikkarten Hersteller Albatron. Aufgrund der Aktualität ist dieses Modell noch im Referenzendesign von nVIDIA, es wird aber bestimmt Grafikkarten mit typischen Hersteller Kühllösungen geben.

Die technischen Daten des GeForce FX 5700:

  • Grafikchip: GeForce FX 5700
  • Chiptakt: 450 MHz
  • Speichertakt: 500 MHz
  • Speichergröße: 128 MByte DDR-II-Speicher
  • Wise Fan Controll II (2 Lüfter plus Backup-Lüfter beim Ausfall von einem der beiden Hauptlüfter für den 3D-Chip), Ein zusätzlicher Backup-Lüfter soll ab einer Chiptemperatur von 45 Grad anspringen.
  • CineFX-Engine 2.0
  • AGP-8x-Interface
  • Anschlüsse: DVI-, VGA-Out und Video-In-/-Out-Port

Posted by Jesse Quelle: Forumluxx.de

Shortnews & Reviews

Alles rund um den AMD Athlon 64 ordern @ OC-Wear.de
Computex 2003 Taiwan, September 22nd @ hardwareanalysis.com (e)
Sapphire 9800 Pro MAXX: Dual 9800 Pro Power! @ Hardware-Mag.de
AMD64-Technologie im Detail @ K-Hardware.de
Messebericht von der Computex in Taiwan @ caseumbau.de
Spidey II Case Review @ 3dXtreme.org (e)
Computex 2003 Day 1 @ Ninjalane.com (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Montag, 22.09.2003

Erste Grafikkartenhersteller für Volarichips bekannt gegeben

Wie wir bereits am Donnerstag vergangener Woche berichteten (Siehe News des aktuellen Monats im Newsarchiv), bringt XGI (Extreme Graphics Innovation) neue Grafikchips auf den Markt. Die Grafikchipschmiede nimmt den Kampf mit ATi und nVIDIA auf und setzt auf den DirectX 9 Chip Volari. Es gibt jetzt Informationen das die beiden Grafikkartenhersteller Gigabyte und PowerColor Grafikkarten mit den Volari Chips planen. Auch soll XGI nach eigenen Angaben mit weiteren namhaften Herstellern verhandeln.

Jetzt spricht man nicht mehr von einem Papiertiger sondern erste Testsampels sollen im November die Newsredaktionen erreichen. Wenn ein Volari V8 Prozessor annähernd die Leistung einer aktuellen High End Karte von ATi oder nVIDIA erreicht, können sich die beiden Hersteller warm anziehen, denn die Volari V8 Duo Grafikkarte auf der ja bekanntlich 2 GPUs im Parallelbetrieb sich die Arbeit teilen, soll die fast doppelte Performance (1,9x) erreichen!

Desweiteren soll diese Grafikkarte für ca.500 Euro zu haben sein, was in etwa der gleichen Preiskategorie von der Konkurrenz liegen würde. Wir sind gespannt und freuen uns auf ein erstes Testsample aus dem Hause XGI. Möge der Gott der Konkurrenz dieses Produkt leistungsfähig genug machen, so dass wir zu Weihnachten viele verschiedene Grafikchips auf den Karten finden werden. Posted Jesse und Sonja Quelle: PC-Welt.de

Partnernews

Unsere Partner von PCDaily haben die deutsche Version des Spiels Command & Conquer Generäls im Test:

"Was musste in den letzten Monaten die Spielebranche für eine Schlammschlacht zwischen Publisher, der Bundesprüfstelle für jugendgefährdete Medien, den aufgebrachten Fans und auch einer dafür gegründeten Initiative ansehen. Mit der Zeit wurde scheinbar das Kriegsbeil begraben und ruhig über die Kritikpunkte von "Command & Conquer: Generals" gesprochen. Virtuell sieht die Welt jedoch anders aus: Hier wurde das Kriegsbeil ganz und gar nicht begraben, sondern aus dem tiefen Wüstensand herausgescharrt. Mit der deutschen Version "Command & Conquer: Generäle" möchte der Spielepublisher "Electronic Arts" einen Meilenstein in der Sparte Strategiespiele setzen und hat eine, vorsichtig gesagt, deutsche "lokalisierte" Version in den Handel gebracht. Wie der fünfte Teil aus der überaus erfolgreichen Serie geworden ist, erfahrt ihr hier in diesem Bericht." Mehr...

Shortnews & Reviews

EA-Demo zum dritten Teil des Herrn der Ringe
Lautloser PC fuer Athlon XP und Pentium 4
Linux-Entwickler warnen vor Softwarepatenten
Regionale 2-MBit-DSL-Flatrate inklusive ISDN fuer 49,- Euro
Microsoft stellt Unterstuetzung fuer Windows 98 und Me ein
Intelligenter Chip von Abit soll Systemleistung optimieren

Coolermaster CP5-6J31C-01 im Test @ Mod-Royal.de
NoiseBudget HC Midi Tower im Review @ moddingcrew.de
Revoltec Vibrationsaufnehmer im Test @ ModdingX.de
Soltek SL-NV400-L64 [nVIDIA nForce2 SingleChannel] @ Hardtecs4u.com
TwistedMods URL Photograph Contest @ TwistedMods.com (e)
Xoxide Ultimate Panel 6 Knob Fan Controller @ ExtremeMhz.com (e)
How to install and secure a BSD system @ littlewhitedog.com (e)
JetAudio iAudio CW300 MP3 Player @ thetechlounge.com (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<-

Sonntag, 21.09.2003

NV40 im Tapeout?

Wie von Xbitlabs zu erfahren ist, soll nVIDIAs neuer 3D Chip mit dem Codenamen NV40 das "Tapeout" Stadium erreicht haben. Das heißt, dass der Chip die Serienreife erlangt hat. Zwar sind diese News unbestätigt, aber man ahnt es, da Samsung 10.000 GDDR2 Bausteine an nVIDIA ausgeliefert haben soll. GDDR2 lässt eine Geschwindigkeit von bis zu 1600 MHz DDR zu (realer Takt 800 MHz). Vermutlich sollen diese Chips auf der NV40 Platine Verwendung finden.

Nachdem der Chip jetzt erst Serienreife erreicht haben soll, ist die Verschiebung der Präsentation des neuen Grafikchips auf Anfang 2004 verständlich. Ein Grafikchip braucht nach dem Tapeout ca. 3-5 Monate um auf fertigen Grafikkarten zum Verkauf in den Händlerregalen zu stehen. Posted by McZonk Quelle: Warp2Search.net

Shortnews & Reviews

Spire Whisper Rock IV @ SilentHardware.de
Cooler Master Centurion CAC-T01-U1 Gehäuse @ TuningTotal.de
CPU-Tunnelkit im Test @ casemodz.net
Selfmade Fan-Adapter @ Mod-Royal.de
Heat-Trap CPU Kühler AMD Rev 1.11 @ caseumbau.de
Maus Led Mod @ ModdingTeam.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Samstag, 20.09.2003

Partnernews

Unsere Partnerseite Dark-Tweaker hat wieder einen neuen CPU Kühlertest veröffentlicht. Sie haben sich den Copper Silent 2 von Arctic Cooling angesehen:

"So, das Wochenende steht uns wieder ins Haus und wir möchten euch den Test dieser Woche präsentieren, den AMD CPU Kühler von Arctic Cooling, den Copper Silent 2. In schnellen Worten zusammen gefasst haben wir den test richtig genossen. Ein sehr guter und leiser Kühler, der seine Angaben einhält und dabei noch absolut den niedrigsten Preis unter den Kühlern hält. Was wünscht man sich mehr?" Mehr...

Shortnews & Reviews

Enermax CS-EN5688 Case Review @ 3dxtreme.org (e)
ThermalTake Xaser III Lanfire series Full Tower case @ 3dxtreme.org (e)
Tec-Board - Your Community @ ModdingX.de & Tweakingbase.com
Beleuchtete Tastaturen im Vergleich @ caseumbau.de
GLCD 128x64 anschlussfertig im Test @ moddingtech.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Freitag, 19.09.2003

Vorsicht beim Kauf von "Bingo GeForce 4 MX 440" Ist eine Fälschung!

Unsere Kollegen des Magazins "ct" Heise warnen: Es sind NoName Grafikkarten im Handel aufgetaucht die unter der Bezeichnung "Bingo" als GeForce 4 MX440 Grafikkarten vertrieben werden. Auf der Kartonage steht eindeutig "MX440 8X" was die Karten als GeForce 4MX ausweist. Wenn die mitgelieferten Treiber von der CD installiert werden, wird man erst einmal in Sicherheit gewiegt, den im Gerätemanager wird eine GeForce 4 MX 440 ausgewiesen. Wenn man allerdings in den Eigenschaften der Grafikkarte weiter forscht, taucht dort die Bezeichnung "Gefeoce MX Series" auf, was ja aufgrund des Schreibfehlers stutzig machen müsste.

Den echten Hinweis auf eine Xabre Karte findet man erst, wenn unter der Einstellung "Treiberdetails" schaut, dort sind SiS Grafikkarten Treiber erwähnt! Wird die Grafikkarte im Rechner verbaut und man versucht die originalen nVIDIA Referenztreiber zu installieren, bemerkt man den Betrug ganz schnell den der Chip der auf der Karte verbaut ist, ist in Wahrheit ein Xabre Chip von SiS der natürlich mit den Detonator Treibern nichts anfangen kann.

Wer in den letzten 8 Wochen in den Besitz einer solchen Grafikkarte gekommen ist, sollte umgehend mit dem Händler bei dem er das Produkt gekauft hat Kontakt aufgenommen, um es schnellst möglich in eine echte GeForce 4 MX Grafikkarte umzutauschen. Posted by Jesse Quelle: Heise.de

Partnernews

Bei unseren Partnern von Au-ja! gibt es wieder 2 neue Artikel. Zum einen haben sie das PC4000 TWINX1024-4000Pro Speicher Kit von Corsair getestet. Den Speicher kann man mit bis 250 MHz betreiben:

"Mit den TWINX1024-4000Pro will Corsair den ultimativen Speicher für den Overclocker abliefern: Durch den massiven Kühlkörpers, der mit den Speicherchips mittels eines speziellen Thermal-Compound-Materials gebonded wurde, hebt sich die Pro-Ausführung gegenüber dem konventionellen Alumiumkühlkörper der XMS-Serie ab. Ein weiteres Novum stellt die Memory-Acitivity-Anzeige in Form von 18 LEDs dar, die die Speicheraktivität durch jeweils drei grüne, gelbe und rote LEDs pro Bank visualisiert." Mehr...

Und weiter gehts mit einem Albatron KX18D Pro II nForce2 Ultra 400 Mainboard, das gegen ein Asus A7V600 mit VIA KT600 Chipsatz angetreten ist:

"Unlängst hatten wir die VIA KT600 Mainboards von MSI und EPoX getestet, nun ist auch die Platine von Asus (A7V600) eingetroffen sowie ein Nachzügler aus der NVIDIA nForce2 Ultra 400 Familie: das Albatron KX18D Pro II. Im heutigen Test wollen wir noch einmal die beiden Sockel A Chipsätze miteinander vergleichen und ihre Performance mit FSB133/DDR266, FSB166/DDR333 sowie FSB200/DDR400 analysieren. Zwar steht der AMD Athlon 64 bereits vor der Tür, doch in Sachen Preis/Leistung wird der Sockel A für die nächste Zeit auch weiter noch den Ton angeben. Zudem hatte AMDs Sockel A eine lange Reifezeit und sollte besonders ausgereifte und stabile Mainboards bieten können. Wir werden dies anhand der beiden Probanten untersuchen." Mehr...

Shortnews & Reviews

SpamKiller in neuer Version von Network Associates
Swen-Wurm tarnt sich als Patch fuer den Internet Explorer
Technische Entwicklung macht Frauen Angst
Unreal Tournament 2004: Neue Screenshots
c't magazin im Hessichen Fernsehn: Jeden Samstag Morgen
Erste Overclocking Meisterschaft startet in Hannover
CeBIT-Asia: Nächstes Jahr volle Hallen!

Lüfter Beleuchten @ moddingcrew.de
Software-Patente: Segen oder Fluch? @ Tweaker'sGuide.de
6-Way 1GB DDR500 Round-up @ Legitreviews.com (e)
3R System R101 Gehäuse Review @ Tweaker.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

 

Donnerstag, 18.09.2003

XGI stellt Volari Grafikchipserie für DirectX 8.1 und 9 vor

Das SiS-Tochterunternehmen XGI das ja extra mit der Grafikchip Sparte von SiS betraut wurde, hat jetzt eine neue DirectX 8.1 und DirectX 9 Grafikchip Serie vorgestellt, die den gesamten Markt von Low Cost bis High End Grafikkarten abdecken soll. Der Name der Serie: XGI Volari. Sie ist für den Desktopeinstatz konzipiert und umfasst insgesamt 7 neue 3D Chips, sowohl mit DX 8.1, als auch mit DX 9 Support. Eine Auflistung der einzelnen Volarichips mit ihren Fähigkeiten:

Volari Duo V8 Ultra:

Der Volari Duo V8 Ultra setzt sich aus zwei normalen Volari V8 Ultra Chips zusammen. Die beiden Chips werden durch einen Bus mit 2,1 GB/s miteinander verbunden. Den Chip taktet XGI vermutlich mit 350 MHz, der Speicher wird wahrscheinlich bei 375 MHz (750 MHz DDR) betrieben. Das Speicherinterface ist praktisch 128 Bit breit. Theoretisch jedoch bietet es durch die beiden Chips 256 Bit. Zudem machte der Hersteller das Interface DDR2 kompatibel. Der Einsatz dieses Speichertyps ist nicht ausgeschlossen. Die Chips sind vollkommen DirectX 9 kompatibel und warten mit satten 16 Rendering-Pipelines auf(8 pro Chip). Zudem wurden den beiden Chips sowohl 4 Vertex- als auch 8 Pixel Shader Einheiten verpaßt.

Volari V8 /Ultra:

Der Volari V8 /Ultra Chip wird auch einzeln auf Grafikkarten eingesetzt werden. Er wird in 2 unterschiedlichen Varianten angeboten: Volari V8 Ultra und Volari V8. Technisch gesehen sind die Chips identisch, doch werden, wie man es z.B. von nVIDIA kennt die Taktraten unterschiedlich ausfallen. Während das Ultra Modell mit 350 MHz Chiptakt aufwartet, arbeitet die normale V8 Variante mit "nur" 300 MHz. Der Speichertakt entspricht beim Ultra Modell ca. 375 MHz, bei der normalen V8 Version dagegen nur 325 MHz. Der Chip ist, wie schon beim Volari Duo V8 Ultra erwähnt, vollständig DirectX 9 kompatibel und verfügt über 8 Rendering Pipelines sowie 2 Vertex- und 4 Pixel Shader.

Volari V5 /Ultra:

Die Volari V5 Serie soll den Mainstream-Markt bedienen. Auch hier findet man abermals eine normale Variante sowie ein Ultra Modell. Getaktet werden das Ultra-Modell bei 350/375 MHz und die normale V5 Karte bei 325/300 MHz. Auch hier wurden die Pixelpipelines, Vertex- und Pixel Shader halbiert.

Volari Duo V5 Ultra:

Die V5 Serie ist ein abgespeckter V8 mit weniger Rendering Pipelines. Was bei solchen Eingriffen in die Chiparchitäktur rauskommt, kennen wir ja vom GeForce FX 5600 Ultra. Zudem wurden auch noch der Vertex- und Pixel Shader halbiert. Sonst ist er mit dem V8 identisch.

Volari V3:

Die V3 Serie wird logischerweise vermutlich den Low Cost Markt abdecken. Sie bietet im Gegensatz zu den anderen Chips nur DirectX 8.1 Support. Dieser Chip wird wahrscheinlich nur mit 250-300 MHz betrieben, der Speicher arbeitet vermutlich ebenfalls mit bis zu 300 MHz. Vermutlich wurde um den Preis niedrig zu halten von 4 Rendering Pipelines abgesehen und nur 2 verwendet. Hier wird man wahrscheinlich einen Chip finden, der auf Grund seiner schlechteren 3D Leistung "nicht" für Spieler geeignet sein wird.

Im Preis werden die Chips vermutlich weit unter denen der Konkurrenten nVIDIA und ATI angesiedelt sein. Die Frage ist aber, ob die neuen 3D Chips auch die Leistung aufbringen können um ein vergleichbares günstigeres Produkt dazustellen. Vermutlich werden für Spieler nur die beiden Topprodukte von Interesse sein. Hier ist besonders die 2 Chip Lösung hervorzuheben, denn sie wird in Spielen, in denen viel Renderleistung verlangt wird erfolgreicher sein.

Über einen Termin wann die neuen Chips erscheinen werden gab es von XGI leider noch keinerlei Information. Auch der Preis wurde noch nicht verraten. Wir lassen uns überraschen und freuen uns auf die ersten Tests...

Noch mehr Informationen zu den neuen Chips gibt es auf der Seite des Herstellers XGI. Desweiteren gibt es auch noch Infos zu drei Mobile Chip Lösungen, die auch noch den Markt bevölkern werden. Posted by McZonk Quelle Hardtecs4u.com

Shortnews & Reviews

SF-555P Multifunction Laser Printer Review @ Tweaknews.net (e)
Intel Pentium 4C vs. AMD Athlon XP Barton @ 3dcenter.de
Miprocool Arctic im Review @ moddingx.de
Coolermaster Aero 4 P4 Cooler Review @ 3dxtreme.org (e)
Coolermaster Aerogate II @ MHzPower.com
CCR-09 Rev.2 Wasserkühler @ ModdingTeam.de
PRIMECOOLER PC-462A825 SuperSilent @ caseumbau.de
ENMIC 8NAX+ nForce2 Mainboard Test @ OverClockedinside.de
Nexus NXP-301 Fan & Light Controller Review @ TwistedMods.com (e)
Der VIA KT880 Chipsatz für Athlon XP kommt! @ Hardtec4u.com

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Mittwoch, 17.09.2003

PCI Express mit der neuen Grafikchipgeneration bei nVIDIA

Laut unseren Kollegen von PC-Welt hat nVIDIA angekündigt, das sie mit der neuen Grafikchipgeneration auch die PCI Express Schnittstelle von Intel nutzen wollen. Wir gehen davon aus das nVIDIA bestimmt den neuen NV40 meint, der sich auf das erste Quartal 2004 verschiebt zumal die Hersteller ATi als auch nVIDIA mit neuen aufgemotzten Grafikchips wie dem NV38 und dem R360 auf der Computex 2003 aufwarten werden. Diese Chips sind aber bestimmt nicht gemeint, wenn es um die Unterstützung der neuen "PCI-Express" Schnittstelle geht. Zumal Intel die Einführung nach unserem Wissen erst im nächsten Jahr plant.

Der Vorteil von PCI Express gegenüber AGP ist klar die Bandbreite, den die übertragenden Daten zwischen GPU und Bus betragen ca. 6 GB/s das sind ungefähr 3 mal mehr Daten als der AGP-Bus mit 8x Architektur zu übertragen vermag. nVIDIA meint, das es dann auch möglich sei noch realistischere 3D Grafik zu realisieren. Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie hoch die Investitionen in die neue Technik für den Endkunden sein werden, denn dann werden nicht nur neue Grafikkarten fällig sondern auch das alte Mainboard muss durch ein neues PCI Express taugliches ersetzt werden. Posted bei Jesse Quelle: PC-Welt.de

AquaMark in Version 3 erschienen

Ein wenig spät haben wir darauf reagiert. Aber der neue Aquamark3 ist seit 2 Tagen verfügbar. Dieser neue Direct X 9 Benchmark basiert auf der Krassengine des Spiels Aquanox und ist mit Pixel und Vertexshader Applikationen für Direct X8 und DirectX 9 vollgestopft. Es gibt viele verschiedene Versionen eine frei verfügbare Version für Jedermann und Versionen mit mehr Funktionen die bezahlt werden müssen. Man kann sie kaufen für einen Preis von 9,99 Dollar für die günstigste und bis zu 199 Dollar für die Beste Version.

Die Vorgängerversion Aquamark 2.3 durfte nur von professionellen Testern und Presseleute verwendet werden. Der Aquamark 3 ist aber nun in einer leicht eingeschränkten Freeversion für alle PC Anwender zum Download verfügbar. Entwickelt hat den neuen Benchmark die deutschen Spieleschmiede Massive Development die auch schon für die Spiele Titel Aquanox 1 und 2 verantwortlich war. Ihr findet den Download des Benchmarks in unserem Downloadcenter. Posted bei Jesse Quelle: aquamark3.com

Partnernews

Unsere Partner von Allround-PC haben eine Radeon 9800 Pro mit 256 MB getestet. Die Sapphire Radeon 9800 PRO 256 ist gegen eine Geforce FX 5600 angetreten. Ein Auszug:

"Nachdem wir uns vor kurzem mit NVIDIA'S Topmodell, der Geforce FX 5900 Ultra beschäftigt haben, hat nun endlich auch einmal ein Modell der Firma ATI den Weg in unseren Testparcours gefunden. Es handelt sich hierbei um die Sapphire Radeon 9800 Pro in der 256 MB-Variante, also ATI's derzeitiges Spitzenmodell. Als zusätzliches Schmankerl reizt die von Sapphire produzierte Karte mit Silent-Betrieb auf Grund einer riesigen Heatpipe-Konstruktion, welche es möglich macht, die Grafikkarte ohne aktive Kühlung auskommen zu lassen." Mehr...

Ausserdem gibt es auch noch einen Test einer Notebooklampe. :-) Wer also mit seinen Notebook im Dunkeln rackern muss, sollte sich diesen Test näher ansehen:

"Abends mit dem Notebook zu arbeiten erweist sich in einigen Fällen als recht problematisch. Es kann passieren, dass die Tastatur nicht ausreichend durch den Notebookbildschirm beleuchtet wird und man so gezwungen wird eine externe Lichtquelle hinzuzuziehen. Da hat die Firma CoolerMate das richtige Produkt im Programm. Es handelt sich hierbei um eine Notebook Lampe, welche über den USB-Port direkt am Notebook angeschlossen werden kann." Mehr...

Partnernews

Auch bei unseren Partnern von PCDaily gibt es etwas neues. Das Antec Sonata Hochglanz Case wurde unter die Lupe genommen:

"Noch nicht lange Zeit ist es her, als die Firma "Antec" in Sachen Gehäusen in Deutschland kaum bekannt war. Mittlerweile genießt der große Betrieb auch in dieser Sparte großes Ansehen und hat einige Tower im Sortiment. Vor kurzem wurde ein neuer Miditower in den Handel gebracht, der den Namen "Antec Sonata" trägt. Die sofort sichtbaren Merkmale, die dieses Gehäuse von anderen Mitbewerbern unterscheidet, ist der schwarze glänzende Lack, der sofort ins Auge sticht und den Namen "Piano black" trägt. Vor allem diese Eigenschaft zeigt, dass der Hersteller mit der neuen "Lifestyle"-Serie, die noch zwei andere Gehäuse beinhaltet, ein völlig neues Konzept startet. Wir haben uns für diesen Bericht das Hochglanz-Case näher angeschaut und unsere Erfahrungen in diesem Bericht zusammen gefasst." Mehr...

Partnernews

Auch nach etwas längerer Zeit gibt es wieder einen Test unserer Partner von Modding-Center. Sie haben sich das Wavemaster MX-5 Lautsprecherset näher angesehen:

"Wie man schon der Beschreibung des Produktes und den technischen Daten entnehmen kann, handelt es sich bei dem Wavemaster MX-5 um ein 5.1 Surround Sound Lautsprechersystem. Jeder der sich schon mal mit Lautsprechern beschäftigt hat wird wissen, dass bei einem solchen System fünf Satellit Boxen und ein Subwoofer zum Einsatz kommen. Dadurch kann man vor allem in Filmen eine räumliche Soundkullise schaffen, jedoch ist die richtige Anordnung der Lautsprecher Voraussetzung." Mehr...

Dienstag, 16.09.2003

Beta Detonator FX in der 50er Version 51.75 für 32 Bit Betriebsysteme erschienen

Den Detonator in der 64 Bit Version für Windows Server 2003/XP gibt es ja schon eine ganze weile, doch jetzt ist ein neuer Beta Detonator FX erschienen der für Windows 2000/XP Betriebsysteme mit 32 Bit entwickelt wurde. Es gibt folgende Infos zum neuen Treiber:

  • Word has it this driver reduces image quality to increase frames per second
  • Controversial Driver rejected by Valve for use on Half Life 2 Benchmark
  • English Language file present only in this beta release
  • Controversial Driver used in the Aquamark3 previews
  • All nVidia cards are supported in this release
  • Files are dated: Aug 28, 2003

Dieser Treiber ist für alle nVIDIA Grafikkarten geeignet und hat eine Grösse von ca. 10,1 MB. Wer sich jetzt auf einen Treibervergleich bei uns freut, den müssen wir leider enttäuschen, den im Augenblick ist der Ansturm bei der Veröffentlichung von Treibervergleichen bei uns auf der Seite so beliebt, das der dabei erzeugte Datentransfer unseren finanziellen Rahmen sprengt. :(

Ich würde Euch auch gerne etwas anderes präsentieren das könnt Ihr uns glauben. Doch unsere Kollegen von 3DCenter.de haben ein paar interessante Informationen zum neuen Detonator FX 51.75 Treiber auf Ihre Page gestellt. So soll der neue Treiber eine Zwangs-"Optimierung" erfahren haben.

So das zu Ungunsten der Bildqualität die Performance in Direct 3D Anwendungen steigt. Wir befürchten das die Hersteller wieder einen neuen Wettstreit vom Zaun brechen werden, wer den nun den besten Grafikbeschleuniger hat. Den Detonator FX Beta v51.75 könnt Ihr wie gewohnt bei uns im Downloadcenter finden oder direkt hier herunterladen.

Download:
Detonator FX v.51.75

THX to "UZ7" for information. :-) Posted by Jesse Quelle: e-Mail

Shortnews & Reviews

Thermaltake Silent Boost Review @ ninjalane.com (e)
A visit to Dell, understanding the magic @ hardwareanalysis.com (e)
Glowing Feet Part 2 @ moddingcrew.de
AquaMark3 Wow! Direct X 9 und Wasserspielchen... @ Ochardware.de
Cooler Master Q Keyboard @ mp-world.org
MSI FX5600-VTDR128 Review @ Tweaker.de
ASUS SK8N-EAY Mainboards auf Basis des nVIDIA nForce3 mit AMDs Opteron 144 CPU @ Hardtecs4U.com
Aluminium Ghost Caps @ pc-modz.de
Bios Boot Logo ändern @ OverclockerZ.net
Inline-Wassertemperaturfühler mit Temperaturanzeige @ caseumbau.de
XTrac Optical Mouse Pad Comparison @ LegitReviews.com (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Montag, 15.09.2003

PowerColor Radeon 9800 Pro 256 MB Review

So, es gibt wieder einen neuen Grafikkartentest bei uns, diesmal haben wir eine Radeon 9800 Pro mit satten 256 MB DDR2 Speicher gegen die MSI FX 5900 Ultra VTD 256 antreten lassen. Ein Auszug aus unserem Test:

"Nach unserem letzen Radeon 9800 Pro Test sind bereits einige Monate vergangen. Zu diesen Zeitpunkt konnte sich der Radeon 9800 Pro Chip gegen die direkte Konkurrenz aus dem Hause nVIDIA (Geforce FX 5800 Ultra) knapp durchsetzen. Um den jetzigen theoretischen Vorsprung gegen die neue Konkurrenz aus der nVIDIA FX-Reihe den NV35 GeForce FX 5900 Ultra auszubauen, schickten die Kanadier eine überarbeitete Version ihres Radeon 9800 Pro in den "Kampf" um die Performance Krone. Ausgestattet mit 256 MB DDR 2 RAM birgt der Chip bereits eine beeindruckend theoretische Leistung in sich. Wie sich der Radeon 9800 Pro mit dem DDR2 Speicher in der Praxis verhält, möchten wir in dem nachfolgenden Test herausfinden." Mehr gibts natürlich im unserem Review... Euer 3DChip-Team

Partnernews

Unsere Partner von Dark-Tweaker haben sich den Coolermaster AERO Light CPU Kühler angesehen. Ein Auszug:

"Diese Woche haben wir uns den Coolermaster Aero Light für Sockel A Prozessoren bis 3200+ angesehen. Da es viele Leser interessiert hat, wie der Kühler so abschneidet, und was es mit der Umtauschaktion auf sich hat, haben wir den Kühler mal unter die Lupe genommen. Mit dem eigenen Design und der neuen radialen Lüftermethode schwankt man bei der Beurteilung zwischen Fraglich und genial. Mehr dazu könnt ihr bei uns im Test erfahren...." Mehr...

Partnernews

Unsere Partnerseite PCDaily hat die Logitech MX 500 Maus im Test. Ein Auszug:

Am 12. September 2003 berichtete der große Computer-Zubehör-Hersteller "Logitech", dass über 500 Millionen Mäuse weltweit über die Theke gegangen sind. Zum Erfolg beigetragen hat mit Sicherheit auch die MX-Serie, die es nun schon seit Ende 2002 auf dem Markt gibt. Da die Nachfrage immer noch erstaunlich groß ist, haben wir uns natürlich auch gefragt, warum so viele Journalisten, PC-Spieler, Privatanwender und Bürofachkräfte auf diese Serie setzen. Wir haben uns für diesen Bericht die "Logitech MX 500" näher angeschaut und auf Herz und Nieren getestet. Von dem gleichen Modell gibt es noch eine Variante für Linkshänder und eine schnurrlose mit Aufladestation, die jedoch erst einmal Nebensache sind. Gehört das Mäuschen auch heute noch zu den Top-Produkten? Mehr...

Partnernews

Es gibt auch wieder etwas von unseren Partnern von Allround-PC zu vermelden, den Sie haben gleich wieder 2 Artikel verfasst:

1. Was bringt DualChannel?

"Wörter wie "DualChannel" oder "Canterwood" sind längst nicht mehr unbekannt im Computersektor. So bietet der aktuelle Canterwood Chipsatz für Intel Plattformen bekanntermaßen die derzeit beste Basis für High End Pentium 4 Systeme. Doch wie wirksam ist der Dual Channel Modus wirklich? Es dürfte klar sein, dass der i 875P Chipsatz seinen Vorgängern deutlich überlegen ist, doch ist dies nicht vielleicht auch auf den 800MHz starken Front Side Bus zurückzuführen? Welchen Teil der Gesamtperformance macht "Dual Channel" wirklich aus? Dies zu klären ist Ziel des hiesigen Berichtes, der klären soll, ob es
wirklich immer zwei Module sein müssen, um das Mainboard mit Canterwood Chipsatz in diesem Modus zu betreiben." Mehr...

2. Games Conventtion Leipzig 2003

" Zum zweiten Mal in Folge fand in Leipzig die größte Spielmesse Europas statt. Die Rede ist natürlich von der Games Conventtion. Wir von Allround-PC sind von weither angereist und haben uns die Messe etwas genauer Angeschaut. Im folgenden Report finden Sie Eindrücke, Bilder und Comments zu der Messe." Mehr...

Shortnews & Reviews

Sapphire Radeon 9800 Pro 256 MByte Ultimate Edition @ ATI-News.de
Devolo's dLAN im Test @ K-Hardware.de
Neue LCD Lötanleitung für 20x2 und 20x4 Zeilen Displays @ ocinside.de
Lüfter-Entkopplung in Chieftec-Gehäusen @ Mod-Royal.de
Coolermaster Aerogate II im Test @ Meierspage.de
Skarkoon FAN GRILL @ GHzOC.de
Sharkoon Neonstrings (Aqua und Blau) im Review @ ModdingFreax.de
Gainward CoolFX 5900 Ultra Review @ Hardware-Mag.de
Thermaltake Silent Boost Review @ ninjalane.com (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Sonntag, 14.09.2003

Shortnews & Reviews

Noiseblocker S2 im Test @ Mod-Royal.de
be quiet Blackline 370 Watt Netzteil im Test @ moddingcrew.de
Neue Patches für Windows XP und Neue Downloads @ PQTuning.de
Thermaltake X-Blower Fan Kit mit Lüftersteuerung @ tuningtotal.de
LED-Innenbeleuchtungs Tutorial @ Mod-Royal.de
Sharkoon High Quality Luminous Keyboard II @ caseumbau.de
Biostar P4TCA Pro Mainboard mit Intels I875P Chipsatz @ thors-hardware.net
Leadtek K7NCR18D Pro2 Mainboard mit nForce2 Chipsatz @ TWINSBYTE.de
Evercool 84mm and 74mm Fans @ winhq.net (e)
Sharkoon USB 2.0 FlexiDrive @ MHzPower.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Samstag, 13.09.2003

Partnernews

Unsere Partner von PCDaily.de haben das Antec LANPAL "Die Tragetasche für Lanpartys" im Test. Hier ein kleiner Auszug:

In den letzten Jahren wurden die alt bekannten Genres, wie zum Beispiel Adventures oder Point & Klicks, fast beerdigt. Zu heutigen Zeiten sind die Multiplayerspiele am meisten gefragt, mit denen man mit zum Teil 128 Spielern gleichzeitig die virtuelle Welt unsicher machen kann. Mit den Netzwerkspielen kamen nicht nur neue Genres an den Start, sondern auch mehr LAN-Parties, auf denen sich Menschen treffen, um im lokalen Netzwerk zu spielen.

Doch um auf das eigentliche Thema zu kommen: Eigentlich muss immer der eigene Computer mitgenommen werden, der natürlich für das einfache Tragen sehr schwer ist. So kommt es häufig vor, dass ein Komplettsystem mit Wasserkühlung und Dämmmatten gut 20-30 Kilogramm wiegen kann. Aber auch Systeme ohne zusätzliche Modifikationen können 15-25 Kilogramm wiegen." Mehr...

Partnernews

Unsere Partnerseite Au-Ja.org schliesst Ihr Grafikkartenroundup das mittlerweile auf 33 Grafikkarten angewachsen ist mit dem Test einer Excalibur Value Radeon 9200 ViVo von HIS ab. Hier ein Auszug:

"33 Grafikkarten haben wir seit diesem Frühjahr getestet, zuletzt hatten wir uns die GeForce FX5900- und FX5900Ultra-Renner angesehen, und nun wollen wir dieses Roundup zum Abschluss noch langsam, leise und gemütlich ausklingen lassen. Denn die HIS Excalibur Value Radeon 9200 ViVo ist kein Überflieger, sie ist ein preiswerter Allrounder mit passiver Kühlung." Mehr...

Shortnews & Reviews

Staubschutz selbergemacht @ casemodz.net
Levicom SYSGUARD III Multifunktionspanel @ Hardtecs4U.com
KeySonic Mini Tablet Review @ Tweaker.de
Tiger Electronics Crystal Fan Guard @ ModdingTeam.de
Hitachi Deskstar 7K250 @ MHzPower.com
Neue Case-Gallery @ moddingtech.de
Kingston HyperX PC4000 512MB Dual Channel Kit @ extremeoverclocking.com (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Freitag, 12.09.2003

nVIDIAS GeForce FX zu langsam für Half Live 2!

Wie wir gestern berichteten wird Valve einen Half Life2 Benchmark herausbringen. Was wir allerdings gestern noch nicht wussten ist, das die nVIDIA Grafikkarten gegenüber den Radeon Karten schlechter abschneiden. Auf der US-Website "The Tech Report" wurden die von Gabe Newell gezeigten Präsentationsfolien abgelichtet und ins Netz gestellt. Wie man dort gut sehen kann schneiden die nVIDIA Beschleuniger wirklich eindeutig schlechter ab. So erreichte eine Grafikkarte mit GeForceFX 5200 Ultra auf einem 2,8 GHz Pentium 4 System bei einer Auflösung von 1.024 x 768 ohne AntiAliasing mit aktuellen Treibern, gerade einmal knapp 10 FPS pro Sekunde. Auch mit der GeForceFX 5600 Ultra lagen die Werte nur etwas über 10 FPS pro Sekunde. Mit solchen Werten zählt eine Grafikkarte zu den unspielbaren Beschleunigern.

nVidias High End Produkt konnte immerhin mit ca. 30 Bilder/s punkten , während ATi´s Radeon 9600 mit knapp unter 40 FPS/s und Radeon 9800 Pro mit etwas über 40 FPS/s weit vorn liegen. Laut Newell sei das Ganze mit dem speziellen GeForceFX Renderpfad - der auf 16-Bit- anstatt 32 Bit Rechengenauigkeit und besonders optimierte Shader Programme setzt- sei das ganze etwas positiver zu sehen. Damit würden sich die GeForceFX 5900 Ultra Grafikkarten in die Nähe des Radeon 9600 katapultieren, mit etwa 37 FPS. Wer mehr Benchmarkbilder sehen möchte, der schaut doch einfach hier.

Doch mittlerweile kam von nVIDIA auch schon eine Statement zu den veröffentlichten Werten von Newell. Sie wunderten sich, dass die Half Live 2 Entwickler sich nicht mit ihnen in Verbindung gesetzt haben, um mit nVIDIA über die Probleme die sie mit den Grafikbeschleunigern hatten, zu sprechen. Vor allem wunderten sie sich das für die Benchmarkwerte die aktuelle Treiberversion 45 verwendet wurde und nicht dessen Nachfolger 50. Der sich noch in der Entwicklung befindliche Treiber sei Valve schon geraume Zeit als Beta Version zur Verfügung gestanden und "sei der beste Treiber den nVIDIA jemals programmiert habe."

Laut Newell habe die Entwicklungszeit des generischen Renderpfads das Fünffache an Zeit in Anspruch genommen, um die für GeForceFX Karten nötigen Optimierungen zu implementieren. Für die ATi Grafikkarten sei ein solcher Aufwand nicht nötig gewesen. Die Entwickler geben den nVIDIA Karten jedoch mit einem neuen Treiber gute Chancen.

nVIDIA möchte enger mit Valve zusammenarbeiten und äusserte folgendes: "Wir setzen alles daran mit Gabe zusammen zu arbeiten, um seine Bedenken gänzlich zu verstehen und mit Valve zusammen sicher zu stellen, dass über 100 Millionen nVIDIA-Kunden die bestmögliche Erfahrung mit Half-Life 2 auf nVIDIA-Hardware machen werden." Posted by Sonja Quelle: Golem.de Bildquelle: The Tech Report.com

Shortnews & Reviews

Viele neue Benchmark-Utilities Part II @ 3DCenter.de
Lian Li PC-60H3 Mid-Tower Designer Aluminum Case Review @ Tweaknews.net (e)
QDI P4I865GA-6A Springdale im Test @ Hardware-Mag.de
Appalbred/Thorton L2-Brücken MOD @ exclaim.de
Einfache CD/DVD-Laufwerk Beleuchtung @ exclaim.de
TFT-Monitor LG Electronics 1510S im Test @ exclaim.de
Crucial Gizmo! 128MB USB Flash Drive @ extremeoverclocking.com (e)
Low-Price: ESKA-Technik Lötkolben und Multimeter im Test @ Mod-Royal.de
Towerprint im Test @ xTREMe-mODDERs.org
USB Pocket Phone Charger @ caseumbau.de
CoolerMaster Musketeer @ LITTLEWHITEDOG.COM (e)
GLOW-Motion: do-it-yourself @ PCTweaks.de
Interview with Professional Case Modder-Crimson Sky @ TwistedMods.com (e)
Safer Surfen...der Sicherheitsworkshop für Windows 2000/XP @ pc-experience.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Donnerstag, 11.09.2003

Half Life 2 Benchmark von Valve

Greg Newell von Valve präsentierte auf dem „Shader Day“ Events von ATI , welches in Seattle stattfand, ihre selbst ermittelten Benchmark Ergebnisse von aktuellen DirectX 9 Karten. Gebencht wurde auf einem 2.8 GHz Pentium 4 System (800 MHz FSB) und an Grafikkartentreibern wurden aktuell veröffentlichte Treiber verwendet. Die veröffentlichten Ergebnisse ist der Durchschnittswert aus mehreren Demodurchläufen in 1024x768-32bit ohne FSAA und Anisotrope Filterung. Gabe Newell sprach auch über die Probleme von Benchmark spezifischen Treiberoptimierungen und den damit verbundenen Probleme die somit mit den den Kunden entstehen.

Der 3D Engine des Spieles Halflife 2 ist völlig für DirectX9 designed und verwendet viele DX9 Pixel Shader Berechnungen, wie High-Dynamic Range, Soft Shadows und Bump Mapped Characters. Die Halflife 2 Entwickler sind der Auffassung das ihr Benchmark so leistungsfähig ist, dass er auch in Zukunft mit aktueller Hardware ein Leistungsindikator für DX9 Anwendungen sein wird.

Vor der Veröffentlichung von Halflife 2 wird Valve eine Benchmarkdemo des Spiels herausbringen, das zukünftigen Half Life2 Spielern einen HL2 Leistungstest ihres Systems erlaubt. Während der Entwicklung dieses Benchmarks fand Valve viele Probleme mit Grafikkartentreibern von namenlosen Herstellern

Valve ist sehr wegen dieser Entwicklung besorgt, da Kunden ihre Kaufentscheidung für neue Hard- und Software, nach der Begutachtung von Benchmarkwerten treffen. Wenn die Benchmarks und Spiele von den Herstellern manipuliert werden, verfälscht dies den eigentlichen Leistungsindikator der Engine und somit ist der Benchmark für die Festlegung der Leistung aktueller Hardware unbrauchbar. Valve versucht aus diesem Grund die Engine des Benchmarks vor Manipulationen und Eingriffen der Hersteller zu schützten, damit es nicht mehr zu solchen Skandalen wie bei Futuremark kommt. Wir freuen uns auf den neuen Benchmark und möge es dem Hersteller gelingen, das Manipulation der Vergangenheit angehört. Posted by Sonja u. Jesse Quelle: Rivastation.de Bildquelle: Tom´s Hardware.com

Neuer DNA-Treiber veröffentlicht

Es wurde ein neuer DNA Treiber in Version 1.6.3.7 veröffentlicht, der auf dem Catalyst 3.7 Treiber basiert.

Einige Details zum Treiber:

  • Based upon the Catalyst 3.7 driver release
  • Used the Catalyst 3.5 HotFox OpenGL driver (no 16Bit Texture Problem, Original cat 3.7 OGL
  • Added "Wizzard's" 9500 => 9700 + 9800SE => 9800PRO softmod (original ATI CAT 3.7 ati2mtag.sys
  • Deleted the custom installation program (wil return in next driver release)
  • Unterstützt werden folgende Grafikkarten:
  • MOBILITY RADEON 9200
  • RADEON 9800 SE
  • RADEON 9200 PRO
  • RADEON 9200 SE
  • ALL-IN-WONDER 9200 SERIES
  • ALL-IN-WONDER 9600 SERIES
  • GIGACUBE RADEON 9200 Game Buster
  • GIGACUBE RADEON 9200 Game Buster VIVO

Ihr könnt den Treiber hier herunterladen oder wir gewohnt bei uns im Downloadbereich.

Posted by Sonja Quelle: ATi-News.de

Der NV38 heisst GeForce FX 5950 Ultra

Wir waren gestern so beschäftigt mit unserem Update zum Detonator FX Treibervergleich das wir ganz übersehen hatten das in dem neuen Treiber v. 45.33 in den INF-Dateien die Information zur Unterstützung des neuen NV38 steht. Der neue Grafikchip heißt schlicht GeForce FX 5950 Ultra die + fünfzig deuten stark darauf hin, das dieser neue Chip lediglich etwas aufgebohrt wurde. Man wird wohl mit einer höheren Leistung aufgrund von höheren Taktraten bei Chip und natürlich dem Speicher rechnen können.

Die Kollegen von X-bit labs.com spekulieren sogar mit einem Leistungsgewinn von um die 25% gegenüber dem Vorgänger NV35 (GeForce FX 5900 Ultra. Da wir keine genauen Erkenntnisse über die neue GPU haben, heißt es wohl, abwarten und Tee trinken, so manches Mal wurde mehr versprochen als am ende an Leistung heraus kam. Posted by Jesse Quelle: Eigene

Shortnews & Reviews

CASE4U EOS Mini-itx / Micro-ATX Case Review @ Tweaknews.net (e)
Neuer Treiber: ATi Catalyst 3.7 im Test @ Hardware-Mag.de
Sharkoon Luminous Keyboard II @ tuningtotal.de
repack-cooling Slot-In rev.1.2 eloxiert @ caseumbau.de
Luminouse II im Test @ PQTuning.de
Lüfter Lackieren @ moddingcrew.de
Gainward Ultra 760XP Review @ Ninjalane.com (e)

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Mittwoch, 10.09.2003

Detonator FX Treiber Roundup: Nun 6 Detonatoren im Vergleich

Wie wir es heute Mittag angekündigt haben, wurde der neue Detonator FX v. 45.33 von uns unter die Lupe genommen. Wir begutachteten die versprochenen Änderungen und auch die Performance Analyse kam nicht zu kurz. Wie sich der neue Treiber im Vergleich mit unseren Detonatoren aus dem letzten Treibervergleich geschlagen hat erfahrt ihr hier. Viel Spass beim Lesen wünscht Euch das 3DChip-Team.

Neuer Detonatortreiber v.45.33 BETA von nVIDIA

Unsere Kollegen von 3DGPU.com bekamen laut deren Äusserungen von nVIDIA einen neuen Treiber in Version 45.33 BETA geschickt. Es handelt sich um einen Treiber der momentan nur für das Betriebssystem Windows XP verfügbar ist und einen Patch enthält der das Geräuschbug Problem -welches wir schon vor zwei Monaten herausfanden- lösen soll. Ausserdem traten Texturflimmerprobleme auf die ebenfalls gelöst sind. Wir werden uns diesen Treiber natürlich näher anschauen um den ihn zu überprüfen und Euch dann darüber zu berichten.

Momentan ist ein Download des Treiber auf der Seite unserer Kollegen von 3DGPU.com nicht mehr möglich, da sie hoffnungslos überlaufen ist. Bei uns im Board gibt es seit langem eine grosse Diskussion zu den Inkompatibilitäten des GeForce FX 5900/Ultra. Wie wir herausgefunden haben, kann man den Treiber auch bei Guru3D.com herunterladen.

Laut ersten Erkenntnissen aus unserem Forum, hilft auch dieser Treiber nicht gegen das Geräuschbug Problem. Allerdings soll das flackern der Texturen weg sein. :-) merkwürdigerweise gehen in der Temperaturanzeitge des Treibers die Gradzahlen der GPU auf bis zu 10 °C nach oben!? Der Treiber stammt vom 9. September 2003 und hat eine Dateigröße von 9.5 MB. Wie immer gilt beim ausprobieren von BETA Treibern eigenes Risiko no Support. Posted by Jesse Quelle: nvworld.ru

Shortnews & Reviews

WinFast A 300 TD ULTRA zum absoluten Sunshine-Preis für 269,99 Euro @ K&M-Elektronik.de
Titan TTC-D5TB/G/CU35/R1 und TTC-CU5TB/F im Test @ moddingcrew.de
Chenbro "Gaming Bomb" @ Hardtecs4U.com
Kompressorkühlung Mach II und Barebone von deutschem Reseller @ ochardware.de
Sharkoon Luminous Mini Gamer Keyboard im Review @ MHzPower.com
repack-cooling Slot-In rev.1.2 eloxiert @ caseumbau.de
SilverStoneTek SST-ST360 360 Watt Power Supply Review @ 3dXtreme.org (e)
Zalman CNPS7000A-Cu - die neue Referenz! @ TewakPC.de
Chaintech Apogee FX71 Video Card Review @ LegitReviews.com (e)
Tagan TG380-E00 Netzteil mit S-ATA-Anschluss @ tec-world.net
Waterchill GPU und Nb Kühler @ TecCentral.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Dienstag, 09.09.2003

Günstige GeForce FX 5900 SE Varianten wegen Speicherknappheit

Da die Ausbeute bei 2,2 ns Speicher allem Anschein nach nicht gross genug ist und die Nachfrage bei den Grafikkartenherstellern nicht befriedigt werden kann, beginnen die Hersteller wie z.B Sparkel Ihre GeForce FX 5900 Grafikkarten mit langsameren 128 MB DDR Speicher mit einer Zugriffszeit von nur 2,8ns auszurüsten. Das ganze wird dann unter der Produktbezeichnung FX 5900 SE vermarktet.

Vorteil dieser Aktion, sind Grafikkarten auf Basis des nVIDIA GeForce FX 5900 Chips, von nur noch ca. 270 Euro. Das Geschäft mit günstigeren Vertretern der Highend Gamer Chips wird wohl den Absatz der GeForce FX 5900 enorm steigern, denn nVIDIA hat ja auch schon letztes Jahr mit dem GeForce Ti 4200 der ja komplett auf dem GeForce 4Ti Kern basierte einen grossen Erfolg verbuchen können. Posted by Jesse Quelle: PCGames.de

Partnernews

Unsere Partnerseite Allround-PC hat ein Sapphire Radeon 9800 PRO mit 256 MB durch Ihren Testrechner geschäucht. Hier ein kleiner Auszug:

"Nachdem wir uns vor kurzem mit NVIDIA'S Topmodell, der Geforce FX 5900 Ultra beschäftigt haben, hat nun endlich auch einmal ein Modell der Firma ATI den Weg in unseren Testparcours gefunden. Es handelt sich hierbei um die Sapphire Radeon 9800 Pro in der 256 MB-Variante, also ATI's derzeitiges Spitzenmodell. Als zusätzliches Schmankerl reizt die von Sapphire produzierte Karte mit Silent-Betrieb auf Grund einer riesigen Heatpipe-Konstruktion, welche es möglich macht, die Grafikkarte ohne aktive Kühlung auskommen zu lassen." Mehr...

Partnernews

Unsere neue Partnerseite PCDaily.de hat sich Unterlagen für Computermäuse angesehen und XTrac Mauspads getestet. Hier ein Auszug:

"Um ein optimales Produkt finden zu können, sollte man vorher alle erdenklichen Informationen einholen und sich andere Konkurrenz-Produkte anschauen. Nicht nur das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte dabei eine Rolle spielen, sondern vor allem auch die Qualität. Ein sehr weites Feld sind die Unterlagen für Computermäuse. Kaum ein anderer PC-Zubehör-Gegenstand wird in dieser Anzahl an Varianten angeboten.

Es gibt zur Zeit sogar schon einige Firmen, die sich nur mit den sogenannten Speedpads beschäftigen. Der eine Erbauer setzt eher auf Design, der andere jedoch eher auf das Material. Falls jedoch beide Dinge in ein Mauspad fließen, handelt es sich schon um ein gutes Produkt. Doch auch nach diesen beiden Richtpunkten, an die man sich unbedingt halten sollte, gibt es immer noch eine große Auswahl an Mausunterlagen." Mehr...

Shortnews & Reviews

Jazz Hipster J9940W Surround Sound Review @ TwistedMods.com (e)
Sharkoon S-ATA Kabel im Härtetest @ Moddinggods.de
AMD's Athlon 64 FX, it's all that you asked for @ hardwareanalysis.com (e)
Samsung SyncMaster 172MP 17inch Multifunction LCD Monitor Review @ Tweaknews.net (e)
Thermaltake Volcano 9 im Test @ Mod-Royal.de
HDD-Entkopplung am Case-Boden @ ModdingPower.de
PC3200 Speicher von TwinMos und PC3600 Speicher von A-DATA @ OC-Wear.de
L.I.S VFD Indicator der Allesanzeiger! @ TweakPC.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Montag, 08.09.2003

Wieder frische Spekulationen zum NV35 Nachfolger NV40

Jetzt sind wieder Gerüchte zum NV40 aufgetaucht, der ja noch vielleicht in diesem Jahr von nVIDIA vorgestellt werden soll. Der neue Chip soll über ca. 175 Millionen Transistoren verfügen (NV35 130 Mill.) Er soll mit 600 MHz Chiptakt getaktet sein und GDDR2 Speicher bekommen, der mit effektiv 1,5 GHz Speichertakt getaktet ist. (Das wären ca. 750 MHz Realtakt.) Ausserdem ist der neue Chip mit wahrscheinlich 8 Pixelpipelines ausgestattet und nicht 16 Pipelines, wie ja auch schon mal angenommen wurde.

Wir sind gespannt ob nVIDIA es noch schaffen wird, den NV40 vor dem Weihnachtsgeschäft in die Händler Regale zu bekommen. :-) Wir denken aber eher nicht, da das Tape out erst diesen Monat von statten gehen wird und somit mindestens 3-4 Monate vergehen bis Grafikkarten auf der Basis des neuen Chips zu kaufen sein werden. Posted by Jesse Quelle: NFI

Neue Omega Treiber für ATi Radeon Karten erhältlich

Kaum hat ATi seine offiziellen Treiber draußen kommt auch die passende Variante der Omegatreiber daher. Die Treiber basieren auf dem Catalyst 3.7 und sind für die Betriebsysteme: Windows 9x/ME und Windows 2000/XP. Was ist neu? Es wurden Karten Probleme wegen nicht Erkennung gefixt und die Hacks für die Radeon 9500 -->9700 und 9800 wurden separat in 2 Files dazu gestellt, da es Inkompatibilitätsprobleme mit den Windows 2000/XP Treibern gab. Wer Probleme mit den Treibern kriegt kann sich an das offizielle Supportforum Driverheaven wenden und seine Probs in deren Forum posten.

Download:

Windows 2000/XP

Windows 9x/ME

Posted by Jesse Quelle: warp2search.net

Partnernews

Unsere Partner von Au-Ja.org haben sich mal wieder mit Grafikkarten auseinander gesetzt, es geht um GeForce FX Beschleuniger der 5900er Serie mit NonUltra und Ultra Chips von den Herstellern Asus, MSI und PixelView. Hier ein Auszug:

"Mit der FX5900 und FX5900Ultra hat sich nVidia im Vergleich zur FX5800 und FX5800Ultra wieder gefangen. Endlich erreichen die Karten die Performance, die nötig ist, um ATI die Stirn bieten zu können. Glücklicherweise hat man auf den unnachahmlichen Sound der FX5800Ultra verzichtet und rüstet sich mit intelligenterer Technik (u.a. 256-bit Speicherbus), statt mit exorbitanten Taktraten und kaum erhältlichem DDRII-Speicher, um in die Schlacht zu ziehen. Die Vertreter von ASUS, MSI und PixelView repräsentieren die neueste nVidia-Generation auf breiter Basis: Bei der Auswahl der Testkandidaten haben wir sowohl die preiswerteren, als auch die teuren nVidia-Vertreter unter die Lupe genommen!" Mehr...

Partnernews

Auch unsere Kollegen von Allround-PC.com waren wieder fleissig es gibt 2 neue Berichte. 1. Der Skyhawk Tower. Ein Auszug:

"Vor wenigen Jahren waren bunte oder schwarze PC-Gehäuse noch eine Sensation, heute bieten diverse Hersteller Tower in allen Farben und Formen an. Wer in diesem Bereich noch etwas neues bringen will, muss sich schon etwas Besonderes einfallen lassen..." Mehr...

Und 2. wurden 2 CPU Kühler in den Ring geschickt: Thermaltake TR2-M3 vs. Coolermaster DP5-7JDIB-0L. Auch hier ein Auszug aus dem Vergleich:

"Mittlerweile werden Wasserkühlungen für den Normaluser immer erschwinglicher. Da bleibt den Herstellern von Luftkühlern nichts anderes mehr übrig als möglichst leistungsfähige Produkte zu möglichst günstigen Preisen anzubieten. Dies ist bei der Verlustleistung moderner PCs allerdings nicht die einfachste Sache. Entweder sind die Kühler sehr leistungsfähig aber teuer oder aber sie sind zu Spottpreisen zu haben. Wir haben jetzt zwei Luftkühler unter die Lupe genommen, bei denen es sich um Produkte aus dem Low-Budget Bereich und der preislichen Mittelklasse handelt." Mehr...

Shortnews & Reviews

4 Netzteile im Test @ ATI-News.de
Forum Neueröffnung @ ModdingTeam.de
IFA 2003 mit vielen Fotos @ ModdingTeam.de
Catalyst 3.7 Report @ Overclockerz.net
CoolFX PowerPack! Ultra/1600 XP (GeForce FX 5900 Ultra mit Wasserkühlung) @ thors-hardware.net
AMD ATHLON XP 3200+ und mehr zu gewinnen @ casemodder.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Sonntag, 07.09.2003

DirectX 9.0b Patch veröffentlicht

Diesen Sommer wurde von Microsoft DirectX 9.0b veröffentlicht. Nun hat Microsoft einen Patch herausgebracht der den dort enthaltene Patch korrigiert. Es sollen Probleme mit den Videoformaten NTSC-J, PAL und SECAM gegeben haben, denn sie wurden unter den Betriebssystemen Windows 2000, XP und 2003 Server nicht korrekt initialisiert.

Mit dem nun erschienenen Patch soll dieses P Problem unter Microsoft DirectX 9.0b nun behoben werden. Wichtig! Dieser Patch kann nur installiert werden, wenn DirectX 9.0b bereits auf dem System installiert wurde! Ein Download des Files ist wie immer in unserem Downloadbereich möglich. Posted by Sonja Quelle. winfuture.de

Neue Partnerseite PCDaily.de

Wir haben eine neue Partnerseite. :-) Die Jungs von PCDaily.de befassen sich neben Hardware Tests, zum Hauptteil mit dem Berichten über Games. Es gibt viele Infos zu Spielen mit Reviews, News und jede Menge Stoff zum Lesen. Also wir freuen uns auf diese Partnerschaft und wünschen uns eine gute Zusammenarbeit.

Shortnews & Reviews

PC Fachbuch Rezensionen Online @ PCDaily.de
Kryptec X-Board V1 im Test @ Mod-Royal.de
HIS Excalibur Radeon 9200 im Test @ hardwarelabs.de
Neue Casemods in der Gallerie "159 Einzelstücke ausgestellt" @ PQTunig.de
NoName Kaltlichtkathode @ GHzOC.de
Silent-Ice Coppermod im Test @ moddingcrew.de
Selfmade PLEXI NT @ case-style.de
Grafik-LCD anschlussfertig+Power-LCD 2.0 @ caseumbau.de
Zalman ZM-2HC1 Heatpipe-Festplattenkühler (und Entkoppler!) @ tuningtotal.de
Palm Zire71 @ thors-hardware.net
Tiger Electronics - FAN Adapter 60 mm zu 80 mm @ pc-modz.de
Report zur IFA 2003 mit vielen Fotos @ TWINSBYTE.de
Windows XP CD mit SP1 verbinden @ hardwarelabs.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Samstag, 06.09.2003

Über eine Millionen Leser waren auf 3DChip! :-)

Es ist vollbracht, wir sind Millionäre! Naja, wer jetzt denkt in Euros den muss ich leider enttäuschen, denn wir sind heute Abend Lesermillionäre geworden. Wir bedanken uns bei allen Lesern die so fleißig unsere Artikel und Reviews lesen und auch bei unseren Sponsoren, die uns kräftig mit Testmaterial versorgen. Auf dass wir bald die 2 Millionen Lesergrenze sprengen werden. Es bedankt sich das 3DChip-Team:

Chefredaktion: "Jesse" Frank Jaspers und Sonja Jaspers und die Redaktion, als da wären, "Krux" Marcel Wolf und "McZonk" Christian Beck.

Wenn wir gerade vom Team sprechen, möchte ich darauf hinweisen das wir noch einen Newsposter suchen der Lust und vor allem Zeit hat, unser Projekt mit interessanten News aus dem 3D Hardwaresektor zu versorgen. Also einfach eine Mail an 3DChip und alles weitere besprechen wir dann.

Linux Treiber von ATi

Gleichzeitig mit der Veröffentlichung des Catalyst 3.7 kam auch eine neue Version für das Betriebsystem Linux heraus. Der Treiber unterstützt die Radeon 8500, 9100, 9200, 9500, 9600, 9700, 9800, M9, M9+, M10 und die FireGL Modelle 8700, 8800, E1, E2, X1, X2, Z1. Der Treiber trägt die Versionsnummer 3.2.5 und ist vom 04.09.2003. Mehr Informationen findet ihr hier. Ein Download ist wie immer in unsern Downloadbereich möglich. Posted by Sonja Quelle. Matrox

Neue Matroxtreiber für Windows NT4/ 2000/XP veröffentlicht

Matrox hat wieder einmal neue Grafikkartentreiber für ihre G200 MMS, Matrox G200 MMS + TV Tuner, Matrox G450 MMS, Millennium G200, Mystique G200, MGA G200, Millennium G400, Millennium G450 und Millennium G550 Beschleuniger auf ihrer Webseite veröffentlicht. Der Treiber für Windows NT4 trägt die Versionsnummer 5.06.027 , die Versionsnummer für Windows 2000/XP ist 5.91.008. Beide Treiber datieren auf den 29. August 2003. Ein Download ist wie immer in unsern Downloadbereich möglich. Posted by Sonja Quelle. Matrox

Der Tuningguide zum Tool Powerstrip

Zur Abwechslung nach all unseren Grafikkartentest und Treibervergleichen haben wir auch mal wieder etwas aus der Rubrik FAQ für euch. Unser Redakteur McZonk hat sich ausgiebig mit dem altbekannten und sehr effektiven Grafikkartentool Powerstrip auseinander gesetzt. Hier ein kleiner Auszug:

"Was wörtlich übersetzt etwa "Kraftstreifen" und etwas freier interpretiert die Kraft der Streifen heißt, ist in Wirklichkeit ein kleines, nützliches Tool, mit dessen Hilfe man diverse Eigenschaften rund um die Grafikkarte und den Bildschirm einstellen kann. Damit ihr dabei den Durchblick behaltet, kommt jetzt ein kleiner Hilfeguide für alle, die so richtig Powerstrippen wollen." Mehr...

Partnernews von Au-Ja.org:

Unsere Partner von Au-Ja.org wollen Euch einen Überblick über die verschiedenen Athlon XP CPUs verschaffen in dem sie die wichtigsten Merkmale und Informationen zusammen getragen haben. Ein Auszug aus dem Artikel:

" Aufgrund der aktuellen Produktbezeichnungen der AMD Athlon CPUs fällt es immer schwerer, die Übersicht zu behalten. Welcher Prozessor ist wie hoch getaktet, arbeitet bei welchen Frontsidebus und ist mit wieviel L2-Cache ausgestattet? Wieviel Abwärme gibt der Core ab und welcher CPU-Kühler ist für die Kühlung geeignet? Um eine bessere Übersicht zu ermöglichen, bieten wir nun drei Tabellen an:

  • Übersicht der AMD Athlon Sockel A CPUs, sortiert nach CPU-Core
  • Übersicht der AMD Athlon Sockel A CPUs, sortiert nach maximaler Abwärme
  • Übersicht der AMD Athlon Sockel A CPUs, sortiert nach tatsächlichem CPU-Takt

Aus diesen Tabellen lassen sich die Produktbezeichnung, die tatsächliche Taktung, der Takt des Frontsidebusses, die Größe des L2-Caches, die VCore, die maximale Wärmeabgabe sowie die maximale Betriebstemperatur ablesen. Ich wünsche guten Durchblick ;-)" Zum Bericht...

Ausserdem haben Au-Ja.org Ihren Grafikkartenbenchmarkvergleich erweitert, jetzt sind auch Grafikkarten von Asus und MSI mit von der Partie. Ein Auszug:

"Der Konkurrenzkampf der beiden Unternehmen brachte uns einerseits niedrige Preise, auf der anderen Seite wurde der Kunde durch verwirrende Produktbezeichnungen des öfteren verunsichert. Eine Grafikkarte mit nVidias GeForce 4MX ist langsamer als eine mit GeForce 3Ti und der ATi Radeon 9000 kann dem 8500 und selbst dem 8500LE meist nicht das Wasser reichen. Daß der ATi Radeon 8500 nun 9100 heißt und der 9000 dank AGP 8x nun 9200 genannt wird, hilft auch nicht weiter. Und ob sich ein GeForce FX5200 mit einem GeForce4 Ti4200 messen kann, wird sich im Laufe dieses Roundups erst noch zeigen müssen!" Mehr...

Partnernews Dark-Tweaker.com:

Auch unsere Partner von Dark-Tweaker.com haben wieder einen neuen Artikel fertig gestellt. Sie haben sich den brandneuen Catalyst Treiber für Radeon Karten von ATi angesehen. Ein Auszug:

"...Solche Tage wie den heutigen haben wir am liebsten, das Wochenende steht uns ins Haus und ATI hat einen neuen Catalyst Treiber zum Download frei gegeben. Mit der aktuellen 3.7 Version konnten wir wieder einige Neuerungen verbuchen, eine neue Option in den OpenGL Einstellungen. Weiters konnte die Performance gesteigert und einige Einstellungen ohne Geschwindigkeitsverlust entfernt werden. Alles rund um den neuen Treiber und den Performancemessungen könnt ihr im ersten Bericht erfahren..." Mehr...

Partnernews von Allround-PC.com:

Unsere Partner von Allround-PC.com haben gleich 1 Test und 1 Artikel für Euch parat:

1. Antec LED Sticks:

"Sie finden auch, dass Ihr Schreibtisch einfach zu fade aussieht, es herrscht so gut wie kein Farbübergang. Das können Sie jetzt ändern, mit den neuen LED-Sticks von Antec, welche am Bildschirm oder sonst wo am Schreibtisch angebracht werden können und zur Verschönerung der räumlichen Umgebung dienen. Zwei dieser leuchtenden LED-Sticks konnten wir einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen." Mehr...

2. Einen IRQ Report:

"Meistens gibt es nur 16 und jedes Gerät will einen der kostbaren IRQs. Wenn sich dann noch zwei Geräte einen teilen müssen gibt es fast immer Probleme, aber warum eigentlich? Was sind IRQs? Wozu werden sie benötigt? All diesen Fragen wollen wir im folgenden Report auf den Grund gehen. Beginnen wir mit der Erklärung, was IRQs eigentlich sind, so steht am Anfang eine Anforderung an den Mikroprozessor, welche von einem IRQ ausgeht. Daher kommt auch der Name des IRQs, nämlich Interrupt Request, zu deutsch Unterbrechungsanforderung. Mehr...

Shortnews & Reviews

MIPROCOOL-Arctic CPU-Kühler @ ModdingTeam.de
Jubiläumsgewinnspiel @ moddingtech.de
Cooltek SmartPanel Review @ moddingx.de
TwinMOS Twister-Serie (Speicher) im Test @ Hardwareluxx.com
Mitsumi DW7801TE (DVD RW) @ thors-hardware.net
DSL mit Fastpath oder Interleaving? Mit Fastpath zum neuen DSL-Highscore! @ TweakPC.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Freitag, 05.09.2003

Neuer ATi Catalysttreiber in Version 3.7

Wieder hat ATi seinen Catalyst Treiber für alle Radeon Grafikkarten von der 7000er Serie bis hin zu den Radeon 9800er Karten aktualisiert. Auch die All in Wonder Serie der Radeons wird unterstützt. Die neuen Universaltreiber sind nun in der Version Catalyst 3.7 für die Betriebsysteme Windows 2000/XP und Windows 98/ME verfügbar. Natürlich ist auch wieder ATis Controlpannel für die neuen Catalysttreiber dabei. Es wurden wieder sehr viele Bug in Spielen behoben worden sein und die Shader Performance ist um bis zu 12% gestiegen. Über die eigentliche Performance der neuen Treiber in verschiedenen Games ist natürlich noch nichts bekannt. Ihr könnt den Treiber wie gewohnt hier herunter laden, oder in unserem Downloadcenter bei den ATi Treibern finden. Posted by Jesse Quelle Ati-News.de

Download der Treiber:

ATI Control Panel Version: 6.14.10.6207 Größe: 11.5 MB

Windows ME/98 Treiber Version: 4.14.9118 Größe: 7 MB

Windows XP/2k Treiber Version: 6.14.6378 Größe: 7.8 MB

Die Kollegen von ATi-News.de haben sogar noch diese Modifikationen für die Radeon 9500, 9800SE und 9600 TX Karten hinzugefügt:

8 Pixel-Pipelines Mod für die Radeon 9500 und Radeon 9800 SE

INF+INI-File für Radeon 9600 TX

Posted by Jesse Quelle Ati-News.de

Shortnews & Reviews

Bootfähige Windows XP-CD mit integriertem Servicepack 1a oder 2 @ PC-Experience.de
Sharkoon Luminous II im Test @ lianlimodding.de
Chenbro Gaming Bomb auf dem Prüfstand @ Hardware-Mag.de
Sharkoon Luminous Mini Gamer-Keyboard im Review @ ModdingFreax.de
Selfmade UV-Lüftergitter @ Mod-Royal.de
Zalman CNPS 5700D-CU CPU-Kühler im Test @ TWINSBYTE.de
Black PS/2 illuminated Keyboard with On/Off Switch @ extrememhz.com (e)
Cooltek UV-LED Fan @ caseumbau.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Donnerstag, 04.09.2003

AquaMark3 ab 15. September zum herunterladen

Der im März/April 2003 auf unbestimmte Zeit verschobene "AquaMark3 - The Reality Benchmark" soll am 15. September 2003 erscheinen. Dies wurde jedenfalls von Massive Development und JoWooD angekündigt.

Auch diesmal wird wieder die Krass Engine zugrunde liegen , wie bei "AquaNox 2: Revelation" und "Spellforce". Im Gegensatz zum Benchmark Konkurrenten 3DMark 03 der ein synthetischen Bench ist, ist AquaMark3 ein nicht synthetischer Benchmark. Ab 15. September wird die Anwendung zum kostenloser Download bereitgestellt. Posted by Sonja Quelle:Golem.de

Neue Grafikchips bald auf der Computex

Wie Digitimes berichtet, wird nVIDIA auf der Computermesse Computex in Taiwan die vom 22. bis 26. September 2003 stattfindet, ihre neuen Grafikchips vorstellen. Es sollen die Nachfolger von GeForce FX5600 und FX5900 vorgestellt werden. Auch ATi Technologies wird den neuen High-End R360 präsentieren, der ein aufgebohrter Radeon 9800 Grafikchip sein soll, der höher getaktet und optimiert wurde. Gerüchten zufolge wird ATi´s R360 den Namen "Radeon 9800 XT" tragen.

Wie im März auf der Cebit angekündigt, wird SiS ihr neues Grafikprodukt, welches von ihrer Tochterfirma ''Extreme Graphics Innovation'' XGI produziert wird (wir berichteten), nun vorstellen. Dabei soll es sich um eine komplett neue Architektur handeln mit deutlichen Leistungsverbesserungen gegenüber den bisherigen Xabre Produkten. Bisher hat SiS immer nur Grafikkarten für den Low- End Markt gefertigt, doch nun will XGI ebenso wie ATi und nVIDIA im Mid Range und High- Endsektor Fuß fassen. Wir finden diese Idee sehr gut, denn Konkurrenz belebt das Geschäft. Posted by Sonja Quelle: Hartware.net

Shortnews & Reviews

ASUS Pundit AB-P2600 Pentium 4 Barebone @ hardtecs4u.com
Innovatek Konvekt-O-Matik Passivradiator @ MHzPower.com
How To Silence - Aircooling @ ocworkbase.com
Coolermaster Musketeer @ tuningtotal.de
Enermax Double-Shot Case Review @ The Tech Lounge (e)
Thermaltake HardCano 10 @ LITTLEWHITEDOG.COM (e)
Swiftech H20-8500 Water Cooling Kit w/ GPU Block @ The Tech Lounge (e)
Chieftec BX im Review @ moddingcrew.de
Floppy Slot-In Filz Mod @ Moddinggods.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Mittwoch, 03.09.2003

Detonator FX Treiber Roundup: 5 Detonatoren im Vergleich

Heute können wir Euch einen saftiges Detonator FX Treiber Round Up präsentieren. Mit 5 Detonator FX Treibern der Serie 44x und 45x haben wir mit ausgewählten Benchmarks insgesamt 150 Treiberwerte ermitteln können, um auch wirklich bis in kleinste Detail die Treiberperformance zu erfassen, wurden neben den Standard Tests zusätzlich alle Durchläufe in 4x/8x AntiAliasing und 4x/8x Anisotropem Filter wiederholt.

Somit haben wir eine grosse Masse an Informationen über die Verhaltensweisen der 5 Detonator FX Treiber in verschiedenen Qualitätsmodi und den Auflösungen 1024x768 Pixel und 1600x1200 Pixel zusammengetragen. Als ganz besonderes Schmankerl können wir euch auch noch den neuen offiziellen Detonator FX v.45.23 bieten :) Zum Treibervergleich...

Shortnews & Reviews

Digital-Kamera Spätsommer Preview @ TweakPC.de
Gainward Ultra 1600XP Review @ Ninjalane.com (e)
Shuttle launches new XPC models bundled with Mandrake 9.1 @ DWPG.Com (e)
Keysonic Illuminated Mini Keyboard im Test @ PCDaily.de
PowerColor Radeon 9600 Pro EZ @ ATI-News.de
MR Fortron Source 300+ SL Im Test @ moddingX.de
Noiseblocker Fortron 350 Watt UltraSilent, das Tagan TG 380 Silence - 380 Watt und das Antec True Control 550 Watt im Test @ Hardwareluxx.com
GeForce FX Tricks - Ultra-Silent Mod @ Hartware.net
Zern Black Head GPU-Kühler @ ModdingTeam.de
Revoltec Fan-Adapter: Test und Ergebnisse @ Mod-Royal.de
Chieftec BX Test (BX-02B-SL-B) @ OverclockerZ.net
CineFX (NV30) Inside Informationen zu nVIDIAs GeForce FX Technologie @ 3DCenter.de
Und es werde Licht: Coolermate LED-Fan @ Hardware-Mag.de
Test des ABIT IS7-G Mainboard Review @ TweakPC.de
1GB OCZ EL PC-4000 Dual Channel Review @ legitreviews.com (e)
Tiger Electronics Aluminium Gehäuse im Review @ moddingcrew.de
Gothic II - Die Nacht des Raben @ TecCentral.de
External IrDA Interface @ Modding-Station.net

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Dienstag, 02.09.2003

Neue Version des TV Tools von H.O.T veröffentlicht

H.O.T hat wieder einmal eine neue Version ihres populären TV Tools am 26.08.2003 veröffentlicht. Das Utility wurde für nVIDIA basierende Grafikkarten geschaffen und trägt die Nummer 8.2.5. Mehrere Bugs wurden behoben, so zum Beispiel werden die Energieeinstellungen für den Monitor während des TV-Modus abgedreht und danach wieder aktiviert. Optimiert wurden auch Routinen die den TV-Modus kontrollieren, um die Stabilität und Leistung zu verbessern. Auch sind englische und deutsche Sprachdateien mit enthalten. Ein Download des 298Kb Files ist wie gewohnt in unserem Downloadbereich oder auch gleich hier unten möglich. Posted by Sonja Quelle. Driver Heaven.net

Download des Tools

Shortnews & Reviews

AquaComputer HighEnd 360 Wasserkühlungs-Set Review @ PCTweaks.de
MSI NEO-LSR 875P Canterwood Motherboard Review @ dwpg.com (e)
Mushkin PC3200 Level II Dual Pack DDR RAM Review @ extremeoverclocking.com (e)
Gehäuse Review B319tb location : Tatooine @ caseumbau.de
Digi-Cam Spätsommer Preview @ TweakPC.de
Review of the FX 5900 Ultra card from Gainward @ninjalane.com (e)
Seitenfenster für CaseTek CS-C1018 Review @Tweaker.de
Shuttle ships SB62G2 XPC with Serial ATA RAID @ dwpg.com (e)
Keysonic Illuminated Mini Keyboard im Test @ PCDaily.de

-->>Ab ins 3DChip Forum<<--

Montag, 01.09.2003

Shortnews & Reviews

Casetek 1018 im Test @ moddingtech.de
ICY DOCK BodyGuard 525 @ caseumbau.de
Gainward FX 5900 Ultra 1200 XP Golden Sample @ hardwarelabs.de
Vantec NXP 301 im Review @ moddingcrew.de
xtrem.biz Spiralschläuche @ mod-factory.de
Zalman TN 500 A Gehäuse ersten Einblicke @ caseumbau.de
Premiere: SilverStone 400 Watt Silent Netzteil im Test @ TWINSBYTE.de
Casetek CS-1018 Bigtower-Test @ Tobitech.de
Update der interaktiven XP, T-Bred und Barton Malanleitungen @ ocinside.de
Hardware-FAQ zum Offlinstöbern im PDF-Format @ Hardwareecke.de
Verax KT im Test @ Mod-Royal.de
TYAN TACHYON G9600 Pro im Test @ OCModding.de
Noiseblocker Plexi Cap im Test @ moddingcrew.de
Metallveredelung - Das Eloxieren @ casemodder.de
Metallveredelung - Das Bürsten @ casemodder.de
Neues Design @ ModdingTeam.de
LEY FEK-Pro vs. CoolerMaster Cooldrive3 @ SilentHardware.de
Mehrzwecksteuerung @ MP-World.net
Games Convention - Impressionen @ MP-World.net
AOpen AK77-400 MAX KT400a @ WinHQ.net (e)
Sharkoon Kaltlichtkathode 2in1 im Test @ ModdingX.de
Tiger Electronics - Neonlicht Plasma RGB @ pc-modz.de
Neue Version des aTuner in v. 1.5.44.4523 @ 3DCenter.de
Celeron Overclocked To 3360.95 Mhz @ computersphere.net (e)
Games Convention 2003 @ TecCentral.de
Upgradeware Adapter: Gib den Takt an! @ tec-world.net
Netzwerk über die Steckdose: dLAN @ Hardware-Mag.de
Dark Blue im Test @ Mod-Royal.de
Abit IC7-G Max 3 Mainboard @ Hardwareluxx.com
H2O Lasercut im Test @ casemodz.net

-->>Ab ins 3DChip Forum<<-

Zurück

Navigation Rechts

Werbung

Umfrage


Welchen Grafikkarten-Treiber verwendet Ihr?

1. Immer nur den neusten offiziellen.
2. Es muss immer der aktuellste sein! (auch Beta)
3. Ich ändere nur selten meine Treiberversion.
4. Treiber was ist das?

Hier geht es zur Umfrage...


Info

AMD / ATi Radeon HD5770 Midrange Grafik mit DirektX 11 zum günstigen Preis!

Reviews
NVIDIA GeForce GT 240 512MB von Gigabyte ReviewNeu!
Sapphire HD5770 Review
Gigabyte HD4890 1GB OC
Sapphire HD4890 Vapor-X 2GB OC Review
Gigabyte GTX275 GV-N275UD-896H Review
NVIDIA GeForce GTX285 Review
AMD/ATi Radeon HD 4830 (MSI R4830 T2D512-OC) Review
3DMark Vantage Grafikkartenbenchmark
GeCube ATi Radeon HD3850 Shortreview
AMD/ATi Radeon HD3870 Review

Info

AMD/ATI Radeon HD 5750 DirectX 11 Power zum Schnäppchenpreis bei uns im Preisvergleich!

Artikel
Performance-Vergleich zum nVIDIA ForceWare Treiber Version 185.85
Großer ATi Catalyst Treibervergleich zum Catalyst 9.3
ForceWare Performance-Test 182.06 gegen v.181.20 und v.181.22
NVIDIA ForceWare Treibervergleich Version 181.20 vs. Version 181.22
ATi Treibervergleich Catalyst 8.10 vs. Catalyst 8.12
Die Entwicklungsgeschichte von DirectX
Alle Artikel hier...

Grafikkarten
Zum günstigen Preis?

Info

Treiber

3dfx Grafikkarten
ATi Grafikkarten
Matrox Grafikkarten
nVIDIA Grafikkarten
PowerVR Grafikkarten
S3 Grafikkarten
SIS Grafikkarten
Xabre Grafikkarten
XGI Grafikkarten

Chipsatztreiber für Mainboards von ATi, nVIDIA, VIA usw...

Info
Fuß-Info


3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin mit News, Informationen, Reviews, Treibern, Tweaks,
Grafikkartentools, Overclocking und jeder Menge nützlicher Downloads für Grafikkarten...

3DChip v.2.7 Unsere Webseiten sind mit einer Auflösung von 1024x768 Pixel mittlere Schriftart
am besten lesbar, getestet wurde mit Internet Explorer 6.0 Netcape 7.0, Mozilla 1.7

3DChip ist unter folgenden Domains erreichbar 3dchip.de, 3dchip.com,3dchip.eu , 3dchip.net, 3dchip.org,
Das Forum erreicht ihr unter
3dchip.com

3DChip - Das Grafikkarten Onlinemagazin Copyright 2001-2011